Home / Forum / Mein Baby / Ot: mein man hatte eine affäre wie damit umgehen

Ot: mein man hatte eine affäre wie damit umgehen

28. Januar 2016 um 10:13

Hallo zusammen!

Ich weiß völlig OT , aber ich brauch aussenstehende Meinungen von Mamas zu meinen Problem ...

Vor zwei wochen meldete sich eine Frau bei mir auf FB und schrieb "ich hoffe du weißt was für einen Mann du hast" ...
Ich verneinte und daraufhin schickte sie mir Screenshots von unterhaltungen mit ihm ...darin standen sachen von ihm an sie wie: "ich liebe und ich brauche dich"..."ich verlasse sie bald"...ich werde von hier ausziehen für dich " ...
Seit 8 monaten habe er diese Affäre... anscheinend hatte sie jetzt die Schnauze voll von ihm so hingehalten zu werden und aus "Rache" hat sie es mir gesagt und weil ich ihr angeblich leid tue (wers glaubt...)
Ich hab ihn dann Abends damit sofort konfrontiert und er stritt es nicht ab...ich wollte und musste aber gar nicht mehr wissen und bin am gleichen Abend noch zu meinen Eltern! Daraufhin gabs viele Telefonate mit ihm mit Aussagen wie "da ist nix mehr"..."das war nicht ernst meine Versprechungen an sie, ich hätte euch niemals verlassen"..."ich liebe und vermisse dich so"...
Bin dann nach 4 tagen mit unseren Sohn 3 1/2 wieder zurück ...aber nur weil der kleine so schrecklich Heimweh hatte ... Er tat mir so leid... ausserdem arbeite ich Vollzeit Schicht und bin auf die Betreung von ihm seis in der früh oder in der Nacht angewiesen...und das ist eigentlich mein Hauptproblem...ich liebe meinen Job !!! Wenn ich den Aufgeben müsste würde eine Welt für mich zusammenbrechen...
Auch ein Grund warum ich zurück bin...denn auf dauer könnt ich mein Beruf nicht mehr so ausüben wie jetzt...aber ich tu mich so schwer damit wie ich mit ihm umgehen soll...Ich lass keine nähe zu...mir fällt es schwer mit ihm zu reden ...mir kommt immer wieder SIE in den Kopf und das was er alles geschrieben hat ...ich bin ehrlich...ich glaub wenn unser Sohn und mein Job nichr wäre wär ich schon weg ...ich kann einfach nicht damit umgehen...
Wir haben schon seit längeren Probleme und streiten auch viel ...aber sowas zu machen rechtfertigt das doch nicht ...

Ich weiß gar nicht was ich hören will...ich wollts mir eigentlich nur von der Seele schreiben...
Danke fürs Lesen...

Mehr lesen

28. Januar 2016 um 11:33

Erstmal danke ...
...für die Antworten !

Ist wirklich eine schwierige Situation für mich...
Wie gesagt es läuft ja schon lange schlecht, ca. seid 2 Jahren haben wir probleme wo ich bestimmt auch meinen Teil dazu beigetragen hab, daher geb ich mir teilweise auch die Schuld daran...so nach den Motto "ich hab ihn in ihre Arme getrieben"...

Das mit der Arbeit ist schwierig, da ich in der Früh um 4:30 anfangen muss, bzw im Spätdienst bis 00:00 uhr dienst habe...und da er in der gleichen firma gegenschicht hat haben wir das so gut mit der Betreuung Managen können... Und bei diesen zeiten fällt eine andere Betreuung flach
Meine Eltern unterstützen mich zwar in jeglicher hinsicht und kümmern sich oft und gerne um ihn aber ich möchte sie nicht zuviel "belasten" ...
Wenn ich es wirklich nicht mehr aushalte muss ich wohl mit meinen Chef sprechen, aber teilzeit oder normslschicht fällt in meiner Abteilung Flach...wenn dann muss ich ganz woanders hinversetzt werden ...
Aber bevor ich kaputt geh, ist das eine Option...
Sex fällt sowieso Flach ...ich tu mich ja schon schwer ihn überhaupt anzusehen ...
Ob sie immer noch was miteinander haben kann ich natürlich nicht ausschließen , laut ihr und ihm ist da nix mehr...und wenn ich er wäre würde ich so einer die es mir dann "petzt" eh nicht mehr vertrauen und wär stinksauer auf sie ...

Danke nochmal für die lieben Antworten <3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2016 um 12:01

Lass die
Finger von ihm. So einer wird sich nie ändern. Vielleicht sind er und seine Geliebte ja nun wirkich nicht mehr zusammen, dann hätte er ja trotzdem immernoch dich bis er eine Neue findet. Und das Theater geht wieder von vorne los. Wie Schnuckeweide unten schon schrieb und damit wird sie auch ganz richtig liegen "Jetzt bleibe ich erstmal bei euch, bis was Neues kommt. Der andere Zug ist ja nun abgefahren"
Ich weiss auch wovon ich spreche. Mein Ex war genauso ein Arsch und ich dummes naives Ding glaubte und glaubte ihm immer wieder, bis ich zum Schluss daran kaputt ging. Bei mir wars auch so, während ich im KH auf der Wochenbettstation lag mit unserem gemeinsamen Sohn, lag er bei seiner Geliebten im Bett. Zum Schluss hats mir so gereicht, weil ich nicht wegen ihm ein Wrack werden wollte. Weil ich für meine Kinder stark sein wollte. Die Augen geöffnet hat mir eigendlich erst meine große Tochter, als ich zu Hause immer wieder zusammenbrach und sie mich trösten kam und die ganze Zeit in meiner Nähe blieb. Ich fand das auf der einen Seite süß von ihr und auf der anderen Seite war es mir unangenehm, weil ICH doch die Mama bin und ich muss für meine Kinder da sein und nicht andersrum. Letztenendes kam es so, ich machte endlich mal einen Schlussstrich, nachdem ich eingesehen hatte, er ist und bleibt immer ein Lügner und was ist jetzt? Ich geniesse mein Singleleben, bin glücklich mit meinen Kindern, flirte auch wieder hier und da ein wenig und ignoriere meinen Ex. Dem passt das alles garnicht und er versucht mich immer wieder weich werden zu lassen, dass ich ihm wieder eine Chance gebe. Aber nix da. Er ist eine weitere Chance definitiv nicht wert, denn er wird sich nie im Leben ändern. Und ich bin ehrlich gesagt glücklich von ihm los zu sein. Ich schnapp mir meine Kinder und wir gehen unseren eigenen Weg. Vielleicht ja irgendwann mit einem neuen Partner.

Also auch ich würde dir zur Trennung raten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2016 um 12:21

Ich weiß nicht ob es schon geschrieben wurde
aber mein erster Gedanke war, regel alles so, daß du ohne ihn zurecht kommst und dann verlasse ihn. Für ich hört es sich an, als warte er dann halt auf die nächste Gelegenheit und dann ist er von heute auf morgen weg und du stehst dann erst recht doof da.
Ich wünsche dir alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2016 um 12:27

Für eure Paarbeziehung sehe ich keine Chance...
...aber vielleicht für eure Beziehung als Eltern. Am besten wäre es, wenn er sich eine kleine Wohnung in der Nähe suchen würde und für euren Sohn ein 2. Zuhause aufbaut. Dann könntest du deinen Job behalten, ihr könntet euch weiterhin die Betreuung teilen und allen wäre vermutlich am besten gedient. Für den Übergang wäre eine WG denkbar, wie Schnucke es vorschlägt. Leicht wäre das bestimmt nicht für euch, aber es wäre zumindest eine Möglichkeit. Aber ob er sich darauf einlässt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2016 um 12:30
In Antwort auf millie_12554271

Ich weiß nicht ob es schon geschrieben wurde
aber mein erster Gedanke war, regel alles so, daß du ohne ihn zurecht kommst und dann verlasse ihn. Für ich hört es sich an, als warte er dann halt auf die nächste Gelegenheit und dann ist er von heute auf morgen weg und du stehst dann erst recht doof da.
Ich wünsche dir alles Gute

Den Gedanke habe ich leider auch...
Die Art und Weise, wie er sich verhalten hat spricht leider nicht für seine Zuverlässlichkeit. Aber das kann die TE bestimmt besser beurteilen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2016 um 13:45

Puh
Für mich ist das Vertrauen weg.
Ganz klar wäre es aus ohne wenn und aber 8 Monate ist eine lange Zeit hintergangen zu werden.

Mit dem Job echt schwierig. Aber es ist auch sein Kind. Vielleicht findet ihr eine gute Lösung .
.lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2016 um 14:33

Oh scheiße!!! Du Arme!!!
Das tut mir sehr leid für dich! Was für ein Arsch!!!
Ich war mal in einer ähnlichen Situation, allerdings ohne Kinder damals. Ich bin gegangen. Seither habe ich zwar nie wieder so einen tollen Job/ Kollegen gehabt, aber egal. Der Jon hilft dir nicht über ein schlimmes Privatleben hinweg. Dein Sohn wird unter der Trennung leiden, unter dieser massiven Spannung aber noch mehr. Manche können so was vergeben und vergessen, ich könnte das nicht - gleich gar nicht beim Vater meiner Kinder. Er zerstört ja nicht nur die Beziehung, sondern auch gleich die Familie seines Kindes. Und für was??? Naja... Schlimm, einfach nur schlimm!
Ich wünsche dir viel Kraft für die kommende Zeit! Finde heraus, was du willst und dann zieh es durch. Es wird so oder so schwer werden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2016 um 15:14

Wie wäre es denn wenn du euer Kind wenn du
Spätschicht hast am Abend zum Papa bringst? Dann ist Vlt auch eure Trennung für den kleinen nicht so schwer/schlimm?
Geteiltestes Sorgerecht habt ihr ja eh und so könntest du auch deine Arbeit behalten alle alles gute dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2016 um 15:40

Oje, das ist schlimm,
das tut mir sehr leid, was dir da grade passiert.

ABER: Du solltest nicht denken, das NUR DU versantwortlich bist, für die Betreuung EURES Sohnes!

Ihr habt geteiltes Sorgerecht, er muss genauso ran wie du, lass ihn das wissen und spüren, wie es aussehen wird, wenn du gehst ( wenn du gehen willst).

Du solltest das nicht DIR ALLEINE aufladen, das MUSST DU NICHT!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2016 um 19:43

Hmmm
Ich würde gehen... Er hat dich über eine sehr lange Zeit bezrogen.
Können deine Eltern für due Betreuung einspringen?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2016 um 20:03
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Hmmm
Ich würde gehen... Er hat dich über eine sehr lange Zeit bezrogen.
Können deine Eltern für due Betreuung einspringen?
LG


Troll unterwegs wa :-P
Ich glaub das hier keiner das bekommen will ( wer will schon betrogen werden)
Also ruhig bleiben ist ein Ernstes Thema

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Januar 2016 um 20:17

Vielen dank...
...ich lass mal die Zeit für mich arbeiten und schau das ich im Ernstfall alles geregelt bekomm...
Dann werd ich hoffentlich wieder nach vorn schauen können...auf Dauer halt ich das nicht aus!

Danke euch alle <3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2016 um 8:11
In Antwort auf amyas_11974886


Troll unterwegs wa :-P
Ich glaub das hier keiner das bekommen will ( wer will schon betrogen werden)
Also ruhig bleiben ist ein Ernstes Thema

Du siehst aber auch hinter
jedem Thread nen Troll, bissl paranoid, wa?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2016 um 8:19

Ich denke, ich würde mich trennen,
da ist eine grundlegende Basis kaputt, das Vertrauen.
Frage dich mal selbst ob du das in Zukunft könntest, verzeihen und den Vorfall nie wieder thematisieren oder würdest du bei Problemen und Streit dazu neigen es immer wieder vorzuwerfen?
Verzeihen ohne je wieder auf den Tisch zu bringen ist sehr schwer, es war keine einmalige Sache sondern eine langfristige Affäre, was dafür spricht, dass er kein Problem damit hat dir ins Gesicht zu lügen.
Seine Reaktion würde mir zeigen, dass er es in Kauf genommen hat, dass es rauskommt, frei nach dem Motto "bis es läuft, läuft es".
Ich könnte eine einmalige Sache verzeihen, aber etwas langfristiges nicht, es zeugt einfach von mangelndem Respekt dem Partner gegenüber.
Ich denke, es ist besser auf lange Sicht, dass ihr euch neu organisiert und trennt, alles andere wird dir an die Substanz gehen.
Bei ihm bezweifele ich es, für ihn passt es ja jetzt, er ist frei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2016 um 8:46

Hi du
Ich kann dir wie die anderen hier nur zu einem klaren Schluss strich raten. vielleicht gibt es Die Möglichkeit in der nähe wohnen zu bleiben so das er den kleinen dann betreuen kann weiterhin. ich weiß ja nicht als was du arbeitest aber vielleicht kannst du ja ein paar Std abgeben. Für mich klingt es auch so als würde dein noch mann alles erzählen um seinen Vorteil zu behalten. aber wer sagt dir nach dieser Aktion das er nicht nochmal so eine Show abzieht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2016 um 10:01

Es wird dich ein Lebenslang verfolgen
Der Schmerz und der Gedanke daran wird dich zuerst täglich belasten,dann wird es immer weniger.
Aber vergehen wird es nie!!!

Das kann ich dir auf Erfahrung sagen.

Bei mir war es ganz am Anfang der Beziehung,als wir eigentlich noch nicht wirklich zusammen waren. Wir waren sozusagen noch Kinder (15 und 17).

Als es ernst wurde,hab ich es rausgefunden und mir lange überlegt ob es eine Basis für eine funktionierende Beziehung ist.
Ich habe mich für ihn entschieden,er bemühte sich,aber der Gedanke daran lässt mich heute noch nicht ganz los. Auch wenn wir damals noch nicht wirklich eine Beziehung geführt haben,so war es für mich ein großer Vertrauensbruch. Es hat ca. 3jahre gedauert ehe ich ihm 100% vertrauen konnte.
Mittlerweile sind aber gut 14jahre vergangen.

Wenn Kinder involviert wären,oder wir verheiratet gewesen wären,ich könnt das niemals verzeihen.
Für sein Vergnügen lebenslang zu leiden,obwohl er derjenige sein müsste der leidet,nein danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2016 um 16:41

Ich würde
gar nichts mehr machen und gehen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2016 um 15:42

Ich
denke ich könnte meinem Mann verzeihen. auch acht Monate... aber,was die Sache richtig schwierig macht ist das Wort liebe dass er benutzt hat. er schrieb ihr ich liebe dich. ich verlasse meine Frau etc... das wiederum würde mir zu denken geben. ein mann der über Monate eine Affäre aus sexuellen gründen führt ist das eine. ein mann der aber eine Affäre führt mit den Worten ich liebe dich etc ist für mich nochmal ne andre Nr. es ist schwierig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2016 um 20:18

Ich sehe das ähnlich.
Es wird zu schnell aufgegeben.
Ich kann mir vorstellen, dass die Verzweiflung groß sein muss, aber kein Ausenstehender kann in die Beziehung schauen.
Ich würde es ganz stark von der Reaktion und Bereitschaft zur Annäherung des Mannes abhängig machen.

Und noch was. ....Monogamie ist eine Erfindung des "moderenen" Menschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2016 um 7:48

Ich habe deinen Brief gelesen
und meiner Meinung nach strotzt er vor Verbitterung und infantilen Verhalten.

Das Leben ist nicht schwarz und weiß.
Es gibt nicht nur gut und böse.
Mag sein, dass es manchmal hilft die Welt so zu sehen, aber sicher nicht als Dauerlösung.

Es mag auch sein, dass einige Frauen ohne ihre Männer besser dran sind, aber das sollte man nicht pauschalieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2016 um 7:53
In Antwort auf pupsigel

Ich sehe das ähnlich.
Es wird zu schnell aufgegeben.
Ich kann mir vorstellen, dass die Verzweiflung groß sein muss, aber kein Ausenstehender kann in die Beziehung schauen.
Ich würde es ganz stark von der Reaktion und Bereitschaft zur Annäherung des Mannes abhängig machen.

Und noch was. ....Monogamie ist eine Erfindung des "moderenen" Menschen

Die "romantische "
Liebe übrigens auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2016 um 7:55

Bin mal wieder
ganz deiner Meinung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2016 um 18:31

Hab
mal versucht sowas zu verzeihen.
3 Jahre weiter Beziehung geführt.
Es war nie wieder wie vorher. Ich hatte ihn seitdem auch nicht mehr geliebt wie vorher.

Heute würde ich gleich gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2016 um 19:08

Ich denke,
nicht jede kann damit umgehen und die Beziehung wieder "reparieren" - das ist eben immer eine sehr individuelle Sache. Ich habe es auch einmal probiert, die Affäre dauerte ein halbes Jahr, wir hatten ein gemeinsames Kind und ich dachte, naja, das wird schon wieder. Aber es wurde eben nicht wieder: Es war einfach wie tot zwischen uns, die Liebe war einfach weg. ich wurde kreuzunglücklich aufgrund der gesamten Situation und habe mich teilweise nicht wieder erkannt, auch weil ich dachte, dass es an mir liegt und er mich wieder betrügt, wenn ich mich nicht ändere. Dazu ständig die Gedanken an die andere Frau, an ihre Affäre, wie er ihr was vorgesäuselt hat, seine Versprechungen und Geschenke ihr gegenüber... Es war einfach schrecklich. ein halbes Jahr habe ich es durchgehalten, aber dann ging es einfach nicht mehr weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper