Home / Forum / Mein Baby / OT....Ist sowas denn noch normal????

OT....Ist sowas denn noch normal????

3. Juni 2013 um 18:27

Hallo ihr lieben Muttis,

Bin schon etwas länger hier im Forum unterwegs hab mir aber einen neuen nick angelegt hier, einfach so.
Nun zu meinen eigentlichen Problem: Meine Schwiegermutter!

Sie ist so komisch merkwürdig und mir macht das immer mehr zu schaffen.
Ich habe eine Tochter aus 1ster Ehe mit in die Familie gebracht schon da merkte ich das ich genau deswegen unerwünscht war.
Ich bin mit ihrem Sohn bereits seit 4 Jahren jetzt zusammen und seit 1 Jahr verheiratet, er hängt sehr an seine Mutter.
Mittlerweile haben mein Mann und ich auch einen gemeinsamen Sohn der ist jetzt 6 Monate alt.

Immer wenn wir bei den Schwiegereltern sind motzen sie an meiner Tochter rum. -Nein mach dies nicht und nein das darfst du nicht! - Dabei macht meine Tochter NIX! Sie ist 5 Jahre alt aber von ihr wird da immer erwartet das sie sich wie eine erwachsene Person benimmt.
Meine SchwiMu hat einen Hund den sie vergöttert das Viech darf alles auch unsere Kinder beißen! Unser Sohn kann sich bei ihr auch nie entfalten den müssen wir ständig auf den arm behalten oder in den KiWa legen und dass das für ein Baby von 6 Monaten langweilig werden kann ist ja wohl klar! Der möchte krabbeln und die Welt entdecken! Auf die bitte den Hund für mal wenigstens 30 Minuten ins Hundezimmer zu bringen (JA!! Ihr Liebling hat ein Hundezimmer mit Kinderspielzeug drin das dem hund gehört ) sagte sie dann: NEIN niemals der gehört zur Familie du kannst dein Sohn in den KiWa legen!
Aber von mir wird erwartet das ich mein Sohn wegsperre! Sogar draußen bei ihr im Garten haben die kinder nie die möglichkeit zu spielen oder mal ne decke auf der wiese zum legen damit die Kinder oder mein Sohn mal krabbeln könnte.
Der Hund bekommt leckerlies wenn er beißt!!!! Aber wenn meine Tochter ausversehen -Ich will- statt ich möchte sagt (auch wenn sie es ganz lieb sagt, bekommt sie gar nichts!
Meine Tochter will dort schon gar nicht mehr hin, sie weint wenn wir dahin fahren und sagt die Oma ist gemein.
Vor 3 wochen lag ich im KH wegen meinen Nieren. Da musste sie zwangsweise für 4 Tage dahin.
Als alles wieder gut war ich zuhause kinder zuhause und wir gerade am essen waren.
Sagte meine Tochter auf einmal: Halt deine dreckige Fresse und ESS!

Ich und mein Mann sahen uns geschockt an! Sowas war noch nie vorgekommen. Am Abend fragte ich meine Tochter wer sowas zu ihr gesagt hat oder woher sie das hat! Dann sagte sie mir ganz leise mit Tränen in den Augen "die Oma".

Mit meinem Mann gabs darauf eine heftige Disskusion, "NEIN sowas würde meine Mutter nie zu ihr sagen! Dein kind lügt das sich die Balken biegen!"

Na klar meine Tochter saugt sich sowas aus den Fingern! Nee! Diese Frau hab ich durchschaut sag ich euch.
Unseren Sohn behandelt sie aber auch so! Wir sind normalerweise 1 mal die Woche da! Sie hat ihm bis jetz nur 3 mal im arm gehalten und dann nur für ne Minute! Beim spazierengehen möchte sie nie den Wagen schieben denn dann fühlt sie sich alt! Ok was füttern oder wickeln betrifft das braucht die eh nich machen. Aber ganz ehrlich andere Omas reißen sich förmlich um die Enkel die lieben ihre Enkel! Warum die nicht? Sie ist so kalt und Herzlos ehrlich!
Sie geht auf die 60 zu und fühlt sich zu alt mal den wagen 2 Meter zu schieben...ich lach mir ein ab wenn ich sowas höre.

Wenn mein Mann und ich etwas unternehmen wollen dann fragen wir die Schwiegereltern ob sie mitmöchten. Aber niemals! Ne den hund geht es nicht gut! Ne den hund ist das zuviel stress! Ne da dürfen Hunde ja nicht mit!
Jetzt haben wir einen tollen Park entdeckt da sind Hunde auch erwünscht. Haben sie gefragt. Dann wollte sie wissen wer dann den Hund mit ins Auto nimmt (die haben auch nen Auto womit sie eh hinterher fahren müssten) ... mein Mann sagte ihr das wir den hund gerne nehmen aber dann müssten sie einen der beiden Kinder nehmen weil dass sonst zu wenig Platz ist mit 4 Personen und ein Hund!

Sie dann: NE also darauf hab ich KEIN BOCK!

TJa da is der Tag wieder ins Wasser gefallen.

Dann noch ne andere Sache die mich sehr traurig macht.
Meine Tochter hat erst vor kurzem einen KiTaplatz bekommen weil wir erst vor paar monaten hergezogen sind.
So und in den Papieren zum ausfüllen des Anmeldebogens musste ich auch Verwandte angeben die das Kind/die Kinder mal abholen dürfen falls was mit mir passiert ist oder ich verhindert bin.
Da hab ich gefragt ob ich sie (die Oma) und ihn (den Opa) eintragen dürfte. Das wurde mir direkt verboten. Sie wollen mit den Mist nix zu tun haben sagten sie. Und sie werden niemals meine Tochter abholen auch später unseren Sohn nicht! Das hat sie mit so einer gehässigkeit gesagt das mir die Tränen kamen
Mein Mann hat die auch noch in Schutz genommen.
Dann hab ich meinen Mann eingetragen und Meine Mutter (die 200 km weit weg wohnt sich aber nicht scheuen würde meine Kinder abzuholen sie sagte das dass doch normal sei!)

Dann noch so ein hammer:
Das SchwiMONSTER hat die Steuererklärung für meinen Mann gemacht, weil er sich zu schade war zum Berater zu gehen weil der ja Geld kostet.....

Haha ..... 2.800 euro kommen bei rum..jetz will die SchwiMu 800 Euro dafür haben dass sie die Steuererklärung gemacht hat. Und sie sich das jetz reglich verdient hätte.
Mein Mann wollte ihr das auch noch geben!!! Aber da hab ich ihm gesagt das jetz mal schluss sein muss damit.

Ehrlich die erlubt sich so viel ist so gehässig zu meinen Kindern.
Sie ruft nie an und fragt nieee wie es uns geht! Ihr interssiert das nich.


Wegen der ganzen vorfälle waren wir jetz bestimm 3 Wochen nich mehr da....Jetz genau an diesem Wochenende will mein Mann mit mir und den Kindern hin...hab schon alle ausreden verbraucht! Was kann ich tun dass ich und die kinder da nicht mitfahren brauchen? ich kann das nicht mehr und mit meinen Mann kann ich darüber nicht reden.....

Kennt sich wer mit solchen ICH-Bezogenen-Egoistischen-Hundemamaslieblingen-Enkelhassenden Schwiegermonstern aus??? Wie sind die zu händeln?
Das was ich jetz sage ist gemein ich weiß aber ich hoffe das die bald den Löffel abgibt


Mehr lesen

3. Juni 2013 um 18:48

Das
Problem ist nur leider dass ich mit meinen Mann nicht reden kann. Und wenn ich mal ne klare Ansage mache dann wird er direkt Handgreiflich mir gegenüber. Er sagt immer seine Eltern sind ihm heilig und wenn ich es wage seine Eltern in den "Dreck" zu ziehen sei ich tot und er ganz schnell Witwer.



Mit dem kann ich nicht reden. Ich hab hier jetzt niemanden mehr.
Meine Mutter liebt ihre Enkel zum Beispiel über alles sie war das letzte mal vor einem Monat hier und sie würde auch gerne öfter auf die Kinder aufpassen. Sie ist ganz anders auch von der Art lockerer. Sie liebt es Oma genannt zu werden obwohl sie erst 45 ist.
Meine SchwiMu hingegen hat es meiner Tochter verboten sie Oma zu nennen. Da bin ich fast vom Stuhl gefallen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2013 um 18:52


Also wenn ich das lese, wird mir klar, dass dein Mann die Augen vor seiner Mutter verschliesst.

Diskutiere nicht mehr mit ihm sondern sage ihm, dass es deinen Kindern schadet und der Kontakt selten sein wird. Dass das ja auch im Interesse seiner Eltern scheint. Dann solltest du ihm noch einmal klar machen, dass er deine Tochter mit dir zusammen genommen hat und auch zu ihr stehen soll. Das heißt er soll ihr glauben und sie nicht anzweifeln!

Wenn dein Mann nicht handelt, dann du! Deine Tochter kann da echt Schäden von sich tragen. Ihr weinen zeigt da schon sehr viel, finde ich. Sie leidet unter dieser Zurückweisung und dem Verhalten der Schwiegermutter. Also schütze sie davor!

Du scheinst auch selbst schwer Abstand zwischen euch zu bringen! Wenn sie nicht zu einem Ausflug mit möchten, dann eben nicht! Fahrt ihr ohne sie. Genauso, wenn sie nicht im Kindergarten eingetragen werden wollen. Ich wäre da noch dankbar bei dem was ich hier lese. Dann lieber kommt die Oma die 200 km, die das gern macht als dass ich mein Kind bei Menschen weiß, die es nicht gut behandeln.

Klar, dein Mann muss da mitspielen, aber den Ärger wirst du erst einmal eingehen müssen!
Mache dir klar was du möchtest und was nicht. Rede noch einmal mit deinem Mann und dann setze deine Konsequenzen und versuche sie für dich durchzuziehen.
Das ist schwer! Aber du schützt deine Kinder damit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2013 um 18:55
In Antwort auf roza_12047855

Das
Problem ist nur leider dass ich mit meinen Mann nicht reden kann. Und wenn ich mal ne klare Ansage mache dann wird er direkt Handgreiflich mir gegenüber. Er sagt immer seine Eltern sind ihm heilig und wenn ich es wage seine Eltern in den "Dreck" zu ziehen sei ich tot und er ganz schnell Witwer.



Mit dem kann ich nicht reden. Ich hab hier jetzt niemanden mehr.
Meine Mutter liebt ihre Enkel zum Beispiel über alles sie war das letzte mal vor einem Monat hier und sie würde auch gerne öfter auf die Kinder aufpassen. Sie ist ganz anders auch von der Art lockerer. Sie liebt es Oma genannt zu werden obwohl sie erst 45 ist.
Meine SchwiMu hingegen hat es meiner Tochter verboten sie Oma zu nennen. Da bin ich fast vom Stuhl gefallen.


Wenn dem so ist, dann hole dir Hilfe! In der Nähe gibt es bestimmt einen Caritas Verein oder ähnliches! Dort kannst du dich beraten lassen! So darf das nicht sein.

Du solltest deine Kinder nehmen und gehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2013 um 18:55

Wow meine
Schwimu ist ja schon n Fall für sich aber gegen deine ist sie ja n Engel

Ich habe leider keinen anderen Rat außer den Kontakt einzuschränken bzw abzubrechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2013 um 19:11


So viele antworten, danke euch erstmal.

Ja wenns nach mir ginge will ich die alte auch nie irgendwo dabei haben aber mein Mann. Und wenn die nie irgendwoe mit hin wollen dann mein Mann auch nicht und leider bin ich darauf angewiesen das er mitkommt wegen Auto und so. Ich habe keinen Führerschein und dann können wir auch nicht in den Park fahren und ja leider wohnen wir auf dem lang genau da wo Busverbindungen nicht sind und man auf ein Auto angewiesen ist.

Aber wisst ihr was? Mein Schwiegervater ist GANZ anders er ist zumindest netter und spielt auch mit den Kindern wenn wir mal da sind, dann verdreht meine SchwiMu immer die Augen ganz hasserfüllt. Er würde uns auch mehr helfen weil die ja nur 10 Autominuten entfernt wohnen aber pustekuchen meine schwiMu hat die fäden in der Hand und er gehorcht wie ein Hund.

Ich kenne sowas aus meiner Familie gar nicht weil wir alle zusammenhalten und und gegenseitig unterstützen.
Und nun wohne ich so weit weg. Meine Mutter weiß von dem allen auch ich habs ihr erzählt und sie würde mich am liebsten wieder mit zu sich nehmen..... aber das geht nicht so einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2013 um 21:29

Wenn mein kind
Mir mit tränen in den Augen sagen würde ihre Oma hätte HALT DEINE FRESSE UND ISS!!! Zu ihr gesagt.
Dann wäre es sicher das letzte mal dass diese ima Mein kind ohne Aufsicht zu Gesicht bekommt...desweiteren würde ichvden Kontakt so gering Wie möglich halten.

Du bist meiner meinunng auch keine Gute Mutter wenn du diesen HASS gegenüber deiner eigenen tochter einfach so geschehen lässt!

SIE wird sicher schon psychische Schäden davongetragen haben...und mit jedem mal Wo Sie diesen imensen hass von der Oma zu spüren bekommt wird Sie mehr kaputt gehn.
Lass das nichtvmehr zu sonst machst DU dich mitschuldig Weil du es trotz Wissen zulässt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2013 um 21:32
In Antwort auf roza_12047855


So viele antworten, danke euch erstmal.

Ja wenns nach mir ginge will ich die alte auch nie irgendwo dabei haben aber mein Mann. Und wenn die nie irgendwoe mit hin wollen dann mein Mann auch nicht und leider bin ich darauf angewiesen das er mitkommt wegen Auto und so. Ich habe keinen Führerschein und dann können wir auch nicht in den Park fahren und ja leider wohnen wir auf dem lang genau da wo Busverbindungen nicht sind und man auf ein Auto angewiesen ist.

Aber wisst ihr was? Mein Schwiegervater ist GANZ anders er ist zumindest netter und spielt auch mit den Kindern wenn wir mal da sind, dann verdreht meine SchwiMu immer die Augen ganz hasserfüllt. Er würde uns auch mehr helfen weil die ja nur 10 Autominuten entfernt wohnen aber pustekuchen meine schwiMu hat die fäden in der Hand und er gehorcht wie ein Hund.

Ich kenne sowas aus meiner Familie gar nicht weil wir alle zusammenhalten und und gegenseitig unterstützen.
Und nun wohne ich so weit weg. Meine Mutter weiß von dem allen auch ich habs ihr erzählt und sie würde mich am liebsten wieder mit zu sich nehmen..... aber das geht nicht so einfach.

Wow
Wieder so ne Mutter die ihre Kinder für den Mann leiden lassen...Respekt echt...is Klar ne,Auto und Mann sind am wichtigsten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2013 um 21:36
In Antwort auf roza_12047855

Das
Problem ist nur leider dass ich mit meinen Mann nicht reden kann. Und wenn ich mal ne klare Ansage mache dann wird er direkt Handgreiflich mir gegenüber. Er sagt immer seine Eltern sind ihm heilig und wenn ich es wage seine Eltern in den "Dreck" zu ziehen sei ich tot und er ganz schnell Witwer.



Mit dem kann ich nicht reden. Ich hab hier jetzt niemanden mehr.
Meine Mutter liebt ihre Enkel zum Beispiel über alles sie war das letzte mal vor einem Monat hier und sie würde auch gerne öfter auf die Kinder aufpassen. Sie ist ganz anders auch von der Art lockerer. Sie liebt es Oma genannt zu werden obwohl sie erst 45 ist.
Meine SchwiMu hingegen hat es meiner Tochter verboten sie Oma zu nennen. Da bin ich fast vom Stuhl gefallen.

Ohaaaa
Weisst du wievdas klingt...Wie das nächste titgeprügelte Oder misshandelte kind dass Leiden Oder sterben musste Weil die Mutter sich zu schade ist rechtzeitig Stopp zu sagen und sich gegen den mann /schwiemu zu stellen.

Bei Frauen Wie dir Kommt mir die Halle hoch...feige bis aufs Blut und lieber Ein unschuldiges Mädchen leiden lassen für dein gutes verhältnis zu deinem "mann"
Abscheulich sowas!schämen sollltest du dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2013 um 21:42

Warum lâsst du dir das bieten?!?!
Da würd ich eifach nicht mehr hin! Und wenn dein mann zu der steht und noch alles ignoriert dann ist er doch auch komisch .......!
Da wär ich knallhart wenn sie euch nicht will dann geh doch einfach nicht mehr, dein mann soll halt alleine zu der kuh!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2013 um 21:56

Sorry
Aber bei dieser "leichtigkeit" wie die TS hier von diesem horrorszenario berichtet als wäre es ne Frage über Beikost...da koche Ich innerlich!

HALT DEINE DRECKIGE FRESSE UND ISS !!
Zu einem kleinen Mädchen...mir kommen fast die tränen wenn Ich mir dieses kleine kind völlig verängstigt am esstisch sitzend vorstelle!
ENTSCHULDIGUNG dass Ich nicht "reflektiert" genug schreibe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2013 um 22:10

Was mich so wütend macht...
Ich Kann schon an ihrer Art zu schreiben wetten dass Sie nichts unternehmen wird!
Sie wird das Alles geschehn lassen...und wieder ne kinderseele mehr die kaputt geht...wegen der Ignoranz der Mutter.

Wenn Sie gewollt hätte hätte Sie schon bei der ersten gangreiflichkeit Oder dem ersten seelischen Missbrauch der tochter die Trennung eingeleitet!
Jetzt spricht Sie von den "handgreiflichkeiten" schon so als wär's das normalste der Welt.
Nix wird sich ändern...die tochter wird für den FAMILIENFRIEDEN geopfert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2013 um 22:24

Ja ich weis
Aber konstruktive Kritik liegt mir nicht

Mir geht es auch null um die frau...Sie ist in meinen Auge die schuldige...Weil Sie ihre tochter nicht schützt.Klar ist Sie entsetzt ...wer wäre das nicht...aber Sie tut NIX
Mir geht's ums kind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2013 um 22:34


Ok...danke fürs Gespräch...sehr nett^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2013 um 23:31

Zu deiner Frage...
NEIN, dass ist nicht normal!

Das Verhalten von deinen Schwiegereltern und das Verhalten deines Mannes...

Ich denke, dass Problem ist auch dein verhalten. Ich verstehe schon deine Situation. Du bist allein, abhängig und nicht mobil in deiner neuen Umgebung. Das bringt dich in eine unglaublich schlechte Position in der die anderen sich das Recht nehmen so mit dir und deiner Tochter umzugehen und hier von außen klingt es furchtbar grausam und es tut mir unendlich leid. Ich würde mir sehr wünschen, dass du etwas verändern kannst und euer Leben ändern kannst, denn du musst nicht in dieser Position verharren, du kannst es ändern -auch wenn es nicht leicht ist.

Ich war selbst lange Jahre mit meinem Sohn allein und weiß, dass es unglaublich hart ist, aber du kannst deiner Tochter doch nicht so eine Beziehung und so einen Umgang mit einander vorleben. Du musst etwas ändern. Die Aufgabe einer Mama ist, ihr Kind zu beschützen und das kannst du. Es wird hart, aber du und nicht zuletzt deine Tochter werden unglaublich stolz auf euch sein.
Du gibst vielleicht Bequemlichkeit und vermeintliche Sicherheit auf, aber die Schattenseite dabei ist einfach zu groß.... Melde dich, ok..?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest