Home / Forum / Mein Baby / OT: Hausbau - ich glaub ich bekomm kalte Füße

OT: Hausbau - ich glaub ich bekomm kalte Füße

19. September 2012 um 8:43

Hallo Mädels,

mich beschäftigt das im moment sooo sehr, muss euch einfach mal fragen was ihr tun würdet!!!

Also. wir wollen bald ein Häuslein bauen.
es ist eigentlich alles schon in trockenen tüchern, haben ein grundstück und der bauvertrag liegt hier bei uns zur unterschrift.
wir wollen ein "normales" EFH bauen.

Mein Problem ist jetzt, dass ich Angst habe, dass es uns zu klein ist!
Ich hab zwar immer gesagt, joa, das passt schon, aber je mehr ich drüber nachdenke und mit anderen zimmergrößen vergleiche, desto unsicherer bin ich mir!

ich kann euch ja mal kurz erzählen wie groß die zimmer sind:

Untergeschoss:
- Offene Wohnküche: 48 qm
- GästeWC: 2,5 qm
- Flur: 9,5 qm
- Wirtschaftsraum: 8,5 qm

Obergeschoss (hat schrägen, sind aber schon abgerechnet)
- Bad: 10,5 qm
- Kinderzimmer: 14 qm
- Schlafzimmer: 13 qm
- Flur: 3 qm

insgesamt hat das haus dann 122 qm wohnfläche (mit schrägen schon abgerechnet) und sind 4 personen.


so. und jetzt überlegen wir das alles übern haufen zu werfen und das nächst größere modell zu nehmen (der bauleiter wird uns köpfen.........!)
das nächst größere Modell hat insgesamt 20 qm mehr (auf alle zimmer verteilt) und würde uns 10.000 euro mehr kosten!

Wir müssten dann allerdings Kompromisse eingehen.
Wir hatten für das kleine Haus nun eine wirklich sehr hochwertige ausstattung, verklinkert, teure Küche, sehr teure sanitäranlagen etc. etc.

der erste punkt wäre wohl, dass wir das haus dann nur in der putzvariante bauen würden (würde uns schon 3000 euro sparen, also kostet es denn nur noch 7000 mehr) und sonst müssen wir eben auch gucken, dass es dann keine küche für 10.000 euro wird, sondern dann eben "nur" eine für 7000 usw usw.

Was würdet ihr nun tun???????
wir sind wirklich kurz vor der unterschrift und ich habe wirklich einfach nur angst das das kleine haus wirklich so richtig richtig klein ist

sorry für den langen text....

lg nina

Mehr lesen

19. September 2012 um 8:44

Ach PS:
im obergeschoss sinds jeweils 2 kinderzimmer 'a 14 qm!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 8:53

Ja das stimmt schon,
aber andererseits denke ich auch, dass man ne viel bessere grundordnung erhalten kann, wenn man eben den platz hat um auch schränke für stauraum hinzustellen!

wir haben ja auch kein extra bürozimmer oder so und müssen papierkram eben im sekretär aufn flur unterbekommen.

also am wichtigsten ist mir eigentlich der wohnbereich, dass der eben nicht zu klein ist...
ich find das nicht schön, wenn ich mich nachher durch esstisch, couch und küche durchschlängeln muss -.-

ich kann mir so absolut nichts unter der größe vorstellen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 8:57

Zu klein?
Also das sind mal Luxusprobleme,

Nee, also 120qm reichen vollkommen aus. Haben wir auch zu Viert. Zu klein ist das nicht. Denk daran, du mußt es sauber halten und später sind die Kinder auch mal draußen.

Wir haben sogar unsere alte Küche mitgenommen, weil das vomn Grundriß super passte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 8:58
In Antwort auf coral_12861868

Ja das stimmt schon,
aber andererseits denke ich auch, dass man ne viel bessere grundordnung erhalten kann, wenn man eben den platz hat um auch schränke für stauraum hinzustellen!

wir haben ja auch kein extra bürozimmer oder so und müssen papierkram eben im sekretär aufn flur unterbekommen.

also am wichtigsten ist mir eigentlich der wohnbereich, dass der eben nicht zu klein ist...
ich find das nicht schön, wenn ich mich nachher durch esstisch, couch und küche durchschlängeln muss -.-

ich kann mir so absolut nichts unter der größe vorstellen

48qm ist riesig
Unser Wohnzimmer plus Küche hat rund 34qm und ich finde auch das sehr groß. Mehr als wohnen kann man ja auch nicht. Je mehr Platz, dest mehr müllt man sich auch zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 9:08
In Antwort auf sannie79

Zu klein?
Also das sind mal Luxusprobleme,

Nee, also 120qm reichen vollkommen aus. Haben wir auch zu Viert. Zu klein ist das nicht. Denk daran, du mußt es sauber halten und später sind die Kinder auch mal draußen.

Wir haben sogar unsere alte Küche mitgenommen, weil das vomn Grundriß super passte.

Jaa....
natürlich ist es ein luxusproblem.

ich vergleiche (leider) immer so viel mit meinem elternhaus...bin eben so großgeworden, meine eltern haben nämlich n 70 qm wohnbereich mit offener küche- also riiiiesig (sind aber auch 3 kinder)

wir haben gerne und viel besuch bei uns, würden gerne auch weihnachtsfeste mit der familie bei uns feiern...geburtstage etc. und möchte die leute endlich mal alle an einen tisch bekommen, ohne das jemand auf der couch hocken muss oder so ...-.-
ich weiß. noch ein luxusproblem, aber WENN man eben schon baut, dann sollte doch irgendwie alles stimmen oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 9:19


was mich da stören würde, währe das fehlen eines ganzen raumes. sei es gästezimmer, arbeitszimmer, rumpelkammer...
oder habt ihr unterkellert? da kann man sowas ja auch gut reinmachen, solange die dämmung und alles ist.

ansonsten, naja, würd ich es warscheinlich so lassen wie es momentan geplant ist.
20qm mehr auf alles verteilt ist auch nicht so DER sprung. das fällt am ende eh nicht auf.

wie ist der garten, groß, klein...
eine große terrasse und viel glasfront im wohnzimmer "erweitert" ja auch den wohnraum. grad im sommer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 9:22
In Antwort auf coral_12861868

Jaa....
natürlich ist es ein luxusproblem.

ich vergleiche (leider) immer so viel mit meinem elternhaus...bin eben so großgeworden, meine eltern haben nämlich n 70 qm wohnbereich mit offener küche- also riiiiesig (sind aber auch 3 kinder)

wir haben gerne und viel besuch bei uns, würden gerne auch weihnachtsfeste mit der familie bei uns feiern...geburtstage etc. und möchte die leute endlich mal alle an einen tisch bekommen, ohne das jemand auf der couch hocken muss oder so ...-.-
ich weiß. noch ein luxusproblem, aber WENN man eben schon baut, dann sollte doch irgendwie alles stimmen oder?

Trotzdem...
gut, wenn man das Geld über hat, warum nicht aber für uns sind unsere 120qm purer Luxus. Alleine überhaupt ein Haus zu haben, ist Luxus für mich.

Deswegen ist das jetzt für mich nicht so nachvollziehbar.
Bin auf 50qm groß geworden, vielleicht liegts auch daran, dass ich da "bescheidener" eingestellt bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 9:37
In Antwort auf sannie79

Trotzdem...
gut, wenn man das Geld über hat, warum nicht aber für uns sind unsere 120qm purer Luxus. Alleine überhaupt ein Haus zu haben, ist Luxus für mich.

Deswegen ist das jetzt für mich nicht so nachvollziehbar.
Bin auf 50qm groß geworden, vielleicht liegts auch daran, dass ich da "bescheidener" eingestellt bin.

??
es ist für dich nicht nachvollziehbar wenn man 245.000 euro sinnvoll anlegen möchte und da möglichst keine kompromisse eingehen will??

wir haben uns diesen "luxus" ja auch erarbeitet, ist ja nicht so das uns das in den schoß gefallen ist...
und warum darf ich dann nicht auch einfach ansprüche stellen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 9:40

Ja, ich
hatte schon geschrieben, dass ich vergessen habe zu sagen, dass es natürlich 2 kinderzimmer mit der gleichen größe sind!!

ein zusätzliches zimmer brauchen wir nicht - kinderplanung ist abgeschlossen (DEFINITIV! geht auch gesundheitlich nicht!) und büro brauchen wir eigentlich nicht!

wir haben noch einen ausgebauten dachboden für stauraum, zusätzlich werden wir noch ein carport mit extraraum anbauen!

keller wollen wir auf keinen fall.


grundstück ist 570 qm groß.

also das kommt eben auf die prioritäten von jedem einzelnen an, ich mach mir einzig um alleine gedanken um die zimmergröße - gerade im wohnbereich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 9:42

SOOOO NOCHMAL HIER
ich habe doch geschrieben, das ich vergessen habe das 2. kinderzimmer mit aufzuzählen

also wir haben natürlich 2 kinderzimmer!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 9:45

Nein kein keller
aber dachboden und raum am carport.

das reicht uns definitiv!

bevor wir ein gästezimmer nehmen würden, würden wir definitiv größere zimmer bevorzugen!

klar wäre das nett mit nem zusätzlichen zimmer, aber so wirklich brauchen tun wir es nicht!! da sind mein mann und ich uns auch einig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 9:45


wir haben uns auch gerade überschnitten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 9:46


Natürlich ist größer immer besser, aber würden die 20 qm auf das ganze Haus verteilt so viel rausreißen dass sich die Abstriche (Küche etc) wirklich lohnen würden?
Wir haben auch 120qm Wohnfläche,Aufteilung auf die Zimmer ziemlich ähnlich wie bei euch.Allerdings haben wir im Keller noch mal 30 qm,die zum wohnen ausgebaut sind (im Moment Büro von meinem Mann und Abstellfläche, soll später auch als Gästezimmer genutzt werden). Und ohne den Keller wäre mir unser Haus ehrlich gesagt zu klein,mir würde einfach die Abstellfläche fehlen. Wirklich schwierige Entscheidung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 9:48


hey
ja kann dich verstehen am liebsten hätte man alles teure einrichtung und großes haus
wir sind aich auf haussuche oder eventl bauen. hab mir auch schon meine gedanken gemacht -- wir hätten auch gern ein "kleineres haus" genauso wie du beschreibst mit 2 kinderzimmer auch aber ich denke mir immer noch was ist wenn ich noch zwillinge bekomm ( haben eine tochter schon) und planen noch ein kind aber was wäre dann wenn es zwillinge werden würden
hmmm es ist echt schwer aber würde dir empfehlen die 10000 zu investieren und dann irgendwann kannst du dir noch eine teurere küche oder die sanitäranlagen erneuern aber ein oder 2 zimmer anbauen geht dann nicht mehr

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 9:49

Also....
die größere größe von haus wäre dann etwa so aufgeteilt:

57 qm wohnküche,
15 qm schlafzimmer + 2 kinderzimmer
11 qm badezimmer

wir hätten also 10 qm mehr wohnraum...

mein mann will heute abend mal unseren bauleiter anrufen...wir wollen auch fragen ob er ein haus kennt welches die größe hat, welches wir uns anschauen könnten.
(einige leute die mit der baufirma gebaut haben haben sich dazu bereit erklärt ihr haus als "muster" vorzuführen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 10:02
In Antwort auf coral_12861868

??
es ist für dich nicht nachvollziehbar wenn man 245.000 euro sinnvoll anlegen möchte und da möglichst keine kompromisse eingehen will??

wir haben uns diesen "luxus" ja auch erarbeitet, ist ja nicht so das uns das in den schoß gefallen ist...
und warum darf ich dann nicht auch einfach ansprüche stellen?

Ich sag ja, wenn das geldlich kein Problem ist
dann macht das doch.
Ein zusätzliches Zimmer würde ich sinnvoller finden. Haben wir so gemacht, weil ich es hasse Papiere, PC, halt Bürokram im Wohnzimmer zu haben.

Klar, dafür hats Wohnzimmer nur 24qm, mit Küchenecke dran dann über 30qm, ist aber echt groß.

ich glaube aufn Papier kann man sich das nicht vorstellen. Spätestens wenn du durch den Rohbau gehst, dann das ganz andere Verhältnisse.

Ihr habt aber echt gepfefferte Immobilienpreise.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 10:17

Japp!
genau, bauen ne gastherme ein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 10:17

Hallo
das gleiche problem haben wir jetzt auch. wir sind auch am überlegen,ob wir das haus nicht doch noch etwas größer planen sollten,als es jetzt geplant ist. auf dem papier sieht es immer kleiner aus und man kann sich das nicht wirklich vorstellen. und wir planen ein haus mit 139 qm wohnfläche und mir erscheint das ganze immer noch zu klein und ich mache mir sorgen. hmmm.....wir werden wohl dann den bauträger auch nochmal nerven,aber der ist ja dafür da und schließlich will man ja auch sein leben lang in einem haus verbringen,da sollte schon alles stimmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 10:20

Bei uns kommen
keine gäste über nacht!! hatten wir noch nie!
unsere freunde und verwandten wohnen alle hier bei uns!

büro brauch weder ich noch mein mann!

und ein 3. kind wird und kann es nicht geben!

wir wollen es so auslegen, dass wir uns in zukunft einen wintergarten an den wohnraum bauen können und da dann unser essbereich reinkommt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 10:25
In Antwort auf sannie79

Ich sag ja, wenn das geldlich kein Problem ist
dann macht das doch.
Ein zusätzliches Zimmer würde ich sinnvoller finden. Haben wir so gemacht, weil ich es hasse Papiere, PC, halt Bürokram im Wohnzimmer zu haben.

Klar, dafür hats Wohnzimmer nur 24qm, mit Küchenecke dran dann über 30qm, ist aber echt groß.

ich glaube aufn Papier kann man sich das nicht vorstellen. Spätestens wenn du durch den Rohbau gehst, dann das ganz andere Verhältnisse.

Ihr habt aber echt gepfefferte Immobilienpreise.


für das geld würden wir hier nicht mal ne 4 zimmer wohnung bekommen...
für ein haus+grundstück ist der preis echt ok.

bei uns wird grad bauland erschlossen. der quadratmeter wird da mit 500 euro gehandelt.
dh, man hat ein vernünftig großes grundstück, so das man noch ein bissel garten hat und man ist schon pleite und hat noch nicht mal das haus gebaut...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 10:30

Ja ich weiß was ein wintergarten kostet
deswegen ist der ja auch für später geplant!!
dafür haben wir nämlich n extra bausparvertrag.

wir haben jetzt 92 qm!

das ist ja der punkt. ich weiß nicht ob der platz für uns "reicht"
ich kann mir unter der größe eben kein wohnraum vorstellen

gibts nicht irgendwie n pc programm, wo man solche zimmer mal animieren kann?
das wäre echt gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 10:32
In Antwort auf coral_12861868

Bei uns kommen
keine gäste über nacht!! hatten wir noch nie!
unsere freunde und verwandten wohnen alle hier bei uns!

büro brauch weder ich noch mein mann!

und ein 3. kind wird und kann es nicht geben!

wir wollen es so auslegen, dass wir uns in zukunft einen wintergarten an den wohnraum bauen können und da dann unser essbereich reinkommt!


Das klingt doch nach einem guten Plan.Dann würde ich es bei der kleineren Variante belassen.der Wohnraum wird dann ja in absehbarer Zeit erweitert und für das Schlafzimmer und die Kinderzimmer lohnen sich 1 qm mehr nicht. Da würde ich lieber das Geld in eine tolle Küche etc stecken!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 10:47

Mir wäre es zu klein,
ich hatte schon sooo viele diskussionen wegen hausgrößen mit meinem mann da werden wir uns definitiv demnächst noch in die haare bekommen...

Mir wären die Zimmer zu klein, zumindest das Schlafzimmer, die Kinderzimmer sind ok. Aber das Schlafzimmer müsste mindestens 17/18 qm haben, das Bad dürfte auch 10 qm haben... und mir würde ein Zimmer fehlen, wo ich malen könnte oder die Kinder basteln, das ist mir total wichtig. Dann bräuchte mein Mann noch einen Raum für sein Schlagzeug.... aber äh, wir reden ja hier von Euch sorry!

Ich würde die größere Variante wählen und an der Inneneinrichtung sparen, wenn es sein muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 10:50

Mmmh
1 Kinderzimmer bei 2 Kindern? Klar geht das, aber wenn ich baue, dann doch so, dass jedes Kind ein eigenes KiZi bekommt. Die werden ja auch mal älter und brauchen ihr Reich.
Ansonsten ist die Größe der einzelnen Zimmer denke ich in Ordnung. Dürfte ähnlich wie bei uns sein, nur dass wir 3 Zimmer mehr haben (Arbeitszimmer, 2. Kinderzimemr und Gästezimmer (oder vielleicht doch 3. Kinderzimmer?)). Insgesamt haben wir etwa 160 m Wohnfläche.
Wir bauen selber, das spart für den Rohbau ca. 40.000 bis 50.000 Euro, im Innenausbau auch noch mal einiges. Ist halt anstrengend. Und eigentlich sollte ich gerade Mauern, aber der Kleine ist erkältet udn kann daher nicht in den KiGa.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 10:56

Kurze Frage
du schreibst ihr seid zu viert, wieso dann nur 1 Kinderzimmer?
Alles in Allem find ich's dennoch ein wenig zu klein.
Wir wohnen in 152 qm mit 4 ZImmern. Zwar kein Haus, sondern nur ne Wohnung, aber 122 in ja n Stückchen weg Wenn schon n Haus dann größer als 122 qm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 11:02
In Antwort auf noah_12558413

Mmmh
1 Kinderzimmer bei 2 Kindern? Klar geht das, aber wenn ich baue, dann doch so, dass jedes Kind ein eigenes KiZi bekommt. Die werden ja auch mal älter und brauchen ihr Reich.
Ansonsten ist die Größe der einzelnen Zimmer denke ich in Ordnung. Dürfte ähnlich wie bei uns sein, nur dass wir 3 Zimmer mehr haben (Arbeitszimmer, 2. Kinderzimemr und Gästezimmer (oder vielleicht doch 3. Kinderzimmer?)). Insgesamt haben wir etwa 160 m Wohnfläche.
Wir bauen selber, das spart für den Rohbau ca. 40.000 bis 50.000 Euro, im Innenausbau auch noch mal einiges. Ist halt anstrengend. Und eigentlich sollte ich gerade Mauern, aber der Kleine ist erkältet udn kann daher nicht in den KiGa.

Du mauerst selber...??
wieso kannst Du das ??
Erzähl mal, interessiert mich oder ist ein Maurer dabei??

LG
Souli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 11:06

Ganz ehrlich...
Unser haus ist in etwa so gross, und...
Es ist zu klein!!!
Ich würde eher zum grösseren tendieren, denn irgendwann geht man sich auf die nerven wenn man keine luft zum atmen hat
Nein, im ernst, du baust ja für immer, und die kinder werden auch grösser( oder mehr ) lieber grösser, dafür nicht so eine teure küche!
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 11:06
In Antwort auf soulmate1234

Du mauerst selber...??
wieso kannst Du das ??
Erzähl mal, interessiert mich oder ist ein Maurer dabei??

LG
Souli

Naja
eigentlich ist es mehr kleben. Wir bauen mit Ytong-Steinen und das ist wirklich ganz einfach. Die erste Reihe, die richtig im Lot sein muss hat ein Maurer angelegt. Dann ist das betreutes Bauen, d.h. bei Fragen kommt der Architekt udn erklärt was und er besorgt auch alle Baustoffe. Und dann machst Du auf die Mauer mit der Kelle den Kleber (wie Fliesenkleber), da gibts auch gleich ne Kelle mit der man das perfekt auftragen kann, Steil drauf, ausrichten, fertig. Ab und zu mit der Bandsäge einen Stein zuschneiden, geht auch einfach.
Ist echt kein Hexenwerk und beim Mauern kann man das meiste Geld sparen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 11:10

Wir haben
insgesammt 137 m2 Wohnfläche,

Das Wohnzimmer 30 m2 und die Wohnküche knappe 19 m2,in der Summe also so viel wie ihr geplant habt. Ich muss sagen das reicht völlig aus, allerdings sind wir 3 Personen.

Die Kinderzimmer und das Elternschlafzimmer sind ähnlich groß wie in eurem Plan.

Mir würde bei eurer Variante ein zusätzliches Zimmer (Büro/Gäste/Stauraum) und ein Keller abgehen aber wenn ihr das nicht benötigt dann lass den Entwurf so, an der Ausstattung würde ich nicht sparen!

lg Astrid

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 11:14

Jaaaa bitte
haben wir uns auf der Liste?
wer steckt denn hinter deinem nick?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 11:16
In Antwort auf noah_12558413

Naja
eigentlich ist es mehr kleben. Wir bauen mit Ytong-Steinen und das ist wirklich ganz einfach. Die erste Reihe, die richtig im Lot sein muss hat ein Maurer angelegt. Dann ist das betreutes Bauen, d.h. bei Fragen kommt der Architekt udn erklärt was und er besorgt auch alle Baustoffe. Und dann machst Du auf die Mauer mit der Kelle den Kleber (wie Fliesenkleber), da gibts auch gleich ne Kelle mit der man das perfekt auftragen kann, Steil drauf, ausrichten, fertig. Ab und zu mit der Bandsäge einen Stein zuschneiden, geht auch einfach.
Ist echt kein Hexenwerk und beim Mauern kann man das meiste Geld sparen.

Aha, ok,
interessant wird dann anschließend verputzt das Ganze??

Ja, die Handwerkerkosten sind meist die Kosten, die am derbsten "reinhauen".

Dann noch viel Spaß.... und gutes Gelingen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 11:17

NEIN,
wir haben 2 kinderzimmer!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 11:20

Ja..wir
bekommen unsere komplette elektro und sanitäranlagen zum einkaufspreis!!

mein mann ist ja aus der branche, d.h. wir sparen uns da auch eh schon die handwerker und und und...

und so klappts denn eben auch mit der großen eckbadewanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 11:26

Ohhh wie toll ist das denn??????
vielen dank dafür!!!

da werd ich meinen mann heute abend mal ranbequemen, der hat nen microsoft-rechner.
genau sowas hatte ich irgendwie gesucht

*freu*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 11:34
In Antwort auf soulmate1234

Aha, ok,
interessant wird dann anschließend verputzt das Ganze??

Ja, die Handwerkerkosten sind meist die Kosten, die am derbsten "reinhauen".

Dann noch viel Spaß.... und gutes Gelingen

Ja
Aber innen verputzt auf jeden Fall eine Firma, außen diskutieren wir noch. Aber das hat ja auch noch Zeit, muss ja nicht vorm Einzug gemacht werden. Kann man ja dann auch je nach noch vorhandenen Geldmitteln entscheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 14:36

Also...
wie gesagt, wir haben ausgebauten dachboden und werden ein carport mit größerem schuppen haben! das wird als stauraum definitiv reichen, da bin ich mir absolut sicher.
und für alltägliche sachen (bügelbrett, wäscheständer etc. haben wir noch den HWR)

also wir haben SEEEEEHR großzügig kalkuliert bei der bank.
das teure ist eben nicht das haus, sondern unsere Sonderausstattung, deswegen müssten wir dann da abstriche machen. wir haben aber ganz bewusst mit viel luft kalkuliert, damit nichts schief geht, wenn mal noch was unvorhergesehenes kommt! also wir hätten noch luft im Budget, aber wir wollen es eben nicht bis zum ende ausreizen!
Wir würden dann eben überall n bisschen abknapsen...
haben z.b. teure sprossenfenster, große terrassenelemente, eine große wohnzimmertür mit glaseinsatz.
wie gesagt - viel geld für küche einkalkuliert, für elektro und sanitär.
achja...und die fliesen sind auch ein echt hoher posten...(55 /qm)

müssen dann eben prioritäten setzen, auf was wir verzichten möchten bzw. wo es dann auch etwas günstigeres tun würde...
das wäre für mich auf jeden fall erstmal der klinker, da es einfach nur was optisches ist! (klinker sieht natürlich schöner aus!)


oh man, ich weiß echt das das luxusprobleme sind und ich komm mir auch gerade doof vor, aber es ist für uns eben soo ein großer schritt, wir erfüllen uns ja damit einen absoluten lebenstraum!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 14:38

Zum wohnen
Ist es grade so gross genug, aber wohin mit "Kram", Winterklamotten, Fahrrad, Weihnachtsdeko...
Anstatt jedes Zimmer 15% zu vergrössern ( unmerklich...), solltet ihr eher über einen Keller oder einen Davhboden navhdenken, oder eine Garage mit Stauraum!

Ein 13qm grosses Schlafzimmer mit Kleiderschrank und Ehebett...da kannst du grad noch so ums Bett rumlaufen. Ebenso Kinderzimmer würde ICH mind. 20qm gross( Schlafzimmer auch)machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 14:42
In Antwort auf vanessaworth

Zum wohnen
Ist es grade so gross genug, aber wohin mit "Kram", Winterklamotten, Fahrrad, Weihnachtsdeko...
Anstatt jedes Zimmer 15% zu vergrössern ( unmerklich...), solltet ihr eher über einen Keller oder einen Davhboden navhdenken, oder eine Garage mit Stauraum!

Ein 13qm grosses Schlafzimmer mit Kleiderschrank und Ehebett...da kannst du grad noch so ums Bett rumlaufen. Ebenso Kinderzimmer würde ICH mind. 20qm gross( Schlafzimmer auch)machen.

Haben wir doch!!!
dachboden + größerer carportraum.

fahrräder besitzen wir nicht. (unglaublich aber wahr )

und weihnachtsdeko sind höchstens ein großer umzugskarton.

also ich hätte gerne so 15 qm zimmer, das wäre wohl ideal, die kizi sind bei uns 14 qm groß...mit dem einen qm weniger könnte ich leben. 20 qm finde ich persönlich schon wieder zu übertrieben.
was macht man mit so viel platz, wenn die kinder mal aus dem haus sind?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 14:52


ich bin auch echt n mensch der sich über das KLEINSTE detail den kopf zerbricht...
aber so bin ich eben, das kann ich nicht abstellen
obwohl es mich selbst manchmal nervt.
wünschte ich hätte da einfach n bisschen mehr gelassenheit.

aber das ist schon echt krass, jetzt liegen hier die verträge und...ach das ist einfach so ein großer schritt!

es ist auch so, dass ich es wirklich soooo zu schätzen weiß, wie gut wir es haben...(auch wenns vielleicht anders rüberkommt ), aber wir haben jetzt einfach soo viele schwere zeiten durch und ich kann einfach nicht glauben, dass das jetzt wirklich so wahr ist!! ich kann das gar nicht wirklich realisieren! deswegen wohl auch meine angst sich dann irgendwie falsch zu entscheiden.


und die ss-hormone tun dann noch ihr übriges

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 15:38



da wir ja selber eventl bauen wollen würde mich mal interssieren wieviel ihr für das haus bezahlt nur wenn du mir es sagen willst kannst mir auch gerne eine pn schicken nur wenn du möchtest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 16:08


Hi,
Wir haben vor 2 Jahren gebaut.
Haben unten 100 qm Wohnfläche.
In Räumen also:
- HWR
- offener Wohn- Kochbereich
- Flur
- Schlafzimmer
- Bad
- Büro
- Kinderzimmer

Oben haben wir nochmal 80 qm
Wohnfläche. Haben allerdings noch nicht ausgebaut, dass wird in den nächsten 2 Jahren gemacht.
Wie leben also auf 100 qm.
Es langt völlig - aber noch sind wir nur zu 2.!
Das Kinderzimmer war sonst Gästezimmer, und das wird mir schon fehlen!
In 2 Jahren ist das 2. und letzte Kind geplant und da wären mir 100 qm viel zu wenig.
Ich möchte auch nicht, dass die 2 sich dann 1 Zimmer teilen müssten.
Aber da haben wir ja noch das Obergeschoss.
Wenns bei einem Kind bleiben würde, dann wäre es okay!
Denn " brauchen" tun wir die oberen Räume nicht so wirklich.
Da kommt ein schönes großes Bad hin, mit allem drum und drann, ein Kizi und vllt Gäste- und Sportzimmer.
Also nichts unbedingt nötiges.
Ich würd die Größe von der Familienplanung abhängig machen.
Wenn du zwischen den beiden Varianten wählst, dann würde ich das geplante Haus nehmen.
Auf die paar qm kommts nicht an, es sei denn, es gäbe dadurch einen Raum mehr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 16:30

Nein,
wir hätten unten für den wohnraum 10 qm mehr und oben auch 10 qm, die wir beliebig auf die zimmer auteilen könnten!!

also 20 qm mehr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 16:38


Für "nur" 10.000 mehr würde ich auf jeden Fall die größere Variante nehmen. 122qm finde ich schon etwas klein.

Baut ihr fertig oder massiv?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 16:41
In Antwort auf seoc_12649923


Für "nur" 10.000 mehr würde ich auf jeden Fall die größere Variante nehmen. 122qm finde ich schon etwas klein.

Baut ihr fertig oder massiv?

Wir bauen
komplett massiv...auch das obergeschoss (also auch kein Rigips oder so!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 19:07

Wieviel personen seids ihr
? für eine vierköpfige famile absolut ok.
ich würde nicht zu gross bauen . ich kenne iene familie die haen ein 160 qm haus - jetzt sind die kinder ausm haus , die zwei schon älter (oma und opa ) und überlegen jetzt das haus zu verkaufen da es für die zwei zu gross ist und die dame mit dem putzen nicht mehr nachkommt...
also ich würd die familiensituation abwägen (wieviel kinder will ich .. ) etc.
aber bei 4 en würd ich dabei bleiben.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 19:36
In Antwort auf siran_830427

Wieviel personen seids ihr
? für eine vierköpfige famile absolut ok.
ich würde nicht zu gross bauen . ich kenne iene familie die haen ein 160 qm haus - jetzt sind die kinder ausm haus , die zwei schon älter (oma und opa ) und überlegen jetzt das haus zu verkaufen da es für die zwei zu gross ist und die dame mit dem putzen nicht mehr nachkommt...
also ich würd die familiensituation abwägen (wieviel kinder will ich .. ) etc.
aber bei 4 en würd ich dabei bleiben.
lg

Deshalb
bauen wir so, dass wir später mal das Haus problemlos in 2 Wohnungen aufteilen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2012 um 21:38
In Antwort auf noah_12558413

Deshalb
bauen wir so, dass wir später mal das Haus problemlos in 2 Wohnungen aufteilen kann.

Clever
... wahnsinn auf ws man alles achten muss. meine grosseltern haben sich vor 30 jahren ne wohnung gemietet ,vorausschauend ohne treppen fürs hohe alter .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2012 um 7:34

Mädels!!!!
ich danke euch wirklich wirklich sehr das ich mich mit euch austauschen konnte!!!

wisst ihr was ich noch vergessen hab zu erwähnen?!?

es sind von der "grundfläche" her 140 qm!!! aber da die schrägen ja abgerechnet werden sind es "netto" eben nur noch 122 qm!!

ich weiß jetzt nicht ob das für einige noch ein ausschlaggebender punkt wäre...


im moment sind wir wohl auf dem stand, das wir bei der kleineren variante bleiben....die größte "sorge" war das der wohnraum nicht groß genug ist, aber da hat meine oma mir auch nochmal den kopf gewaschen (die wohnt auch sehr großzügig)

also muss ich auf meine eckbadewanne nicht verzichten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2012 um 10:05

Wir
Haben auch ein 120 qm Haus gebaut. Mit Keller und 145qm. In der 1. Etage 2 Zimmer mit 16 qm und das Bad. Der Dachboden ist komplett ausgebaut, so das drei Schlaf/ Kinderzimmer da sind. Im Erdgeschoss haben wir auch eine Wochnküche mit knapp 50qm, Gäste WC und die Diele. Einen Witschaftsraum haben wir nicht, das Haus ist ja voll unterkellert.
Ich finde das reicht für eine 4 köpfige Familie völlig aus! Aber ihr müsst euch wohl fühlen, man verpflichtet sich ja für eine wirklich lange Zeit und möchte dann nicht ständig mit seiner Entscheidung hadern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen