Home / Forum / Mein Baby / OT: Hauskauf über Testamentsvollstrecker

OT: Hauskauf über Testamentsvollstrecker

5. Dezember 2017 um 15:15

Hallo ihr,

virlleicht kann mir einer helfen. 

Wir wollen ein Haus kaufen, der Besitzer ist schon vor fast 1 Jahr verstorben. 

Nun waren wir drin, es muss extrem viel gemacht werden, aber für uns ist die Lage perfekt. 

wie ist der genaue Ablauf?

Ich hab gelesen, dass das Gericht noch 4-8 Wochen nach dem Notartermin dem Kauf Widersprechen darf.  😟 dann wäre ja aber auch schon der vertagen bei der Bank wirksam,  da die Widerrufsfrist abgelaufen ist.

Wird diese Konstalltion auch als normaler Kauf gewertet? Pflichten wegen Energieausweis etc?

Es ist echt schwierig für uns da Infos zu bekommen.


ich hofe einr von euch hat Ahnung.

lg 

Mehr lesen

5. Dezember 2017 um 17:18

Mehr Informationen bitte, der Eigentümer ist verstorben und hatte keine Erben? Ergo hat der Staat geerbt? Geht das Haus in die Versteigerung? Wenn das der Fall ist und ihr das Haus ersteigert, warum sollte dann der Staat einen Einspruch einlegen? 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2017 um 20:10
In Antwort auf suxxess99

Mehr Informationen bitte, der Eigentümer ist verstorben und hatte keine Erben? Ergo hat der Staat geerbt? Geht das Haus in die Versteigerung? Wenn das der Fall ist und ihr das Haus ersteigert, warum sollte dann der Staat einen Einspruch einlegen? 

Hey

Doch es gibt mehrere Erben. Da die sich untereinander nicht einig waren, ist das ganze ans Gericht gegangen und die haben den Testamentsvollstrecker beauftragt. 

wo kaufen quasi von den Erben und der Vollstrecker vertritt die Erbengemeinschaft.


das ist echt alles kompliziert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2017 um 21:20
In Antwort auf jasper80

Hey

Doch es gibt mehrere Erben. Da die sich untereinander nicht einig waren, ist das ganze ans Gericht gegangen und die haben den Testamentsvollstrecker beauftragt. 

wo kaufen quasi von den Erben und der Vollstrecker vertritt die Erbengemeinschaft.


das ist echt alles kompliziert

Naja die Erben wollen auch schnellstmöglich ihr Geld haben. Und wenn es einen Vollstrecker gibt musst du ja nur mit dem Verhandeln. ( Es sei denn der sagt immer er muss Rücksprache halten oder so )

Dann handel den gut runter und kalkuliert lieber etwas mehr für die Renovierung ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2017 um 21:22

Naja die Erben wollen auch schnellstmöglich ihr Geld haben. Und wenn es einen Vollstrecker gibt musst du ja nur mit dem Verhandeln. ( Es sei denn der sagt immer er muss Rücksprache halten oder so )

Dann handel den gut runter und kalkuliert lieber etwas mehr für die Renovierung ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen