Home / Forum / Mein Baby / OT: Hausärztliche Gemeinschaftspraxis - fühle mich gar nicht mehr gut aufgehoben...

OT: Hausärztliche Gemeinschaftspraxis - fühle mich gar nicht mehr gut aufgehoben...

23. Februar 2015 um 10:04

Hallo,

hatte ja schon einen Thread, dass ich zur Zeit ständig krank bin. Und ich bin mittlerweile unsicher, was ich tun soll, ob ich meinen Hausarzt wechseln soll...

Mein Hausarzt ist wirklich super, bin auch schon seit zehn Jahren bei ihm. ABER da seine Praxis irgendwann total überlaufen war, unter anderem wegen Schließung von mehreren Hausarztpraxen im Ort, wurde die Praxis zu einer Gemeinschaftspraxis.
Mittlerweile arbeiten drei Ärztinnen außer ihm noch dort. Ich finde es allgemein schon doof, wenn man beim Hausarzt keine Kontinuität hat, weil man eben immer einen anderen Arzt vor sich hat, dem man immer alles wieder von Null erzählen kann...

Aber das Hauptproblem ist, dass ich zu zwei dieser Ärztinnen kein Vertrauen habe.
Die eine wirkt "nur" ziemlich lustlos und unmotiviert - kann schon mal vergessen Auf Wiedersehen zu sagen, bevor sie geht.
Aber die andere wirkt total inkompetent und "komisch". Als ich an einem Wochenende mal den Notdienst bei mir hatte und die Ärztin mir dort einiges verschrieben hat, sollte ich am nächsten Tag zum Hausarzt um Blut abnehmen zu lassen. Da bin ich das erste Mal bei dieser Dame gelandet. Bemerkungen wie "die Ärztin kennt sich aber gut aus, diese Medikamente kenne ich nicht" oder "nehmen Sie die Medikamente von der Notdienst-Ärztin am besten weiter, sind sicher gute Sachen" haben mich schon ziemlich verunsichert. Als sie dann aber Blut hat abnehmen lassen und ich drei Tage später kommen sollte zum besprechen, dann hat sie mir so ziemlich geistesabwesend minutenlang meine Blutwerte eins nach dem anderen vorgelesen (man hat gemerkt, dass sie da nicht viel Ahnung hat, sondern erst selber schauen musste, ob die Werte gut sind). Dann fragte sie mich, wies mir geht. Ich hab geantwortet. Plötzlich schaut sie mich an und frage: "Wegen was sind Sie eigentlich hier?" Sie hatte keine Ahnung, weswegen sie mir hat Blut abnehmen lassen... Also das nur so mal als Beispiel.

Aus diesem Grund möchte ich nicht zu diesen beiden Damen gehen. Nur leider bekommt man bei unserem ursprünglichen Hausarzt selber fast nur noch einen Termin, wenn man den 2-3 Wochen vorher ausmacht. Also nichts für spontane Erkrankungen.
Die dritte Ärztin, die auch recht kompetent scheint (ich kenne sie kaum, war nur einmal bei ihr), bei ihr ist es ähnlich... Da kommt man kaum rein...
Es ist halt doof, dass ich eigentlihc immer, wenn ich krank bin, zu einer dieser beiden Damen muss, die ich beide nicht wirklich als HAusärztin haben möchte.

Deswegen überlege ich zu versuchen, die Praxis komplett zu wechseln? Weiß natürlich nicht, ob die andere Praxis nicht auch schon voll ist... Andererseits hätte ich gerne meinen "alten" Hausarzt weiter - aber wenn ich immer nur in seiner Praxis aber nie bei ihm persönlich bin, bringt es mir auch nichts...

Kennt ihr solche Praxen auch?

Mehr lesen

23. Februar 2015 um 10:20

Ja
Ja, genauso gings mir auch, dass ich dachte, ich bin ja eh so selten krank, ist nicht so schlimm...
Aber jetzt werde ich seit Dezember gar nicht mehr richtig gesund und da wäre es schon gut, wenn man eine Linie hätte, nicht immer einen anderen Arzt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2015 um 10:48

Ich bin auch in einer gemeinschaftspraxis
wo vor ca 2 jahren noch eine zusätzliche ärztin dazu kam. ich war mittlerweile auch schon bei jedem der 3 ärzte mal. lande aber meist doch bei meiner. wenn ich doch mal zu einem der anderen muss, fragen die arzthelferinnen vorher. ich hab nichts dagegen, da alle 3 kompetent sind.
wundert mich das dein hausarzt nur noch mit termin arbeitet, die meisten patienten gehen ja meist aus akutem grund zum arzt. will er sich vielleicht zeitlich etwas mehr zurückziehen oder bald in rente? dann arbeiten manche ärzte nur noch stundenweise...
beim nächsten besuch würde ich einfach darauf bestehen , das du bei deinem arzt oder bei der anderen kompenteten ärztin drankommst. auch wenn du etwas länger warten musst, können sie dich nicht abweisen. wenn das echt nicht geht, würde ich mir einen neuen arzt suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2015 um 10:53
In Antwort auf ano100

Ich bin auch in einer gemeinschaftspraxis
wo vor ca 2 jahren noch eine zusätzliche ärztin dazu kam. ich war mittlerweile auch schon bei jedem der 3 ärzte mal. lande aber meist doch bei meiner. wenn ich doch mal zu einem der anderen muss, fragen die arzthelferinnen vorher. ich hab nichts dagegen, da alle 3 kompetent sind.
wundert mich das dein hausarzt nur noch mit termin arbeitet, die meisten patienten gehen ja meist aus akutem grund zum arzt. will er sich vielleicht zeitlich etwas mehr zurückziehen oder bald in rente? dann arbeiten manche ärzte nur noch stundenweise...
beim nächsten besuch würde ich einfach darauf bestehen , das du bei deinem arzt oder bei der anderen kompenteten ärztin drankommst. auch wenn du etwas länger warten musst, können sie dich nicht abweisen. wenn das echt nicht geht, würde ich mir einen neuen arzt suchen.

...
Das Problem ist, dass er einfach zu viel Patienten hat. ALso einen TErmin hat man bei ihm schon immer gebraucht, aber bevor diese Arztinnen dazu gekommen sind, hat man teilweise zwei Stunden dann im Wartezuimmer gesessen...
Es ist ja so, dass er seine Patienten hatte, dann hat ein älterer Arzt seine Praxis aufgegeben und er dann seine Patienten alle übernommen (inklusive Arzthelferin). Die eine kompetente Ärztin hat auch ihre alten Patienten aus ihrer Praxis mitgenommen...
Und die anderen zwei Ärztinnen hatten davon keine Praxis, sind also "frei" dazu gekommen. Und da sie ja insgesamt viele Patienten haben, die in erster Linie zu den beiden guten Ärzten wollen, sind die schon von vornherein total ausgebucht... Die spontanen Termine sind dann bei den beiden anderen Ärtzinnen, da gehts nicht nur mir so, sondern das hört man von allen anderen auch...

Jetzt hat mein Mann mir einen Termin für morgen bei der kompetenten Ärztin erkämpft, ich hatte keinen Nerv und keine Kraft, da zu diskutieren...
Aber wirklich zufriedenstellend ist das alles nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2015 um 10:54
In Antwort auf ano100

Ich bin auch in einer gemeinschaftspraxis
wo vor ca 2 jahren noch eine zusätzliche ärztin dazu kam. ich war mittlerweile auch schon bei jedem der 3 ärzte mal. lande aber meist doch bei meiner. wenn ich doch mal zu einem der anderen muss, fragen die arzthelferinnen vorher. ich hab nichts dagegen, da alle 3 kompetent sind.
wundert mich das dein hausarzt nur noch mit termin arbeitet, die meisten patienten gehen ja meist aus akutem grund zum arzt. will er sich vielleicht zeitlich etwas mehr zurückziehen oder bald in rente? dann arbeiten manche ärzte nur noch stundenweise...
beim nächsten besuch würde ich einfach darauf bestehen , das du bei deinem arzt oder bei der anderen kompenteten ärztin drankommst. auch wenn du etwas länger warten musst, können sie dich nicht abweisen. wenn das echt nicht geht, würde ich mir einen neuen arzt suchen.

...
Ach übrigens, er arbeitet schon voll, aber es sind insgesamt zu viele Patienten....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2015 um 17:02

Ja
Ja das würde ich ja in Kauf nehmen... Bei ihm geht es aber nicht im etwas längere Wartezeiten sondern um mehrere Tage. Heute hieß es z.b. der nächste freie Termin wäre am Donnerstag. Das hilft mir gar nichts wenn ich heute akut krank bin und auch eine Krankschreibung brauche....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook