Home / Forum / Mein Baby / OT: Hilfe, meine Brustwarze

OT: Hilfe, meine Brustwarze

6. November 2016 um 16:22

Hallo ihr

Das Stillen war bei mir immer schon schmerzhaft und ich hatte auch schon öfter Blasen auf meinen Brustwarzen. Diesmal übertrifft es alles. Meine rechte Brustwarze ist richtig deformiert und ca 1mm tief eingerissen. In meiner Brust hab ich ebenfalls Schmerzen. Ich pumpe heute ab, nachdem ich heute Morgen einen blutverschmierten Knirps neben mir liegen hatte. Außerdem hab ich Lanolin-Salbe.

Was soll ich noch machen? Kann ich stillen (auch wenn es blutet?)? Der Schmerz wird mich wohl zerfetzen, aber ich würde es machen, wenn ich so eine Brustentzündung vermeiden kann.

Kennt jemand noch Hausmittel? Quark hab ich nicht da.

Mehr lesen

6. November 2016 um 19:52

Hallo,
das klingt wirklich schmerzhaft.
Hast du schon einmal Kontakt zu einer Stillberaterin gehabt? Ich meine damit nicht die normale Hebamme sondern eine speziell geschulte Beraterin zB von der LaLecheLiga oder AFS.
Es klingt so, als hättet ihr größere Probleme beim Stillen, denn mMn sollte das im Normalfall nicht schmerzhaft sein.
Es gibt auch ein Forum, in dem Stillberaterinen aktiv sind und ggf online Tipps geben können : stillen-und-tragen.de dort kannst du hoffentlich für dein aktues Problem Hilfe bekommen.
Der persönliche Kontakt mit einer Stillberaterin ist aber sicherlich hilfreich, so kann eure Anlegetechnik und ähnliches angeschaut werden.

Soweit ich weiß, kann man auch mit blutigen Brustwarzen stillen, sofern der Schmerz nicht hinderlich ist. Gegen einen Milchstau hilft auch Ausstreichen, am Besten unter der warmen Dusche, danach kühlen. Aber so veringerst du womöglich auch die Milchmenge, was nicht sinnvoll ist, wenn du weiterhin stillen willst.



 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2016 um 8:36

Ich würde dir auch raten die Hebamme oder eine Stillberaterin zu kontaktieren. Was mir half war salbeitinktur drauf zu tupfen . Brennt etwas aber hat geholfen . Bei der brustentzündung halfen mir warme kohlblätter auf der Brust. 
Ich drücke dir die Daumen und hoffe es wird bald besser. Halte durch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2016 um 11:20
In Antwort auf septemberkindl

Hallo ihr

Das Stillen war bei mir immer schon schmerzhaft und ich hatte auch schon öfter Blasen auf meinen Brustwarzen. Diesmal übertrifft es alles.  Meine rechte Brustwarze ist richtig deformiert und ca 1mm tief eingerissen. In meiner Brust hab ich ebenfalls Schmerzen. Ich pumpe heute ab, nachdem ich heute Morgen einen blutverschmierten Knirps neben mir liegen hatte. Außerdem hab ich Lanolin-Salbe.

Was soll ich noch machen? Kann ich stillen (auch wenn es blutet?)? Der Schmerz wird mich wohl zerfetzen, aber ich würde es machen, wenn ich so eine Brustentzündung vermeiden kann.

Kennt jemand noch Hausmittel? Quark hab ich nicht da.

 

Oje du Arme! Ruf mal im kh an in dem du entbunden hast (oder Gynäkologen), ich habe mir die Brustwarzen lasern lassen. Kannte das vorher nicht und fand das echt abgefahren - hat aber super geholfen! Das regt wohl den Heilungsprozess an! Gute Besserung, Schmerzen bein stillen sind echt furchtbar 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2016 um 19:19

Hallo zusammen.

Danke euch für eure Tipps und den Zuspruch. Ich werde mich tatsächlich mit einer Stillberaterin in Verbindung setzen. Wir haben zwar eine lange und innige, aber ziemlich holprige Stillbeziehung. Es gab große Stillprobleme und ich hoffe, dass man jetzt noch was retten kann. Immerhin ist mein kleiner nun schon 14 Monate.

Lasern lasse ich mir durch den Kopf gehen. Kannte ich noch gar nicht.

Gestern habe ich noch etwas zum Thema gelesen und dann einfach getraut, ihm beherzt meine Brust in den Mund zu drücken. Es hat gar nicht mehr wehgetan, weil ich tiefer drin war und er nicht auf der Wunde nuckeln konnte.
Heute morgen war sein Stuhl pechschwarz :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen