Home / Forum / Mein Baby / Ot: hattet ihr schon mal ein "beziehungstief"??

Ot: hattet ihr schon mal ein "beziehungstief"??

19. November 2012 um 21:35

Lieg ohne mann im bett, mein zwerg neben mir... Und kann bestimmt die ganze nacht nicht schlafen... Meinen bald-ehemann hab ich zu seinen eltern gefahren, er hat was getrunken - ich hab daraus die konsequenzen gezogen...
Gerade jetzt wo wir unser traumhaus bauen und mitten in den hochzeitsvorbereitungen sind, häufen sich die streitereien... Er arbeitet, hat nebenbei zu studieren begonnen und baut auch unser haus so gut wie selbst... Er ist nur mehr launisch und findet für "sinnlose" unternehmungen wie weihnachtsmarkt gehen ect keine zeit... Er muss lernen oder eben hausbauen... Ja, er macht es für uns, er will uns das perfekte leben bieten, aber es macht mich unglücklich, nichts mehr normales unternehmen zu können, da es "zeitverschwendung" ist... Er ist ein sehr liebevoller papa und vergöttert unseren kleinen...
Heut hat er angerufen, dass er bei einem abendessen mit mir reden will... Er will das studium abbrechen, er merkt, dass er nur mehr schlecht gelaunt ist und es tut ihm auch leid...
Ich hab mich in schale geworfen und mich auf einen schönen abend gefreut Als ich ihn von zug holte, merkte ich dann, dass er betrunken ist... Er habe sich mit seinen studienkollegen zusammengesetzt und eben gesagt, dass er aufhören will... Da sind dann ein paar frustbier geflossen... Ich bin wiedermal enttäuscht, da ich eh schon lange alles alleine machen muss und dann das... Ich bin so hin- und hergerisssn... Einerseits tut er mir ja leid andererseits vergisst er auf mich und meine bedurfnisse ich bin zur zeit nicht glücklich in unserer beziehung obwohl ich mich so auf die hoxhzeit und das haus freue... Und ich war immer stolz, einen mann zu haben, der uns ein tolles leben bieten will... Ach mann, ich weiss ja auch nicht, was nun richtig oder falsch ist...kennt ihr auch solche tiefs???

Mehr lesen

19. November 2012 um 22:11

Sowas kennt glaube ( fast ) jeder
Aber ich glaube auch, dass du hier deinem ( Fast)mann Unrecht tust.

Er ist zu Recht gestresst. Er baut euer Heim mit viel Eigneleistung, studiert, dann noch eure Hochzeit und ihr, als Familie, seid ja auch noch da. Komme ihm etwas entgegen und sehe nicht alles so eng. Ich hätte es nicht so schlimm gefunden mit dem " Abschieds - bzw. Frustbier ". klar, wäre ich auch etwas enttäuscht gewesen, aber eure Situation ist nicht gerade die Beste.

Wenn du die Möglichkeit hast, dann telefoniere mit ihm und erklär ihm alles. Ihr macht Beide sicherlich Fehler und irgendwann pusht sich das alles hoch.

Einen Weihnachtsmarkt gibt es nächstes Jahr auch noch

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2012 um 22:12

.
Wenn man baut ist es schon ein großer beziehungskiller.

Und wieso hört er mit dem studium auf? Find ich nicht gut. Er macht es für dich ich glaube irgendwann kann es sein das er dir das vorhält.

Ich kann verstehen das du auch zeit mit ihm verbringen willst aber im moment geht eure zukunft vor. Also reiß dich zusammen ich mein es nicht böse aber niemand sollte für jemand anderen auf seine ziele verzichten

Und wieso muss er bei seinen eltern schlafen? Der arme fix und alle von der arbeit / studium und hausbauen

Du solltest aufpassen das ihm das nicht alles zu viel wird und er davon läuft. Weil er tut das auch für dich und du meckerst.

Ich mein es nur ehrlich und nicht böse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2012 um 22:18

Das ist es ja...
... ich hab deswegen hier geschrieben, da ich selbst nicht weiss, ob ich nicht überreagiere
Hab einen stressigen tag hinter mir und lasse scheinbar meinen frust bei ihm aus...
Wir schlafen zu dritt in einem 10m2 zimmer, da braucht dann nicht alles nach alkohol riechen
Deswegen schläft er nicht da...

Es ist besser ich schlaf mal eine nacht drüber...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2012 um 22:27

Er hat fürs studium...
... Seine arbeit reduziert... Und verdient nun viel weniger... Die 1. Prüfung war enttäuschend für ihn obwohl er immer um 3 uhr früh zum lernen aufgestanden ist... Und das frustriert ihn... Eh klar... Nur ich muss es eben ausbacken... Studium dauert durchschnittlich 7 jahre und er weiss eben nicht ob er nicht gleich den hut werfen soll, bevor es in ein paar jahren dann nicht mehr geht und wir ausser stress und weniger geld nichts davon haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2012 um 22:46

Das ist für mich der typ tief
wonach sich die beziehung danach, sobald sie sich erholt hat, enorm festigt.
du bist genervt, fühlst dich unbeachtet usw,
aber ganz ehrlich, er hat momentan nen mordsstress, das ist klar. und er wird offensichtlich nicht allem gerecht! das ist das desaster. so absurd das für dich klingt, jetzt braucht er dich noch mehr, obwohl du so pissed bist.
dass du jetzt "konsequenzen gezogen hast" finde ich auch erst mal unfair. aber DU musst es auch erst evtl einsehen, dass du vllt bissl überreagiert hast.

ich denke, ihr solltet mal ausgiebig quatschen, euch wieder in den arm nehmen und eingestehen, dass er sich zu viel zugemutet hat. neben studium, arbeit und haus hat er eben auch frau und kind. unterstütz ihn, tröste ihn, ... nach der ganzen bauerei fällt euch so ein stein vom herzen..

und es ist echt so, wie schnitti schreibt -

bauen, umziehen, umbau ... DAS ist so ein liebeskiller. wer das übersteht hat schon mal ne harte probe überstanden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen