Home / Forum / Mein Baby / OT: Für eure Kinder Investiert

OT: Für eure Kinder Investiert

3. September 2013 um 22:54

Hallöchen

Wie habt ihr in die Zukunft euer Kinder Investiert?

Meine Maus hat zwar relativ viele Sparbücher aber es muss ja noch mehr gespart werden damit sie gut in die Zukunft starten können...

Was habt ihr gemacht? Vielleicht hole ich mir Anregungen

Lg Keksmonster

Mehr lesen

3. September 2013 um 23:47


Welche Zukunft genau benötigt denn gleich viele Sparbücher?

Meine Tochter hat momentan das meines Mannes, weils diesen Zinssatz so nicht mehr gibt. Dort kommt erstmal alles Geschenkte drauf, das sind keine Unsummen, aber Kleinvieh macht ja auch Mist.
Ich finde nicht, dass wirklich viel Geld nötig ist um ins EIGENE Leben zu starten.
Da ist es doch wichtiger, dass Bildung und Ausbildung gut finanziert werden.

Ich investiere vornehmlich viel Lieb und Zeit in die Zukunft meiner Tochter.
Das ist hoffentlich auch was wert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 3:04


Mit den vielen Sparbüchern meine ich das sie jeweils eins bei den Oma und Opas hat bei ihren 4 Taufpaten und bei uns...

Das haben wir alle unabhängig von einander eingerichtet und erst im nachhinein erfahren


Wir sind halt noch am überlegen ob wir noch nen Bausparvertrag machen sollen... vernünftig wäre es ja schon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 6:24


Unsere hat ein sparbuch. Davon soll sie sich später mal was leisten können. Vorzugsweise Ausbildung/Studium.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 7:25


wir haben kein Sparbuch, weil ich mich nicht noch mehr an Banken binden will.

Ich seh nicht viel Sinn im "für die Zukunft sparen" In Wirklichkeit ist man doch sowieso immer für sein Kind da ... wenn sie mal was braucht, wird sie es bekommen, alles was sie haben will und eigentlich nicht braucht, wird sie sich verdienen müssen .... so wies im Leben halt so ist. Und wenns mal eine Not gibt, bin ich da und werd ihr so gut ich kann helfen.

Ich halt nicht viel davon, einfach so Geld zu schenken und ich glaube nicht, dass man das braucht um in die Zukunft starten zu können.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 8:05

...
Also ich hab auch nichts geschenkt bekommen ...
Jedenfalls keine Unsummen!! Meine Schwester und ich haben zu unserem 18. jeweil Bankanteile bekommen. Hab damit meinen Führerschein angezahlt.
Studium musste ich aber selber bezahlen und Unterhalt hab ich auch nie bekommen.

Unser Sohn wird ein Sparbuch bekommen, das er mit 18 zur freien Verfügung haben wird. Möächte, dass er die Möglichkeit bekommt, sich damit eben was zu leisten (Auto, Führerschein)
Außerdem werden mein Mann und ich ein Extra-Sparbuch anlegen, dass für Sonderausgaben während der nächsten Jahre gedacht ist. (neues Kinderzimmer, Fahrrad, Klassenfahrten.... solche Sachen eben, die man nicht mal eben so auf der hohen Kante hat)

Ich finde, so ist alles am besten geholfen, aber das müssen alle Eltern für sich selbst entscheiden.
Finde es nur nich gut, wenn Kinder ihre Sachen gar nicht zu schätzen wissen und irgendwann so ins Erwachsenenalter gehen, als wäre alles selbstverständlich und man müsste für seinen "Luxus" nicht arbeiten...

LG
Nadine & BabyBoy 23+3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 8:24


Von den Taufpaten gab's für jedes Kind eine Spareinlage (ich meine Investmentfonds), die bis zum 18. Geburtstag laufen. Von uns gibt es je Kind eine konventionelle Spareinlage. Ich denke mit beidem sollten sie sich ein halbwegs anständiges Studium leisten können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 8:25

...
Ja an sowa habe ich auch gedacht mit dem Führerschein und auto...

Ich musste mir sogar geld leihen bei meiner mutter damit ich den bezahlen kann -.- hätten meine eltern geld für mich angelegt dann wärs nicht so weit gekommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 11:58

Ich bin...
...noch keine Mama, aber ab Januar.
Mache mir darüber aber schon Gedanken!
Würde wahrscheinlich ein Sparbuch bzw. Konto auf der Bank anlegen auf das Geld geht, was sie geschenkt bekommt. Davon aber auch mal was entnehmen, wenn größere Anschaffungen anstehen. Für sie, versteht sich.

Und dann würde ich auf jeden Fall noch in einen Fonds sparen. Ich bin selber Versicherungskauffrau und bei unserer Gesellschaft gibts nen Kinderrentenfonds. Wenn man früh anfängt reichen ja ganz kleine Beträge, der ist total felxibel und sie kann dann entscheiden was sie später mit dem Geld macht.
Ich bekam auch mit 18 nen relativ großen Batzen Geld aus so einem Fonds und das war schon ne große Hilfe, denn in dem Alter steht ja wirklich einiges an: Führerschein, evtl. erstes Auto, Ausbildung/Studium, vielleicht schon erste Wohnung...
Finde es also als Starthilfe nicht schlecht, wobei in der Zeit auch meine Eltern finanziell noch hinter mir gestanden haben, war ja da grade mal am Abi.
Ansonsten hab ich danach dafür gesorgt mir meine Wünsche selber zu finanzieren und zu erarbeiten, so wünsche ich es mir bei meinem Kind auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 12:29

Sparbuch
Unsere bekommen jeweils ein Sparbuch für uns und für die Großeltern.
Ansonsten gibt es wie schon erwähnt die Möglichkeit einen Bausparvertrag abzuschließen, oder auch eine Ausbildungsversicherung, in die monatlich jeweils ein bestimmter Betrag eingezahlt und verzinst wird.

Sobald es bei uns finanziell wieder besser läuft werden wir da ggf auch weiter schauen, dass wir mehrere Optionen haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook