Forum / Mein Baby

OT: Hat hier jemand eine Maine Coon?

Letzte Nachricht: 13. Mai 2013 um 8:09
M
minna_12379278
10.05.13 um 11:04

Hallo!

Wir möchten wieder 2 Stubentiger.
Nachdem wir beinahe auf eine "Vermehrerin" hereingefallen wären , die ihre Kitten schon mit 6 Wochen (!) abgibt, haben wir nach seriösen Züchtern Ausschau gehalten. Hier in der Nähe gibt es einen, der Maine Coon Kitten (knapp 14 Wochen alt) abzugeben hat (natürlich sind sie schon geimpft, entwurmt,...).

Habe mit dieser Rasse allerdings überhaupt keine Erfahrung. Natürlich habe ich mich schon etwas im Net schlau gemacht, was Haltung/Pflege/Sozialkompetenzen/Gesundheit/usw. angeht.

Die Kitten sind an Kinder (der Züchter hat 3) und Hunde gewöhnt. Also mit unseren 4 Kindern und der Bulldogge (unser Hund kann gut mit Katzen) sollte es keine Probleme geben.

Nächste Woche fahren wir hin und schauen uns die Kitten an.

Möchte aber gerne vorab wissen, ob es noch etwas zu beachten gibt, speziell bei dieser Rasse?
Auch persönliche Erfahrungsberichte wären toll.

Achja, habt Ihr den/die Kratzbaum/-bäume selbst gebaut od. gekauft? Welches Futter ist denn am besten? Das Eukanuba Maine Coon Kitten? Welches Feuchtfutter ist zu empfehlen? Welche Art von Katzentoilette/Einstreu?
Sind Eure Freigänger od. reine Wohungskatzen?
Alles was Euch so einfällt....

Danke!

Mehr lesen

lakatharina
lakatharina
10.05.13 um 12:22

Jaja, mein süßer Coonie
Die Vermehrerin würde ich beim Amtstierarzt melden.
Also, ein Maine Coon ist schon etwas tolles. Noch nie habe ich eine solche Katze gehabt, er ist sooo menschlich unser kleiner Alwaro. Er ist Freigänger, und sobald er von draußen kommt und niemanden sieht, fängt er an zu mauzen und zu gurren... :'-)
Eine Maine Coone ist eine "Hundkatze", sie interagieren viel mehr mit Menschen als andere Rassen und da spreche ich aus Erfahrung. Unser Coonie ist zwar kein Schmuser, folgt uns aber überall hin. Die nächste Katze wird wieder eine Maine Coon.
Also zum Futter und das ist SEHR WICHTIG FÜR JEDEN MAINE COON HALTER:
KAUFT NICHT WHISKAS, KITEKAT usw, die enthalten Zucker und allerlei schlechtes Zeug das so eine Katze auf kurz oder lang tötet.
Wir kaufen immer bei Zooplus.de, die haben nicht nur gute Preise sondern auch qualitativ hochwertiges Futter.
Wir kaufen immer Cosma glory, da ist aber Vorsicht geboten weil man das nicht allein füttern darf. Wir kochen dann von Zeit zu Zeit selbst, Reis & Fleisch meistens, ungewürzt natürlich.
Trockenfutter gibts bei uns in Form von Royal Canin.

Bei Coons muss man echt aufpassen mit dem Futter, die kriegen leicht einen "Fettschwanz".

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung!

Gefällt mir

lakatharina
lakatharina
10.05.13 um 12:26

Vergessen
Kratzbaum haben wir keinen, da unser Coonie wie gesagt Freigänger ist und draußen kratzen, klettern usw kann.
Unser Katzenklo ist geschlossen, puh wie das Klumpstreu heißt fällt mir gerade nicht ein, aber ist echt super da es nicht wie Catsan stinkt.
Wenn jemand möchte werd ich aber nachsehen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

H
haidee_11958440
10.05.13 um 14:05

Ganz tolle Katzen!
Wir haben zwei Kater, einen Feld-Wald-Wiesen-Kater und einen Coonie. Der Maine-Coon Kater war unser erster Kater, der Kleine kam später dazu.

Ich muss sagen, unser Coonie Balu ist mein absoluter Herzenskater. Er ist wahnsinnig gesellig, muss immer dabei sein, kommt sofort, wenn ich ihn rufe und ist ein ganz sanftmütiges Katzentier. Der Kleine kann sich wirklich seeeehhhr viel herausnehmen, bevor er mal eine gedonnert bekommt. Es sind sehr soziale Tiere, ich bin froh, dass wir mittlerweile zwei Kater haben, der Coonie braucht einfach kätzische Gesellschaft.

Wichtig zu wissen ist, dass die Fellpflege wirklich ein wenig Zeit in Anspruch nimmt. Ich bürste unseren ca. alle zwei bis drei Tage. Tut man das nicht, verfilzen sie schnell und man muss tatsächlich zum scheren zum Tierarzt.

Unsere Katzen gehen nicht nach draussen, nur auf den Balkon und sind damit aber glücklich. Wir haben eine stark befahrene Straße vor dem Haus aber auch sonst hätte ich bedenken, dass der Coonie weggeklaut wird.

Futter bekommen sie mal dies, mal das, abwechslungsreich aber immer hochwertiges Futter (Shesir, Applaws, Bozita, Leonardo, Schmusy, Porta 21 etc ... Abee auch z.B. das Lux von Aldi Nord, das fressen Sie gerne).

Wenn Besuch kommt oder gar eine Party gefeiert wird liegt der Coonie meist mittendrin und findet alles toll, solange er bei seinen Menschen sein kann, während der Hauskater sich schon eher mal zurück zieht. Kommt aber sicherlich auf das Naturell der jeweiligen Katze an.

Fazit: ein Coonie ist ein ganz ganz tolles felliges Familienmitglied, quasi ein Herz mit Haaren drum herum. Ich würde mir jederzeit wieder eine Coonie anschaffen!

Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung

Gefällt mir

M
minna_12379278
13.05.13 um 8:09

Eure Antworten
Hätte gar nicht mit so viel Feedback gerechnet. Vielen Dank!
Alles was Ihr so geschrieben habt, bestätigt immer mehr, dass Coonies das Richtige für uns sind.

Haben uns jetzt noch etwas genauer (zumindest mal online) umgeschaut und auch Kontakt mit einer weiteren Züchterin aufgenommen. Finde es, gerade bei Rassekatzen, wichtig, dass man ein gutes Gefühl hat - was ich bei den 1. Züchtern ehrlich gesagt nicht mehr habe (der Preis für die Kitten war gar günstig, und die Zuchtkatze sowie -kater sind Freigänger, ungesichterter Freigang wohl gemerkt).
In 2 Wochen fahren wir zu der wirklich netten Züchterin (jetzt sind die Kitten noch zu klein, gerade mal 4 Wochen jung), sie hat uns eingeladen, auf einen Kaffee und zwecks Besichtigung vorbei zu kommen. Natürlich will sie uns kennenlernen. Sie hat uns am Telefon schon viel gefragt und auch selbst viel erzählt. Sie gibt ihre Kitten nur in gute Hände. Bei der Besichtigung werden wir dann auch eine Checkliste und genaue Infos bekommen (was die Coonies an Grundausstattung brauchen, Fütterungsempfehlung, etc.). Die ersten Züchter waren solche "wer zuerst kommt, malt zuerst".
Klar müssen wir hier länger warten, was uns jedoch nicht stört. Wir haben dann auch mehr Zeit um das Katzenzimmer einzurichten und das Freigehege zu gestalten.

Danke nochmal für Eure Erfahrungsberichte und Tipps.

LG,
Susanne






Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers