Forum / Mein Baby

OT: Gold-Kupfer-Spirale - Erfahrungen?

Letzte Nachricht: 26. März 2012 um 20:42
17.01.12 um 21:27

Hi!


Frage steht ja schon oben..

Ich nehme jetzt seit über 10 Jahren die Pille, habe einen Sohn und möchte fürs erste keine Kinder mehr!

Habe schon viel über diese Art Spirale gelesen!

Wer hat sie und wie seid ihr damit zufrieden? Lohnt sie sich bzw kann man sie weiterempfehlen?


Freue mich auf eure Antworten!

Mehr lesen

17.01.12 um 21:43

Ich habe sie
seit heute

Daher kann ich noch nicht viel sagen.

Das legen der Spirale ist unangenehm habe aber auch nicht natürlich entbunden. In dem Fall soll es weniger unangenehm sein.

Die Kosten sind mega gering finde ich. Ich habe 210 gezahlt. All inc... Gerechnet auf 7 Jahre Verweildauer...
Habe zuvor mit Nuvaring verhütet. Nach der Geburt fand ich es aber wichtig zu spüren dass mein Körper weiterhin funktioniert.

LG

Gefällt mir

17.01.12 um 21:47


Hab sie seit fast einem jahr und schließe mich meiner vorrednerin absolut an

Gefällt mir

11.03.12 um 9:37

Erfahrungen Kupferspirale
Hallo,

ich habe zwei Kinder und mir vor einem Jahr die Kupferspirale legen lassen. Das Einsetzen selber war unangenehm, aber auszuhalten.
Die Kosten beliefen sich auf ca. 18 für die Spirale (T-Form, ich hatte da gar keine Wahl), zzgl. 120 fürs Einsetzen. So gesehen ist das nicht viel dafür, dass man theoretisch 5 Jahre kaum noch an Verhütung zu denken braucht.
Was mir niemand gesagt hat war, dass einiges an Folgekosten noch dazu kommt.
Z.B. berechnet mein Gyn für jede Kontrolle (1/2-jährl.) 20 und fürs Ziehen kommen 30 hinzu. (Verhütung ist Privatleistung)
Dann war es bei mir so, dass die Spirale nach einem halben Jahr verrutscht ist, die Korrektur war nochmal genauso unangenehm, wie das Einsetzen. Und Verhütungsschutz war übrigens auch nicht gegeben, erfuhr ich dann. Wenigstens ist nix passiert.
Blöd war, dass ich das Verrutschen gar nicht gemerkt habe und folglich müsste man also jeden Monat hinrennen, um die Spirale auf den richtigen Sitz überprüfen zu lassen...

Weiterhin sind die Kosten für meine Hygieneartikel drastisch in die Höhe gegangen.
Dazu muss ich sagen, dass meine Periode schon vorher relativ stark war. Sie dauerte insgesamt 8 Tage, wovon ich die ersten 2 Tage stärkere Blutungen hatte.

Nach Einsetzen der Spirale hatte ich dann auf einmal schon 5 Tage vor Beginn der Mens schwache Blutungen, dann 4 Tage starke Blutungen (also richtig stark, so mit große OBs alle 2 Stunden wechseln und ohne Sicherheitsbinde geht gar nix) und dann nochmal 4 Tage weniger stark.
Hinzu kommen in der Mitte des Zyklus 3-5 Tage Zwischenblutungen, wo aber eine Slipeinlage ausreicht.
Insgesamt gesehen gab es kaum mal eine Woche, in der ich gar nicht blute.

Ebenfalls nach einem halben Jahr durfte ich dann auf einmal nicht mehr Blut spenden, weil meine Eisenwerte zu niedrig waren. Es hat eine Weile gedauert, bis ich den heftigen Blutverlust bei meiner Periode mit dem Eisenwert in Verbindung brachte.
Trotz regelmäßiger Tabletteneinnahme habe ich es dann nicht geschafft, den Wert wieder hochzubringen.
Nach weiteren 2 Monaten litt ich unter allen Symptomen des Eisenmangels, ständige Erschöpfung, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Konzentrationsprobleme,... Du stehst morgens auf und fühlst Dich schon kaputt (bei zwei Kids für die Du da sein musst, echt blöd). Und irgendwann hatte ich auch keine Lust auf Sex mehr, weil es mir einfach zu anstrengend war.
(Auch eine Form der Verhütung... )

Hinzu kommen öfter mal (ca. 5 Tage/Monat) unangenehme Unterleibskrämpfe, die ich, da ich vorher nie welche hatte, ebenfalls auf die Spirale schiebe.

Fazit: Die Folgekosten sind doch höher, als gedacht.
Risiken z.B. durch Verrutschen, Eileiterschwangerschaft, aufsteigende Infektionen u.ä. sind auch da...
Schmerzen muss man ab können.

Alles in allem gesehen würde ich die Spirale nur Frauen empfehlen, die von Natur aus eine eher schwache Periode haben.

Ich jedenfalls mach das nicht nochmal.

Wie ich jetzt verhüte?

Da ich keine Lust auf Sex hatte, ist mein Freund fremd gegangen . Seither läuft bei mir ohne Gummi gar nix mehr.

Soviel zu MEINEN Erfahrungen. Das ist aber bei jeder Frau anders und es gibt wahrscheinlich ganz viele Frauen, bei denen die Spirale gut funktioniert.

Ich wünsche Dir alles Gute!

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

11.03.12 um 10:03


ich hab sie seit über 4 jahren und bin super zufrieden

Gefällt mir

26.03.12 um 20:42

Ja, danke
fürs Mitleid, das war jetzt gar nicht meine Intention für den Bericht .

Ich wollte einfach allen Frauen mal sagen:

Hey Ihr Lieben, überlegt Euch gut, was Ihr mit Eurem Körper anstellt, Ihr habt nämlich nur den einen.


Dass bei mir Eisenmangel mit allen o.g. Folgen auftrat, ist halt Pech. Ich bin trotzdem froh, die Erfahrung mit der Spirale gemacht zu haben und bedaure meine damalige Entscheidung nicht. Sonst würde ich mich jetzt ständig fragen, ob das was für mich wäre.
Über den Kostenfaktor hätte ich allerdings schon gerne im Vorfeld Bescheid gewusst. Ebenso über den "Rattenschwanz", der da dranhängen kann.

Gegen Eisenmangel kann man sich übrigens auch Injektionen geben lassen. Das muss halt jede für sich entscheiden.
Ob und inwieweit diese dann Folgen haben, müsste man den entsprechenden Arzt fragen.

Und was ich noch sagen wollte:
Die Spirale habe ich mir (für 30 EUR grummel.. ) ziehen lassen und hatte an dem Tag dann noch etwas Unterleibschmerzen. Seitdem aber gar nicht mehr.

Wünsche Euch alles Gute.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers