Home / Forum / Mein Baby / OT:für alle, die grad Lust haben auf eine lange, merkwürdige "Liebes-"story

OT:für alle, die grad Lust haben auf eine lange, merkwürdige "Liebes-"story

11. Mai 2010 um 8:51

Es ist eine lange, eigenartige, wie ich finde, filmreif verrückte "kranke" Geschichte
Aber es wird jetzt etwas länger- holt Euch nen Kaffee oder ein Glas Wein und laßt es mal wirken

Es fing an im Sommer 2005. Wir waren auf einer Feier bei Freunden. Mit meinem damaligen Freund kriselte es gewaltig. Ich versuchte ihm aus dem Weg zu gehen was auf der Party schlecht gelang- so verzog ich mich in ein Nebenzimmer- dort stand ER. Ich fand ihn symphatisch, mehr nicht- er hatte ein baby, sein baby auf dem Arm- was mir ein wenig fremd vorkam, da ich, noch jung ( er zwar gleichaltrig), ich war einfach in einer völligen Party-Anfangsphase und Familie, Kinder kam mir unendlich weit weg vor Wir unterhielten uns nur kurz. Es war absolut harmlos. Dennoch fragte ich ein paar Tage später wer denn der "junge Mann" mit dem baby gewesen war- sie sagte, dass sie mit ihm zusammen Ihre Ausbildung in Freiburg ( dort haben wir zu dem Zeitpunkt gelebt) macht und dass er mit einem Mädchen zusammen sei, die Mutter des Kindes, die wegen der gewünschten Schwangerschaft ihre Ausbildung abgebrochen hat. ( muß dazu sagen, dass es eine Weiterbildung ist, also die Leute alle anfang 20 ihre Erstausbildung bereits in der Tasche haben!)
Ich fand ihn schon recht niedlich aber eher "nett"
So, dass wars erstmal. In den folgenden Monaten war ich dann erstmal mit der Trennung und der darauffolgenden Verarbeitung der Beziehung zu meinem Ex beschäftigt..

Frühling 2006.
Ich war bei eben den gleichen Freunden auf einer Party, es wurde unglaublich viel gefeiert- ich war ganz schön betrunken Baggerte mich eben DER Typ an! Ich hab es garnicht richtig mitbekommen- konnte mich auch erst viel, viel später wieder daran erinnern. Er war gerade frisch von der Mutter seines Kindes getrennt und flirtete mit allem was nicht bei drei auf den Bäumen war Ich habe ihn wohl ziemlich arrogant abgefertigt und woanders Spaß gehabt.
Einige Wochen später also fast ein Jahr nach dem ersten Zusammentreffen waren wir wieder auf dem gleichen Geburtstag. Ich ging das erste mal als zufriedener Single ohne Begleitung zu einem Geb. Als er reinkam fand ich ihn süß! Er kam mir bekannt vor, es mußte mich aber erst eine Freundin darauf aufmerksam machen wieso. Als ich ihn locker, unverbindlich ansprach war er irgendwie kühl- ich ließ nicht locker und er zeigte sich überrascht, aufgeschlossen und sprach mich auch sogleich auf die vorhergegangene Party und meine Abfertigung an- an die ich mich garnicht mehr erinnern konnte
Es war ein netter Abend, wir unterhielten uns prima, alles war schön
Als er kurz zur Toilette ging, sprachen mich meine Freundinnen an und warnten mich, er sei ein ganz schöner Frauenheld, würde wie verrückt flirten und sei "ein böser Junge"- was ich mir garnicht vorstellen konnte, so charmant, so "artig", fast die Marke "Schwiegersohn"
Er wollte mich spät zum Bus bringen, ich ging mit, wir landeten auf einer Bank im Park und es wurde bis in die Morgenstunden wild geknutscht- mehr wollte ich nicht. Er war nach meiner Trennung immerhin der erste Mann.
Die folgenden Wochen sahen wir uns oft, er war so verspielt, so süß, guckte mich immer sooo verknallt an, fiel sprichwörtlich über mich her- es ging alles so rasend schnell, ich wußte garnicht wohin. Bis zum ersten mal ließ ich mir sehr lange Zeit. Ich war die ganze Zeit die totale Bremse, er ging in die vollen wie ein junger, wilder Welpe- ich genoß das sehr..
Dannnach vllt 8Wochen kam der Zeitpunkt in dem er sich zurück zog, kühl und ablehnend wurde- mich machte das verrückt Ich stand nie dazu, war ich aber schon bis über beide Ohren verknallt. Er traf sich mit anderen Frauen, flirtete ganz offensichtlich, kokettierte vor mir mit seinen SMSen, seinen Liebes-Postkarten, die er erhielt- ich machte auf cool, sagte, ich wolle ja eh keine Beziehung..es ging immer weiter, funkelnd in den Augen fragte er mich" tut Dir das nicht weh? Stört Dich das?" ich versuchte cool zu bleiben, irgendwann drehte ich komplett durch, machte ihm eine Szene, von der ich nicht wußte, dass ich zu soetwas überhaupt in der Lage war, beleidigt ihn! Er war arrogant, sagte er hätte mir nie etwas versprochen, er war zwar verknallt aber für eine Beziehung reiche es eben nicht, da wolle er etwas anderes, er wolle mir nicht weh tuen aber er könne mir eben nicht versprechen in 3 Monaten noch dazu sein!
Ich war völlig fertig mit den Nerven- ER hatte doch so vollgas gegeben, sogar "ich liebe Dich" gesagt!
Ich brauchte wirklich lange um damit umzugehen- noch schlimmer machte ich es mir weil ich nicht dazu stand sondern mich nur aufregte.
Wir hatten einen Kontaktabbruch- die folgenden 4, 5 Monate dachte ich eigentlich nur an ihn, es war ganz schlimm- im nachhinein erzählte er mir mal, dass er ein WE nach "uns" schon mit einer anderen eine intensive, leidenschaftliche Affäire angefangen hatte, die dann auch gleich ein halbes Jahr ging weil sie so verliebt war und so um ihn kämpfte- er hatte NATÜRLICH gleichzeitig mit vielen anderen was.
Er hat mich in der Zeit teils so schlecht behandelt- wir hatten eben etwas unverbindliches, die Fronten waren geklärt und ich hab es mit mir machen lassen weil ich geblendet war, unaufrichtig zu mir selbst- auf der einen Party behandlte er mich wie Luft! Nichts kam, nur ein herablassender Blick- dann rief er mich 2 Wochen später spontan an er wolle mich sehen- er war froh, wir landeten im Bett, einen Tag später von ihm eine romantische SMS, ein Anruf, ein Wiedersehen, dann wieder nichts..es ging einige Zeit.. dann wie gesagt nicht smehr ( wegen der anderen, er war wohl genug ausgelastet) Zum Glück meldete ich mich auch nicht mehr.

Ein knappes halbes Jahr später, aus dem nichts, ich hatte mich damit abgefunden nie wieder etwas von ihm zu hören, kam eine SMS " er würde an mich denken, ob ich mich nicht mit ihm treffen wollen würde..". Ich war schockiert, reagierte aber auch nicht.

Drei Monate weiter, sah ich ihn zufällig auf einer Party. Ich war über mich überrascht, dass ich am ganzen Leib zitterte, sofort zum heulen auf Klo mußte und mir erstmal 2 Vodka bestellte. Ich hätte nie gedacht, dass ich so auf ihn reagieren würde
Ich hatte mich wieder gefangen, ging zurück, er lächelte mir zu aber ich ignorierte ihn.
Irgendwann sprach er mich mit Leichtigkeit an wieso ich ih denn sooo ignorieren würde!??? Ich zog ihn spointan raus, er war irritiert, ich sagte ihm ( natürlich angetrunken) was er mir bedeutet hatte, dass ich doch so verliebt gewesen war und dass er mir weh getan hatte- er hielt mein Gesicht so doll fest, dass es weh tat, sah mir tief in die Augen, war ernst und ruhig, sagte "das hast Du nie gesagt" und küßte mich so leidenschaftlich und liebevoll..
Er fuhr nach Hause, ich betrank mich und war schon wieder völlig emotional verwirrt
Einen Tag später meldete er sich ob wir nicht etwas machen wollten, wir gingen spazieren, es war schön- ich schlief natürlich bei ihm Zu der Zeit hatte ich aber schon etwas am laufen mit dem Bruder eben der Freundin auf deren Partys wir uns kennengelernt hatten- es war noch nicht fest, alles in der Schwebe, er studierte zu der Zeit noch in einer anderen Stadt- aber ER wußte davon, zeigte sich sehr eifersüchtig, sagte er wolle zwar für sich völlige Freiheit aber es gefiele ihm nicht, dass ich die auch haben sollte! Ich dachte, ich hätte die Oberhand Wir trafen uns noch ein paar male- bis an den Abend, an dem er sagte, es sei eigentlich gut und richtig, dass ich mich auch mit anderen treffe, das wolle er sogar, schließlich habe er mich sehr gern und wolle auch dass ich jemanden finde, der mir geben könne was ich brauche EIch war entsetzt, fuhr nach Haus. Er ließ mich.
Ein paar Tage später kam von ihm die Frage ob ich nicht abends auf ne Flasche Wein zu ihm kommen wolle Ich schrieb ihm einen Bitterbösen Brief, SOETWAS wolle ich eben nicht, er soll das endlich akzeptieren, ich bin kein Mensch für eine Sex-Beziehung, er soll mich endlich in Ruhe lassen und sich nie wieder melden! Er antwortete nur "das akzeptiere er."
Ende. Aus.

Mit "dem anderen" entstand eine Beziehung. Eine schöne.
Ein gutes dreiviertel Jahr später war ich nach langer Zeit mal wieder mit meinen Mädels abends aus- mein Freund hat gerade einen längeren Urlaub mit seinen Kumpels gemacht. Da, auf einer Party stand ER miteinmal vor mir, setzte sich ohne etwas zu sagen neben mir und nahm meine Hand. Ich dachte, ich guck nicht recht Er war sehr betrunken, ich aber auch ein wenig Ich war echt erstaunt, zog die Augenbrauen hoch und guckte ihn verwundert an. Er sagte nur "schön, Dich wieder zusehen!" Ich mußte lachen, er lachte mit
Wir unterhielten uns- es war überraschend freundlich, einfach nett. Ich fragte ihn, warum wir es nie hingekommen hätten "einfach nur befreundet zusein", das wäre doch das beste und eigentlich würde ich mich darüber auch freuen. Er sagte etwas schroff, dass er" eben kein Interresse an einer Freundschaft mit mir hätte!" Das haute mich schon wieder um Enttäuscht und..nunja, genervt? ging ich auf die Toilette, wusch mir die Hände. Miteinmal g die Toilettentür hinter mir auf, ER schob sich hinein, schloß sie hinter sich, ich konnte garnicht so schnell reagieren, da nahm er mich, zog mich an sich und wollte mich küüsen. Ich schob ihn weg, fragte ihn was das solle, er wüßte doch von meinem Freund und ging raus an den Thresen etwas zu trinken holen. Wie ein geprügelter Hund trotteter er hinter mir her, setzte sich hin und fing an zu heulen! Er weinte, er sah furchtbar aus. Ich fragte was los sei, wollte ihn trösten, ihn in den Arm nehmen- er war wie Eis in meinem Arm, er schob meine Arme weg und rannte raus.
Einige Minuten später kam ein Anruf von ihm, ob ich ihn doch noch sehen wollte, er müßte da was erklären- wir trafen uns, gingen spazieren, es war schon spät in der Nacht. Ich fragte ob es an seiner Ex, der Mutter seines Kindes läge. Er sagte, dass er sie wirklich noch lange geliebt hätte und auf ein happy-end gehofft hatte aber dass es nicht werden wird. Ich fragte weiter, er sagt aber eigentlich nicht. ich fühlte mich ihm so nah, es war als wäre die Zeit stehen geblieben. das ich im Anschluß mit zu ihm ging und wir miteinander schliefen, fühltesich an wie das normalste der Welt.
Als er mich einen Tag später anrief und mich sehen wollte, bat ich um einen Treffpunkt "draußen". Ich wollte wirklich mit ihm reden, DAS mußte aufhören. Ich wollte auch meine Beziehung behalten.
Er war wieder so süß wie früher, gab sich unglaubliche Mühe, flirtete, ich konnte einfach nicht wiederstehen.. ..wir Ihr Euch vorstelllen könnt, ging ich mit zu ihm, ich hatte in schlechtes Gewissen meinem Freund gegenüber, ja. Aber ich hatte auch das Gefühl ES abschließend zutun. Ein letztes mal. Einmal noch. Ein Abschiedsmal. Und ja, was soll ich sagen so war es auch, es war sehr zärtlich, es war traumhaft schön.
Einen Tag später schrieb er, dass er seiner Ex, zu der er natürlich noch sehr viel und guten Kontakt hat- schon allein wegen des gemeinsamen Kindes, erzählt hat, dass er mich wieder getreoffen habe und sie dementsprechen unerfreut war- sie war damals nach deren Trennung noch sehr verliebt in ihn gewesen und kannte mich durch den gemeinsamen Freundeskreis auch, war sehr eifersüchtig. er schrieb weiter, dass er sehr froh war, dass wir uns wieder getroffen hatten und "das es EIGENTLICH alles sehr schön sei..aber.." natürlich ist man da neugierig und fragt was das ABER sei!? Seine Antwort"..ich vermiss Dich schon ein wenig.."
Und schon wieder war ich emotional mitten drin Wieder hatte er mich- ich saß zu Hause und zerbrach mir schon wieder den Kopf über diesen Typen Das mußte doch mal aufhören! 2 Jahre ging das da schon! Und ich hatte mit meinem Freund doch endlich die Möglichkeit wirklich die Beziehung zu führen, die ich wirklich wollte!
Er schrieb mir ob ich nicht vorbei kommen wollte? Ich schrieb, dass ich es 1000mal gesagt hätte, SOETWAS will ich nicht!! Ich will eine Beziehung, ich habe einen Freund und für dass was er da will, stehe ich nicht zur Verfügung!!! Er schrieb" ach Du...tu mir den Gefallen und meld Dich nicht mehr. Ich lösch jetzt Deine Nummer."
Ich hätte nicht s mehr schreiben sollen, ich weiß.. Ich setzte trotzdem noch hinterher, dass ich ihn einfach nicht vertstehen kann, in nichts! Und dass ich jetzt seine Nummer lösche!
Das wars. Nicht mehr gesehen.

Bei myspace hab ich blöderweise die Übersicht- also, kann sehen was es neues in seinem Leben gibt. Was ich aber wirklich, wirklich sehr, sehr selten tue Er könnte das im Gegenzug bis aufs Profilfoto nicht, das lassen meine Einstellungen nicht zu Obwohl ich auch nicht glaube, dass er das tuen will- dafür hat er wahrscheinlich genug Frauen im jetzigen Lben und auss der Vergangenheit- die wird er alle garnicht schaffen
Auf dieser Plattform im Internet habe ich aber auch vor kurzem gesehen, dass er wieder Kontakt aufgenommen hat zu dieser Freunden mit der er die Ausbildung gemacht hat. Die aber eben auch meine Freundin ist und die Schwester meines Freundes und da wir jetzt auch ein gemeinsames baby haben die Tante
Ich habe mich schon gefragt, wann was von ihm kommen wird und habe als Profilfoto das Bild meiner Tochter eingegeben Es kam die Nachricht"süß ihr zwei. Herzlichen Glückwünsch!" Ich schrieb ein "Danke" mit smily zurück.
Das wars.

Na, habt Ihr bis zum Ende durch gehalten?
Was haltet Ihr von diesem "Roman"? Hat er chancen verfilmt zuwerden??

Bin schon gespannt ob jemand von Euch was zu schreiben weiß, bzw WAS?
Falls Ihr Euch fragt warum ich mich immernoch so damit beschäftige: das tue ich garnicht! Es waren die jüngsten Geschehnisse, die mich dazu brachten das vllt mal wirklich aufzuschreiben- einfach so, für mich..dass ich das ins Forum stellte, tat ich weil es mich interessieren würde wie unbeteiligte, objektive Menschen diese Geschichte zusammenfassen würden!?
Wenn ich ihn sah/seh, weiß ich eben manchmal nicht ob ich höflich grüßen oder ihn komplett ignorieren soll- da ich mir noch immer nicht sicher bin ob ich die ganze Zeit nur benutzt wurde und ihn eigentlich null interessiere oder ob er doch mehr empfunden hat als ich es durchschauen konnte, dann würde ich ihn zu unrecht teils so "schlecht machen"..

Im übrigen: für MICH ist es letztendlich ja doch ein happy-end, eben nur mit einem anderen

Seid lieb gegrüß

Mehr lesen

11. Mai 2010 um 12:35

Schieb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook