Home / Forum / Mein Baby / OT: Habt ihr mit euren Eltern/Schwiegereltern geklärt

OT: Habt ihr mit euren Eltern/Schwiegereltern geklärt

19. Januar 2015 um 18:02

was passiert, wenn sie pflegebedürftig sind?
Falls ja, haben sie euch darauf angesprochen oder ihr sie? Wie habt ihr das mit euren Geschwistern geregelt, wenn ihr welche habt?

Bei uns ist es so, dass meine Eltern beide noch relativ jung und mehr oder weniger fit sind (beide Vorerkrankungen, aber momentan gut drauf). In den letzten Monaten kam von meiner Mutter immer mal wieder so ein Spruch à la "wenn wir alt sind und nicht mehr können, ziehen wir zu euch in die Stadt". Erst dachte ich, sie macht Spaß, aber sie scheint das ernst zu meinen. Noch wohnen sie mit meinen Geschwistern in einem Ort zusammen und betreuen deren Kinder, damit die wegen Hausbau etc. arbeiten gehen können.

Ich weiß nicht, ob ich sie jetzt darauf ansprechen soll oder warten soll, bis sie von selbst was ganz Konkretes will.

Sollte sie echt hier hin kommen, dann kann ich davon ausgehen, alles allein machen zu müssen. Als sie schwer krank war, war sie auch bei uns und von den anderen kam niemand sie besuchen, weil alle plötzlich furchtbar beschäftigt waren...
Nicht falsch verstehen, ich werde mich natürlich um sie kümmern, aber wo drei Kinder sind, müssten auch alle drei ihren Anteil dazu beitragen, vor allem wenn sie heute von ihr profitieren, weil sie ihre Kinder betreut...

Ansprechen oder besser warten? Mein Mann sagt direkt auf den Tisch hauen (der ärgert sich auch über sie, weil sie total selten vorbeikommt oder kurz vorher absagt, weil sie wieder eins der Kinder betreuen muss). Ich weiß es ehrlich gesagt nicht so richtig...

LG

Mehr lesen

19. Januar 2015 um 18:16

Also
Meine eltern als auch schwiegereltern sind geschieden und beide neu verheiratet. Zudem sind wir beide einzelkinder.
Ganz ehrlich ich werde sie nicht pflegen, wenn sie alleine nicht mehr leben können müssen sie in ein pflegehein und ich besuche sie wie jetzt auch, oder je nach entfernung auch öfter.
Meine mutter sagt auch konkret das siw das niht erwartet und nicht wollen würde das ich mein leben quasi aufgebe.
Schwiegermutter meinte mal als wir am pflegeheim vorbeigingen "aber ins pflegeheim tut ihr mich später nicht!"
Ich habe nichts dazu gesagt aber da liegt sie leider falsch. Ich werde sie nicht pflegen, mein mann auch nicht.
Wenn sie nochmal konkret wird werde ich das so sagen.
Unterstützen würde ich zumindest meine eltern schon, bzw hilfe zum selbstständigen leben geben, aber als totaler pflegefall?! Das würde ich nicht schaffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2015 um 18:16

Hallo
Das Thema hat ja offensichtlich Konfliktpotential, und es scheint noch nicht mal in Ansätzen akut zu sein. Insofern spar dir unnötigen Stress und sammele die Kräfte, um in einigen Jahren zu argumentieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2015 um 18:46

Ich habe meinen
Vater gepflegt allerdings ist er plötzlich ohne grund schwer erkrankt und da ging es nur um einen kurzen zeitraum.

Wenn es altersbedingt ist ist das sehr schwer. Das eigene leben muss man komplett hinten anstellen je nachdem was passiert.

Trotzdem würde ich es bei meinen schwiegereltern machen einfach weil die beiden unwahrscheinlich viel für mich machen.
Ich glaube das muss man im einzelfall entscheuden.

Ich hab immer gesagt ich würde das nienals tun aber heute seh uch das anders. Die zeit ist ift zu kurz und das leben zu schnell vorbei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2015 um 18:54
In Antwort auf kamala_11901399

Hallo
Das Thema hat ja offensichtlich Konfliktpotential, und es scheint noch nicht mal in Ansätzen akut zu sein. Insofern spar dir unnötigen Stress und sammele die Kräfte, um in einigen Jahren zu argumentieren.

Falls meine Mutter
Noch mal krank wird, kann das sehr schnell Ernstfall werden.
Ich will mich dann ungern noch mit meinen Geschwistern streiten. Bock hab ich keinen auf das Thema^^

Weiß halt nur nicht, ob das pietätlos ist, sie da drauf anzusprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2015 um 18:59


hmmmm... also ich gebs ja zu.. ich würd meine eltern/schwiegereltern ungern selber pflegen wenn sie mal alt und gebrechlich sind.
ich bin da überhaupt nicht der typ für sowas.

zum anderen würde sich dann das leben komplett umdrehen. ich müsste umziehen, alles aufgeben ect.

unsere eltern wohnen alle sehr sehr sehr weit weg.

meine mutter kommt ja nicht mal uns besuchen. und sonst seh ich alle auch vielleicht nur alle 1-2 jahre. es besteht also auch nicht so eine tiefe bindung als wenn sie im nachbarhaus wohnen würden.

meine mutter meinte mal wenn sie garnicht mehr krauchen kann (ist fast soweit, grad mal 60 jahre sieht aber aus wie 80 und ist gebrechlich wie 90) dann geht sie ins heim.

so wirklich hab ich mir da aber auch noch keine gedanken gemacht. will ich auch ehrlich nicht.

klingt irgendwie hart. hmm... aber nein... ich will keinen pflegen wollen müssen sollen wie auch immer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2015 um 19:00

....
Mein Vater wird wohl wenn es soweit ist von seiner Lebensgefährtin gepflegt werden, da sie ja 25 Jahre Jünger ist als er..... sollte sie dies nicht tun, werde ich wohl diejenige sein die ihn pflegen muss. Wir sind 5 Geschwister.... Meine Mama würde und werde ich pflegen. Komme was da wolle. Meine Schwiegermutter wird wohl vom meinem Schwager gepflegt werden oder von mir aus auch von ihrem Hund oder dem Postboten, aber definitiv nicht von uns. Mein Mann hatte nie eine schöne Kindheit, das Verhältnis zwischen meiner SM und mir ist sehr schlecht und unseren kids ist sie keine gute Oma, somit fällt das dann für uns weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2015 um 21:49

Ich habe
darüber mit meiner Mutter gesprochen. Sie hat auch gesagt, dass sie uns nicht zur Last fallen will. Und ehrlich gesagt traue ich mir nicht zu meine Eltern zu pflegen. Das ist ja nicht nur 3 Mahlzeiten am Tag machen und dann ins Bett bringen. Da gehört viel mehr dazu und das kann ich nicht leisten, auch nicht psychisch! Also werden die beiden irgendwann ins betreute wohnen bzw. Ins heim kommen! Ich werde sie so wie jetzt auch oft besuchen aber das ist was ganz anderes als eine 24 Stunden pflege. Zusätzlich noch arbeiten (man will ja auch irgendwann eine Rente bekommen ), Mann, 2 Kinder, Haus,Garten u.s.w.. Sehe ich übrigens auch so für mich, ich will irgendwann ins heim und meinen Kindern nicht täglich zur Last fallen!
Wie es bei meinen Schwiegereltern aussieht, keine Ahnung! Da wird sehr viel wert auf materielle Sachen gelegt. Wie z. B. wird das Haus im alter nicht verkauft, da wurde ja soviel Geld und Arbeit reingesteckt! D.h. Irgendwann wird mein Mann 2 Häuser zu pflegen haben und keine Hilfe von seinem Schwager bekommen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2015 um 22:12

Wir
werden weder die Schwiegereltern pflegen noch werden wir mein Vater pflegen. Das habe ich von Anfang an klar gemacht. Wenn das meinem Mann seine Schwester machen will bitte, aber ohne uns! Meine beiden Schwester und ich sind uns alle einig das wir meinen Vater nicht pflegen werden. Wir wohnen ja auf einem Grundstück mit 2 Häusern, einkaufen gehen zum Arzt fahren oder sowas, ja das ist kein Problem, aber mehr auch nicht.

Mein Vater weiß das mit Sicherheit auch und sagt selbst das er und seine Frau sich wenn es mal so weit ist eine Pflegekraft ins Haus holen werden oder eben irgendwann ins Altersheim ziehen werden.

Wie meine SE sich das vorstellen weiß ich gar nicht, is mir eigentlich auch egal, sollen mein Mann und seine Schwester sich Gedanken machen. Sie ist ledig und wird wohl auch nicht mehr heiraten oder gar Kinder bekommen, sie hätte die Zeit und hat auch die bessere Bindung zu ihren Eltern.... Sie wohnt zwar 100km weit weg, aber dann müssen eben die SE z ihr ziehen oder sie muss her kommen oder sie ziehen gleich ins Altersheim. Ich hoffe ja für meine SE das meine SM noch lange fit ist, mein SV kann nicht mal alleine einkaufen gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2015 um 23:56

Ich nur meine Mutter
Und um die werde ich mich kümmern,solange es irgendwie geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2015 um 23:57
In Antwort auf koalalola1864

Ich nur meine Mutter
Und um die werde ich mich kümmern,solange es irgendwie geht.

Habt ihr da
Eine Vereinbarung getroffen? Also drüber geredet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2015 um 0:02

Einziehen geht aus
Platztechnischen Gründen nicht, das wollte ich auch nicht, würd nicht funktionieren.
Aber wenn sie hier in die Nähe ziehen, trage ich die Hauptverantwortung bzw. Allein. Kümmern möchte ich mich, aber nicht alleine... sie wissen, dass mein Mann und ich da nicht nein sagen würden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2015 um 0:03
In Antwort auf toniama

Wir
werden weder die Schwiegereltern pflegen noch werden wir mein Vater pflegen. Das habe ich von Anfang an klar gemacht. Wenn das meinem Mann seine Schwester machen will bitte, aber ohne uns! Meine beiden Schwester und ich sind uns alle einig das wir meinen Vater nicht pflegen werden. Wir wohnen ja auf einem Grundstück mit 2 Häusern, einkaufen gehen zum Arzt fahren oder sowas, ja das ist kein Problem, aber mehr auch nicht.

Mein Vater weiß das mit Sicherheit auch und sagt selbst das er und seine Frau sich wenn es mal so weit ist eine Pflegekraft ins Haus holen werden oder eben irgendwann ins Altersheim ziehen werden.

Wie meine SE sich das vorstellen weiß ich gar nicht, is mir eigentlich auch egal, sollen mein Mann und seine Schwester sich Gedanken machen. Sie ist ledig und wird wohl auch nicht mehr heiraten oder gar Kinder bekommen, sie hätte die Zeit und hat auch die bessere Bindung zu ihren Eltern.... Sie wohnt zwar 100km weit weg, aber dann müssen eben die SE z ihr ziehen oder sie muss her kommen oder sie ziehen gleich ins Altersheim. Ich hoffe ja für meine SE das meine SM noch lange fit ist, mein SV kann nicht mal alleine einkaufen gehen

Pflegeheim ist ein rotes Tuch
Das geht dann bis zu Sprüchen wie "dann nehm ich lieber Tabletten"...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2015 um 0:08
In Antwort auf vera_12569117

Habt ihr da
Eine Vereinbarung getroffen? Also drüber geredet?

Müssen wir nicht wirklich.
Sie kümmert sich gerade um meine Oma und hilft mir, wo sie kann.
Irgendwann kam mal das Thema auf und da hab ich ihr gesagt, dass ich mich so lange wie es irgendwie möglich ist um sie kümmern weree.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2015 um 0:08

Ja das würde bedeuten
Dass ich nicht mehr so arbeiten gehen kann. Das wäre für uns auch finanziell nicht so gut... und meine Altersvorsorge würde dementsprechend schrumpfen. Ich bin nicht sicher, ob sie mal darüber nachgedacht hat.
Trotz allem, ob ich sie drauf ansprechen soll... ka.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2015 um 11:41
In Antwort auf vera_12569117

Pflegeheim ist ein rotes Tuch
Das geht dann bis zu Sprüchen wie "dann nehm ich lieber Tabletten"...

Ich
versteh nicht wieso man auf biegen und brechen von den Kindern gepflegt werden möchte. Ich weiß das ich das meinen beiden Jungs nicht zumuten werde, wer weiß ob wir überhaupt später in der Nähe wohnen werden und irgendwie nach Buxtehude will ich auch nicht ziehen damit ich meinen Kindern aufn Keks gehen kann.

Es kommt natürlich auch auf den Geldbeutel drauf an, aber s gibt ja auch betreutes Wohnen oder eben einen Pflegekraft für zuhause, aber dafür muss man ja erstmal das Geld haben.

Ich weiß garnicht, vielleicht hat mein Mann mal mit seinen Eltern gesprochen und sagts mir nur nicht, aber ich hab gleich gesagt wenn er das machen will, ich helfe ihm nicht dabei und wenn unsere Familie deswegen kaputt geht, knade ihm Gott

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper