Home / Forum / Mein Baby / Ot: geldbetrug!

Ot: geldbetrug!

2. Dezember 2014 um 18:00

Hallo ihr lieben!
Ich bin so sauer! Hier mal eine kurze Zusammenfassung:
Es geht um meinen Bruder. Er hat sich in den Kleinanzeigen ein Handy für 300 euro gekauft. Er hat sich das geld mühsam zusammengespart (hat 3 jobs und eine kleine familie).
Das geld hat er überwiesen. Jedoch hat er das handy nicht bekommen! Daraifhin ging er zur polizei die aber wegen geringfügigkeit nichts machen. Sie sagten ihm dass sie erst ab einem wert von 1500 euro einschreiten. Sie forderten den Betrüger jedoch schriftlich auf das geld zurück zu überweisen. Das tat er natürlich nicht. Dann setzten sie sich mit der Bank in Verbindung. Diese forderten den Betrüger ebenfalls auf das Geld zurück zu zahlen.
Wir haben telefonnummer, adresse und in Facebook ist er auch! Ich habe ihn auch bereits in whats app angeschrieben aber er reagiert nicht!
In meiner Wut wollte ich ihm schon einen Text in Facebook schicken den seine Freunde dann auch sehen können.
Ich bin so sauer! Zumal er wirklich auf alles sparen muss! Und sein sohn feiert nach weihnachten seinen ersten Geburtstag! Das geld ist knapp!
Hat jemand eine ahnung was man noch tun könnte? Wie würdet ihr reagieren? Ich bin zu wütend um das ganze objektiv zu betrachten!
Einen anwalt kann mein bruder sich nicht leisten.

Lg und danke schonmal!

Mehr lesen

2. Dezember 2014 um 18:07

Danke!
Angezeigt ist er schon! Bringt aber nix sagt die polizei!

Was ist ein mahnbescheid?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 18:11

Also
Facebook werde ich in Angriff nehmen! Ich werde ihn nicht beleidigen oder drohen. Aber wenn ich sehe dass er stolz seine neuen Tattoos postet krieg ich nen Hals! Ich bin auch echt verwundert dass einfach nicht geholfen wird! Trotz aller Daten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 18:25

Hier mal meun text in whats app...
Hallo! Vorneweg: sie können mich gern blocken aber es ändert nix an der Tatsache!
Sie fühlen sich offensichtlich gut damit einem Familienvater dessen sohn bald seinen ersten Geburtstag feiert und Weihnachten vor der Tür steht zu bescheißen!- ok!
Dennoch will ich sie darauf aufmerksam machen dass ich (durch Kontakte) auf ihre Person aufmerksam machen werde! Ich wünsche ihnen weiterhin ein reines gewissen! Bis bald!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 18:30

Sei vorsichtig
mit dem, was ihr macht. nicht, dass euch am ende rufmord vorgeworfen wird.

ganz ehrlich, ich würde mich an die presse wenden und das öffentlich machen. auch die tatsache, dass die polizei nichts unternimmt, würde ich total breit treten. hallo?! wenn mein handy geklaut wird, dann tun die polizisten doch auch was.
dabei würde ich aber das foto des beschuldigten bestimmt nicht reinsetzen

mach nen aufstand bei FB. ruf die leute auf, an dessen pinnwand was zu schreiben oder so. egal was, medien haben macht und können den kleinkriegen.

und auf nen anwalt würde ich auf gar keinen fall verzichten. wenn sich dein bruder keinen leisten kann, soll er beim gericht ne freistellung oder so beantragen. leider vergesse ich immer, wie das dad heißt. jedenfalls, wenn er sich keinen leisten kann, übernimmt der staat die kosten für den anwalt. dabei muss man nur seine finanzen offenlegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 18:40

Wer...
Den namen wissen möchte kann ihn gern mit link haben!! Nichts lieber als das! Je mehr desto besser!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 18:51

Oh mann!!!
Es muss doch möglich sein einen betrüger mot der vorlage der daten dingfest zu machen... Grrrr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 18:56
In Antwort auf schnuckee25

Oh mann!!!
Es muss doch möglich sein einen betrüger mot der vorlage der daten dingfest zu machen... Grrrr

Ja!
Über den ganz normalen Rechtsweg.
Strafrechtlich wie auch zivilrechtlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 19:00

Da...
Die polizei nix macht bleibt also nur der weg über den anwalt? Der betrüger trägt ja im fall eines erfolges unserer seite die kosten oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 20:28
In Antwort auf schnuckee25

Da...
Die polizei nix macht bleibt also nur der weg über den anwalt? Der betrüger trägt ja im fall eines erfolges unserer seite die kosten oder?


Bitte nicht falsch verstehen, aber ich kann mir, ehrlich gesagt, nicht vorstellen, dass die Polizei so gehandelt hat, wie Du es hier schreibst.

Das geht gar nicht. Die Beamten würden massig Ärger bekommen, weil sie gleich gegen mehrere Dienstpflichten verstoßen hätten.

Zum einen - Betrug, und der steht hier im Raum, ist - jenseits der Geringwertigkeitsgrenze - ein sog. Offizialdelikt. D.h. die Polizei muss auf eine Anzeige hin ein Ermittlungsverfahren einleiten; sie darf das weder ablehnen noch untätig bleiben.
Die Geringwertigkeitsgrenze liegt aktuell irgendwo zwischen 50 und 100 Euro.
Dass da wirklich irgendwer erklärt haben soll, unter einem Wert von 1500 Euro wird nichts unternommen? - Für mich nicht vorstellbar.

Zum anderen - die Polizei hat den "Betrüger" angeschrieben und aufgefordert, das Geld zurückzuzahlen? Und sich zudem mit dessen Bank in Verbindung gesetzt, die diesen dann ebenfalls aufgefordert hat, das Geld zurückzuerstatten?
Weder Polizei noch Bank steht das zu.
Die Aufforderung, Geld aus einem nicht-erfüllten Vertrag zurückzuzahlen, ist reinstes Zivilrecht - und liegt außerhalb des Kompetenzbereiches der Polizei. Dienstrechtlich dürfen die das gar nicht. Das ist so, als ob Du auf Arbeit irgendwelche Schriftsachen für Deine Nachbarin fertigst, statt Deine eigentlich nach Arbeitsvertrag zu erfüllenden Tätigkeiten zu erledigen.
Und mit der Bank in Verbindung setzen? Polizisten haben eine Verschwiegenheitsverpflichtung ; die dürfen der Bank genauere Informationen gar nicht mitteilen.

Auch die Bank - was gehen privatrechtliche Verträge und deren (Nicht)Erfüllung eine Bank an? Schreibt Deine Bank Dir einen "netten" Brief, wenn Du mal zu spät die Miete überweist oder irgendwelche anderen Verpflichtungen nicht erfüllst? Meine macht das nicht. Und ich würde ihr gewaltig aufs Dach steigen, wenn sie sich erdreisten würde, sich in meine Privatangelegenheiten einzumischen. Zumal die Bank doch gar nicht beurteilen kann, ob Dein Bruder das Geld zu Recht zurückverlangt.

Außerdem, wenn die Polizei den Verkäufer und dessen Bank angeschrieben hat, dann HAT sie doch was gemacht!?
Und das Geld würde Dein Bruder über das Strafverfahren eh nicht wieder erhalten.
Da muss er zivilrechtlich vorgehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 20:45

Hallo
bei fb gibt es so meldestellen gruppen. die versuchen da zu vermitteln. es gibt auch.extra eine fuer ebay kunden. einfach mal meldestelle fuer kaeufer und verkaeufer oder ebay suchen viel.glueck

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 21:04

Ist nicht schön
was deinem Bruder da passiert ist. Dennoch war ich sehr verwundert, dass es heutzutage doch tatsächlich noch Leute gibt, die mehrere hundert Euro vorab überweisen
Das zweite, was ich dir sagen muss und es echt schlimm finde ist, wenn das Geld schon so knapp ist und er eh gerade so den Monat übersteht, wieso um Himmels Willen muss es dann gleich ein 300 Euro Handy sein? Sowas verstehe ich echt nicht.
Auch deine Geschichte mit der Polizei und der Bank stinkt zum Himmel, das kann so im Leben nicht gewesen sein.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2014 um 21:33

Wie bitte?
Ist das jetzt echt dein ernst dass du denkst ich lüge? Das finde ich echt schade! Wieso in gottes namen sollte ich das tun? Ich bin erwachsen! Desweiteren bitte ich dich keine weitere unruhe zu stiften! Danke!

Zum ebay käuferschutz: er ist dort gemeldet! Mein bruder bekam die mitteilung dass wenn der betrüger nochmal eine anzeige schaltet die leute daruf hingewiesen werden. Auch die haben ihn angeschrieben! Da es sich aber um eine kleinanzeige handelt und es nicht über paypal lief können die nix machen.

Ich hab meinem bruder jetzt gesagt er soll doch mal beim anwalt anrufen und sich erkundigen was für kosten auf ihn zukommen werden. Ich helfe ihm dann so gut es geht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 0:51

Das geld kann er sich abschreiben
und auch das handy... recht haben und recht bekommen sind zwei 2 paar schuhe.
aus sowas lernt man... wer kauft auch schon ein gebrauchtes handy für 300 euro?? ausserdem ans gewissen wegen weihnachten und geburtstag zu appelieren hat nichts damit zu tun oder war das ein geschenk für seinen sohn? aber ganz ehrlich , wenn man kaum geld hat und nebenjobs macht, holt man sich kein teures handy...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 6:35
In Antwort auf ano100

Das geld kann er sich abschreiben
und auch das handy... recht haben und recht bekommen sind zwei 2 paar schuhe.
aus sowas lernt man... wer kauft auch schon ein gebrauchtes handy für 300 euro?? ausserdem ans gewissen wegen weihnachten und geburtstag zu appelieren hat nichts damit zu tun oder war das ein geschenk für seinen sohn? aber ganz ehrlich , wenn man kaum geld hat und nebenjobs macht, holt man sich kein teures handy...

Zum 1.Geburtstag
wird das Kind wohl noch kein Handy brauchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 6:37

Was hat das denn mit Weihnachten oder dem
1.Geburtstag zu tun? Wenn er das Handy bekommen hätte, wären die 300 ja auch weg.
Seht es als Lehre und kauft bei Ebay Kleinanzeigen ohne Paypal nichts mehr, schon garnicht für soviel Geld

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 7:32

Adresse?
habt ihr die?
Dann würde ich einen Brief per Einschreiben dorthin senden, bis zum xx.xx.xxxx eine Frist setzen, entweder das handy zu liefern oder das geld zurück. Ansonsten wirst Du rechtliche Schritte einleiten.

Die würde ich auch einleiten, indem du ein gerichtliches Mahnverfahren in gang bringst.
Dies kannst Du hier:
http://www.mahngerichte.de/onlineverfahren/online_mba.htm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 7:39

Geringfügigkeit
Eine Sache ist geringwertig im Sinne von 248a StGB, wenn ihr objektiver Wert ca. 30 Euro nicht überschreitet. Es wird aber auch ein Wert von 50,- Euro vertreten.

Die Geringwertigkeit spielt eine Rolle beim Diebstahl ( 248a StGB), beim Betrug ( 263 Abs. 4) und bei der Hehlerei ( 259 Abs. 2 StGB).

Geh nochmal zur Polizei. So wie du das geschildert hast, kann das wirklich nicht ganz sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 7:40
In Antwort auf ano100

Das geld kann er sich abschreiben
und auch das handy... recht haben und recht bekommen sind zwei 2 paar schuhe.
aus sowas lernt man... wer kauft auch schon ein gebrauchtes handy für 300 euro?? ausserdem ans gewissen wegen weihnachten und geburtstag zu appelieren hat nichts damit zu tun oder war das ein geschenk für seinen sohn? aber ganz ehrlich , wenn man kaum geld hat und nebenjobs macht, holt man sich kein teures handy...

Hallo!
Das handy war neu! Und er hat darauf gespart. Ich gebe dir aber recht! Aus sowas lernt man!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 7:42
In Antwort auf mohana_12722118

Zum 1.Geburtstag
wird das Kind wohl noch kein Handy brauchen

Hallo!
Nein er wird kein habdy zum ersten geburtstag brauchen. Es geht hier uns prinzip! Mir ist schon klar dass mittlerweile auch solche beiträge in jedem thema auftauchen. Da steh ich aber drüber denn ich möchte helfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 7:47
In Antwort auf mara_12077131

Geringfügigkeit
Eine Sache ist geringwertig im Sinne von 248a StGB, wenn ihr objektiver Wert ca. 30 Euro nicht überschreitet. Es wird aber auch ein Wert von 50,- Euro vertreten.

Die Geringwertigkeit spielt eine Rolle beim Diebstahl ( 248a StGB), beim Betrug ( 263 Abs. 4) und bei der Hehlerei ( 259 Abs. 2 StGB).

Geh nochmal zur Polizei. So wie du das geschildert hast, kann das wirklich nicht ganz sein...

Hallo!
Ok. Also ich kann nur sagen was mein bruder mir erzählt. Eine anzeige wurde gemacht und ein schreiben mit aufforderung aufgesetzt.

Aber er wird sich heute mit einem anwalt in verbindung setzen. Ich werde mich auch nochmal erkundigen was es mit den 1500 euro auf sich hat. Werde dann berichten! Kann sonst nix dazu sagen weil ich mich genug auskenne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 8:44

Hallo!
Das ist richtig! Der kommt aber von weit her ubd das handy war orginal verpackt. Ich wäte auch lieber in einen shop gegangen! Aber so ist es jetzt eben.
Er hat sich das handy gewünscht ubd hat darauf gespart. Deswegen bekommt er nicht weniger zum essen! Für mich ist es nachvollziehbar dass man sich was wünscht ubd darauf spart wenn man das geld nicht auf einmal hat! Ist völlig menschlich und keiner weiteren rede wert! Das war ein fehler es dort zu kaufen- und gut!

Ich bedanke mich aber für die hilfreichen tipps!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 8:45
In Antwort auf schnuckee25

Hallo!
Das ist richtig! Der kommt aber von weit her ubd das handy war orginal verpackt. Ich wäte auch lieber in einen shop gegangen! Aber so ist es jetzt eben.
Er hat sich das handy gewünscht ubd hat darauf gespart. Deswegen bekommt er nicht weniger zum essen! Für mich ist es nachvollziehbar dass man sich was wünscht ubd darauf spart wenn man das geld nicht auf einmal hat! Ist völlig menschlich und keiner weiteren rede wert! Das war ein fehler es dort zu kaufen- und gut!

Ich bedanke mich aber für die hilfreichen tipps!

Entschuldigt
Die schreibfehler... Ich bin auf arbeit und mein handy hat seinen eigenen kopf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 9:41
In Antwort auf schnuckee25

Wie bitte?
Ist das jetzt echt dein ernst dass du denkst ich lüge? Das finde ich echt schade! Wieso in gottes namen sollte ich das tun? Ich bin erwachsen! Desweiteren bitte ich dich keine weitere unruhe zu stiften! Danke!

Zum ebay käuferschutz: er ist dort gemeldet! Mein bruder bekam die mitteilung dass wenn der betrüger nochmal eine anzeige schaltet die leute daruf hingewiesen werden. Auch die haben ihn angeschrieben! Da es sich aber um eine kleinanzeige handelt und es nicht über paypal lief können die nix machen.

Ich hab meinem bruder jetzt gesagt er soll doch mal beim anwalt anrufen und sich erkundigen was für kosten auf ihn zukommen werden. Ich helfe ihm dann so gut es geht!

Meintest Du mit dem obigen Posting mich?
Falls ja, ich habe nicht gedacht, dass Du lügst. In der Hinsicht habe ich mir gar keine Gedanken gemacht.
Nur festgestellt, dass es nicht, wie von Dir dargestellt, abgelaufen sein kann.
Woran das liegt, ob Du Deinen Bruder in der ein oder anderen Hinsicht falsch verstanden hast, Dein Bruder vielleicht einige Aussagen der Polizei falsch verstanden hat oder was auch immer, habe ich nicht bewertet. Auch nicht gedanklich.


Zum Anwalt
Dein Bruder soll aufpassen, dass der Anwalt auf Beratungshilfebasis tätig wird. Dann muss Dein Bruder nur 15,00 Euro bezahlen, den Rest trägt die Staatskasse.
Normalerweise hätte Dein Bruder hier am besten vorab einen sog. Beratungshilfeschein beim Amtsgericht beantragt, und wäre mit diesem zum Anwalt gegangen.
Hat er jetzt wohl nicht getan; deshalb muss er unbedingt den Anwalt auf die Beratungshilfe ansprechen - sonst bleiben die Kosten im Zweifel an ihm hängen.

Beratungshilfe deckt dabei allerdings nur die Kosten für das zivilrechtliche Geschehen ab. Wenn Dein Bruder will, dass der Anwalt sich auch nochmal an die Polizei wendet - also auch im strafrechtlichen Verfahren für ihn tätig wird, müsste er für diese Kosten selbst aufkommen. Diese Kosten würde dann auch der Verkäufer/"Täter" nicht ersetzen müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 9:56

Paulekatze...
Danke für deine hilfe! Ja das hätte msn vorher wissen müssen...
Es wird wohl auf ein mahnbescheid rauslaufen. Mein chef meint er muss darauf reagieren! Wenn nicht kommt der gerichtsvollzieher und der betrüger trägt die kosten! Das werden wir jetzt in angriff nehmen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 10:24

Ok
Danke! Das werden wir machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 11:20

Ist
Doch völlig latte wo das handy her kommt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 11:42

Also
Ich weiss ja nicht ob du es kannst aber ich kann nicht vorsussehen wer mich betrügt! Es hätte beim nachbau gebaudo passieren können! Das ist kein starkes argument!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 11:48
In Antwort auf schnuckee25

Also
Ich weiss ja nicht ob du es kannst aber ich kann nicht vorsussehen wer mich betrügt! Es hätte beim nachbau gebaudo passieren können! Das ist kein starkes argument!

Nachbarn...
War gemeint

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 11:49
In Antwort auf schnuckee25

Paulekatze...
Danke für deine hilfe! Ja das hätte msn vorher wissen müssen...
Es wird wohl auf ein mahnbescheid rauslaufen. Mein chef meint er muss darauf reagieren! Wenn nicht kommt der gerichtsvollzieher und der betrüger trägt die kosten! Das werden wir jetzt in angriff nehmen!

Hm
bitte nicht allein herumexperimentieren, sondern wirklich vorab vernünftig zum Anwalt beraten lassen. Und deutlich machen, dass man das über Beratungshilfe finanzieren möchte - und Anwalt erst mal nur außergerichtlich tätig werden soll.

Einfach so Mahnverfahren - schlecht.
Mahnverfahren ist auf Geld gerichtet, ausschließlich.
Nach dem, was Du schreibst, hat Dein Bruder aber momentan noch keinen Anspruch auf Geld, sondern nur Anspruch auf Übergabe und Übereignung des Handys. Das Mahnverfahren wäre also unzulässig bzw. unbegründet.
Und wenn der Typ dann doch Widerspruch gegen den Mahnbescheid einlegt, hättet Ihr hier ein Problem - dann geht nämlich das Verfahren gegen die Wand.

Selbst wenn der Typ keinen Widerspruch einlegt - einfach Gerichtsvollzieher losschicken klingt gut - der läßt sich aber nur gegen Vorkasse losschicken. Und auch nicht mit einem bloßen Vollstreckungsbescheid (den Ihr dann dazwischen ebenfalls noch beantragen müsstet), sondern nur mittels eines sog. Zwangsvollstreckungsauftrages.
Und wichtig - der Typ wäre zwar zur Kostentragung verpflichtet, falls der aber zahlungsunfähig ist, bleibt Ihr (erst mal) auf den Kosten sitzen.

KLAR, das kann man alles auch allein machen.
Aber man sollte schon ein bisschen Plan haben, was man da tut. Deshalb vorab vom Anwalt beraten lassen.

Unter Umständen kann es hier dann nämlich, auch finanziell, günstiger sein, ein normales zivilrechtliches Klageverfahren zu betreiben, wenn man dafür - im Unterschied zum Mahnverfahren - Prozesskostenhilfe erhalten würde.

Wenn Ihr es ohne Anwalt versuchen wollt -
den Typen nochmals anschreiben. Am besten Einschreiben (mit Rückschein) und Frist setzen zur Übergabe des Handys.
Wenn er darauf nicht reagiert, nochmals anschreiben: Erklären, dass man vom KaufVertrag wegen Pflichtverletzung des Verkäufers (Pflichtverletzung liegt darin, dass Handy nicht übereignet wurde, obwohl Kaufpreis schon gezahlt wurde) ZURÜCKTRTITT. Und infolge Rücktritts nun den Vertrag rückabwickeln möchte, nun also Anspruch auf Rückerstattung des Geldes erhebt. Das Ganze wieder per Einschreiben (Rückschein), wieder Frist setzen und erst wenn die rum ist - Antrag auf Mahnbescheid.
DANN erst besteht nämlich Anspruch auf das Geld.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 12:32

Pizzbuin
Da geb ich dir recht! Der typ sieht auch (haben ihn ja in fb gefunden) sehr zwielichtig aus!


@all: ich bin euch wirklich dankbar!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 12:34
In Antwort auf paulekatze

Hm
bitte nicht allein herumexperimentieren, sondern wirklich vorab vernünftig zum Anwalt beraten lassen. Und deutlich machen, dass man das über Beratungshilfe finanzieren möchte - und Anwalt erst mal nur außergerichtlich tätig werden soll.

Einfach so Mahnverfahren - schlecht.
Mahnverfahren ist auf Geld gerichtet, ausschließlich.
Nach dem, was Du schreibst, hat Dein Bruder aber momentan noch keinen Anspruch auf Geld, sondern nur Anspruch auf Übergabe und Übereignung des Handys. Das Mahnverfahren wäre also unzulässig bzw. unbegründet.
Und wenn der Typ dann doch Widerspruch gegen den Mahnbescheid einlegt, hättet Ihr hier ein Problem - dann geht nämlich das Verfahren gegen die Wand.

Selbst wenn der Typ keinen Widerspruch einlegt - einfach Gerichtsvollzieher losschicken klingt gut - der läßt sich aber nur gegen Vorkasse losschicken. Und auch nicht mit einem bloßen Vollstreckungsbescheid (den Ihr dann dazwischen ebenfalls noch beantragen müsstet), sondern nur mittels eines sog. Zwangsvollstreckungsauftrages.
Und wichtig - der Typ wäre zwar zur Kostentragung verpflichtet, falls der aber zahlungsunfähig ist, bleibt Ihr (erst mal) auf den Kosten sitzen.

KLAR, das kann man alles auch allein machen.
Aber man sollte schon ein bisschen Plan haben, was man da tut. Deshalb vorab vom Anwalt beraten lassen.

Unter Umständen kann es hier dann nämlich, auch finanziell, günstiger sein, ein normales zivilrechtliches Klageverfahren zu betreiben, wenn man dafür - im Unterschied zum Mahnverfahren - Prozesskostenhilfe erhalten würde.

Wenn Ihr es ohne Anwalt versuchen wollt -
den Typen nochmals anschreiben. Am besten Einschreiben (mit Rückschein) und Frist setzen zur Übergabe des Handys.
Wenn er darauf nicht reagiert, nochmals anschreiben: Erklären, dass man vom KaufVertrag wegen Pflichtverletzung des Verkäufers (Pflichtverletzung liegt darin, dass Handy nicht übereignet wurde, obwohl Kaufpreis schon gezahlt wurde) ZURÜCKTRTITT. Und infolge Rücktritts nun den Vertrag rückabwickeln möchte, nun also Anspruch auf Rückerstattung des Geldes erhebt. Das Ganze wieder per Einschreiben (Rückschein), wieder Frist setzen und erst wenn die rum ist - Antrag auf Mahnbescheid.
DANN erst besteht nämlich Anspruch auf das Geld.

Ok
Ich habe deinen text jetzt weitergeleitet. Mein bruder traut sich nämlich nicht so recht weil er angst hat auf den kosten sitzen zu bleiben. Das bestärkt ihn vielleicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2014 um 19:08

Zum Amtsgericht
gehen und eine Beratungsschein beantragen. Den kriegt man gleich vor Ort. Er muss seine Einnahmen darlegen und seine Ausgaben. Kommt er unter einen gewissen Betrag, erhält er den Schein. Mit dem kann er zu einem Anwalt gehen und zahlt im schlimmsten Fall 10-15 Euro.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook