Home / Forum / Mein Baby / OT: Habt ihr eine Putzfrau?

OT: Habt ihr eine Putzfrau?

11. September 2013 um 11:09

Nachdem ich jetzt mit dem 2. Kind schwanger bin und mich Schwangerschaftsbeschwerden plagen, die ich von meiner ersten Schwangerschaft her nicht kenne, wird mir das Putzen echt zu anstrengend. Deshalb überlege ich, eine Putzfrau fürs Gröbste anzustellen.

Dazu einige Fragen:

1. Wie finde ich am besten eine?
2. Was bezahlt ihr pro Stunde?
3. Wie viele Stunden pro Woche oder Monat?
4. Wie ist das bei euch mit dem Vertrauen? Lasst ihr die alleine in der Wohnung oder bleibt ihr dabei? Ich finde beides komisch.
5. Würdet ihr sagen, es war eine gute Entscheidung oder gibt es Gründe, warum ihr keine Putzfrau mehr anstellen würdet?

Danke schonmal!

Mehr lesen

11. September 2013 um 12:22

Ich hab eine und bin zufrieden
1. Nach ein paar doofen habe ich zufällig eine gute in der Zeitung gefunden. Ist total Glückssache. Besser ist, man lässt sich eine von Freunden empfehlen.
2. 10/h
3. 3h pro Woche. Dann ist alles einmal gründlich sauber. Den Rest (durchfegen etc.) erledige ich selbst.
4. Ich lasse sie allein in der Wohnung. Sie wäre ja blöd, wenn sie was klauen würde. Außerdem habe ich bei ihr ein gutes Gefühl und Vertrauen.
5. Ich bin froh, eine Putzfrau zu haben. Mit drei Kindern und einem Vollzeitberuf ist das Leben so turbulent, dass das Putzen zu häufig unter den Tisch fallen würde.

Gefällt mir

11. September 2013 um 14:26

Ja und ich liebe es.
1. am besten über Kontakte (Freude)
2. inzwischen 14 Euro die Stunde
3. meist 2- 3 Stunden pro Woche
4. ja. Sie hat auch einen Schlüssel
5. eine der besten Entscheidungen überhaupt. Es ist so entspannend in eine saubere Wohnung zu kommen.

Gefällt mir

11. September 2013 um 14:33


Hab eine
1. Aushang im Supermarkt, Beziehungen
2. 12 Euro/h
3. 3 h/Woche
4. Sie putzt alleine. Zu Hause würde ich ihr doch nur im Weg rumstehen/sitzen und die Kinder erst recht.
5. Die beste Entscheidung überhaupt. Wir hatten schon eine, die zog dann weg und nun haben wir ein Jahr lang gesucht, bis wir wieder eine passende hatten. Und die geb' ich so schnell nicht mehr her!

Gefällt mir

11. September 2013 um 14:38

Eine Haushaltshilfe, ja
1.) Durch Empfehlung gewählt
2.) 15 Euro/h
3.) 20-30 h/ Woche mit Putzen, staubwischen, waschen, bügeln, Spülmaschine ein-/ ausräumen, Garten-& Friedhofspflege, Wäsche in die Reinigung bringen/ abholen, wöchentliche Großeinkäufe inkl. Getränkekisten holen/ zurückbringen, Außenanlage und Straße fegen bzw. Schnee vom Bürgersteig räumen im Winter & sonstige kleinere Erledigungen. Bei Feiern im Haus backt sie auch schon mal. Wir lieben ihre hausgemachten Kuchen

Gefällt mir

11. September 2013 um 14:50


Ich habe leider keine Putzfrau aber wenn wir's uns mal leisten können, dann bestimmt aber 15 pro Stunde find ich schon recht viel, oder?
Lg

Gefällt mir

11. September 2013 um 14:58

Wir holen unsere ein paar mal im jahr
Da ist sie einen Tag hier und wischt auch an anderen Stellen, welche ich im Alltag vernachlässige.

Wir haben sie über bekannte.
10 Euro die Stunde.

Ich finde es ist nicht allzu leicht die richtige zu finden, hatte auch schon mal einen flopp.

Zu deiner Situation, Schwangerschaft und Kind.
Auch ich bin in dieser Situation.
Bei uns in Österreichgibt es für4 Woche im Jahr eine geförderte Hilfe für den Haushalt Baby Einkauf etc. Mund 6 std am Tag.
Die Förderung ist Einkommens abhängig.
Wir lassen sie nach der Geburt kommen.

Auch die Putzfrau werde ich in den letzten ss Monaten mehr kommen lassen.

Gefällt mir

11. September 2013 um 14:59
In Antwort auf feuerundwasser123


Ich habe leider keine Putzfrau aber wenn wir's uns mal leisten können, dann bestimmt aber 15 pro Stunde find ich schon recht viel, oder?
Lg

Sie macht ihre Arbeit sehr gut
es ist immer alles blitzblank und alles erledigt wenn wir heimkommen. Natürlich werden auch Steuern und Abgaben gezahlt.
Ihr Job ist härter und mieser als meiner und trotzdem erledigt sie ihn immer TOP. Warm sollte sie dafür auch noch schlecht bezahlt werden

Gefällt mir

11. September 2013 um 15:25

Ich persönlich hatte noch keine,
ist nicht so mein Ding. Putze lieber selbst.
Mal schauen, wie es wird, wenn alle Kinder im Kindergarten sind und ich wieder voll berufstätig bin (aber bis dahin ist noch Zeit).

Meine Oma hatte eine.
1. über Bekannte - die 1. hatte sie durch die Tageszeitung gefunden
2. 10/h
3. 3 h/Woche
4. Meine Oma war immer daheim, da bettlägrig.
5. Die 2. Putzfrau war top, die 1. ein Flop - hat nach ein paar Monaten, wo sie das Vertrauen meiner Oma hatte, geklaut wie eine Elster (sauber war's hinther auch nur bedingt, alles so husch husch).

Eine Freundin hat auch eine Putzfrau.
1. ihr Chef hat ihr die Dame empfohlen
2. 15/h
3. 3h/Woche
4. Anfangs war sie daheim (Kinder in der Schule), während die Putzfrau sauber gemacht hat. Nach dem 1. Monat war die Putzfrau dann alleine in der Wohnung.
5. Sie ist super zufrieden und hat keinen Grund zur Beanstandung.



Gefällt mir

11. September 2013 um 18:16

Ja, frage mich das auch
Habe selbst 4 Kinder und mit entsprechender Einteilung kriegt man da auch das Putzen hin.
Bin zZ zu Hause, aber selbst, als ich nur ein Kind hatte, mit dem 2. schwanger war und voll berufstätig war, war das kein Problem. Als ich vorzeitige Wehen bekam und nicht mehr so konnte wie davor, hat mich mein Mann unterstützt.
Und der hat das wirklich gemacht.

Gefällt mir

11. September 2013 um 20:11

Oooh ja
ich habe eine und bin froh, sie zu haben. Bin meistens alleine und habe einen stressigen Job. Ich bin froh, wenn ich abends heimkomme und an nichts mehr außer meinem Kind denken muss. Ich habe da einfach, salopp gesagt, keinen Bock, meine wenige Freizeit mit Boden wischen zu verbringen.
Also habe ich eine Perle
Meine macht alles. Saugen, Wischen, Staub wischen. Putzt den Kühlschrank, wäscht meine Wäsche und hängt sie auf. Betten beziehen. Küche gründlich putzen. Bad putzen. Bringt Sachen in die Reinigung und holt sie ab. Ab und zu bekommt sie Sonderaufgaben wie z. B. Fenster putzen, das spreche ich dann mit ihr ab. Manchmal schicke ich sie auch zum Einkaufen.
1) ich habe sie über einen Kolegen gefunden
2) 12Euro/h und "Benefits". Ich habe ihr schon mal Theater- oder Operkarten besorgt und sie und ihren Mann ins Restaurant eingeladen.
3) 2-4h an zwei Tagen pro Woche
4) Ich lasse sie alleine in die Wohnung. Ich habe zu Beginn ihr Vertrauen getestet und vertrauliche und wertvolle Sachen sind weggeschlossen.

Ich bin faul und dazu stehe ich Nein ehrlich, ich bin kein Putzfreak und ich habe mir lange überlegt, was ich abgeben kann und das ist eben das Putzen und Aufräumen.

Gefällt mir

11. September 2013 um 20:20

Habe ich auch alles
Aber ich habe einfach keine Lust dazu, mich damit noch in meiner Freizeit zu beschäftigen. Da nutze ich die Zeit lieber sinnvoller

Gefällt mir

11. September 2013 um 20:23
In Antwort auf ladeeluck13

Ja, frage mich das auch
Habe selbst 4 Kinder und mit entsprechender Einteilung kriegt man da auch das Putzen hin.
Bin zZ zu Hause, aber selbst, als ich nur ein Kind hatte, mit dem 2. schwanger war und voll berufstätig war, war das kein Problem. Als ich vorzeitige Wehen bekam und nicht mehr so konnte wie davor, hat mich mein Mann unterstützt.
Und der hat das wirklich gemacht.

Nicht jeder
hat abends Lust und Zeit, sich noch um den Haushalt zu kümmern, wenn er von der Arbeit kommt.

Ich komme an Frühdiensten um 16.30, an Spätdiensten um 18.30 nach Hause.
Dann noch das Bad zu putzen, wischen, saugen etc. ganz ehrlich? Da hab ich einfach keine Lust zu.
Das würde mir noch einfallen, zu putzen usw. wenn ich meine Kinder den Tag schon nicht sehe.

Und bei geht wischen auch nicht in 5 min. Da muss erstmal aufgeräumt werden, gesaugt und dann kann gewischt werden.

Gefällt mir

11. September 2013 um 21:02


Vielen Dank für die zahlreichen Antworten!

Das klingt alles ganz gut. Eine Bekannte von mir putzt in unserer Firma, die werd ich mal fragen, ob sie sich für mich auch 2 Stunden in der Woche Zeit nehmen kann.

Sicherlich gibt es auch Menschen, für die Putzen ein Hobby ist und die keinen Sinn darin sehen, eine Putzfrau anzustellen. Zu denen gehöre ich aber nicht. Kann mir schönere Beschäftigungen vorstellen.

Gefällt mir

11. September 2013 um 22:40

Ja habe ich
Ich habe meine über FB gefunden. Sie bekommt 30 Chf dir std. ist NICHT schwarz angestellt. kommt 1x die Woche für 3 Std. die beste enscheidung....sie putzt bad alle zimmer räumt die küche auf...alle tische und oberflächen...fenster nach bedarf....

Gefällt mir

11. September 2013 um 22:42
In Antwort auf mimimalwieder11

Ja habe ich
Ich habe meine über FB gefunden. Sie bekommt 30 Chf dir std. ist NICHT schwarz angestellt. kommt 1x die Woche für 3 Std. die beste enscheidung....sie putzt bad alle zimmer räumt die küche auf...alle tische und oberflächen...fenster nach bedarf....

....
Im moment bin ich zuhause...aber bald nicht mehr...dann lass ich sie zuhause alleine...ich vertraue ihr absolut

Gefällt mir

11. September 2013 um 22:43

Hab ich auch

Gefällt mir

12. September 2013 um 8:46
In Antwort auf cocomadmoiselle81

Sie macht ihre Arbeit sehr gut
es ist immer alles blitzblank und alles erledigt wenn wir heimkommen. Natürlich werden auch Steuern und Abgaben gezahlt.
Ihr Job ist härter und mieser als meiner und trotzdem erledigt sie ihn immer TOP. Warm sollte sie dafür auch noch schlecht bezahlt werden


natürlich soll eine Putzfrau (irgendwie gefällt mir der Bergriff nicht) für ihre Arbeit anständig entlohnt werden. So war das nicht gemeint! aber wir könnten uns das (leider) nicht leisten.....
lg

Gefällt mir

12. September 2013 um 9:21

Hatten ist leider umgezogen
Gefunden hatten wir sie über Bekannte.
Kam einmal die Woche für 3 Stunden, bekam 10/h bezahlt. War ein Traum. Ich hab sie allein gelassen, da ich ihr vertraut habe.
Gemacht hat sie alle Räume und Treppen gesaugt und gewischt. Bäder. Küche. Meist noch was extra wie ein, zwei Fenster, Kühlschrank auswichen, Ofen.
Ich hätte gern wieder eine Perle, leider ist es hier in der Stadt wirklich schwer eine zu finden.
Mit Perle hatte ich ca ein tägliches Putzpensum von 1-2 Stunden, jetzt ohne hab ich das Gefühl manchmal nicht hinterher zu kommen. Meist muss der Samstag Vormittag dran glauben. Die Zeit hätt ich lieber wieder für die Familie, das waren mir die 30 Euro echt wert.

Gefällt mir

12. September 2013 um 9:36

Also ich brauche fürs Wischen mehr als 5 Minuten.
Es ist sowieso keine Frage des "könnens".
Natürlich könnte ich selbst putzen, meine Böden selbst saugen wund wischen, mein Bad putzen, dieToilette sauber machen, die Fenster putzen, abstauben, bügeln......könnte ich alles selbst machen.
WILL ich aber nicht.
Ich möchte meine wenige Freizeit, die ich in der Regel habe, nicht mit putzen verbringen.

Wir können es uns leisten und für uns ist es super.
Kommt allen zugute wenn Mama entspannter ist, sowohl meinem Kind, als auch meinem Mann.

Ich meine Putzfee.

P.S Irgendwo schreibst du: lieber qäule ich mich selber anstatt Geld rauszuschmeißen.

Ähm, ja, damit ist doch alles gesagt.
Ich quäle mich sicher nicht. Und genau deswegen ist es kein rausgeworfenes Geld sonder gut investiertes Geld.

Gefällt mir

12. September 2013 um 9:37

Seit kurz vor der Geburt
haben wir Sie - und ich bin sooo froh drum

Sie bekommt 10 Euro / Stunde und kommt 1x pro Woche für 2-5 Stunden. Je nachdem was ansteht.
Standard sind Bad gründlich putzen und alle Böden saugen und wischen (recht viel Fläche), immer mal 1-2 Fenster putzen - alle auf einmal - da ist man einen ganzen Tag beschäftigt. Alle 2 Wochen putzt Sie dann noch die Hochglanz-Oberflächen der Küche.
Wir haben Sie durch unsere Nachbarn empfohlen bekommen.... Ja, mittlerweile vertrauen wir ihr, so dass ich kein Problem damit hätte, wenn Sie putzen würde, wenn ich mal nicht da bin. Momentan ist das eher nicht nötig, da ich noch mind. 1 Jahr zu Hause bin.
Ob das die richtige Entscheidung war? definitiv Ich muss mir diesbzüglich keinen Stress mit kleinem Baby geben und fühle mich da unglaublich "erleichtert"...
Aufräumen und täglich mal über die Kloschüssel und das Waschbecken zu wischen kriegen wir aber schon noch selbst hin

Gefällt mir

12. September 2013 um 10:07

Die meisten haben mehr Aufgaben im Haushalt zu erledigen
als ein Wohnklo in 5 Minuten zu wischen
Zeig mir mal wie man ein Haus, Garage, Terrasse, Garten und Pergola in 5 Minuten "putzt".
Dazu gehören für uns nicht nur die Böden, sondern auch die Fenster und die Bäder! Außerdem die regelmäßige Reinigung von Geräten (z.B. Kaffeemaschine, Dunstabzug, Hochdruckreiniger, Grillplatz usw. Staubwischen, wäsche waschen, bügeln, Betten abziehen, Rasen mähen, Bäume & Hecken beschneiden, gießen und Garten pflegen.
Wenn Dir also keine Beschäftigung für eine Putz- bzw. Haushaltshilfe einfällt, liegt es womöglich am Objekt selbst.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
OT: Fahrrad kaufen
Von: aureliaborealis
neu
9. April 2018 um 19:50

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen