Home / Forum / Mein Baby / OT mal an alle die hier vermeintlich streunende Katzen füttern

OT mal an alle die hier vermeintlich streunende Katzen füttern

23. Oktober 2009 um 13:25 Letzte Antwort: 23. Oktober 2009 um 14:51

Sowas tut man nicht!
Ihr tut den Katzen damit keinen Gefallen.
Ich habe zwei Kater, die den ganzen Tag draußen sind und zwischendurch zum essen kommen. Meiner Bitten zum Trotz werden sie von diversen Nachbarn gefüttert. einer der beiden leidet aufgrund einer Futterallergie unter einem schrecklich aufgeblähten Bauch und kotzt mir regelmäßig in die Bude. Dabei ist ganz klar ersichtlich, daß er fremdes Futter auskotzt.
Der andere ist sehr dünn und läuft auch relativ weit, ist sehr zutraulich. Auch hier bin ich mir sicher daß er irgendwo gefüttert wird.
Katzen fressen gerne woanders. Wenn das überhand nimmt, kommen sie kaum noch nach hause. Dort werden sie aber schrecklich vermisst. Meine neun Monate alte Tochter ist jetzt schon ganz verrückt nach den beiden Räubern und ich will mir nicht ausmalen wie das sein wird wenn sie mal etwas älter ist und einer von beiden kommt nicht mehr, weil er woanders angefüttert wurde.
Das was ihr macht ist falsch verstandene Tierliebe. Wenn ihr meint es sei ein Streuner, dann erkundigt euch bei TASSO oder beim Tierheim ob eine Katze vermisst wird und fangt nicht einfach an zu füttern. Auch wenn sie nicht vermisst wird, kann sie Leuten gehören die vielleicht zwei Straßen weiter wohnen.
Ich kriege bei sowas echt die Krise.

LG Julia

Mehr lesen

23. Oktober 2009 um 14:47

Meine
machen das leider auch so. Ich gehe aber zu dem betroffenen Nachbarn rüber und mach`s alle zwei tage weg. Im Moment sind sie aber gottseidank "stubenrein".
Machen kannst du da leider gar nichts, außer hoffen daß es sich irgendwann legt und sie sich ihr Klo woanders einrichten. Ist aber seeeeehr ärgerlich für dich, vor allem mit kleinem Kind

LG Julia

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Oktober 2009 um 14:49

Du
erkennst Streuner daran, daß sie sehr scheu sind, so eunfach ist das. Es dauert Wochen, eienn Streuner so zutraulich zu machen, daß man sich überhaupt nähern kann. An anfassen ist dann aber noch lange nicht zu denken.
Ich meinte damit ja auch eher die Leute, die sagen "och, hier ist seit ein paar Tagen eine Katze, die ist bestimmt herrenlos, ich füttere die jetzt mal".

LG Julia

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
23. Oktober 2009 um 14:51

stimmt so nicht
ich muss dir leider widersprechen. Nicht alle Katzen vergraben ihen Kot die von unseren Nachbarn scheißen grundsätzlich einfach hin OHNE vorher ein Loch gebuddelt zu haben, geschweige den Haufen nur annährend irgendwie zugedeckt/verscharrt zu haben.
Ich ärgere mich auch jedesmal grün und blau wenn meine Kinder wieder mit verschissenen Schuhen im Flur/Treppenhaus stehen.

Lg mauf

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest