Home / Forum / Mein Baby / OT: glaubt ihr an einen wink des Schicksals?

OT: glaubt ihr an einen wink des Schicksals?

5. Mai 2014 um 22:58

ich hatte jetzt in den letzten 2 wochen 2 Situationen, wo ich mir dachte: Ist das jetzt nur Zufall oder steckt da mehr hinter?!

Situation 1: In der Nacht zu Donnerstag vor Ostern wachte ich wegen Schmerzen im Oberbauch auf.. 2mal... es waren die gleichen Schmerzen wie vor 2 Jahren, wo der Arzt Magenschleimhautentzündung diagnostizierte... Ich dachte es sei wieder das selbe, da ich mich wegen dem anstehenden Urlaub so stresste.. Allerdings gingen die schmerzen nicht wie sonst nach einem tag weg, sondern blieben das ganze wochenende... wirklich toller urlaub montag abend gings wieder heim, dienstag wurd ausgepackt, eingekauft etc pp... am mittwoch wollte ich einen arzt anrufen und einen Termin machen.. es sollte aber nicht mein üblicher Hausarzt sein, denn der übertreibt es wirklich sehr gerne mal... macht sprichwörtlich aus einer mücke einen elefanten... ich telefonierte meine liste ab... Aber entweder waren die Ärzte im Urlaub, waren nicht zu erreichen oder nicht zuständig.. Gut.. Donnerstag nachmittag ging ich dann doch zu meinem üblichen Arzt und was war... Ich hatte mehrere Gallensteine und eine entzündete Gallenblase.. Einen Tag später war ich meine Gallenblase los
Da stellt sich die Frage.. Sollte ich einfach zu keinem anderen Arzt, weil schon der Arzt vor 2 Jahren nur halbherzig untersuchte (die Ärztin im Krankenhaus sagte nach der OP, dass die Gallenblase schon länger entzündet war und ich eigentlich schon viel länger chronische Schmerzen hätte haben müssen)

Situation 2: Über Ostern waren wir bei meiner Familie auf dem Campingplatz.. Wir hatten uns dort einen Wohnwagen gemietet... Meine Eltern und meine Schwester haben einen eigenen mit festen Stellplatz dort... Mein Mann sprach schon mal ab und zu davon, dass wir uns irgendwann mal einen eigenen kaufen... Naja, mit unserem Mietwohnwagen hatten wir voll ins Klo gegriffen, aber es waren ja nur für wenige nächte, die Tage waren wir eh unterwegs... Ostermontag unterhielt ich mich so mit meiner Schwester und kamen dann auf die Idee, eigentlich eher aus Jucks, auf der Internetseite vom Campingplatz zu schauen, ob er vielleicht noch einen Wohnwagen zu verkaufen hatte.. Und tatsächlich... einen einzigen hatte er noch zum verkauf.. da wir Abends wieder heim fuhren, besorgte meine Schwester am nächsten tag den Schlüssel und schaute sich den Wagen an.. Schickte mir Bilder und der Wagen war echt top... Sie sprach mit dem Platzwart, eigentlich war der Wagen letzte Saison verkauft, aber der Käufer musste ihn kurzerhand doch wieder zurück geben.. Tja.. und nun haben wir ihn..
Da kommt halt jetzt die Frage... War es Zufall, dass wir einen so schlechten Mietwohnwagen bekamen, dass wir aus Jucks nach einem Wohnwagen schauten, der zum Verkauf stand?


Glaubt ihr an sowas wie Schicksalhafte fügung, oder ist es wenn überhaupt nur komischer Zufall?

Mehr lesen

6. Mai 2014 um 6:45

Definitiv!!
Habe ständig erlebnisse wo ich denke "das war mal wieder schicksal!"
Ich glaube fest daran dass alles aus einem guten Grund passiert. Auch traurige dinge.

Ganz liebe grüße
Kathrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 8:16

Ich glaube ans schicksal
Mit dem gedanken das das alles zufall ist möchte ich mich nicht zufrieden geben. Ich hab immer wieder monente da denke ich, das war jetzt schicksal. Aber das was mich wirklic daran glauben lässt ist in meiner kindheit passiert. Ich war ca 7 oder 8 jahre. Wenn meine mutter meine jüngste schwester aus dem kindergarten abholte haben wir meist die paar minuten im auto gewartet. Das auto stand auf der straße geparkt. Eigtl durfte man das nicht aber viele machten das weils am einfachsten war. An dem eiben tag musste wir mit rein, ich glaub das es dafür noch nicht mal einen grund gab. Als wir wieder zurück kamen war unser auto total schaden. Ein transporter ist volle wucht hinten rein gefahren. Das aito war um die hälfte kürzer... Das kann für mich einfach nicht zufall sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 8:19

Toll geschrieben
Du hast es dir warscheinlich sowieso schon gewünscht, oder?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 8:38


Das hast du schön geschrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 8:46
In Antwort auf zuckerwaffel87

Ich glaube ans schicksal
Mit dem gedanken das das alles zufall ist möchte ich mich nicht zufrieden geben. Ich hab immer wieder monente da denke ich, das war jetzt schicksal. Aber das was mich wirklic daran glauben lässt ist in meiner kindheit passiert. Ich war ca 7 oder 8 jahre. Wenn meine mutter meine jüngste schwester aus dem kindergarten abholte haben wir meist die paar minuten im auto gewartet. Das auto stand auf der straße geparkt. Eigtl durfte man das nicht aber viele machten das weils am einfachsten war. An dem eiben tag musste wir mit rein, ich glaub das es dafür noch nicht mal einen grund gab. Als wir wieder zurück kamen war unser auto total schaden. Ein transporter ist volle wucht hinten rein gefahren. Das aito war um die hälfte kürzer... Das kann für mich einfach nicht zufall sein


Ja sowas kenn ich auch... es ist, als hätte man unterbewusst irgendeine ahnung dass das jetzt so sein muss...

vor ca 12 jahren war bei uns in der schule ein trauriger fall... ein junge, eine klasse über mir, ist tödlich mit dem roller verunglückt... bevor er losfuhr, verabschiedete er sich von seiner mutter mit einem kuss und den worten "ich hab dich lieb" das hatte er so nie getan... sonst immer nur ein "ich bin dann weg"..
Es war, als hätte er seinen unfall geahnt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 8:46

Ist
es Schicksal oder Zufall, dass ich in Europa - zu Friedenszeiten - geboren wurde? Und wenn es Schicksal ist, warum mag mich es mehr, als ein Mensch der in einem Krisengebiet geboren wurde und gar keine Kraft oder Zeit hat an so etwas wie Schicksal oder Zufall zu denken/glauben.

Ich mag ja diese Vergleiche mit Menschen, denen es schlechter geht ja nicht gern, aber es ist so, dass es bei mir bei dem gesamten Gebiet "Glauben" an diesem Punkt dann immer zu haken beginnt...

Es hat in meinem Leben schicksalshafte Wendungen gegeben, die sich fügten. Aber glauben tu ich nicht wirklich daran....jedoch es ist oft ein guter Strohhalm, an dem man bzw. Mensch sich festhalten kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 8:57

Ja glaub dran
und das man dem schicksal nicht entkommen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 9:13


Ich bin eigentlich gar nicht gläubig... aber manchmal sind solche sachen doch schon echt komisch..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 9:59

Warum denn nicht?
Gleichberechtigung für alle.. wenn es sowas gibt, hat jeder sein eigenes schicksal...
was haben wir hier denn mit hungersnöte oder groß mit krieg zu schaffen??? Nichts... also wird sich um "niedere" dinge gekümmert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 10:13

Ja ^^
das war auf kavas beitrag bezogen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 10:32

Warum krass?
was habe ich denn mit dem Leid in anderen Ländern zu schaffen?? Ich habe es weder verursacht, noch kann ich es mit nem Fingerschnippen beseitigen...
Ich versteh nicht, warum man sich jetzt an dem Campingwagen so aufhängen muss... Es war lediglich ein kleines von 2 Beispielen, um anschaulicher zu machen, was ich meine....

und wie misssaleen schon sagte, warum sollte so etwas wie das schicksal den mist, den die Menschheit verzapft hat, ohne das mitwirken von den menschen einfach so beseitigen? wäre ja wirklich ganz schön einfach... der Mensch soll lernen und nicht alles in den Hintern geschoben kriegen... Und wenn überhaupt, ist das Schicksal ein Leitfaden, welches einen mal mehr, mal weniger führt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 10:40

Ne
dein Problem versteh ich wirklich nicht... Ich habe eine einfache Frage gestellt und finde es ziemlich unnötig, sich so drüber auszulassen....
von deinem lächerlichen klischeedenken mal ganz abgesehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 11:06

Wo?
wo sage ich, dass mich Kriege und Hungersnötige nichts angehen???
Das ist vielleicht deine interpretation meiner Aussage, aber das habe ich so nicht geschrieben!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 11:06


na hauptsache ihr habt jetzt euren Spaß, euch an dem Wohnwagen aufzuhängen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 15:15

Was soll denn der kack jetzt?
Kann man sich nicht einmal zusammen reissen?

Der wohnwagen hätte jetzt ja stellvertretend für alles stehen können.. Es geht um nen mordszufall, wo einem gas Glück oder etwas besonders auffallendes in den Schoß fliegt odrr die zufallskette so krass ist, dass man meint, dass es doch wie nach drehbuch läuft..

TE,
Ja, kenn ich sowas!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 16:52

Lasst es gut sein...
Wollte mal versuchen, mit einem Thema über das man viel philosophieren kann, wieder etwas mehr unterhaltung rein zu bringen, aber das funktioniert hier ja auch nicht mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 18:14
In Antwort auf 1xxmomoxx1

Lasst es gut sein...
Wollte mal versuchen, mit einem Thema über das man viel philosophieren kann, wieder etwas mehr unterhaltung rein zu bringen, aber das funktioniert hier ja auch nicht mehr

Bitte, höre nicht auf kava und bambi...
die Beiden haben selbst nicht alle Latten am Zaun und tun hier nichts außer dumm rumlabern! Ärgere dich nicht und unterhalte dich mit den Frauen die ernsthaft geantwortet haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 18:48
In Antwort auf xxmaybexx1

Bitte, höre nicht auf kava und bambi...
die Beiden haben selbst nicht alle Latten am Zaun und tun hier nichts außer dumm rumlabern! Ärgere dich nicht und unterhalte dich mit den Frauen die ernsthaft geantwortet haben

Danke
Auch an honig und ensi...

ich mags nur nicht, wenn man bei nem simplen thema so frech daher redet, sich sachen falsch zusammen reimt und falsche unterstellungen macht...
so macht das ganze keinen spaß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2014 um 19:15

Hallo
Ich trage mal was zum thema bei. Wir haben jahrelang nach unserer traumwohnung gesucht. 3 zimmer, ruhig und im Grünen, möglichst untere etage, balkon oder garten, bad mit Fenster, autostellplatz. Wir haben bestimmt 30 wohnungen angeschaut über die Jahre. Hatten ja keinen stress, nur ne miese wohnung in ner miesen lage. Aber keine der wohnungen hat mich annährend überzeugt. Habs also irgendwann aufgegeben und gedacht, irgendwann kommt unsere Wohnung, es wohnt nur noch jemand drin. und plötzlich an einem Sonntag stand sie im Internet. Hab meinen Mann für verrückt erklärt, weil er Sonntags anrufen wollte. Zum Glück, die Anzeige war keine halbe stunde alt und wir waren die ersten. Der Makler meinte später, er hatte dann 12 anrufe innerhalb einer stunde von anderen. Aber da wir gleich blind zugesagt hatten, wars fast schon unsere. De Besichtigung bestätigte meine Vermutung, die isses einfach. Sie hatte alles und sogar noch mehr als erträumt. Einfach einmal im leben etwas zur richtigen zeit gemacht... komisch, dass uns vorher nicht eine Wohnung gefallen hat oder schon weg war. Wir sollten einfach hierher ziehen. Sorry wenns euch gelangweilt hat aber ich glaube eh an Schicksal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 10:37


ich hatte gestern einen wink... oder so. eigentlich glaub ich da ja nicht dran.

jedenfalls, wir kaufen immer im selben supermarkt ein. machen da unseren großen wocheneinkauf.
die tiefkühlsachen pack ich dann immer in meine mitgebrachte kühltüte und hänge sie an den wagen.

vor ein paar wochen... wir kommen daheim an, bemerke ich, dass wir die sachen aus der kühltüte gar nicht bezahlt hatten.
da ist mir erst mal heiß und kalt geworden. mir war das echt unangenehm.
nun waren wir aber auch schon daheim... naja... hab es dann dabei belassen.

gestern, wir waren wieder da, packe die kühltüte aus und bezahl alles ganz lieb und fein und so wie es sich gehört.
war wieder so der wert wie damals (wir kaufen immer das selbe).

zuhause beim sachen ausräumen, fällt mir auf, das die tüte gar nicht dabei ist.
tja.. wir haben sie im laden an der kasse liegen gelassen.

klar, ich könnt mich in arsch beißen, andererseits denke ich, das war schicksal. jetzt sind wir quit. der laden und wir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Mai 2014 um 10:43

Definitiv
die erste Situation, die mir einfällt:

Als mein Ex und ich eine Beziehungspause hatten, war ich bei einer Freundin im Garten zur Geburtstagsfeier. An diesem Abend wollte er aufs Handy meiner Freundin anrufen, um mit mir zu sprechen (mein Handy hatte dort keinen Empfang).

Ich unterhielt mich an diesem Abend das erste Mal mit meinem heutigen Mann. Und als mein Ex hätte anrufen sollen, stellten wir fest, dass meine Freundin vergessen hatt, ihren Handyakku aufzuladen. So "platzte" mein Ex nicht dazwischen und ich konnte ungestört meinen Mann kennenlernen. Denn hätte er mitgekriegt, dass ich mit meinem Freund telefoniere, hätte er sofort die Finger von mir gelassen, das hat er mir später mal gesagt.



Ähnlich war unsere erste Begegnung. Zwei Tage, nachdem mein Ex heimlich abgehauen war, nahm mich die o.g. Freundin mit ihn ihren Garten übers WE, damit ich nicht allein bin. Und genau dort traf ich das erste Mal meinen Mann Wäre also der Kerl nicht abgehauen, hätte ich IHN nie gesehen

So hat manchmal doch alles im Leben seinen Sinn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram