Home / Forum / Mein Baby / OT: Hausbau - Spartipps erbeten!

OT: Hausbau - Spartipps erbeten!

7. November 2015 um 17:48

Hallo!

Jetzt ist es soweit und wir haben vom Architekten die Kostenaufstellung für unser Haus bekommen. Und obwohl wir explizit gesagt haben, über den Betrag x darf es nicht rausgehen, ist er mal gnadenlos um 30.000 übers Budget gegangen. Meinem Mann gefällt das Haus so wie es ist und ich sage, ich fange nicht zu bauen an, bevor ich die Kosten wieder unter Kontrolle habe! Also haben wir ein Problem!

Jetzt meine Frage an die Häuslebauer: Wo kann man beim bauen gut sparen? Und wo lässt man es besser sein?

Mehr lesen

7. November 2015 um 19:39

Einfacher wäre es
Wenn ihr von vornherein anders kalkuliert. Beim hausbau kommen immer noch kosten dazu die nicht einzuplanen sind.

Daher folgender Tipp:
Wenn ihr zb eine naximal Summe von 300.000 habt, dann sagt lieber das ihr eine Summe von 250.000 habt. So habt ihr immer noch genug für ungeplante mehr kosten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 20:36
In Antwort auf nava_11846882

Einfacher wäre es
Wenn ihr von vornherein anders kalkuliert. Beim hausbau kommen immer noch kosten dazu die nicht einzuplanen sind.

Daher folgender Tipp:
Wenn ihr zb eine naximal Summe von 300.000 habt, dann sagt lieber das ihr eine Summe von 250.000 habt. So habt ihr immer noch genug für ungeplante mehr kosten.

Wir hatten eine Obergrenze...
Wir haben dem Architekten schon eine Deckelung genannt, bei der für uns noch etwas Luft drin war. Zum neu kalkulieren ist es jetzt etwas spät, da der Einreichplan schon steht. Ich bin echt sauer auf den Typ, dass er unsere Vorgaben einfach so überschritten hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 20:38

?
Dann muss ich ihn bei unserem ersten Treffen nicht gleich erwürgen? Ich hoffe mal, da lässt sich echt noch einiges machen. Auf dieser Grundlage fange ich nicht an zu bauen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 20:40

Selbst
gebaut mit Mega viel eigenleistung und ich kann dir sagen dass wir von a-z alles Millimeter genau geplant haben von den Kosten und dann doch wahnsinnig viele Sachen beim Bau dazu kamen. ich würde nur bauen mit einer recht hohen finanzierungaüberschuss -bei uns betrug dieser 45000euro und wir waren Gott froh darum. kosten immer höher kalkulieren und ich finde bei einem richtigen Bau darf man gar nicht anfangen an der falschen Stelle zu sparen sonst lieber lassen. wir haben komplett den innenausbau gemacht. das Haus wurde nur roh gestellt. und da braucht man wirklich ne mann mit absoluten Handwerker Qualitäten und auch die ein oder andre Hand im Umfeld

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 20:42

Und
lass dir sagen. 30000 sind peanuts. und es ist meist so dass nachträglich beim Architekten etwa 20-30000 dazu kommen. wir hatten 32000 plus. musste auch erstmal schlucken und geriet in panik

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2015 um 22:29

Baut ihr selbst
oder lasst ihr bauen? Unabhängig davon kannst du schauen, ob es Posten gibt, die ihr später machen könnt. Hat er die Außenanlage mit eingerechnet? Die könntet ihr zum Beispiel später machen..oder die Terasse...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 0:25

Klar könnt ihr sparen
aber dann kriegt ihr alles in einfacher, billiger ausführung bzw nicht so wie du es dir unbedingt gewünscht hast.
zb haben wir teilweise neue fenster eingebaut,ich hätte die gern in grau gehabt statt in weiss...hätte uns aber locker paar tausend euro mehr gekostet...also haben wir sie in weiss genommen.
neue haustür kostet ein paar tausend euro, so ab 2000 aufwärts sicher... vielleicht könnt ihr über ebay eine finden die bei einem anderen bau wegen falscher größe nicht eingebaut werden konnte und bei euch passen würde...jetzt so als beispiel...das gleiche kann man allem machen ....fliesen,fenster,duschkabin e,steckdosen,türen...
jede fliese kostet , muss das bad komplett(wände) gefliest sein? vielleicht kann man da ein paar qm sparen in dem man zb nicht bis zur decke hoch fliest...
braucht ihr alle steckdosen und strahler die auf dem plan stehen... bei uns ist das auch nicht ideal geplant... hab in einem 1qm grossen flur gleich 2 steckdosen , dafür im wohnzimmer neben der couch keine , da wo der tv steht auch zu wenige....dafür im schlafzimmer wieder zu viele.
heizkörper wirklich alle nötig? vielleicht kommt ne komplette bodenheizung günstiger?
bzw wenn ihr überall bodenheizung habt, ist die wirklich überall nötig?
bodenbeläge? was nehmt ihr da? da vielleicht noch mal gucken ob ihr nicht sparen könnt und was anderes nehmen.
dachziegel... meinem mann gefielen so glänzende,glatte...der dachdecker meinte , passt bei unserem haus nicht...ausserdem wären die gut doppelt so teuer. also beim dach kann man definitiv einsparen , wenn ihr euch da teure ziegel ausgesucht habt...
verputzt ihr das haus oder kommt da klinker dran? klinker ist natürlich teurer...
gibt sicher noch mehr sachen, wo man sparen kann ...aber da müsst ihr echt mal überlegen , ob ihr auch mit weniger luxus zufrieden seid...dann könnt ihr definitiv noch einsparen.
das gilt natürlich nur ,wenn euer architekt die luxusausführung genommen hat und nicht die billigvariante,denn dann wirds schwierig...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 0:41
In Antwort auf ano100

Klar könnt ihr sparen
aber dann kriegt ihr alles in einfacher, billiger ausführung bzw nicht so wie du es dir unbedingt gewünscht hast.
zb haben wir teilweise neue fenster eingebaut,ich hätte die gern in grau gehabt statt in weiss...hätte uns aber locker paar tausend euro mehr gekostet...also haben wir sie in weiss genommen.
neue haustür kostet ein paar tausend euro, so ab 2000 aufwärts sicher... vielleicht könnt ihr über ebay eine finden die bei einem anderen bau wegen falscher größe nicht eingebaut werden konnte und bei euch passen würde...jetzt so als beispiel...das gleiche kann man allem machen ....fliesen,fenster,duschkabin e,steckdosen,türen...
jede fliese kostet , muss das bad komplett(wände) gefliest sein? vielleicht kann man da ein paar qm sparen in dem man zb nicht bis zur decke hoch fliest...
braucht ihr alle steckdosen und strahler die auf dem plan stehen... bei uns ist das auch nicht ideal geplant... hab in einem 1qm grossen flur gleich 2 steckdosen , dafür im wohnzimmer neben der couch keine , da wo der tv steht auch zu wenige....dafür im schlafzimmer wieder zu viele.
heizkörper wirklich alle nötig? vielleicht kommt ne komplette bodenheizung günstiger?
bzw wenn ihr überall bodenheizung habt, ist die wirklich überall nötig?
bodenbeläge? was nehmt ihr da? da vielleicht noch mal gucken ob ihr nicht sparen könnt und was anderes nehmen.
dachziegel... meinem mann gefielen so glänzende,glatte...der dachdecker meinte , passt bei unserem haus nicht...ausserdem wären die gut doppelt so teuer. also beim dach kann man definitiv einsparen , wenn ihr euch da teure ziegel ausgesucht habt...
verputzt ihr das haus oder kommt da klinker dran? klinker ist natürlich teurer...
gibt sicher noch mehr sachen, wo man sparen kann ...aber da müsst ihr echt mal überlegen , ob ihr auch mit weniger luxus zufrieden seid...dann könnt ihr definitiv noch einsparen.
das gilt natürlich nur ,wenn euer architekt die luxusausführung genommen hat und nicht die billigvariante,denn dann wirds schwierig...


Vergessen ....
wir wollten eigentlich in beiden bädern alle wände fast bis zur decke hoch fliesen, letzlich haben wir nur im duschbereich so hoch gefliest,sonst nur 1,20. so haben wir sicher an die 1000 euro eingespart. das gästezimmer und kinderzimmer haben wir nicht gefliest, da ist laminat drin, zwar gute qualität,mein mann hat den aber günstig geschossen , da restposten.
im schlafzimmer haben wir so einen bambusparkett,der lag im keller...zurückgelassen vom vorbesitzer.
irgendwo mussten wir abstriche machen zb haben wir nicht überall fussbodenheizung... zwar bereut mein mann das jetzt im nachhinein, hätte uns aber sicher mehrere 1000 euro gekostet. dann ziehen wir eben dicke socken an,find das jetzt nicht tragisch.
meine küche ist neu...kühlschrank und spülmaschine hab ich aber meine alten geräte in die küche integriert, da noch völlig in ordnung und grad mal 4 jahre alt... hab so sicher auch 1000 euro oder mehr gespart.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 9:38

Thema
Außenanlage. ließ mal lieber die Vorschrift des bebauungsplans. bei und ist es zb so,dass diese spätestens ein jahr nach Fertigstellung des Hauses den Vorgaben entsprechen muss. so einfach ist das nämlich alles gar nicht. die Bank rechnet dafür im Regelfall ein Puffer mit der auch erst nach Fertigstellung explizit dafür ausgehändigt wird. Thema Ziegeln, dafür gibt es alles Vorgaben. baut ihr mit einem Fertighausunternehmen sind Türeund Fenster sowieso schon drin sodass ihr tatsächlich mir bei der eigenleistung enorm viel sparen könnt. an Steckdosen etc würde ich niemals sparen. dann Wärter lieber noch 2 Jahre und legt Geld auf die Seite. sicherlich kauft man man keine mamorfliesen aber ich denke bei einem Neubau sollte man auch darauf achten dass es Qualität hat. willst ja nicht in 2 Jahren anfangen wieder dran Rum zu werkeln. Heizung wäre auch was. würde ich nie mit sparen. bei uns War auch die Überlegung ob im Keller wandheizkörper oder auch Fußboden wie der Rest. das Thema hatte sich dann erübrigt als uns der Heizungsbauer mitteilte dass die Heizkörper teilweise auf 60grad hoch müssen und das so zb mit unsrer Anlage gar nicht machbar wäre. es gibt so viele unendliche Dinge. rein deiner Beschreibung gehe ich nicht davon aus dass dies ein komplett selbst geplantes Stein auf Stein Haus ist dort?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 9:52

Einreichplan
Wir sind gerade beim Einreichplan. Natürlich machen wir einiges selbst bzw. haben wir einige Handwerker im Freundes- und Bekanntenkreis, aber es gibt sicher auch Posten - zB die Erdarbeiten, die dank Hanglage eher teurer werden. Deshalb kann ich es gerade schlecht einschätzen. Auf später verschieben werden wir jetzt wohl folgende Posten: Solaranlage, automatische Raumlüftung, Balkon nordseitig, Terrassengeländer, Bad 2 und 3 (für Bad 2 hab ich allerdings die Fliesen schon da, da bei Freunden übrig geblieben und geschenkt), Holzofen für die Küche, richtiger Handlauf Treppe, etc.

Billigere Versionen von Böden zu nehmen, kommt nur bedingt in Frage. In den Wohnräumen will ich gleich was "gescheites", damit ich nicht nach 5 Jahren wieder den Boden rausreissen muss. Es ist überall Fußbodenheizung.

Macht es Sinn, an der Zahl der Fenster zu sparen, oder sind das nur "Peanuts"? Wo krieg ich günstig Böden, Fliesen, generell Material her? Ich hab auch kein Problem damit, jetzt schon etwas auf Vorrat zu kaufen und dann erst in 18 Monaten zu verbauen, sofern der Preis stimmt.

Und dann sind da ja noch die ganzen Kleinteile: Regale für die Speisekammer, Lampen, einige Steckdosen kommen sicher auch noch dazu, etc... Und ich will eigentlich auch noch eine Reserve! Die Bankrate ist jetzt nicht soooo hoch, aber mehr Kredit nehme ich sicher nicht auf! Wir wollen die nächsten Jahre ja auch noch von etwas leben. So würde es notfalls auch mit einem (guten) Verdiener gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 9:53

Wer lesen kann...
Hatte unten schon geschrieben, dass wir eine Obergrenze mit Spielraum hatten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 10:00

Wie
gesagt beim einrwicheplan ist diese Summe aber völlig normal. sobald die Pläne zum Architekten gehen kommen diese Summen nochmal dazu. habt ihr denn nun ein Fertighaus oder nicht? Und nein ich würde keine billigen Fenster nehmen zumal wenn ihr zb ein kfw Haus baut es da widerum Vorschriften gibt wie zb 3fach verglast dann der ow wert usw. .. das einigte wie anno sagte woran du sparen kannst ist dann ob anthrazit Farben oder weiß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 10:21

Das
stimmt so leider nicht! Es gibt Vorschriften wie das ganze auszusehen hat. man kann nicht hier einfach Split hin machen und da pflastern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 11:19

Du
Kannst bei vielen Dingen gut sparen. innenausbau selber machen (ca. 20000 Euro Handwerkerkosten gespart) , günstiger Treppenbauer suchen (alleine dadurch haben wir damals 10000 Euro gespart) usw.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 11:22
In Antwort auf elswedy

Das
stimmt so leider nicht! Es gibt Vorschriften wie das ganze auszusehen hat. man kann nicht hier einfach Split hin machen und da pflastern

Das stimmt auch nicht
Es gibt zwar Vorschriften, wir haben z.B. Bepflanzungs Vorschriften die aber erst in 10 Jahre erfüllt sein müssen. Wir haben auch noch kein außentreppen Geländer und im Hof ist noch Splitt. Erst mal richtig informieren!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 11:23

Ich
denke immer noch entscheidende Frage ist baut ihr ein Fertighaus und es ist nun zum Bauantrag bzw zum Zeichnen an den Architekten weiter gegeben worden oder habt ihr einen freien Architekten und plant das Haus von a-z Stein auf Stein selbst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 11:39
In Antwort auf aureliaborealis

Einreichplan
Wir sind gerade beim Einreichplan. Natürlich machen wir einiges selbst bzw. haben wir einige Handwerker im Freundes- und Bekanntenkreis, aber es gibt sicher auch Posten - zB die Erdarbeiten, die dank Hanglage eher teurer werden. Deshalb kann ich es gerade schlecht einschätzen. Auf später verschieben werden wir jetzt wohl folgende Posten: Solaranlage, automatische Raumlüftung, Balkon nordseitig, Terrassengeländer, Bad 2 und 3 (für Bad 2 hab ich allerdings die Fliesen schon da, da bei Freunden übrig geblieben und geschenkt), Holzofen für die Küche, richtiger Handlauf Treppe, etc.

Billigere Versionen von Böden zu nehmen, kommt nur bedingt in Frage. In den Wohnräumen will ich gleich was "gescheites", damit ich nicht nach 5 Jahren wieder den Boden rausreissen muss. Es ist überall Fußbodenheizung.

Macht es Sinn, an der Zahl der Fenster zu sparen, oder sind das nur "Peanuts"? Wo krieg ich günstig Böden, Fliesen, generell Material her? Ich hab auch kein Problem damit, jetzt schon etwas auf Vorrat zu kaufen und dann erst in 18 Monaten zu verbauen, sofern der Preis stimmt.

Und dann sind da ja noch die ganzen Kleinteile: Regale für die Speisekammer, Lampen, einige Steckdosen kommen sicher auch noch dazu, etc... Und ich will eigentlich auch noch eine Reserve! Die Bankrate ist jetzt nicht soooo hoch, aber mehr Kredit nehme ich sicher nicht auf! Wir wollen die nächsten Jahre ja auch noch von etwas leben. So würde es notfalls auch mit einem (guten) Verdiener gehen.

Ihr habt ein luxusproblem
3 bäder,automatische raumlüftung,solaranlage...sind nun mal teuer... klar wenn ihr diese kfw kredite nutzt ,müsst ihr wohl einiges beachten ... aber bei dir hört sich das jetzt so an,als wär das gar nicht der fall.
an der fensteranzahl würde ich nicht sparen ,wenn dann höchstens an der farbe. wie gesagt bei uns wär das pro fenster einige hundert euro teurer gewesen.
braucht ihr diesen balkon,wird er wirklich genutzt irgendwann?
ich seh viele häuser mit langem schmalen balkon, da kann man nicht mal vernüftig 4 stühle und tisch hinstellen , dienen mehr der zierde...und so ein balkon kostet sicher ne ganze stange geld.
die bäder...sind wirklich 3! nötig? vielleicht reichen doch 2 und das eine bleibt dann eben abstellraum und kann irgendwann ausgebaut werden...ersparnis mehrere tausend euro. badewanne in jedem bad oder begehbare dusche oder duschkabine? lasst euch da noch mal beraten was es an möglichkeiten gibt und wie teuer euch das dann kommt.
mir kommts vor als möchtest du für 300000 schon sehr viel luxus...dabei sind 300000 für ein neubau von der größe(ich geh von ca 200qm wohnfläche aus bei 3 bädern) jetzt auch nicht so viel, reicht grad mal für ein haus mit normaler ausstattung.
fussbodenheizung im keller? wenn du meinst... wie gesagt,da sind sicher noch genug punkte, wo man den rotstift ansetzen könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 12:24
In Antwort auf sherry_12101875

Das stimmt auch nicht
Es gibt zwar Vorschriften, wir haben z.B. Bepflanzungs Vorschriften die aber erst in 10 Jahre erfüllt sein müssen. Wir haben auch noch kein außentreppen Geländer und im Hof ist noch Splitt. Erst mal richtig informieren!!!

Erstmal
richtig lesen meine liebe! in jedem bl ist das anders. es gibt eine bebauungsvorschrift! und das was ich geschrieben habe ist unsre. habe selbst gebaut daher brauche ich mich nicht informieren! habe ich aber auch dazu geschrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 12:46
In Antwort auf elswedy

Erstmal
richtig lesen meine liebe! in jedem bl ist das anders. es gibt eine bebauungsvorschrift! und das was ich geschrieben habe ist unsre. habe selbst gebaut daher brauche ich mich nicht informieren! habe ich aber auch dazu geschrieben.

Mit
dem informieren warst nicht du gemeint, sondern sie. Sie soll sich informieren wie ihre bebauungsvorschriften sind und dann schauen wo sie sparen können. Wobei ich mittlerweile denke wenn man ein Haus mit 3 Bädern baut kommt es dann wirklich auf 20000 - 30000 Euro sparen an??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 12:58
In Antwort auf sherry_12101875

Mit
dem informieren warst nicht du gemeint, sondern sie. Sie soll sich informieren wie ihre bebauungsvorschriften sind und dann schauen wo sie sparen können. Wobei ich mittlerweile denke wenn man ein Haus mit 3 Bädern baut kommt es dann wirklich auf 20000 - 30000 Euro sparen an??

Eben
bei 3 eingeplanten bädern , wird das wahrscheinlich kein kleines haus sein,sondern schon sehr großzügig geplant sein... und da sind 300000 schon sehr knapp.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 13:15

Gäste wc zähl ich nicht als bad
wird hier auch sicher nicht als bad gerechnet.
2 find ich normal, was bei ca 150qm wohnfläche irgendwo standard sind. wär natürlich interessant zu erfahren wie groß die wohnfläche ist...ich geh bei 3 bädern schon von einer sehr großzügigen wohnfläche aus... und das ist nun mal teurer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 14:00
In Antwort auf ano100

Gäste wc zähl ich nicht als bad
wird hier auch sicher nicht als bad gerechnet.
2 find ich normal, was bei ca 150qm wohnfläche irgendwo standard sind. wär natürlich interessant zu erfahren wie groß die wohnfläche ist...ich geh bei 3 bädern schon von einer sehr großzügigen wohnfläche aus... und das ist nun mal teurer.

Also
Wir haben 1 Bad und ein normales Gäste WC ohne dusche. 135 qm und 80 qm Keller. Das sehe ich als Standard. Haus mit 3 Bädern sehe ich als über Standard

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 14:40
In Antwort auf sherry_12101875

Mit
dem informieren warst nicht du gemeint, sondern sie. Sie soll sich informieren wie ihre bebauungsvorschriften sind und dann schauen wo sie sparen können. Wobei ich mittlerweile denke wenn man ein Haus mit 3 Bädern baut kommt es dann wirklich auf 20000 - 30000 Euro sparen an??

Mh
wir haben oben ein Bad im eg ein gäste Klo und den Keller komplett als einliegerwohnung und da auch noch mal ein Bad virkkeicht haben sie das auch so weil ansonsten hat doch kein Mensch in einem Einfamilienhaus 3 Bäder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 16:28

Sie schrieb
das sie ja erst 1 bad dann wohl fertigmachen...die anderen beiden später.... wär jetzt natürlich seltsam , wenn besuch dann zb nicht aufs gäste klo kann, weils erst irgendwann später gemacht wird,deswegen vermute ich das mit 3 bädern nicht das gäste klo mitgerechnet ist. in der regel macht man ja alles soweit im erdgeschoss und 1.etage fertig und lässt zb dachgeschoss oder keller unfertig...wenn das geld nicht reicht. das haus wird schon wegen der lage und der dadurch bedingten erdarbeiten teuerer als ein normales haus. wir wohnen im erdgeschoss und haben auch 2 bäder, aber kein gäste wc und das eine bad,ist auch eher ein hauswirtschaftsraum,da stehen auch waschmaschine und trockner. ist aber auch ein altes haus und die aufteilung war nun mal so.
würde ich neu bauen hätte ich wahrscheinlich auch noch ein zusätzliches gäste klo.... aber 3 bäder nur wenn ich ein großzügiges budget und den platz hätte. es ist ja nun mal so, je größer,desto teurer.
deswegen fallen ja zb kinderzimmer recht klein in neubauten aus...zb grad mal 15qm (fällt mir immer wieder in plänen auf)
schon ein paar qm mehr ,bedeuten erhebliche mehrkosten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 20:08
In Antwort auf elswedy

Ich
denke immer noch entscheidende Frage ist baut ihr ein Fertighaus und es ist nun zum Bauantrag bzw zum Zeichnen an den Architekten weiter gegeben worden oder habt ihr einen freien Architekten und plant das Haus von a-z Stein auf Stein selbst?

Massivhaus
Wir bauen ein Massivhaus, da es ein Fertigteilhaus so wie wir es wollen nicht gibt und die Anbieter, die wir angefragt hatten, waren allesamt sehr unflexibel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 20:09
In Antwort auf sherry_12101875

Du
Kannst bei vielen Dingen gut sparen. innenausbau selber machen (ca. 20000 Euro Handwerkerkosten gespart) , günstiger Treppenbauer suchen (alleine dadurch haben wir damals 10000 Euro gespart) usw.....

Danke
Damit kann ich was anfangen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 20:09

!
Wir haben ihm eine Summe 30.000 unter der tatsächlichen Schmerzgrenze genannt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 20:11
In Antwort auf sherry_12101875

Mit
dem informieren warst nicht du gemeint, sondern sie. Sie soll sich informieren wie ihre bebauungsvorschriften sind und dann schauen wo sie sparen können. Wobei ich mittlerweile denke wenn man ein Haus mit 3 Bädern baut kommt es dann wirklich auf 20000 - 30000 Euro sparen an??

Ja schon!
Das 3. Bad ist für eine kleine Einliegerwohnung, die wir evtl. auch vermieten werden. Also für uns 2 Bäder. Und ja, es kommt tatsächlich auf 20-30.000 Euro an!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 20:14
In Antwort auf elswedy

Mh
wir haben oben ein Bad im eg ein gäste Klo und den Keller komplett als einliegerwohnung und da auch noch mal ein Bad virkkeicht haben sie das auch so weil ansonsten hat doch kein Mensch in einem Einfamilienhaus 3 Bäder

By the way
Freunde von uns haben ein Einfamilienhaus mit 5 Bädern! Tatsächlich hat da jedes Schlafzimmer sein eigenes Bad plus ein großes Familienbad. Der Familienvater musste sich als Kind ein Bad mit 6 anderen teilen und hat es deshalb beim eigenen Haus etwas übertrieben.

Und ich rede auch nicht von 3 Wohlfühlbädern. Geplant ist ein Familienbad, ein winziges funktionales Bad nur mit Dusche und Waschbecken und ein ebenfalls winziges Bad für die Einliegerwohnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 20:21

Nochmal zur Aufklärung
Nochmal an dieser Stelle zur Aufklärung. 3 Bäder = 1 Familienbad im OG (DG dürfen wir keines bauen - Bauvorschrift, deshalb wird ein Teil des Kellers bewohnt), 1 funktionales Minibad im EG + separates WC, 1 Minibad in der Einliegerwohnung.

Einliegerwohnung wird für Gäste genutzt, hauptsächlich meine Eltern oder vielleicht vermieten wir sie mal oder wenn ein Kind größer ist, will er seinen eigenen Bereich und kann das nutzen und wenn ich als altes runzeliges Weibchen übrig bleibe, gehe ich da rein und gebe einem meiner Kinder das Haus.

Gesamtwohnfläche ohne Keller 150 m2. Finde ich jetzt nicht übertrieben. Da kenn ich deutlich größere Häuser. Unsere Schlafzimmer haben grad mal 15 m2.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 21:09
In Antwort auf aureliaborealis

Nochmal zur Aufklärung
Nochmal an dieser Stelle zur Aufklärung. 3 Bäder = 1 Familienbad im OG (DG dürfen wir keines bauen - Bauvorschrift, deshalb wird ein Teil des Kellers bewohnt), 1 funktionales Minibad im EG + separates WC, 1 Minibad in der Einliegerwohnung.

Einliegerwohnung wird für Gäste genutzt, hauptsächlich meine Eltern oder vielleicht vermieten wir sie mal oder wenn ein Kind größer ist, will er seinen eigenen Bereich und kann das nutzen und wenn ich als altes runzeliges Weibchen übrig bleibe, gehe ich da rein und gebe einem meiner Kinder das Haus.

Gesamtwohnfläche ohne Keller 150 m2. Finde ich jetzt nicht übertrieben. Da kenn ich deutlich größere Häuser. Unsere Schlafzimmer haben grad mal 15 m2.

Dann würde ich erst mal die
einliegerwohnung nicht ausbauen,weil die wird euch mit bad,böden,türen ect locker 10000 kosten.
wir haben im haus auch ne wohnung leer stehen , da rechnen wir auch ungefähr mit der summe. da wir die momentan nicht benötigen, haben wir es mit der wohnung momentan nicht so eilig ... die mieteinnahmen dafür rechnen sich nicht... krieg vielleicht kalt 350 euro.
wenn du für 300000 alles fertig haben willst, muss du natürlich woanders abstriche machen zb günstigere dachziegel, sind ja nicht schlechter , nur eben nicht glänzend oder glatt oder was auch immer es da gibt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 21:35

Hast
Du denn die einliegerwohnung mit in die Finanzierung bekommen? wir haben sie zu mir angegeben und müssen somit auch die Fertigstellung nachweisen , somit mussten wie diese auch direkt fertig stellen. ansonsten haben wir exakt 3 Bäder wie ihr auch geplant habts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 21:37

Und
der Ausbau unserer einliegerwohnung hat locker 20000 gekostet. schon alleine die fussbodenheizung. dann dir ganzen Anschlüsse usw. .. und wir haben wirklich Standard und kein mega Luxus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 21:57

Die einliegerwohnung
Würde ich ausbauen und erst mal vermieten, so bekommt ihr es licker finanziert.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2015 um 22:14
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Die einliegerwohnung
Würde ich ausbauen und erst mal vermieten, so bekommt ihr es licker finanziert.
LG

Genau
Das würde ich auch machen. wie hoch ist denn eure gesammte finanzierungssumme? ich finde nach wie vor 30000euro bei nem Neubau echt nicht mega viel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 10:36

Hab mir jetzt nicht alles durchgelesen
Vielleicht überschneidet sich so mancher Tipp.

Ebay-Kleinanzeigen ist unsere Sparquelle schlechthin.
Fürs kleine WC (3qm) beispielsweise reichten die Fliesenreste, die bei einem Anbieter übrig blieben. Ein Boden für 30,-. Billiger geht nicht.
Auch Möbel holen wir über Kleinanzeigen. Gerade Massivholzmöbel können sehr schnell und günstig wieder wie neu dastehen. Einfach abschleifen und ölen. Dadurch haben wir bestimmt um die 7.000 Euro gespart. Für einen ein Jahr alten Ledersessel haben wir gerade mal 100,- Euro gezahlt, weil den ohne das Sofa keiner wollte. Sofa hatten wir schon und der Sessel passt optisch super dazu.

Und dann natürlich möglichst viel Eigenleistung. Das Verlegen des Teppichbodens im Wohnzimmer hätte uns ohne Materialkosten einen Tausender gekostet. Daraufhin entschieden wir uns es doch selbst zu machen. Dauerte zwar zwei Tage, da wir zwei Bahnen legen mussten. Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen. Malern und Fliesenlegen machen wir sowieso alles selbst.

Sonderpostenbaumärkte sind auch super. Unsere Bodenleisten holten wir dort für knapp 2,- den Meter. Beim Obi hätte exakt die gleiche Leiste 12,- gekostet. Auch das Laminat fürs Büro und Gästezimmer kauften wir über Sonderposten.

Die Aldiwandfarbe ist genauso gut, wie die mittelpreisige Alpinawandfarbe. Kostet aber viel weniger. Hatte hier beim Streichen den direkten Vergleich. Meine Farben misch ich selber. Dadurch spart man auch einiges.

Geduld ist aber die größte Sparhilfe. Es muss ja nicht alles sofort perfekt fertig sein. Manche Dinge können auch ein bisschen warten und oft fällt einem durch puren Zufall etwas in den Schoß. Die großen Steine für unsere Wand im Garten bekamen wir von unserem Nachbarn geschenkt, weil er seinen neu anlegte und die wegwerfen wollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2015 um 12:08


Hallo,

mein Mann und ich bauen im Moment. Unser Tipp: Viele Angebote reinholen, da gibt es manchmal schon einen deutlichen Preisunterschied. Und natürlich: ... do it yourself!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
OT: Fahrrad kaufen
Von: aureliaborealis
neu
9. April 2018 um 19:50
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen