Home / Forum / Mein Baby / OT: Grundschule fremde Mutter geht immer wieder meine Tochter an

OT: Grundschule fremde Mutter geht immer wieder meine Tochter an

9. Juni 2015 um 20:43

Guten Abend,

ich habe momentan sowas von gestrichen die Nase voll Kurz um die Situation zu beschreiben.
Meine Tochter besucht die 2. Klasse einer Grundschule und hat jetzt schon ein paar Male kleinere Streitereien (die meiner Meinung nach völlig normal sind) mit einer ihrer Mitschülerinnen.

Das Problem ist, es sind 3 Mädels, meine Tochter und 2 andere Mädels die oftmals zusammen spielen.
Mit der einer versteht sie sich blendend, die andere hätte gern das meine Tochter nicht so viel mit ihrer besten Freundin spielt kurzum sie ist sehr vereinnahmend.
Ich höre auch öfters von neuen Sticheleien von meiner Tochter wie sie versucht das andere Mädchen von meiner Tochter fernzuhalten.

Kinder spielen, Kinder streiten so lange keine böswillige Absicht dahinter steckt mische ich mich da auch nicht ein.
So jetzt waren schon mehrere Vorfälle bei denen ich von meiner Tochter hören musste, die Mutter des vereinnahmenden Mädchen kam zu meiner Tochter um ihr die Leviten zu lesen.

Einer der Vorfälle war, die Mädels spielten wettrennen ihre Tochter hielt meine am Shirt und meine wehrte sich, woraufhin ihre Tochter hinfiel.
Am nächsten Tag stand die Mutter nach der Schule bei meiner Tochter und meinte zu ihr: So geht es ja nicht, ihre Tochter hätte einen blauen Fleck vom Hinfallen gehabt wegen ihr

Habe meiner Tochter dann gesagt, sie solle ihr sagen wenn so ein Vorfall war, soll sie sich doch bitte bei mir melden und nicht das Kind einfach zusammenfalten.
Heute dann der nächste Fall. Meine Tochter meinte zu diesem Kind sie will nicht mehr ihre Freundin sein, die dritte im Bunde hat sich dann meiner Tochter angeschlossen woraufhin das Mädel dann einen Heulkrampf bekommen hat, so dass die Schule ihre Mutter anrufen musste und diese auch in die Schule kam.

Natürlich hat sie meine Tochter wieder angemacht, sie hätte fast einen Unfall unterwegs auf dem Weg zur Schule gebaut, weil sie sich solche Sorgen um ihre Tochter gemacht hat Meine Tochter wollte sich bei ihr entschuldigen, doch die Mama nahm die Entschuldigung nicht an.

Jetzt habe ich absolut null Verständnis mehr dafür, dass sie immer wieder mein Kind zur Schnecke wegen solcher Nichtigkeiten macht Sie hat nämlich auch sehr wohl meine Telefonnummer, da sie Klassenelternsprecherin ist.

Morgen habe ich frei und werde definitiv meine Tochter von der Schule abholen. Ich weiß das die Mama des Mädchens auch da sein wird, da sei ihre Tochter immer noch zur Schule bringt, wartet bis es läutet und dann pünktlich zum Unterrichtsschluss wieder bereit zu sein um ihre Tochter abzuholen.

Was ich eigentlich wissen möchte, wie würdet ihr reagieren bzw. das Gespräch mit der Mutter anfangen? Ich bin mittlerweile so angepisst durch diese ganzen Vorfälle, dass ich befürchte mich nicht so richtig beherrschen zu können (Schwangerschaftshormone sei Dank
Das waren jetzt auch nur 2 Vorfälle von Vielen, das würde hier den Rahmen sprengen, diese alle zu erwähnen.
Danke wer es bis hier gelesen hat

Mehr lesen

9. Juni 2015 um 21:10

Das Problem ist
das wir umgezogen sind und ich die Liste mit ihrer Telefonnummer nicht mehr habe. Also habe ich heute eine andere Mami angerufen und sie gebeten diese Mutter anzurufen.
Sie meinte sie fragt sie ob es in Ordnung wäre wenn sie mir die Telefonnummer gibt
Ich hab auch gleich dazu gesagt, dass wenn sie es nicht möchte sie ihr doch bitte meine Nummer geben soll und sie sich dann bei mir meldet.
Das war heute Mittag gegen 13 Uhr. Seitdem hat sich keiner gemeldet.
Was bleibt mir denn da Anderes übrig?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2015 um 21:35

Ich danke euch
für eure objektiven Meinungen
Die Lehrerin ist nur über Handy erreichbar und das ist die meiste Zeit aus
Ich denke ich werde morgen wirklich das Problem mit der Lehrerin besprechen und dann sehen was sich so ergibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2015 um 21:57

Mhm...
Diese Situation finde ich wirklich schwierig... Scheinbar wacht die Mutter des Mädchens sehr gerne und genau über ihre Tochter und alles was sie umgiebt.

Zunächst mal würde ich auch die Lehrerin um ein Gespräch bitten. Vielleicht kann deine Tochter ihr morgen einen Zettel mit der Bitte sich mit dir in Verbindung zu setzen übergeben. Das noch kurz vor dem Unterricht zu klären finde ich nicht so gut. Die Lehrerin wird nicht wirklich Zeit haben sich deinen Sorgen zu widmen.

Ich würde die Lehrerin befragen, ob ihr diese Dreierkomstellation der Mädchen schon aufgefallen ist und fragen wie sie diese Beurteilt. Hat sie vielleicht schon beobachten können, wann und wie es zum Streit kam? So bekommst du auch nochmal eine neutrale Sicht.

Dann würde ich ihr berichten, was deine Tochter zu Hause erzählt hat. Hat sie vielleicht davon mitbekommen und kann sie dir eine Möglichkeit vorschlagen damit umzugehen, nachdem sich die Mutter des Mädchens wohl nicht so Recht auf ein Gespräch einlassen möchte?

Bitte sie darum nach Möglichkeit ein Auge darauf zu haben ob die Mutter deine Tochter anspricht und einzugreifen/nachzufragen, was das Problem ist.

Ich denke, ich würde auch versuchen weiter mit der Mutter in Kontakt zu treten. Allerdings würde ich mich darauf einstellen, dass sie womöglich nicht gerne deine Sicht der Dinge hören möchte oder sich auch Fehlverhalten ihres Kindes eingesteht. Letztendlich würde ich ihr sagen, dass du es nicht in Ordnung findest, wie sie deine Tochter ansprach und dass sie gerne auf dich zukommen kann, wenn sie Sorgen hat und das du gerne dann mit deiner Tochter darüber sprichst.

Oftmals nimmt man den Leuten den Wind aus den Segeln, wenn man ruhig und freundlich bestimmt mit ihnen spricht. Ich denke, dass erwartet sie nicht

Sollte sie dennoch deiner Tochter weiter vor oder nach der Schule Ansagen machen, kannst du immernoch deutlicher werden.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2015 um 22:14

Ziemlich blöde Situation.
Ich würde die Mutter direkt ansprechen und evtl. auch die Mutter des dritten Mädchens. Wenn da keine Lösung zu finden ist, würde ich die Lehrerin ansprechen. Aber bestimmte Freundlichkeit bringt dich sicher weiter als gleich "loszupöbeln" , da verschließt sie sich sicher sofort. Du kennst ja auch nur die Darstellung deiner Tochter... Ich würde ihr das so in die Richtung "Meine Tochter sagt dies und das, aber ich kann mir gar nicht vorstellen, dass DU fremde Kinder so angehst..." verklickern.
Kurz nach 21 h eine Lehrerin Zuhause anzurufen, finde ich übrigens ziemlich daneben. Die hat jetzt auch mal das Recht auf Feierabend. Genau wegen solcher Anrufe geben viele Lehrer ihre Nummer gar nicht oder nur Handynummern von meist ausgeschalteten Handys raus. Wenn man mehr besprechen möchte als "Gestern hat der Hund die Hausaufgaben gefressen", sollte man einen Gesprächstermin vereinbaren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2015 um 22:17

Also
um die Uhrzeit würde ich keine Lehrerin mehr anrufen, bzw. als Lehrer nicht mehr ans Telefon gehen. Ich denke es kann ja auch bis morgen warten und auch Lehrer haben ein Anrecht auf Feierabend

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2015 um 16:56

Nee da hab
Ich kein Verständnis für, wenn ich bei jeder Auseinandersetzung Kinder zurecht weisen würde, wäre ich jeden Tag in der Schule

Ich würde auch die Mutter in einem ganz freundlichem Ton bitten nicht meine Tochter anzusprechen sondern mich! meistens kommen bei solchen Gesprächen ganz Interessante Sachen raus! vorsusgesetzt es handelt such um eine mutter mit der man auch reden kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2015 um 20:50

Kurze Rückmeldung
War heute dort und konnte die Mutter direkt ansprechen. Habe ihr ruhig und sachlich erklärt, dass ich es nicht in Ordnung fand, dass Sie wenn es ihrer Meinung nach Handlungsbedarf gibt, sie direkt zu meiner Tochter geht.
Habe ihr auch klar gemacht, dass ich es anders herum auch so handhaben könnte, denn ich höre tagtäglich Dinge über ihr Kind von meiner Tochter.
Ich sehe da aber keinerlei Bedarf das Kind anzusprechen, denn ich bin viel mehr dafür, dass die Kinder selbst lernen sich durchzusetzen und das dann untereinander ausmachen.
In Zukunft habe ich eben darum gebeten bei Problemen direkt zu mir zu kommen und sich nicht als Erwachsene mit einem Kind anzulegen bei solchen Lapalien.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2015 um 22:09

Wurde alles sehr
heruntergespielt von ihrer Seite aus. Und ihre Tochter wäre ja so sensibel bei vielen Dingen.
Naja ich habe meinen Standpunkt klar gemacht und hoffe das nun in Zukunft mit dem Kasperletheather Schluss ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Becken-bein-gips erfahrungen ?
Von: pumpi87
neu
10. Juni 2015 um 18:43
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper