Home / Forum / Mein Baby / OT: Knieverletzung, kennt sich jemand aus?

OT: Knieverletzung, kennt sich jemand aus?

22. November 2014 um 12:25

Hallo,

wie aus dem Nichts habe ich seit Freitag letzter Woche Knieschmerzen. Ich habe tagelang versucht, sie zu ignorieren, mehr oder weniger erfolgreicht, aber es wurde immer schlimmer.
Am Dienstag ist mir sogar mitten im Unterricht etwas Gruseliges passiert: Ich bin quer durchs Klassenzimmer gelaufen, dann plötzulich hat es sich so angefühlt, wie wenn so ein Gummiband schnalzt und ab da hatte ich so ein "nasses" Gefühl im Knie...

Am Mittwoch habe ich mich sogar überwunden und einen Orthopäden-Termin ausgemacht - nächste Woche Dienstag Nachmittag könne ich kommen, früher wäre nichts frei. Na gut, dachte ich, dann muss ich so lang eben noch aushalten.

Am Donnerstag wars dann in der Schule so schlimm, dass ich nach dem Unterricht allergrößte Probleme hatte, aus dem zweiten Stock runterzulaufen, dann noch zum zwei Straßen entfernten Auto zu "laufen", mit schwerer Tasche bepackt und dann war auch noch die Heimfahrt (nur 3km) problematisch, weil ich die Kupplung kaum durchtreten konnte.

Also habe ich bei einem anderen Orthopäden angerufen, bei dem man auch kurzfristig einen Termin bekommt. (Zu dem gehe ich allerdings nicht so gern, weil Kommunikation nicht so seine Stärke ist und man immer ziemlich verunsichert rauskommt.)

Ich bin dann am Donnerstag Nachmittag dorthin. Seine Diagnose nach dem Röntgen: Innenmeniskusschaden und etwas an der Kniescheibe. (Was genau habe ich nicht verstanden, ging alles so schnell, aber auf dem Röntgenbild sah die Kniescheibe so aus, als ob sie nur unten fest ist und oben "lose weghängt" - also das jetzt meine Sichtweise als Laie.)

Er hat mir eine Spritze ins Knie gegeben, außerdem Tabletten, eine Bandage und kühlen soll ich. Ach, und er hat mich für den Freitag krank geschrieben. Wenn es bis Montag nicht besser wird, soll ich wieder kommen, dann könnte ich nochmal so eine Spritze geben...

Nun, jetzt ist ja noch nicht Montag, aber so wirklich habe ich nicht das Gefühl dass es besser wird. Klar, ich sitze eigentlich nur herum, laufe nur das Allernötigste, daher habe ich auch nciht diese unerträglichen SChmwerzen wie am Donnerstag, wo ich am liebsten nur noch geheult hätte. Aber das Knie lässt sich nach wie vor nicht durchbeugen. Und bei Belastung habe ich Schmerzen...

Jetzt bin ich total ratlos, was ich am Montag tun soll. In die Schule gehen und hoffen, dass es klappt - auf die Gefahr, dass ich ab Dienstag wieder nicht gehen kann? (Ich habe keine eigene Klasse zur Zeit, so dass ich ständig von einem Klassenzimmer zum anderen laufen muss; die Schule ist auch noch sehr groß, das heißt, immer wieder 1-2 Stockwerke rauf und runter bzw. lange Gänge entlang.) Oder soll ich - wenn es nciht besser wird - krank melden und mich dann krank schreiben lassen?

Da der Arzt so wortkarg ist und nichts erklärt, habe ich auch keine Ahnung, worauf ich mich einstellen soll. Ist das ein akuter Zustand, der nach ein paar Tagen verschwindet? Oder bleibt das über Wochen oder Monate so, falls es doch operiert werden muss?

Wer hat Ahnung davon? Ich kenne mich damit gar nicht aus. Ich dachte immer, sowas trifft nur alte Leute oder Sportler - und da zähle ich ja eher nicht dazu...

Er meinte ja auch, wenn es nciht besser wird, muss es vielleicht operiert werden.
Wenn, wie schnell geht denn sowas? Wartet man da länger ab oder operiert man recht schnell???

Mehr lesen

22. November 2014 um 12:33

Ach du
Schande...
Ich hab keine Erfahrung mit Knieproblemen, aber hältst du es für sinnvoll bis Montag zu warten? Du hast doch das Gefühl, es wird nicht besser, trotz Spritze und allen möglichen Maßnahmen. In so einem Fall würde ich ins Krankenhaus ( was man hier sowieso müsste, weil Röntgen, MRT, CT und Co hier meistens im Krankenhaus stattfindet) und nochmal draufschauen lassen. Ich würde nicht mit Schmerzen arbeiten gehen, wenn ich das Gefühl hätte, dass da irgendwas abreißt; im Zweifel machst du ja alles noch schlimmer!
Gute und ganz schnelle Besserung!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2014 um 12:39
In Antwort auf kamala_11901399

Ach du
Schande...
Ich hab keine Erfahrung mit Knieproblemen, aber hältst du es für sinnvoll bis Montag zu warten? Du hast doch das Gefühl, es wird nicht besser, trotz Spritze und allen möglichen Maßnahmen. In so einem Fall würde ich ins Krankenhaus ( was man hier sowieso müsste, weil Röntgen, MRT, CT und Co hier meistens im Krankenhaus stattfindet) und nochmal draufschauen lassen. Ich würde nicht mit Schmerzen arbeiten gehen, wenn ich das Gefühl hätte, dass da irgendwas abreißt; im Zweifel machst du ja alles noch schlimmer!
Gute und ganz schnelle Besserung!!!!

...
Danke für die Genesungswünsche...

Du, ich weiß es nicht. Diese entsetzlichen SChmerzen wie am Donnerstag habe ich ja nicht, aber ich vermute, dass es eher daran liegt, dass ich kaum ein paar Schritte laufen muss - meine Männer erledigen alles für mich (außer Toilettengang, das muss ich doch selber ).
Also dass ich bis Montag warte, das ist mir schon klar, zumal ich im KKH üblicherweise 5-6 Stunden in der Notaufnahme warten müsste...

Ich bin halt unsicher, wie es am Montag weitergehen könnte. (Und eigentlich weiß ich gar nicht, was ich hier erwarte an Antworten, eine wirklich guten Rat kann mir vermutlich keiner geben.)
Weil ich eben keine Ahnung hab, wie der Arzt diese Verletzung einschätzt, er ist ja wie gesagt, ziemlich wortkarg.
Vom Gefühl her fällt es mir schwer zu glauben, dass etwas einfach so wieder zusammenwächst. Aber besonders scharf auf eine OP wäre ich auch nicht. Falls eine OP allerdings nötig wäre, dann wäre es sinnvoll, so bald wie möglich. Und DAS weiß ich gar nicht, ob man das sozusagen näcshte Woche machen würde, oder in 1-2 Monaten? KEine Ahnung!
Kann mich aber im Fall der Fälle ja nicht wochenlang krank schrieben lassen "nur" wegen SChmerzen im Knie...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2014 um 12:46
In Antwort auf blablabla174

...
Danke für die Genesungswünsche...

Du, ich weiß es nicht. Diese entsetzlichen SChmerzen wie am Donnerstag habe ich ja nicht, aber ich vermute, dass es eher daran liegt, dass ich kaum ein paar Schritte laufen muss - meine Männer erledigen alles für mich (außer Toilettengang, das muss ich doch selber ).
Also dass ich bis Montag warte, das ist mir schon klar, zumal ich im KKH üblicherweise 5-6 Stunden in der Notaufnahme warten müsste...

Ich bin halt unsicher, wie es am Montag weitergehen könnte. (Und eigentlich weiß ich gar nicht, was ich hier erwarte an Antworten, eine wirklich guten Rat kann mir vermutlich keiner geben.)
Weil ich eben keine Ahnung hab, wie der Arzt diese Verletzung einschätzt, er ist ja wie gesagt, ziemlich wortkarg.
Vom Gefühl her fällt es mir schwer zu glauben, dass etwas einfach so wieder zusammenwächst. Aber besonders scharf auf eine OP wäre ich auch nicht. Falls eine OP allerdings nötig wäre, dann wäre es sinnvoll, so bald wie möglich. Und DAS weiß ich gar nicht, ob man das sozusagen näcshte Woche machen würde, oder in 1-2 Monaten? KEine Ahnung!
Kann mich aber im Fall der Fälle ja nicht wochenlang krank schrieben lassen "nur" wegen SChmerzen im Knie...

Naja...
Das sind ja nicht "nur" Schmerzen im Knie und so wirklich harmlos klingt das für mich auch nicht, aber ich hab echt keine Ahnung!
Ok... wenn nicht Krankenhaus, dann am Montag wieder zum Arzt, es sei denn, du springst wieder wie ein junges Reh durch die Gegend!
Mach dir eine Liste mit Fragen! Ich hatte mal einen Tierarzt, der die Zähne nicht auseinander bekam, und ich vergaß immer die Hälfte meiner Fragen, wenn ich dann da war und so eine Liste hat mir geholfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2014 um 12:59
In Antwort auf kamala_11901399

Naja...
Das sind ja nicht "nur" Schmerzen im Knie und so wirklich harmlos klingt das für mich auch nicht, aber ich hab echt keine Ahnung!
Ok... wenn nicht Krankenhaus, dann am Montag wieder zum Arzt, es sei denn, du springst wieder wie ein junges Reh durch die Gegend!
Mach dir eine Liste mit Fragen! Ich hatte mal einen Tierarzt, der die Zähne nicht auseinander bekam, und ich vergaß immer die Hälfte meiner Fragen, wenn ich dann da war und so eine Liste hat mir geholfen!

...
Weißt du, bei dem ist es schon mal ein toller Tag, wenn er "Hallo" udn "Auf Wiedersehen" sagt - das ist nicht selbstverstädnlich.
Oft kommt nur "Und?" als Begrüßung bzw. Frage nach meinen Beschwerden...

Ich hab ja versucht nachzufragen, aber es kam keine wirkliche Antowrt. Außerdem war ich etwas geschockt, dass es doch etwas Ernsteres zu sein scheint...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2014 um 16:31

...
Hm,

ihr macht mir alle keinen Mut. Komisch, dass der Arzt mir erstmal nur ne Spritze und Tabletten verordnet hat?

Was mich auch wundert, dass er ja Schäden am Innenmeniskus UND etwas an der Kniescheibe festgestellt hat. Die Spritze war auch seitlich, also Behandlung des Meniskusschadens...
Aber dort habe ich eigentlich gar keine Schmerzen, nur als er da herumgedrückt hat. (Er wusste offensichtlich gleich, wo das Problem sein könnte, beim Drücken seinerseits hatte ich enorme SChmerzen.) Aber so habe ich vorne Schmerzen, also eher die Kniescheibe. Da war Mitte der Woche dieses "nasse" Gefühl und seit vorgestern so ein "Brennen", fühlt sich an wie ein aufgeschürftes Knie, aber innen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2014 um 17:05

...
Darf ich fragen: Bist du dann ein halbes Jahr mit Schmerzen herumgelaufen?
Es ist echt so schlimm dass ich mir nicht vorstellen kann am Montag so arbeiten zu gehen. Aber wenn man hört dass sich das Ganze über Monate hinziehen kann... So lang kann ich ja schlecht zu Hause bleiben.

Vor allem hab ich seit diesem Schnalzen im knie Angst das knie normal zu belasten. Ausserdem knirscht es öfter so seltsam im knie beim laufen. Nicht sehr schmerzhaft aber es fühlt sich gruselig an...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2014 um 19:59

Geh lieber mal
ins KH und lass es abklären.
eventuell ist noch ein Band dazu gerissen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2014 um 20:02

...
Mal ne Frage an alle, die mir hier raten, ins Krankenhaus zu gehen...

Meint ihr in die Notaufnahme jetzt am Wochenende?
Oder einfach so nächste Woche? Aber dazu bräuchte ich normalerweise eine Einweisung vom Orthopäden oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2014 um 20:09

Na toll!
Das heißt, der Arzt meinte, dass du "gar nichts" hast??? bzw. nichts Ernstes???
Seltsam...

Eigentlich denkt man ja, dass man sowas recht gut feststellen kann, es gibt ja diverse MEthoden dazu...

Wie war denn die OP an sich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2014 um 20:11

...
Darf ich fragen, warum du so lang nicht operiert wurdest?
Hast du dich gegen eine OP entschieden oder hat es der Arzt nicht machen wollen, sondern lieber anders versuchen?

Mich verunsichert einerseits, dass ich beim googlen zig Erfahrungsberichte gefunden habe - und alle schrieben, dass man erst länger herumdoktort und letztendlich muss wohl fast immer doch operiert werden... Warum zögert man es dann so lang hinaus???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2014 um 20:13
In Antwort auf blablabla174

...
Darf ich fragen, warum du so lang nicht operiert wurdest?
Hast du dich gegen eine OP entschieden oder hat es der Arzt nicht machen wollen, sondern lieber anders versuchen?

Mich verunsichert einerseits, dass ich beim googlen zig Erfahrungsberichte gefunden habe - und alle schrieben, dass man erst länger herumdoktort und letztendlich muss wohl fast immer doch operiert werden... Warum zögert man es dann so lang hinaus???

Weiter
War ja noch gar nicht fertig....

Andererseits verunsichert mich ja die TAtsache, dass er eigentlich "nur" den Meniskus behandelt mit dieser Spritze, die eigentlichen Schmerzen liegen bei mir aber in der Kniescheibe. DA habe ich dieses seltsame komische Gefühl ständig, also auch im Sitzen also ohne Bewegung oder Belastung... Das beunruhigt mich ehrlich gesagt noch mehr, weil da etwas irgendwie sich komisch anfühlt, wie wenn sich da was bewegt - und das ist echt ein gruseliges Gefühlt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2014 um 20:13
In Antwort auf blablabla174

...
Mal ne Frage an alle, die mir hier raten, ins Krankenhaus zu gehen...

Meint ihr in die Notaufnahme jetzt am Wochenende?
Oder einfach so nächste Woche? Aber dazu bräuchte ich normalerweise eine Einweisung vom Orthopäden oder?

Also
ich meinte die Notaufnahme am Wochenende...und nach den ganzen Horrorgeschichten hier halte ich das auch nicht für übertrieben!
Nochmal gute und schnelle Besserung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2014 um 20:16
In Antwort auf blablabla174

...
Mal ne Frage an alle, die mir hier raten, ins Krankenhaus zu gehen...

Meint ihr in die Notaufnahme jetzt am Wochenende?
Oder einfach so nächste Woche? Aber dazu bräuchte ich normalerweise eine Einweisung vom Orthopäden oder?

Bzw.
Bzw. was meint ihr, was dann passiert?
Untersuchen sie mich und kann ich wieder nach Hause? Hab Panik, dass sie mich gleich dabehalten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2014 um 20:45

Überweisung
Aber dazu bräuchte ich auch ne überweisung vom Orthopäden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2014 um 20:50

...
Ja das wäre vermutlich sinnvoll.

Ich denke nur dass sowas sicher länger dauert. Also bis man einen Termin fürs MRT bekommt.
Und ich fühle mich nicht wirklich in der Lage arbeiten zu gehen. Hätte aber ein schlechtes Gewissen langer zu Hause zu bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2014 um 21:12

Das könnte machen wenn ich erstens nicht fast jede Stunde quer durchs halbe Schulhaus über zig Treppen laufen musste.

Und wenn ich zweitens liebe Schüler hatte. Aber leider habe ich keine eigene Klasse sondern unterrichte in verschiedener Klassen. Die Kinder sind teilweise extrem schwierig. Fa muss ich b ständig irgendwo dazwischen gehen. Da ist nichts mit sitzen.
Vor allem nutzen gerade diese problematischer Schüler jede Schwäche aus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2014 um 21:27

Mein Vater^
und mein Neffe hatten beide vor kurzem jeweils eine Meniskus-Op. Das ging relativ schnell von der Diagnose bis zur OP. Klar, wurde auch erst einmal mit Spritzen versucht, aber nachdem diese nicht wirklich halfen, wurden sie beide schnell operiert. Maximal 4 Wochen lagen da zwischen Diagnose und OP.
Die ersten Tage nach der OP ging es ihnen schlecht, weil sie ja echt nicht laufen konnten, aber nach 2 Wochen war alles wieder ziemlich gut und normal.

Ich würde dran bleiben und mich auch nicht allzu lange damit rumschleppen.
Geh am Montag wieder zum Arzt, wenn es nicht besser ist und dann wird er dich von sich aus schon zum MRT schicken oder du musst eben darauf bestehen.
Bist ja wahrscheinlich Privatpatientin, dann geht das meist schön schnell. Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2014 um 21:38
In Antwort auf paditax

Mein Vater^
und mein Neffe hatten beide vor kurzem jeweils eine Meniskus-Op. Das ging relativ schnell von der Diagnose bis zur OP. Klar, wurde auch erst einmal mit Spritzen versucht, aber nachdem diese nicht wirklich halfen, wurden sie beide schnell operiert. Maximal 4 Wochen lagen da zwischen Diagnose und OP.
Die ersten Tage nach der OP ging es ihnen schlecht, weil sie ja echt nicht laufen konnten, aber nach 2 Wochen war alles wieder ziemlich gut und normal.

Ich würde dran bleiben und mich auch nicht allzu lange damit rumschleppen.
Geh am Montag wieder zum Arzt, wenn es nicht besser ist und dann wird er dich von sich aus schon zum MRT schicken oder du musst eben darauf bestehen.
Bist ja wahrscheinlich Privatpatientin, dann geht das meist schön schnell. Alles Gute!

Ja
Danke!

Ja ich bin privat versichert. Aber ich weiss oft nicht ob das das ganze beschleunigt oder eher verzögert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2014 um 10:29

Update
Falls es jemanden interessiert, ein kurzes Update...

Also ich habe mich jetzt tatsächlich beim Hausarzt für heute und morgen krank schreiben lassen - auch wenn mein schlechtes Gewissen mich weiterhin quält. Morgen Nachmittag habe ich ja dann einen Termin bei einem anderen Orthopäden, mal sehen, was der sagt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2014 um 10:38
In Antwort auf blablabla174

Update
Falls es jemanden interessiert, ein kurzes Update...

Also ich habe mich jetzt tatsächlich beim Hausarzt für heute und morgen krank schreiben lassen - auch wenn mein schlechtes Gewissen mich weiterhin quält. Morgen Nachmittag habe ich ja dann einen Termin bei einem anderen Orthopäden, mal sehen, was der sagt...

Gut!
Ich muss dir nicht erklären, dass es nichts bringt, sich kaputt zu machen aus falsch verstandenem Pflichtbewusstsein?!?! Wenn du arbeiten gehst, und du es dadurch verschlimmerst, fällst du viel länger aus! DAS könnte man dir dann vorwerfen! Keine Widerrede!
Sag auch Bescheid, was der Arzt morgen sagt! Ich drücke die Daumen, dass es nichts gravierendes ist!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2014 um 21:34

Ich kann leider nur begrenzt smileys einsetzen,
aber WHAT THE ... ??
Bei welchem arzt bist du denn da gelandet? Spritze ins knie und dann die dämliche aussage, wenns nicht besser wird, wieder kommen? Ja wie soll es denn besser werden...unbehandelt, dauerbelastet und nicht versorgt, wie es gehört!?

Zuerst einmal, innenmeniscus ist tendenziell immer "blöder" als außenmeniscus.er wird deutlich intensiver versorgt.deswegen kommt es auch zu statken einblutungen ins gewebe.das nasse oder manchmal "schwammige" gefühl ist ein fetziger gelenkerguß, der bei meniscusschäden eigentlich die regel ist.wie stark dieser ausgeprägt ist, ist von mensch zu mensch verschieden.die beschwerden unter der kniescheibe können sein, wenn du unter anderem einen sogenannten Retropatellaren Erguß hast.das heißt, unter deiner kniescheibe hat sich soviel gewebsflüssigkeit angesammelt, das diese in ihrer funktion beeinträchtigt ist.an eine patellaluxation glaube ich nicht, drnn dann ist z.b.keine beugung mehr möglich.es gibt so sachen wie ein patellaspitzensyndrom (glaub ich auch weniger) oder ein patellasehnenanriß.aber das sind alles ferndiagnosen.mit so einem diffusen schmerzbild gehörst du ins mrt, was eine viel genauere aussage bringt.

Du solltest dein knie so wenig wie möglich belasten.trag die bandage, wenn du dich bewegst.kühl das knie, aber bitte NIEMALS MIT EIS oder coolpacks.nimm quark oder kalte wickel.das kühlt dir dein knie schonend runter und entlastet etwas.leg dein bein häufig hoch, aber unterlager es nicht permanent.
Zur sache mit der op! Ich finde diese aussage mehr als ungeschickt von diesem arzt.du weißt erstmal gar nicht, was wirklich los ist.die op sollte das lrtzte mittel zur wahl sein.wenns "nur" der meniscus ist, versucht man zunächst eigentlich immer erst konservativ mittels KG und MT zu behandeln.warte jetzt erst mal den erneuten arztbesuch ab, aber laß dich nicht weiter beunruhigen, erstmal brauchst du eine genaue diagnose!

Hoffe ich konnte helfen und gute besserung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2014 um 21:42
In Antwort auf stina_12347685

Ich kann leider nur begrenzt smileys einsetzen,
aber WHAT THE ... ??
Bei welchem arzt bist du denn da gelandet? Spritze ins knie und dann die dämliche aussage, wenns nicht besser wird, wieder kommen? Ja wie soll es denn besser werden...unbehandelt, dauerbelastet und nicht versorgt, wie es gehört!?

Zuerst einmal, innenmeniscus ist tendenziell immer "blöder" als außenmeniscus.er wird deutlich intensiver versorgt.deswegen kommt es auch zu statken einblutungen ins gewebe.das nasse oder manchmal "schwammige" gefühl ist ein fetziger gelenkerguß, der bei meniscusschäden eigentlich die regel ist.wie stark dieser ausgeprägt ist, ist von mensch zu mensch verschieden.die beschwerden unter der kniescheibe können sein, wenn du unter anderem einen sogenannten Retropatellaren Erguß hast.das heißt, unter deiner kniescheibe hat sich soviel gewebsflüssigkeit angesammelt, das diese in ihrer funktion beeinträchtigt ist.an eine patellaluxation glaube ich nicht, drnn dann ist z.b.keine beugung mehr möglich.es gibt so sachen wie ein patellaspitzensyndrom (glaub ich auch weniger) oder ein patellasehnenanriß.aber das sind alles ferndiagnosen.mit so einem diffusen schmerzbild gehörst du ins mrt, was eine viel genauere aussage bringt.

Du solltest dein knie so wenig wie möglich belasten.trag die bandage, wenn du dich bewegst.kühl das knie, aber bitte NIEMALS MIT EIS oder coolpacks.nimm quark oder kalte wickel.das kühlt dir dein knie schonend runter und entlastet etwas.leg dein bein häufig hoch, aber unterlager es nicht permanent.
Zur sache mit der op! Ich finde diese aussage mehr als ungeschickt von diesem arzt.du weißt erstmal gar nicht, was wirklich los ist.die op sollte das lrtzte mittel zur wahl sein.wenns "nur" der meniscus ist, versucht man zunächst eigentlich immer erst konservativ mittels KG und MT zu behandeln.warte jetzt erst mal den erneuten arztbesuch ab, aber laß dich nicht weiter beunruhigen, erstmal brauchst du eine genaue diagnose!

Hoffe ich konnte helfen und gute besserung!

Danke
Danke für deine Ausführliche Antwort. Bist du Ärztin?

Ja. Er hat keinen guten Ruf. Ich war nur aus Verzweiflung dort weil ich beim anderen keinen Termin so schnell bekommen habe. Aber jetzt habe ich meine Röntgen Bilder geholt und gehe damit zu einem anderen Orthopäden, zu dem ich eigentlich hin wollte.
Ich bin sehr gespannt was der sagt...
Mich beunruhigt am meisten ja auch dieses seltsame Schnalzen letzten Dienstag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2014 um 22:23
In Antwort auf blablabla174

Danke
Danke für deine Ausführliche Antwort. Bist du Ärztin?

Ja. Er hat keinen guten Ruf. Ich war nur aus Verzweiflung dort weil ich beim anderen keinen Termin so schnell bekommen habe. Aber jetzt habe ich meine Röntgen Bilder geholt und gehe damit zu einem anderen Orthopäden, zu dem ich eigentlich hin wollte.
Ich bin sehr gespannt was der sagt...
Mich beunruhigt am meisten ja auch dieses seltsame Schnalzen letzten Dienstag.

Nee, zur ärztin hats nicht gereicht!
Bin physiotherapeutin.!
Das schnalzen kann ein band gewesen sein, ich vermute stark das es die patellasehne war, kann es aber nicht genau sagen.
Wie gesagt, es kann alles sein, muss aber auch nichts bedeuten...und bitte google jetzt auch nicht!
Aber auf keinen fall lass dir das knie punktieren.da sind die orthos immer gaaaanz schnell! Niemals!!! Bitte um lymphdrainagen und mt-rezepte, aber auf gaaar keinen fall laß es punktieren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2014 um 8:44

MRT
Hallo,

gestern war ich dann beim Orthopäden, der ein US vom Knie gemacht hat und Flüssigkeit festgestellt hat. Er meinte, das KÖNNTE vom Meniskus kommen....

Er hat mich dann gleich zum MRT überwiesen - ich habe gerade angerufen und soll gleich um 10 Uhr kommen. Die Nachbesprechung mit dem Arzt soll dann am Montag in der Früh sein...

Jetzt bin ich mal gespannt!
Die Schmerzen sind mal ganz schlimm, mal nicht so stark, keine Ahnung, worans liegt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2014 um 8:51
In Antwort auf blablabla174

MRT
Hallo,

gestern war ich dann beim Orthopäden, der ein US vom Knie gemacht hat und Flüssigkeit festgestellt hat. Er meinte, das KÖNNTE vom Meniskus kommen....

Er hat mich dann gleich zum MRT überwiesen - ich habe gerade angerufen und soll gleich um 10 Uhr kommen. Die Nachbesprechung mit dem Arzt soll dann am Montag in der Früh sein...

Jetzt bin ich mal gespannt!
Die Schmerzen sind mal ganz schlimm, mal nicht so stark, keine Ahnung, worans liegt...

Ok...
Na wenigstens scheint jetzt ein Arzt dran zu sein, der weiß, was er macht!
Ich drücke weiterhin die Daumen und du hältst uns auf dem laufenden bitte!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2014 um 8:53


Bei mir hieß es erst auch, in der Woche vom 8. Dezember hätten sie was frei.
Dann meinte sie, dass sie mich so dazwischenschieben könnte - möglicherweise liegt es auch dran, dass ich privat versichert bin? (Ich mag es eigentlich gar nicht, wenn man da so ungleich behandelt wird, aber wenn man Schmerzen hat ...)
Kann natürlich sein, dass ich etwas warten muss, ist jetzt aber nicht so schlimm, weil ich ja noch krank geschrieben und Kind im Kindergarten ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2014 um 8:56
In Antwort auf stina_12347685

Nee, zur ärztin hats nicht gereicht!
Bin physiotherapeutin.!
Das schnalzen kann ein band gewesen sein, ich vermute stark das es die patellasehne war, kann es aber nicht genau sagen.
Wie gesagt, es kann alles sein, muss aber auch nichts bedeuten...und bitte google jetzt auch nicht!
Aber auf keinen fall lass dir das knie punktieren.da sind die orthos immer gaaaanz schnell! Niemals!!! Bitte um lymphdrainagen und mt-rezepte, aber auf gaaar keinen fall laß es punktieren!

...
Hmm,

ich les jetzt erst...
Also wie oben bereits geschrieben, soll ich zum MRT...
Der Arzt hat übrigens gemeint, dass er das Knie punktieren könnte, aber es wäre besser, wenn wir erst das MRT abwarten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2014 um 9:18

Gute Besserung
Dir natürlich auch gute BEsserung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Rückruf! Alnatura Getreidebrei
Von: pixidust82
neu
26. November 2014 um 6:09
An alle aus der schweiz
Von: lahja_12873553
neu
25. November 2014 um 23:14
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen