Home / Forum / Mein Baby / OT: Katzenkenner gesucht (Katze pinkelt in Wohnung)

OT: Katzenkenner gesucht (Katze pinkelt in Wohnung)

17. Februar 2016 um 9:52 Letzte Antwort: 17. Februar 2016 um 18:25

Hallo, da ich schon länger still hier mitlese hoffe ich auch zu einem OT als erstem Beitrag eine Antwort zu bekommen. Wir haben eine Hauskatze (kastriert, weiblich). Schon über Monate kam es immer mal wieder vor, dass sie irgendwo hin gemacht hat. Mit einer verstärkten Reinigung ihres Katzenklos war der Spuk dann vorbei. Tja, dachten wir zumindest. Gestern Abend hat sie dann in unser Bett gepinkelt, bzw in das meines Mannes. Das Klo war sauber, auch hat sich hier nichts geändert. Heute Nachmittag fahren wir zum Tierarzt, um organische Ursachen auszuschließen.

Aber: Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass etwas organisches dahinter steckt. Ich glaube sie ist durch unsere Jungs (3 Jahre, Zwillinge) gestresst. Wir waren in letzter Zeit viel in der Wohnung, weil sie oft krank waren. Und sie toben eben, machen Krach, nicht übertrieben, aber eben was Kinder so machen.
Die Katze hat Rückzugsorte, an die die Kinder nicht rankommen, sie kann also jederzeit gehen. Aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass ihr der Trubel zu viel ist . Wir können sie auch nicht raus lassen, da wir im OG wohnen. Angefangen hat die Pinkelei auch tatsächlich als die Kinder immer mobiler wurden.
Ich möchte sie nicht weggeben, aber mein Mann ist mittlerweile wirklich genervt - und hygienisch ist das ganze ja auch nicht wirklich, ganz abgesehen vom Geruch.
Hat jemand noch einen ultimativen Tipp?

Mehr lesen

17. Februar 2016 um 9:58

Das ist Protest
Katzen pinkeln in Ecken und auf Möbel, wenn sie protestieren. Da reicht bereits kleiner Unmut.

Was oft hilft ist Feliway. Das ist eine Marke, die Produkte für das Karzenwohlbefinden und gegen das Markieren herstellen. Gibt es als Spray und als Steckdosenstecker. Uns hat es immer gut geholfen.

Schau mal hier und lies dich ein: http://www.feliway.com/de/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2016 um 11:10
In Antwort auf an0N_1276586899z

Das ist Protest
Katzen pinkeln in Ecken und auf Möbel, wenn sie protestieren. Da reicht bereits kleiner Unmut.

Was oft hilft ist Feliway. Das ist eine Marke, die Produkte für das Karzenwohlbefinden und gegen das Markieren herstellen. Gibt es als Spray und als Steckdosenstecker. Uns hat es immer gut geholfen.

Schau mal hier und lies dich ein: http://www.feliway.com/de/

Danke,
ich schaue es mir mal an. Ich hoffe einfach dass wir das Problem in den Griff bekommen. Ich möchte auch nicht, dass ein Tier bei uns total unglücklich ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2016 um 11:27

Wie schon gesagt,
sie kann hier nicht raus. Das ist baulich nicht möglich. Wir haben sie 2010 aus dem Tierheim geholt, als Wohnungskatze, das heißt sie war das von Anfang an auch so gewöhnt. Damals war sie auch schon 2 1/2 und bis vor ca 1 1/2 , 2 Jahren gab es da auch nie Probleme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2016 um 11:37

Was für putzmittel benutzt du?
Katzen pieseln auch bei bestimmten Putzmittel, die Ammoniak enthalten. das riecht ähnlich wie Urin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2016 um 12:32
In Antwort auf sl`ine_12956923

Was für putzmittel benutzt du?
Katzen pieseln auch bei bestimmten Putzmittel, die Ammoniak enthalten. das riecht ähnlich wie Urin.

Mhm, ganz stink normalen Laminatreiniger
für den Boden und ansonsten halt noch Glasreiniger und sowas. Ich muss mal auf die Inhaltsstoffe schauen, aber auffällig nach Ammoniak riecht da nix.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2016 um 13:08

Hallo, danke für deine Antwort.
Das Katzenklo wird täglich gereinigt, einmal die Woche dann Grundreinigung, mit auswaschen etc. Das Streu ist von Thomas, das gelbe, das nutzen wir schon von Beginn an. Wir haben tatsächlich nur ein Klo, da wäre es wohl sinnvoll noch ein zweites anzuschaffen.
Komisch ist halt, dass sie das eben nicht von Anfang an gemacht hat, sondern eben erst mit der Mobilität der Kinder damit angefangen hat. Das ist das was mir Bauchschmerzen macht. Ansonsten hat sich hier nichts geändert, auch Klo und Co haben ihren Platz nicht gewechselt. Mal sehen was der Tierarzt später sagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2016 um 13:15

Baby1aa
Hat schon gute Tipps gegeben, die ich an deiner Stelle beherzigen würde.
Dann kannst du mal ein Klo mit Deckel probieren und das andere ohne.....
Das Problem wird einfach nur sein, das es wahrscheinlich wirklich pinkeln durch Stress ist und das ist bei Katzen verdammt schwierig in den Griff zu bekommen.
Du kannst es mit Steckern probieren oder den Tierarzt um Rat fragen......dann kannst du probieren, an den Stellen wo sie pinkelt, es unangenehm zu gestalten (vorausgesetzt es sind immer die selben stellen)
Oder mal wirklich viel Zeit für sie nehmen. Spielen, schmusen......
Ich kann verstehen das es euch belastet, aber der Katze geht es auch nicht besser.
Eine zweite würde ich in der Situation auf keinen Fall dazu holen....... Nur als Hinweis am Rande.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2016 um 13:23
In Antwort auf xxAmarulaxx

Baby1aa
Hat schon gute Tipps gegeben, die ich an deiner Stelle beherzigen würde.
Dann kannst du mal ein Klo mit Deckel probieren und das andere ohne.....
Das Problem wird einfach nur sein, das es wahrscheinlich wirklich pinkeln durch Stress ist und das ist bei Katzen verdammt schwierig in den Griff zu bekommen.
Du kannst es mit Steckern probieren oder den Tierarzt um Rat fragen......dann kannst du probieren, an den Stellen wo sie pinkelt, es unangenehm zu gestalten (vorausgesetzt es sind immer die selben stellen)
Oder mal wirklich viel Zeit für sie nehmen. Spielen, schmusen......
Ich kann verstehen das es euch belastet, aber der Katze geht es auch nicht besser.
Eine zweite würde ich in der Situation auf keinen Fall dazu holen....... Nur als Hinweis am Rande.

Nein, eine zweite holen wir auf keinen Fall.
Wir beschäftigen uns wirklich oft mit ihr, spielen, kuscheln, das volle Programm. Die Zeit muss sein wenn man ein Tier hat. Mir tut sie so leid, weil ich weiß, dass sie das ja nicht macht um uns zu ärgern, sondern weil sie irgendwas belastet. Ich komme nur nicht drauf was es ist, bzw wenn es wirklich der Trubel hier ist - was soll ich denn da machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2016 um 13:49
In Antwort auf kayly_12645882

Nein, eine zweite holen wir auf keinen Fall.
Wir beschäftigen uns wirklich oft mit ihr, spielen, kuscheln, das volle Programm. Die Zeit muss sein wenn man ein Tier hat. Mir tut sie so leid, weil ich weiß, dass sie das ja nicht macht um uns zu ärgern, sondern weil sie irgendwas belastet. Ich komme nur nicht drauf was es ist, bzw wenn es wirklich der Trubel hier ist - was soll ich denn da machen?

Also
Ich denke du kannst dein Tier gut einschätzen.
Ich finde es gut das ihr trotzdem zum Tierarzt geht und alles abklären lässt.
Weißt du, ich kenne ja die Vorgeschichte nicht und wie sie vorher gelebt hat.
Aber eine wohnungskatze die dann anscheinend auch noch sehr sensibel ist, mit zwei kleinen Kindern.....manchmal ist es eine schwierige Kombination. Klar kann sie in einen anderen Raum aber es ist nicht das gleiche wie rausgehen.
Wenn ihr anders wohnen würdet , dann hätte ich euch auch geraten sie zum freigänger zu machen. Aber wenn es nicht geht dann ist das so.....wartet mal den Tierarztbesuch ab und fragt gleich dort nach was ihr machen könnt wenn es stressbedingt ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Februar 2016 um 18:25

Wir kommen gerade vom Tierarzt-
unsere Katze ist kerngesund. Keine Blasenentzündung, keine Steine, nichts. Es ist der Stress. Wir haben jetzt Kapseln bekommen, die sie ruhiger machen sollen, aber ob das auf Dauer eine Lösung ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Plötzlicher Kindstod Babybett im Elternbett Gefahr sinkt
Von: cass_12663612
neu
|
17. Februar 2016 um 14:05
Haare bleichen vor Baby??
Von: conall_12485409
neu
|
17. Februar 2016 um 14:00
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen