Home / Forum / Mein Baby / OT: Geld oder Haus

OT: Geld oder Haus

11. März um 23:13

Aus gegeben Anlass, was wäre euch wichtiger?

Wir haben 2 Kinder, Durchschnittseinkommen und leben in einem sehr teuren Fleckchen. Nun werden wir unsere (sehr große teure) Wohnung in einer noblen Gegend verkaufen. Die Frage ist nun, kaufen wir uns dafür ein schönes kleines Haus mit Garten etwas auserhalb (müsste innen neu gemacht werden - das Geld würde dafür gerade reichen) oder kaufen wir eine Wohnung ohne Garten etc und haben dafür Geld auf der Seite (wir reden wohl so über ca 200 000 Euro)

was würdet ihr tun?

danke schonmal

Mehr lesen

11. März um 23:40

Ich finde beides nicht so dolle... "Gerade so" ist bei einem Hauskauf ziemlich gefährlich, aber das Geld auf der hohen Kante liegen lassen bringt auch nicht viel. Die jetzige Wohnung erstmal behalten geht nicht? 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März um 23:48
In Antwort auf habanera80

Ich finde beides nicht so dolle... "Gerade so" ist bei einem Hauskauf ziemlich gefährlich, aber das Geld auf der hohen Kante liegen lassen bringt auch nicht viel. Die jetzige Wohnung erstmal behalten geht nicht? 

Aber am Ende kann man das hier nicht abschließend beurteilen, das müsst ihr wissen, was ihr zukünftig wollt und könnt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März um 7:03
In Antwort auf einhornaufraedern123

Aus gegeben Anlass, was wäre euch wichtiger?

Wir haben 2 Kinder, Durchschnittseinkommen und leben in einem sehr teuren Fleckchen. Nun werden wir unsere (sehr große teure) Wohnung in einer noblen Gegend verkaufen. Die Frage ist nun, kaufen wir uns dafür ein schönes kleines Haus mit Garten etwas auserhalb (müsste innen neu gemacht werden - das Geld würde dafür gerade reichen) oder kaufen wir eine Wohnung ohne Garten etc und haben dafür Geld auf der Seite (wir reden wohl so über ca 200 000 Euro)

was würdet ihr tun?

danke schonmal

Wie alt sind eure Kinder? Habt ihr Pläne hinsichtlich Altersvorsorge/Erbe? Klingt vielleicht blöd, aber durch Erfahrung ist gerade letzteres für mich zum Kriterium geworden... Wir haben Haus mit Garten, nutzen den aber kaum. Ich habe mich in unserer Großstadtwohnung viel wohler gefühlt. Mit kleinen Kindern ist ein Garten ganz nett, meine sind inzwischen knapp 11 und 7, da ist der kaum noch interessant und ich habe auch wenig Spaß an Gartenarbeit. Sowas sieht aber ja jeder anders. Für mich würde die Entscheidung ganz klar bei Wohnung + Geld liegen, welches ich dann nutzen würde, um vieeeeel zu reisen. Alternativ Wohnung plus zweite Wohnung als Kapitalanlage, dann kommt jeden Monat ein bißchen was zurück. Aber Vermieten muss man eben auch wollen, das ist schon manchmal nervig. 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März um 9:05

Unsere Kinder sind noch ganz klein und wir wollen hier aus persönlichen Gründen unbedingt raus.

Egal wie die Entscheidung ausfällt, unser Plan ist, wenn die Kinder aus dem Haus sind, das Haus/die Wohnung zu verkaufen und uns etwas kleineres zu nehmen, von dem Restgeld dann „gut zu leben“.

Diese Entscheidung ist so schwer...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März um 9:28

Grundsätzlich würd ich aus den gleichen Gründen wie katasteophe zu Variante No 2 tendieren. Neue Wohnung mit Garten und weniger Restersparbis geht nicht? Ich bin kein Hausfan, hab mich damit, der Gegend und der verbundenen Arbeit nie wohlgefühlt, wir haben unseres wieder verkauft um auch einfach flexibler zu sein (gerade beruflich). Jetzt haben wir eine schöne große Altbauwohnung mit Garten und Balkon, darin fühlen wir uns einfach viel besser und auch infrastrukturell kommt uns die Lage in der Stadt mehr entgegen.

Zu was tendierst du eher? Seid ihr eher die Haustypen, mögt ihr das Leben außerhalb mehr? Oder bist du lieber in der Stadt und hast alles nah bei dir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März um 12:39
In Antwort auf einhornaufraedern123

Unsere Kinder sind noch ganz klein und wir wollen hier aus persönlichen Gründen unbedingt raus.

Egal wie die Entscheidung ausfällt, unser Plan ist, wenn die Kinder aus dem Haus sind, das Haus/die Wohnung zu verkaufen und uns etwas kleineres zu nehmen, von dem Restgeld dann „gut zu leben“.

Diese Entscheidung ist so schwer...

Ist euch ein Garten denn wichtig? Habt ihr Lust auf die Pflege? Wohnt ihr jetzt in ner Großstadt? Wie sieht das Umfeld aus? Wir waren in der Großstadt bis die Kinder 9 und 5 waren, uns hat ein Garten nie gefehlt. Das Leben spielte sich nachmittags eh auf dem Spielplatz ab. Da hatte keiner aus unserem Umfeld ne Gartenwohnung, wäre in der Lage auch unbezahlbar gewesen. Und habt ihr, "Pläne" für das übrige Geld, wenn ihr die Wohnung nehmt? Also wollt ihr Reisen, es anlegen oder irgendwas besonderes damit machen? Denn ohne Plan auf dem Konto lassen führt - meiner Erfahrung nach - meistens dazu, dass es langsam aber sicher weniger wird, weil man ja genug hat. Nur sind das meist dann so unnötige Ausgaben, über die man sich im Endeffekt nur ärgert. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März um 19:38

Ich finde beide Varianten nicht so prickelnd. Und ich kenne beide (von uns und von Freunden). Im Erdgeschoss und mit Garten ist einfach Gold wert mit Kindern. Ich finde aber nicht, dass es deswegen gleich ein Haus sein muss.

Evtl. sucht ihr weiter, bis ihr etwas findet, das euren Vorstellungen und euren finanziellen Möglichkeiten entspricht? Wohnung im Erdgeschoss z. B.?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März um 21:14
In Antwort auf einhornaufraedern123

Aus gegeben Anlass, was wäre euch wichtiger?

Wir haben 2 Kinder, Durchschnittseinkommen und leben in einem sehr teuren Fleckchen. Nun werden wir unsere (sehr große teure) Wohnung in einer noblen Gegend verkaufen. Die Frage ist nun, kaufen wir uns dafür ein schönes kleines Haus mit Garten etwas auserhalb (müsste innen neu gemacht werden - das Geld würde dafür gerade reichen) oder kaufen wir eine Wohnung ohne Garten etc und haben dafür Geld auf der Seite (wir reden wohl so über ca 200 000 Euro)

was würdet ihr tun?

danke schonmal

Ich würde immer zum eigenen Haus mit Garten tendieren. Aber das ist Typsache. Ich habe nie in einer Stadt in einer Wohnung gelebt, von daher für mich Landei unvorstellbar. Solltet ihr euch für die Wohnung entscheiden, investiert das übrige Geld, sonst ist es schnell futsch. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März um 23:00
In Antwort auf kathastrophex

Wie alt sind eure Kinder? Habt ihr Pläne hinsichtlich Altersvorsorge/Erbe? Klingt vielleicht blöd, aber durch Erfahrung ist gerade letzteres für mich zum Kriterium geworden... Wir haben Haus mit Garten, nutzen den aber kaum. Ich habe mich in unserer Großstadtwohnung viel wohler gefühlt. Mit kleinen Kindern ist ein Garten ganz nett, meine sind inzwischen knapp 11 und 7, da ist der kaum noch interessant und ich habe auch wenig Spaß an Gartenarbeit. Sowas sieht aber ja jeder anders. Für mich würde die Entscheidung ganz klar bei Wohnung + Geld liegen, welches ich dann nutzen würde, um vieeeeel zu reisen. Alternativ Wohnung plus zweite Wohnung als Kapitalanlage, dann kommt jeden Monat ein bißchen was zurück. Aber Vermieten muss man eben auch wollen, das ist schon manchmal nervig. 

So sind die leute verschieden.garten ist ein must have für mich.
meine kinder genossen unseren riesigen garten noch als teenies

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März um 23:02

Ich würde nie in der stadt wohnen wollen.brauche natur und ruhe

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 7:24
In Antwort auf einhornaufraedern123

Aus gegeben Anlass, was wäre euch wichtiger?

Wir haben 2 Kinder, Durchschnittseinkommen und leben in einem sehr teuren Fleckchen. Nun werden wir unsere (sehr große teure) Wohnung in einer noblen Gegend verkaufen. Die Frage ist nun, kaufen wir uns dafür ein schönes kleines Haus mit Garten etwas auserhalb (müsste innen neu gemacht werden - das Geld würde dafür gerade reichen) oder kaufen wir eine Wohnung ohne Garten etc und haben dafür Geld auf der Seite (wir reden wohl so über ca 200 000 Euro)

was würdet ihr tun?

danke schonmal

auf jeden Fall Variante2.

Haus kaufen auf Kante geschnitten und dann noch renovieren.... nee.

Dann lieber Wohnung 200 000 ueber haben und evt zusaetzlich fuer einen Schrebergarten anmelden

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 9:04

Haus schön und gut, aber "reicht gerade so" wäre mir zu unsicher, vor allem weil kan am Ende immer mehr ausgeben muss als geplant und das wäre mir um mein finanzielles Polster zu schade. der Garten könnte noch so groß sein, das könnt ich gar nicht genießen. Also wenn es nur die beiden Optionen gibt, dann Variante 2.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März um 10:57
In Antwort auf monbisous

Haus schön und gut, aber "reicht gerade so" wäre mir zu unsicher, vor allem weil kan am Ende immer mehr ausgeben muss als geplant und das wäre mir um mein finanzielles Polster zu schade. der Garten könnte noch so groß sein, das könnt ich gar nicht genießen. Also wenn es nur die beiden Optionen gibt, dann Variante 2.

Naja, selbst wenn sie noch nen kleinen Kredit dazu aufnehmen müssten, wäre das ja auch kein Weltuntergang, wenn man unbedingt ein Haus möchte. Die Entscheidung würde ich weniger vom Geld abhängig machen, als davon wie man leben möchte. Wer „empfindlich“ ist und schnell mal von den Nachbarn genervt, gerne in Haus und Garten werkelt oder viel Platz braucht, der wird in einer Wohnung vermutlich nicht glücklich. Und wenn dem so ist, macht es sicher Sinn das Geld ins Haus zu stecken und, falls nötig, noch etwas Geld aufzunehmen, damit es so wird wie man möchte.

Die Frage hängt eben sehr von den eigenen Prioritäten ab. Für mich persönlich wäre die Option Stadtwohnung und Geld vorteilhafter, wobei ich mit 200000 dann wohl eh erstmal die nächsten 10 Jahre auf Weltreise wäre 🤩

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April um 18:47
In Antwort auf einhornaufraedern123

Aus gegeben Anlass, was wäre euch wichtiger?

Wir haben 2 Kinder, Durchschnittseinkommen und leben in einem sehr teuren Fleckchen. Nun werden wir unsere (sehr große teure) Wohnung in einer noblen Gegend verkaufen. Die Frage ist nun, kaufen wir uns dafür ein schönes kleines Haus mit Garten etwas auserhalb (müsste innen neu gemacht werden - das Geld würde dafür gerade reichen) oder kaufen wir eine Wohnung ohne Garten etc und haben dafür Geld auf der Seite (wir reden wohl so über ca 200 000 Euro)

was würdet ihr tun?

danke schonmal

Geld

Ich bin nicht der Typ, der lange an einem Ort verweilen kann und sich auch nicht sehr lange an einem Ort wohl fühlt. Mein Mann kam auch schon mit der Hausidee - hab ich direkt abgeschmettert. Das wäre mir nur ein Klotz am Bein und man muss sich auch um jeden erdenklichen Scheiß selbst kümmern.
Nee danke, dann würde ich mir lieber eine günstigere Wohnung suchen und das Geld sparen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April um 10:52

Naja, viel machst du in deinem Garten sowieso nicht 😁

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April um 19:03

Respekt, dass du dennoch hier den ganzen Tag rumhängen kannst, trotz Arbeit, Mann, Haus und Garten. Machst du überhaupt was oder liegst du nur faul auf der Couch und postest hier?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April um 19:54

Wir haben auch ne geräumige Wohnung mit Garten ... und Terasse ... Garage ... Balkon ... Pool ... Und wenn wir die Schnauze voll haben, können wir gehen wann wir wollen.
Und wenn man nen Job, Kinder, Hobbys und wenig Zeit hat dann hat man eben keine Lust auf den ganzen anderen Kram.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club