Home / Forum / Mein Baby / OT: mein bester Freund...

OT: mein bester Freund...

3. Mai 2012 um 21:13

So Mädels, heute abend bin ich völlig neben der Kappe.

Und zwar habe ich einen besten Freund, kenne ihn seit 7 Jahren, ist eine sehr intensive Freundschaft. Haben uns täglich gemailt, später zusätzlich noch täglich gechattet. Er ist der Mensch, auf den ich mich immer verlassen habe, egal was passiert. Und der immer da sein würde.

Er ist verheiratet und hat Kinder. Die Ehe ist nicht die Beste, aber es läuft halt irgendwie. Hab ihm immer gesagt, daß er daran arbeiten muß.

Wir waren sehr viel zusammen unterwegs, er hat sich immer gefreut, mich zu sehen, auch wenn wir 300 km voneinander entfernt wohnen.

Er hat vor 2 Jahren ein Mädel in einem Forum kennengelernt und war mit der auch ein paar Mal unterwegs. Hat es mir aber erst hinterher gesagt, angeblich, weil es a) nicht wichtig war, b) ich es vielleicht nicht gut geheißen hätte, c) er nicht daran gedacht hat, blabla. Ich war dann auch echt stinkig, aber so what.

Und seit einigen Wochen ist alles anders. Urplötzlich hat er kein Interesse mehr, mich zu treffen. Keine Zeit mehr.

Morgen fahren wir übers Wochenende zusammen auf eine Veranstaltung. Er hatte das mit diesem Mädel geplant und mich vor Monaten gefragt, ob ich mitkommen mag, dann würde ich sie mal kennenlernen. Ich hatte ja gesagt.

Also morgen geht es los. Er würde das Mädel abholen, weil sie in der Gegend wohnt, ich nehme jemand anders im Auto mit.
Er hat mir dann erzählt, daß er heute abend mit seiner Frau essen geht und danach wohl nicht mehr online ist, weil er so kaputt ist (sehr ungewöhnlich bei ihm). Das kam mir alles so komisch vor...

Ich hab mich jedenfalls zum Deppen gemacht und hab bei ihm daheim mit unterdrückter Rufnummer angerufen und nach ihm gefragt. Sein Sohn sagte, sein Papa wäre erst Sonntag abend wieder daheim, nein, nicht heute oder morgen.

Er ist zu dem Mädel gefahren und übernachtet bei ihr, und hat seiner Familie erzählt, daß die Veranstaltung heute schon beginnt.

Mir gegenüber hat er sich immer als der absolut obermoralische gegeben, der sowas NIE machen würde. Ich kenne diesen Mann nicht. Wer weiß, was da noch alles gelogen war.

Ich bin soooooo enttäuscht. Was soll ich tun? Die Freundschaft beenden? Ihn drauf ansprechen? Aber was soll das bringen? Er belügt mich dann doch nur weiter. Das ist einfach nicht mehr der Mensch, dem ich vertraut habe.

So, sorry fürs Ausheulen und danke fürs Zuhören.

Ich bin irgendwie völlig geschockt.

Mehr lesen

3. Mai 2012 um 22:35

Mh
Ich würd erst trotzdem nochmal das gespräch mit ihm das gespräch suchen und ihn dazu bringen klartext zu reden, wenn er dann immernoch unehrlich zu dir ist kannst du immernoch das weite suchen! Viel glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 22:40


Sei ehrlich... Nicht so wie er... Und vergess die betrogene ehefrau nicht... Sie hat am meisten mein mitgefühl.. Ist brav da heim bei kind u haushalt u weiß kein bisschen von dem was der mann treibt.. Und mit wem.. Wäre ich sie, würde die wahrheit zwar zuerst schmerzen... Aber ich wäre für aufklärung und augen öffnen dankbar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 22:41
In Antwort auf jinan_11899430

Mh
Ich würd erst trotzdem nochmal das gespräch mit ihm das gespräch suchen und ihn dazu bringen klartext zu reden, wenn er dann immernoch unehrlich zu dir ist kannst du immernoch das weite suchen! Viel glück!


Was hab ich denn da für einen misst geschrieben?? Naja der inhalt ist wichtig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2012 um 8:19
In Antwort auf heda_12307253


Sei ehrlich... Nicht so wie er... Und vergess die betrogene ehefrau nicht... Sie hat am meisten mein mitgefühl.. Ist brav da heim bei kind u haushalt u weiß kein bisschen von dem was der mann treibt.. Und mit wem.. Wäre ich sie, würde die wahrheit zwar zuerst schmerzen... Aber ich wäre für aufklärung und augen öffnen dankbar

Naja
irgendwas wird schon nicht in Ordnung sein in der Beziehung, warum schreibt er und trifft er sich mit anderen Frauen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2012 um 9:51

Also
ja, seine Frau kennt mich natürlich, er ist der Patenonkel meiner Tochter. Mein bester Freund halt. So die Art Kuschelfreund. Also nicht Sex oder Affäre, aber im Arm halten, gern haben. Wir haben uns 7 Jahre läng täglich gemailt. Das ist keine Nummer aus einem Buch...
Er ist der, der immer da war, egal was war. Auf den ich mich immer verlassen habe. Und jetzt frage ich mich, ob ich ihn überhaupt kenne.

Er ist nicht nur mit uns beiden weg, es ist eine Veranstaltung mit 50 Leuten. Seine Frau weiß definitiv, daß ich dabei bin, ob sie auch von dem Mädel weiß, weiß ich nicht.

Er hat mir gegenüber immer einen auf total anständig, moralisch, integer gemacht. Er weiß, daß ich bitter enttäuscht wäre über eine Affäre. Zumal er mir gegenüber immer betont hat, daß er sowas nicht tun würde, hätte er ein viel zu schlechtes Gewissen, müßte an seine Kinder denken, blabla...
Und dann das.

Ich hätte wirklich beschworen, daß er sowas nie tun würde. Er ist auch echt nicht schlecht im Lügen, das gestern hat er clever gemacht. War sogar von dem Mädel aus nochmal online (hatte nur leider keine Zeit, er war soooooooooo müde, und das um 22 Uhr, während er sonst immer bis 1 Uhr auf ist).

Heute werde ich ihn sehen und ihm ins Gesicht gucken müssen. Ich weiß nicht, ob ich das kann.
Hab letzte Nacht nur 3h geschlafen.

Und ja, seine Frau und die Kinder sind natürlich auch arme Hascherl. Aber steht es mir zu, als eigentlich seiner Freundin, ihr das zu sagen?? Soweit ich weiß, ist das eher eine Zweckgemeinschaft, der Kinder wegen. Seine Frau wird selbst wissen, daß es nicht gerade perfekt ist, ob er jetzt ne Affäre hat oder nicht. Oder?

Mist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2012 um 9:58
In Antwort auf cadi78

Also
ja, seine Frau kennt mich natürlich, er ist der Patenonkel meiner Tochter. Mein bester Freund halt. So die Art Kuschelfreund. Also nicht Sex oder Affäre, aber im Arm halten, gern haben. Wir haben uns 7 Jahre läng täglich gemailt. Das ist keine Nummer aus einem Buch...
Er ist der, der immer da war, egal was war. Auf den ich mich immer verlassen habe. Und jetzt frage ich mich, ob ich ihn überhaupt kenne.

Er ist nicht nur mit uns beiden weg, es ist eine Veranstaltung mit 50 Leuten. Seine Frau weiß definitiv, daß ich dabei bin, ob sie auch von dem Mädel weiß, weiß ich nicht.

Er hat mir gegenüber immer einen auf total anständig, moralisch, integer gemacht. Er weiß, daß ich bitter enttäuscht wäre über eine Affäre. Zumal er mir gegenüber immer betont hat, daß er sowas nicht tun würde, hätte er ein viel zu schlechtes Gewissen, müßte an seine Kinder denken, blabla...
Und dann das.

Ich hätte wirklich beschworen, daß er sowas nie tun würde. Er ist auch echt nicht schlecht im Lügen, das gestern hat er clever gemacht. War sogar von dem Mädel aus nochmal online (hatte nur leider keine Zeit, er war soooooooooo müde, und das um 22 Uhr, während er sonst immer bis 1 Uhr auf ist).

Heute werde ich ihn sehen und ihm ins Gesicht gucken müssen. Ich weiß nicht, ob ich das kann.
Hab letzte Nacht nur 3h geschlafen.

Und ja, seine Frau und die Kinder sind natürlich auch arme Hascherl. Aber steht es mir zu, als eigentlich seiner Freundin, ihr das zu sagen?? Soweit ich weiß, ist das eher eine Zweckgemeinschaft, der Kinder wegen. Seine Frau wird selbst wissen, daß es nicht gerade perfekt ist, ob er jetzt ne Affäre hat oder nicht. Oder?

Mist.

Naja
vielleicht ist es ja für alle ok so wie es ist...

die beiden führen eine zweckehe und die ehefrau akzeptiert seine affäre.

das weißt du ja nicht... du solltest da auch nicht soviel von deiner energie investieren und dir deren kopf zerbrechen. am ende bist du die dumme.
prinzipiell geht es dich auch garnix an was die machen. du kannst es nicht gut finden, klar...
aber sagen würde ich nix. auch wenn die freundschaft noch so eng ist ich hab genügend mit mir selbst, meinen kindern und vielleicht manchmal noch mit meinen eltern zu tun. ich bin nicht die mutter der nation die sich um alle anderen sorgt. so seh ich das

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2012 um 10:20

Sodale
ich muß los.

Ja, seine Ehefrau ist keine Freundin von mir. Ich kenne sie nur von wenigen Gelegenheiten.
Klar, sein Sohn kann ihm von dem Anruf erzählen. Aber ob er dann wirklich an mich denkt? Wenn ich nix sage? Hm. Selbst wenn er es ahnt... er kann mich schlecht drauf ansprechen, ne?

Tja, vielleicht sollte ich mich echt raushalten. Aber ich werde ihm nie wieder vertrauen. Er ist einfach nicht der, für den ich ihn gehalten habe und für den er sich verkauft hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2012 um 10:20

...
Ich kann mir vorstellen, dass das nun eine mächtig blöde Situation für dich ist.

Was mich aber etwas verwundert: wenn ihr so eng befreundet seid, sprecht ihr dann nicht auch über eure Beziehungen ? Du schreibst, dass seine Ehe "soweit du weißt" eine Zweckgemeinschaft ist. Vielleicht ist der Gesprächstoff zwischen männlich-weiblichen engen Freundschaften aber auch ein anderer wie zwischen weiblich-weiblichen ? Ich habe keinen besten "Freund", nur eine beste "Freundin", aber wenn meine Ehe nur noch Zweckgemeinschaft wäre, dann wüsste sie darüber eigentlich schon Bescheid.

Wie auch immer - Fakt ist offensichtlich, dass er gerade seiner Familie und dir wohl einiges verheimlicht oder eben nicht wirklich ehrlich ist.
Vielleicht aus Angst vor Konsequenzen ? Dass ihn seine Frau sitzen lässt ? Dass du ihm die Leviten liest ?

Ich würde vermutlich mit ihm reden - jedoch nicht bei der bevorstehenden Veranstaltung. Sondern bei einer sich bietenden und passenden Gelegenheit. Ich würde den Fokus bei diesem Gespräch eher darauf legen, warum er sich nicht mehr bei dir meldet, kein Interesse mehr zeigt, obwohl ihr doch über einen langen Zeitraum intensiven Kontakt hattet. Was ist die Ursache ?
Gleich mit der Tür ins Haus zu fallen, das Mädel ansprechen und ihn an seine moralischen Ansichten der Vergangenheit sowie seine Verantwortung als Mann & Vater zu erinnern wird wohl eher kontraproduktiv sein

Wenn du weißt, was der eigentliche Grund ist, z.B. eine Affäre mit dem Mädel, kannst du immernoch entscheiden, ob und wie du die Freundschaft zukünftig weiterleben möchtest.

Fürs Wochenende würde ich mich zurückhaltend geben, keine Diskussion vom Zaun brechen und vermutlich beobachten, beobachten, beobachten

Liebe Grüße
Friederike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 17:32

Also
ich hab das WE irgendwie hinter mich gebracht, war nicht spaßig. Hab mich auch sehr als 3. Rad am Wagen gefühlt. Hab ihn einmal drauf angesprochen (daß er mich ganz schön ignoriert), aber natürlich sagte er, daß das nicht stimmt. Blabla.

Um 11 Uhr sind wir gefahren. Er hat 1,5h zu ihr und 2h heim. Jetzt ist es 17:30 Uhr und er ist noch nicht daheim, reagiert auch nicht auf meine SMS. Na super.

Ich mach mir jetzt etwas Sorgen, daß das Mädel ihm einredet, daß er den Kontakt zu mir besser einstellen sollte, weil ich ihm nicht gut tue. Ist doch nicht normal, daß er sich so gar nicht mehr rührt.

Ich werde seiner Frau nichts sagen, es ist einfach nicht mein Job. Außerdem ist es Spekulation und nicht Wissen.

@friederike: naja, ich weiß, daß seine Ehe eher eine Zweckgemeinschaft ist. Doch, wir haben oft darüber gesprochen.
Ich hab am WE sonst nix zu ihm gesagt. So war natürlich auch nix zu sehen, sie haben sich halt angestrahlt.

Puh...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen