Home / Forum / Mein Baby / Ot:kind in der bewerbung verschweigen???

Ot:kind in der bewerbung verschweigen???

20. Januar 2013 um 16:00

Hallo liebe mamis!

Ich wollte mich ja in der nächsten zeit zur rechtsanwalts und notarfachangestellten (ausbildung)bewerben.jetzt meinte gerade eine sehr gute freundin von mir,dass ich das mit dem kind gabz verschweigen sollte.sie hat mor datu eine zuverlässige quelle genannt:

http://www.sueddeutsche.de/karriere/bewerbung-mit-lebenslauf-schweigen-ist-gold-1.763246

Hat jemand davon ahnung??? oder was würdet ihr tun?

Lg stefania mit mini mann (5 monate ^^ )

Mehr lesen

20. Januar 2013 um 16:10


Also ich schreibe sie immer mit rein,und natürlich habe ich schon etliche Absagen dafür kassiert,
aber somit ist für beide seiten gleich eine offene Basis gegeben.
Spätestens bei deiner Lohnsteuerkarte sieht er es ja sowieso.Und wenn er dich nicht will,schmeisst er dich eben in der Probezeit wieder raus.

Allerdings weis er so schon was auf ihn zukommt,zweck urlaubsplanung(kita und schulpflichtige Eltern gehen vor)
Flexibel und spontan einsetzbar,möglicher ausfall wegen krankheit usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 16:58

Hallo!
Also man kann ein Kind explizit erwähnen oder auch nicht, denn vorgesehen ist es in einem Lebenslauft ja eigentlich nicht.
Der Familienstand hat nichts mit Kindern zu tun.
Was hast Du VOR Deiner Elternzeit gemacht?

Wenn man zB angestellt ist/war, ist man das ja auch während der Elternzeit und es wäre nicht gelogen wenn man die nicht extra erwähnt!

Andererseits habe ich nun mit Kleinkind trotzdem ganz schnell zwei Zusagen erhalten. Wichtig war jeweils nur, dass die Betreuung absolut gut geregelt ist, auch im Krankheitsfall.
Das haben beide beim Gespräch gefragt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 17:01

Jaja...
man darf es verschweigen...aber welchen sinn hat das? am ende nimmt er dich und schmeißt dich direkt hochkannt wieder raus, weil du ja irgendwann damit rausrücken musst...!
entweder der arbeitgeber ist kinderfreundlich und wird somit deine bewerbung auch nicht aussortieren, weil du ein kind hast, oder er ist eben gegen kinder und stellt dich erst ein und kündigt dir dann in der probezeit.

also schreib rein das du mutter bist und das die betreuung gesichert ist.

ich hab als alleinerziehende letztes jahr genau zwei bewerbungen geschrieben, hab beide ausbildungen bekommen
wenn sonst deine mappe tadellos ist, vllt sogar etwas hervorsticht, dann wird das kind kein hindernis sein.
(okay, bei mir waren es große betriebe, davon einer der gerade von unicef(oder sowas ) als familienfreundliches unternehmen ausgezeichnet wurde, da mach ich mich ziemlich gut in deren statistik, aber dennoch )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 18:14

Okay
Also ich hab mich jetzt dazu entschieden es rein zu schreiven mit dem zusatz betreuung ganztagig gesichert(geht das?) weil meine mam tagesmutti ost und selbständig und daher kann sie auch wenn der kleine mal krank werden spllte ihre termine verschieben.weiss aber noch nicht genau wie ich das ausformulieren soll:/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2013 um 20:45

Bitte was?
du kannst deshalb gefeuert werden, wenn du in der Bewerbung dein eigenes Kind verschweigst. Was willst du machen, wenn dein Kind krank ist und du mit dem Kind zuhause bleiben musst. Du belügst deinen zukünftigen Arbeitgeber, damit du dir einen Job erschleichen kannst. Das einzige was du verschweigen könntest, wäre ein bestehende Schwangerschaft, denn solche Fragen sind nicht legitim. Aber man kann doch bitte nicht sein eigenes Kind verschweigen, das ist Täuschung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook