Home / Forum / Mein Baby / Ot: mein neuer freund - eine trauerspiel

Ot: mein neuer freund - eine trauerspiel

23. Juli 2016 um 9:13

Guten Morgen,

ich habe da so ein kleines Problem.
Vor ein paar Monaten habe ich einen Mann kennen gelernt, der absolut meinem Beuteschema entspricht und auch äußerst interessiert an mir war.
Ich hatte zwar eigentlich nur geblufft, als ich sagte: "Komm mich am Wochenende doch besuchen, die Kinder sind nicht da." Er nahm das sehr ernst und so kam es dann eben zum ersten Treffen (leben über 500km auseinander).

Naja...der erste Abend war....mmh....er war wie so nen kleines Häufchen Elend, dass nicht aus sich raus kam. Und als sich dann auch noch rausstellte, dass er weder einen Schulabschluss, noch eine Ausbildung und keinen Führerschein hat, war die Enttäuschung bei mir wirklich riesig! Er hat die letzten Jahre NICHTS gemacht, als sich von seiner Familie belabbern und klein halten zu lassen. So einen riesen Träumer hab ich noch nicht erlebt. Seine Mutter hat ihn erwerbsunfähig schreiben lassen und das aktuell bis 2018. Er selbst hat nie einen Antrag allein gestellt in seinem Leben, hat alles seine Mutter erledigt, damit er ja nicht arbeiten geht und sich um sie und die Großeltern kümmert.
Er selbst sagt er will raus und weg da, möchte eine Ausbildung machen und was aufbauen. Aber naja...ohne Basis? Seine Zeugnisse sind 10 Jahre alt und älter und sowas von unterirdisch, dass einem schlecht wird.

Und trotz allem....ich ließ mich auf ihn ein und jetzt kann man eigentlich sagen, dass wir eine Beziehung führen. Inzwischen ist er aufgetaut und kann mir und meinem starken Charakter einigermaßen stand halten, er bringt mich sehr oft zum lachen und die Zeit ist schön mit ihm, aber dauerhaft hängt da dieser Schatten über einen.
Aktuell ist er bei mir seit 2 Wochen. Ich habe ihm einen Lebenslauf und ein Anschreiben erstellt. Wir lassen noch neue Bilder machen und damit soll er sich dann bewerben. Ich helfe so gut es geht, bin aber ehrlich gesagt realistisch und denke es wird nichts werden. Nicht mit diesen Zeugnissen und dem klaffendem Loch im Lebenslauf, dass ich nur versucht habe etwas "netter" auszudrücken.

Wenn er nen Abschluss, eine Ausbildung, einen Job und nen Führerschein mit Auto hätte, dann wäre alles perfekt und wir könnten eine wundervolle harmonische Beziehung führen. Aber so? Letztendlich ist er nur ein Klotz am Bein, den ich aber sehr gerne habe gefühlsmäßig.
Ich selbst bin eine Kämpferin. Musste ich immer sein. Mit 2 Kindern ist das leben allein nicht leicht. Ich habe kürzlich meine eigene Ausbildung beendet und die letzten Jahre waren der Horror gewesen für mich. Ich musste viele Schlachten schlagen, um zu schaffen, was ich geschafft habe. Jetzt geht es bei mir darum einen Job ab Herbst zu finden und ich habe einen neuen Krieg mit meinem Körper begonnen. Habe also selbst mehr als genug zu tun und nun helfe ich noch ihn. Bin ich eigentlich bekloppt?

Und auf der andern Seite ist es gerade so schön mit ihm. Neben ihm aufzuwachen und einzuschlafen, die gemeinsamen Abende, er hilft im Haushalt und die Kids sind verrückt nach ihm.
Richtig tiefe Gefühle lasse ich im Moment absichtlich nicht zu, weil alles so ungewiss ist und ich Angst habe am Ende nur wieder in einem Loch zu landen. Ich will nicht wieder in ein Loch. Da war ich erst.

Was soll ich nur tun?
Ich helfe ihm so gut es geht, aber ne Hoffnung auf eine Ausbildung sehe ich nicht und nen Job bekommt man ohne Basis kaum. Einer wurde ihm angeboten von nem Freund von mir. Gestern lehnte er ab, ich fand das nicht gut, muss es aber akzeptieren. Die Arbeit war ihn zu nieder gewesen. Finde aber dass er keine Ansprüche zu stellen hat mit seiner Basis.
Ich will mal weiter kommen im Leben.

Welchen Rat habt ihr als Außenstehende?
Weiter helfen und hoffen dass es klappt oder fallen lassen und ihn dann damit in ein Loch werfen (er empfindet sehr viel für mich)?

Entschuldigt den langen Text. Bin mir einfach so unschlüssig. Meine Freunde sagen ich soll glücklich werden, ihm helfen und gemeinsam schafft man alles....jaja...sagt sich so leicht. Die haben nicht die Arbeit!

Was würdet ihr also tun?

Mehr lesen

23. Juli 2016 um 9:47

@gabelung
interessant, bis zu diesem Absatz habe ich auch gelesen...
Nein, geht gar nicht, hast du so etwas wie ein Helfersyndrom? Das macht nicht auf Dauer glücklich auch wenn er dir dankbar ist. Denk an dich und deine Kinder.
Such dir einen der dir das Wasser reichen kann, DAS ist wirklich anziehend und hat meiner Meinung nach mehr Erfolg auf Bestand.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2016 um 9:48

Kann nicht jeder
Wie oft wird hier nach Hilfe für eine Bewerbung gefragt?
Nicht jeder kann sich gut ausdrücken und ich würde mich da schon als wortgewandter bezeichnen.

Es soll schnellstmöglich klappen. Wenn er es allein machen würde, dann würde er wieder Jahre nichts erreichen.

Und nein, es turnt mich nicht ab. Wieso sollte es das? Habe auch für meinen Ex-Mann und meinem Ex-Freund mehr als erfolgreich Bewerbungen geschrieben und beide wären heute nicht da wo sie jetzt sind ohne mich. In einer Beziehung hilft man einander. Habe ich so gelernt, also habe ich mir die Stunde Zeit genommen und gut. Ist doch kein Kraftakt. Alles andere muss er allein machen. Gebe nir Tipps und Hilfestellungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2016 um 9:53

Also
Hi, ich hab Verständnis dafür, dass sich eingefahrene Verhaltensmuster wie seine Abhängigkeit/Faulheit nicht einfach ablegen lassen und dass neue Wege stets mit Angst verbunden sind. Darum ist das super, dass du ihm bei den Bewerbungsunterlagen hilfst. Aber auch bei Tätigkeiten kann die Redewendung: "was nichts kostet, ist auch nichts wert." zutreffen. Wenn er nicht am Limit engagiert ist und dahinter steht , dann wird er vielleicht das Ergebnis nicht zu schätzen wissen. Willensbekundungen äußern Menschen andauernd. "ich will mein Leben ändern" ist schneller daher gesagt, als geändert. Ich finde es nur richtig, dass du ihm keinen Druck machst den Job anzunehmen. das ist nicht deine Aufgabe und Position. ich würde aus dieser Handlung aber rigoros meine Konsequenzen ziehen. es ist nicht wichtig was Menschen sagen, sondern wie sie handeln. mein Rat: investiere die Energie in die Suche nach jemanden mit weniger existenziellen Baustellen. dauert vielleicht ein bisschen, aber körperliche Nähe kann Frau schon für weniger Arbeit bekommen ; )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2016 um 9:53

Ja klar
Ich habe ihm gesagt, dass ich es falsch finde, er nicht wählerisch sein darf und seinen Arsch hoch bekommen muss. Wir hatten sogar ne Pr-o & Contraliste gemacht.

Seine Reaktion....mmh....Augen niederschlagen, betreten tun und sagen dass er das alles irgendwie schafft wo ich nir erwiedere, dass er es bisher auch nicht geschafft hat. Er wird dann einfach nur absolut ruhig, in sich gekehrt und fängt das Grübeln an, wobei da nichts raus kommt als irgendwelch unrealitischer Blödsinn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2016 um 10:01

Puh
Er müsste schon eine unglaubliche Veränderung durchgehen, um der Mann zu sein, den Du Dir da zurecht rückst. Er ist es nicht, und es kann es, nach Deinen Beschreibungen, auch kaum werden.

Selbst wenn er einen Job annimmt und dadurch aktiver wird, denke ich, dass er es einfach über so lange Zeit so gewohnt war, dass alles für ihn geregelt wird, dass er das nicht ändern kann (will?). Dann würdest Du alles andere für ihn regeln.

Klingt für mich furchtbar.

Da kannDir aber keiner was raten, nur Du kannst entscheiden, ob Du das auf Dauer willst, oder lieber Deine Energie für Dich und Deine Kinder aufbringst.

Alles Gute wünsche ich Dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2016 um 10:16

Gib ihm ne chance
Mein mann kam vor 16 jahren,mit anfang 20 nach deutschland. Er hatte zwar ne ausbildung,aber die brachte ihm nichts,da hier nicht anerkannt. Anfangs hat er gekellnert und als trockenbauer gejobbt,dann 2 jahre in einer textilfirma fuer 7.60 euro gearbeitet. Als sein vertrag nicht verlaengert wurde,war er erst mal 3 monate arbeitslos. Hat sich dann selbststaendig als trockenbauer gemacht... war anfangs schwer,aber da er fleissig ist,hat er sich mittlerweile einiges aufgebaut.

Klar wirds nicht einfach,ob er einen ausbildungsplatz findet ,bezweifle ich... aber man kann trotzdem arbeit finden,wenn man will. Zb als lagerist. Beim arbeitsamt koennte er auch mal nachfragen,ob die ihm den lkw fuehrerschein finanzieren.fahrer werden gesucht,genauso wie pflegekraefte ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2016 um 11:02

..
eigentlich kann er wegen eines jobs überhaupt keine Ansprüche stellen.. und lehnt dann ab? sehr unsexy... da wärs bei mir schon vorbei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2016 um 11:39

Es geht ja nicht nur um den job an sich
der mann scheint echt ne wandelnde Baustelle zu sein ubd jetzt fies sein zu wollen, aber warum holt man sich so einen mann in die Wohnung, der nichts alleine hinbekommt, stellt den seinen Kindern vor? ich verstehe es echt nicht. erst regelt seine mami alles, egal was er will, er bekommt nix auf die kette und jetzt hast du ein drittes kind im haus. ich verstehe den Wunsch nach liebe und zweisamkeit aber nicht um jeden Preis. wenn man alleine ist und auf die Nase fällt ok aber da sind Kinder im Spiel und bekommen das alles mit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2016 um 11:42
In Antwort auf maegan_12289785

..
eigentlich kann er wegen eines jobs überhaupt keine Ansprüche stellen.. und lehnt dann ab? sehr unsexy... da wärs bei mir schon vorbei

Sehe
ich genauso wie du.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2016 um 11:43
In Antwort auf koalalola1864

Es geht ja nicht nur um den job an sich
der mann scheint echt ne wandelnde Baustelle zu sein ubd jetzt fies sein zu wollen, aber warum holt man sich so einen mann in die Wohnung, der nichts alleine hinbekommt, stellt den seinen Kindern vor? ich verstehe es echt nicht. erst regelt seine mami alles, egal was er will, er bekommt nix auf die kette und jetzt hast du ein drittes kind im haus. ich verstehe den Wunsch nach liebe und zweisamkeit aber nicht um jeden Preis. wenn man alleine ist und auf die Nase fällt ok aber da sind Kinder im Spiel und bekommen das alles mit.

Ohne jetzt fies sein zu wollen
sollte rs heissen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2016 um 11:47

Es klaffen Anspruch und Wirklichkeit bei ihm schon sehr auseinander
das muss er kapieren. Er ist einfach nicht in der Lage, ins einer Situation große Ansprüche zu stellen.Das musst du ihm einfach klar machen und wenn er das nicht kapiert, dann würde ich mich schnellstens rausziehen, nicht dass er sich einfach einen Mutterersatz in dir sucht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2016 um 12:49

Er
ist seit 2 Wochen bei dir? Das würde ich erstmal unterbinden, du machst es ihm zu einfach! Wenn du soviel für ihn tust, soll er ietzt auch mal zeigen, dass er es wirklich will!!!
Wenn er bei dir "einziehen" will ( was ich dir als evtl Enttäuschung für deine Kinder eigtl abrate...die Versagerwahrscheinlichkeit ist hier ja recht hoch, reicht ja wenn du dann enttäuscht bist!) soll er was mitzahlen; hat er denn Einkünfte?

Wiegesagt, er "wohnt" grad gratis bei dir, bekommt Liebe, zuwendung, Essen und Lebenshilfe und muss rein garnichts dafür tun!

Das würde ich ja mal garnicht machen und ich hab auch ein ausgeprägtes Helfersyndrom!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2016 um 13:47

Hm
aber niemand wird einfach so erwerbsfähig geschrieben ohne dass ein Arzt das begutachtet.
Ist es möglich dass er psychisch krank ist z.B. Depressionen etc und deswegen nie etwas geschafft hat??
Ich wundere mich halt das niemand wie Arbeitsamt, Krankenkasse etc da hinterhergehakt haben wieso er nicht arbeiten geht oder konnte er bislang über die Eltern versichert sein??

Ganz ehrlich....ich wäre da vorsichtig.
Er wälzt alles auf seine Mutter ab, aber wenn er gesund ist, hätte er einen Abschluss machen können etc.
Oder ab die hat ihn massivst unter Druck gesetzt.
Das er einen Job ablehnt weil er nicht gut genug ist, geht gar nicht. ...
Jeder muss klein anfangen und was erwartet er??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2016 um 14:44

Meinen
Mann lernte ich 2010 kennen, ohne Ausbildung, ohne Führerschein, kiffend, arbeitslos und ohne Zukunftspläne. Ich hab mich auf ihn eingelassen da er einer der seltenen Menschen war/ist die ein reines und gutes Herz haben. Im Januar 2011 bekam er einen Ausbildungsplatz, 2013 machte er den Führerschein, er kifft nicht mehr und ist so verdammt stolz auf sich selbst und dankt mir immer noch für meine Geduld, Liebe und Hilfe die ich ihm schon seit 6 Jahren schenke er ist ein toller Mann, er kam mit nichts und gab mir dennoch sooooooooooo viel. Es lohnt sich gemeinsam zu kämpfen, einen Menschen an die Hand zunehmen und mit ihm zusammen seinen richtigen Weg zu finden. Auch ich habe schon einmal meinen Weg verloren, durch Hilfe lieber Menschen fand ich ihn wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2016 um 14:45

??
Dass eine Alleinerziehende Mutter aufs Geld achtet und nicht noch einen Mann mit durchfüttern will ist aber schon eine richtige Einstellung, oder?
Du scheinst manchmal einfach DAS rauszusuchen, wo Du Kontra gehen kannst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2016 um 15:00

Ohje
Ich sehe sowas ganz radikal. Habe genug Erfahrungen mit solchen Menschen gemacht!
Mit so einem Mann wird man nie glücklich.
Und wer mir jetzt sagt das sei oberflächlich dann naja, wenn ihr dann jeden Monat schauen müsst wie ihr um die Runden kommt weil ER nie was aus seinem Leben gemacht hat, dann reden wir weiter
Jeder Mensch erlebt mal eine orientierungslose Zeit aber es gibt Männer die sind einfach bequem.
Für mich kann ein Mann viele Macken haben aber er muss ergeizig, fürsorglich und zielstrebig sein.
Ich brauch keinen Mann der so klein ist wie ein Hund.
Sorry aber das ist meine Meinung !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2016 um 15:59

Vergiss es
Bis zu einem bestimmten Punkt in deinem Text dachte ich mir, dass man dem armen Kerl helfen sollte und ihn unterstützen muss, wenn er doch selbst unbedingt raus will......

Dann hast du geschrieben, dass er einen Job abgelehnt hat, weil er ihm zu nieder is....Jemand der raus will würde NIEMALS einen Job ablehnen, egal was er machen muss, hauptsache Arbeit! Nach etwas Besserem kann man sich trotzdem weiterhin umsehen.

Dass er es nicht machen will heißt nichts anderes, als dass er gar nicht vorhat zu arbeiten! Natürlich behauptet er was anderes, aber du wirst sehen, dass er für jede Möglichkeit, die sich ihm bieten wird, eine andere Ausrede parat haben wird, die sich mit Sicherheit auch logisch und nachvollziehbar anhören werden....und vor allem wenn Gefühle im Spiel sind ist man gerne bereit jemandem zu glauben...

Er hatte ein bequemes Leben bei Mutti, etwas leisten war nie sein Ding, was man an den schlechten Zeugnissen sieht, denn die wären besser, wenn er nicht faul gewesen wäre und gelernt hätte....und er will diese Bequemlichkeit nicht aufgeben, sondern sucht jemanden, der ihm weiterhin dieses bietet und speist diejenige immer wieder mit Versprechen und Beschwichtigungen ab, um sich die eierlegende Wollmilchsau zu erhalten.

Sorry, dass es so hart klingt, aber etwas anderes sehe ich nicht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2016 um 22:12

.
Ich find das die ein schwieriges thema. Ich würde warscheinlich schon zusehen ihm zu helfen. Wenn er die Hilfe annimmt und sich bemüht, würde ich es mit ihm versuchen. Einen Job abzulehen ist immer so eine Sache für sich. Wenn es ein Job ist, zu dem er einfach kein Bock hat dann ist das doof, gerade in seiner Situation. Wenn es allerdings ein Job ist der scheiße bezahlt ist und noch andere schlechte einen hat, dann kann ich ihn auch verstehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2016 um 22:15

Also
Aussichtslos ist die Situation nicht.
Wenn er sich irgendwo bewirbt soll er die Bewerbung am besten persöhnlich hinbringen und gleichzeitig anbieten das er auch bereit dazu wäre ein Praktikum zu machen.
Es gibt so viele Firmen denen ein Zeugnis egal ist da sie wert darauf legen was die Leute können und wie sich sich bei der Arbeit anstellen.
Wichtig ist das er anfängt ein eigenes Leben zu leben. Er sollte seinen Führerschein machen und wenn er noch keine Arbeit findet über eine Abendschule o.ä. Seinen Abschluss nach machen.
Es gibt so viele Möglichkeiten er muss es nur wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2016 um 23:16
In Antwort auf lapagana

Vergiss es
Bis zu einem bestimmten Punkt in deinem Text dachte ich mir, dass man dem armen Kerl helfen sollte und ihn unterstützen muss, wenn er doch selbst unbedingt raus will......

Dann hast du geschrieben, dass er einen Job abgelehnt hat, weil er ihm zu nieder is....Jemand der raus will würde NIEMALS einen Job ablehnen, egal was er machen muss, hauptsache Arbeit! Nach etwas Besserem kann man sich trotzdem weiterhin umsehen.

Dass er es nicht machen will heißt nichts anderes, als dass er gar nicht vorhat zu arbeiten! Natürlich behauptet er was anderes, aber du wirst sehen, dass er für jede Möglichkeit, die sich ihm bieten wird, eine andere Ausrede parat haben wird, die sich mit Sicherheit auch logisch und nachvollziehbar anhören werden....und vor allem wenn Gefühle im Spiel sind ist man gerne bereit jemandem zu glauben...

Er hatte ein bequemes Leben bei Mutti, etwas leisten war nie sein Ding, was man an den schlechten Zeugnissen sieht, denn die wären besser, wenn er nicht faul gewesen wäre und gelernt hätte....und er will diese Bequemlichkeit nicht aufgeben, sondern sucht jemanden, der ihm weiterhin dieses bietet und speist diejenige immer wieder mit Versprechen und Beschwichtigungen ab, um sich die eierlegende Wollmilchsau zu erhalten.

Sorry, dass es so hart klingt, aber etwas anderes sehe ich nicht....

Also ich sehe es wie du
Vor allem der obere Abschnitt.
Jemand der eine Veränderung will, der hätte diesen Job angenommen. Egal ob das sein Ding ist oder nicht, so eine Chance lässt man sich doch nicht entgehen.
Man hätte nebenher ja was besseres suchen können.
Es hätte auf jeden Fall gezeigt das er was verändern will.
Aber so glaube ich auch nicht wirklich daran.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2016 um 23:30

Neugierde
Hi, so langsam bin ich neugierig welchen Job er abgelehnt hat also manches könnte ich je nach Argumentation nachvollziehen. Früher zur Schulzeit war es z.b. ein Ferienjob die Käfige in Versuchslaboren bei Bayer zu reinigen. Ein Bekannter war auch für die Tötung der Versuchstiere verantwortlich. Das kann u.U. für Veganer eine harte Nummer sein. Kanalisation, Schlachterei, Tatortreiniger, Fassadenreiniger, VW-Vorstand, etc. vielleicht gab's eine persönliche Grenze ...was wird das für ein krasser Job gewesen sein?!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2016 um 7:33

Mich macht stutzig
Dass er das Jobangebot abgelehnt hat.
Zu niedrig mit schlechten Noten?
Weitersuchen kann er ja immer noch, aber dann steht wenigstens etwas in seinem Lebenslauf.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2016 um 9:38

Nee
Ich verstehe dich sehr gut. Für mich wäre dieser Mann nichts. Er hat nicht mal einen simplen Schulabschluss! Sprich, sein Intellekt ist vermutlichen auch nicht sonderlich groß. Er hat nichts, aber auch gar nichts erreicht. Für mich ist das ganz arg unattraktiv.

Und dann kommt der Hammer: Du willst ihm einen Job durch Freunde vermitteln und er lehnt ab, weil ihm der Job nicht angemessen genug ist. Angemessen wofür? Er hat nix und er ist nix (beruflich gesehen), also kann er auch keinerlei Ansprüche stellen. Er müsste von ganz unten anfangen. Dafür ist er sich aber offensichtlich zu fein. Er wird also niemals etwas arbeiten und wird fein in der sozialen Hängematte liegen bleiben. Offensichtlich freiwillig. Er hat sich so eingerichtet.

Nee, unattraktiv hoch 10, nervig weil wenig Geld und immer zu Hause und ein schlechtes Vorbild für die Kinder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2016 um 11:05

Zum Thema niedere Arbeiten....
...das würde mich tierisch aufregen und da wäre ich null Kompromissbereit, und das obwohl auch mir ein ausgeprägtes Helfersyndrom nachgesagt wird.

Ich habe nämlich direkt nach meinem Studium als tellerwäscherin im Hotel gearbeitet. Monatelang bis ich meinen jetzigen Job hatte.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2016 um 13:15

Ich könnte nicht -
als alleinerziehende Mama hat man meist selbst mehr Baustellen als einem lieb ist und wenn dann noch jemand ankommt und dem muss ich auch noch unter die Arme greifen - ich hätte schlichtweg keine Energie .

Zudem bin ich in einem Alter wo man das echt nicht mehr brauchen kann und keine Ausbildung, zu Hause wohnen, Muttersöhnchen usw. ein absolutes NO-GO darstellen .

Er ist *lieb* - enbarr schrieb es irgendwie treffend . Du bist selbst gar nicht in der Lage dich auf ihn einzulassen und spätestens wenn man sich diese Fragen stellt, ob so etwas Zukunft hat in Anfangszeiten, ist es eh schon gelaufen .

Manchmal sollte man sein Helfersyndrom ein wenig drosseln und ein wenig mehr Acht auf sich selbst geben .

Liebe hat viele Gesichter - aber er wird dich schlussendlich einfach nur mehr nerven, weil er ein weiteres Kind ist .

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2016 um 14:09

Liebe TE...
Kann mich den anderen hier nur anschließen: Setz ihn auf die Strasse und denk an Dich und Deine Kinder!
Dieses Kerlchen ist ein Energievampir. Nimmt, aber gibt nichts. Das er gut mit Deinen Kindern kann, das lass ich aussen vor. Denn das tut nichts zur Sache.
Willst Du wirklich dieses unreife Früchten den Rest Deines Lebens durchfüttern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2016 um 13:11

Löcher
Sind manchmal das Beste, was einem passieren kann. Sofern man wieder raus will....
Dein Freund hätte dir zu danken, würdest du ihm die Chance geben, sich selber auf die Füße zu stellen. Es liegt an ihm alleine, etwas aus sich und seinem Leben zu machen. Du kannst ihm nicht helfen, höchstens die Mamarolle übernehmen. Lass den Mann gehen, er wird dir nicht gut tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2016 um 22:13

Deadline
Hallo,

bitte entschuldigt, dass ich mich so lang nicht mehr gemeldet habe, aber das Wochenende musste ausgenutzt werden bei so tollem Wetter!

Danke erstmal für eure Meinungen, die ja doch teilweise sehr unterschiedlich sind! Dennoch sticht eine Ansicht hervor: Weg mit dem Kerl!

Ich selber habe mir eine Deadline für ihn gesetzt und das weiß er auch. Die geht bis zum 31.07 und wenn bis dahin nicht etwas gravierendes geschehen ist, dass seinen Willen zeigt, dann ist es vorbei und er kann wieder verschwinden.

Mir liegt er natürlich nicht auf der Tasche! Wäre ja noch schöner! Er bezieht Geld lt. SGB XII, also Sozialhilfe. Das Geld ist gerade frisch bewilligt für eine sehr lange Zeit. Danach soll er angeblich in die Frührente kommen sagt seine Mutter.
Und dass sie hinter allem steckt weiß ich inzwischen, da er mir alle Gespräche mit ihr per WA gezeigt hat. Er lebt nämlich nicht zu Hause wie manche angenommen haben, sondern im Haus der Großeltern die er pflegt und um dessen Haus er sich kümmert.
Klar, ihr kennt alle Hintergründe nicht. Aber es ist wirklich Fakt leider, dass er von seiner Familie nur benutzt wird. Seine Mutter beschimpft ihn aktuell, weil er sich ne Ausbildung suchen und was aus seinem Leben machen will. Er solle ihrer Meinung nach die Jahre mit dem bewilligten Geld genießen, sich austoben, verreisen und seine Träume leben. Sie wird da auch sehr ausfallend bei, weil sie ja so viel für ihn getan hat und für gesorgt hätte, dass er die Gelder bekommt und erwerbsunfähig geschrieben ist. Er ging ja immer von aus, dass man ihn arbeitsunfähig geschrieben hätte und dass er gar nicht arbeiten gehen dürfe. Wurde also auch immer belogen der Kerl.
Leider sehr krass was da so abläuft
Klrar ist er selber schuld! Aber wenn er es ne anders kennt? Und nie da raus kam?

Naja...das noch etwas zum Hintergrund. Er hatte es nicht leicht und es tut mir sehr leid für ihn. Aber wie gesagt, er muss mir beweisen, dass er es will, deswegen die Deadline. Haben auch viele Termine diese Woche anstehen. Bis da hin warte ich noch ab und gebe ihm die Chance.
Er blüht hier sehr auf. Wird mit jedem Tag selbstbewuster. Ist aber auch sehr anhänglich und hat Angst mich wieder zu verlieren.
Etwas Zeit ist ja noch....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2016 um 22:54
In Antwort auf khaleesidaenerys

Deadline
Hallo,

bitte entschuldigt, dass ich mich so lang nicht mehr gemeldet habe, aber das Wochenende musste ausgenutzt werden bei so tollem Wetter!

Danke erstmal für eure Meinungen, die ja doch teilweise sehr unterschiedlich sind! Dennoch sticht eine Ansicht hervor: Weg mit dem Kerl!

Ich selber habe mir eine Deadline für ihn gesetzt und das weiß er auch. Die geht bis zum 31.07 und wenn bis dahin nicht etwas gravierendes geschehen ist, dass seinen Willen zeigt, dann ist es vorbei und er kann wieder verschwinden.

Mir liegt er natürlich nicht auf der Tasche! Wäre ja noch schöner! Er bezieht Geld lt. SGB XII, also Sozialhilfe. Das Geld ist gerade frisch bewilligt für eine sehr lange Zeit. Danach soll er angeblich in die Frührente kommen sagt seine Mutter.
Und dass sie hinter allem steckt weiß ich inzwischen, da er mir alle Gespräche mit ihr per WA gezeigt hat. Er lebt nämlich nicht zu Hause wie manche angenommen haben, sondern im Haus der Großeltern die er pflegt und um dessen Haus er sich kümmert.
Klar, ihr kennt alle Hintergründe nicht. Aber es ist wirklich Fakt leider, dass er von seiner Familie nur benutzt wird. Seine Mutter beschimpft ihn aktuell, weil er sich ne Ausbildung suchen und was aus seinem Leben machen will. Er solle ihrer Meinung nach die Jahre mit dem bewilligten Geld genießen, sich austoben, verreisen und seine Träume leben. Sie wird da auch sehr ausfallend bei, weil sie ja so viel für ihn getan hat und für gesorgt hätte, dass er die Gelder bekommt und erwerbsunfähig geschrieben ist. Er ging ja immer von aus, dass man ihn arbeitsunfähig geschrieben hätte und dass er gar nicht arbeiten gehen dürfe. Wurde also auch immer belogen der Kerl.
Leider sehr krass was da so abläuft
Klrar ist er selber schuld! Aber wenn er es ne anders kennt? Und nie da raus kam?

Naja...das noch etwas zum Hintergrund. Er hatte es nicht leicht und es tut mir sehr leid für ihn. Aber wie gesagt, er muss mir beweisen, dass er es will, deswegen die Deadline. Haben auch viele Termine diese Woche anstehen. Bis da hin warte ich noch ab und gebe ihm die Chance.
Er blüht hier sehr auf. Wird mit jedem Tag selbstbewuster. Ist aber auch sehr anhänglich und hat Angst mich wieder zu verlieren.
Etwas Zeit ist ja noch....

Ich versteh nicht so ganz.
Er hat ein gesichertes Einkommen, oder!? Fühlt es sich den in der Lage zu arbeiten psychisch und physisch?
Wenn nicht, (und er bekommt Ja geht) warum soll er den ne Ausbildung machen und arbeiten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2016 um 23:33
In Antwort auf khaleesidaenerys

Deadline
Hallo,

bitte entschuldigt, dass ich mich so lang nicht mehr gemeldet habe, aber das Wochenende musste ausgenutzt werden bei so tollem Wetter!

Danke erstmal für eure Meinungen, die ja doch teilweise sehr unterschiedlich sind! Dennoch sticht eine Ansicht hervor: Weg mit dem Kerl!

Ich selber habe mir eine Deadline für ihn gesetzt und das weiß er auch. Die geht bis zum 31.07 und wenn bis dahin nicht etwas gravierendes geschehen ist, dass seinen Willen zeigt, dann ist es vorbei und er kann wieder verschwinden.

Mir liegt er natürlich nicht auf der Tasche! Wäre ja noch schöner! Er bezieht Geld lt. SGB XII, also Sozialhilfe. Das Geld ist gerade frisch bewilligt für eine sehr lange Zeit. Danach soll er angeblich in die Frührente kommen sagt seine Mutter.
Und dass sie hinter allem steckt weiß ich inzwischen, da er mir alle Gespräche mit ihr per WA gezeigt hat. Er lebt nämlich nicht zu Hause wie manche angenommen haben, sondern im Haus der Großeltern die er pflegt und um dessen Haus er sich kümmert.
Klar, ihr kennt alle Hintergründe nicht. Aber es ist wirklich Fakt leider, dass er von seiner Familie nur benutzt wird. Seine Mutter beschimpft ihn aktuell, weil er sich ne Ausbildung suchen und was aus seinem Leben machen will. Er solle ihrer Meinung nach die Jahre mit dem bewilligten Geld genießen, sich austoben, verreisen und seine Träume leben. Sie wird da auch sehr ausfallend bei, weil sie ja so viel für ihn getan hat und für gesorgt hätte, dass er die Gelder bekommt und erwerbsunfähig geschrieben ist. Er ging ja immer von aus, dass man ihn arbeitsunfähig geschrieben hätte und dass er gar nicht arbeiten gehen dürfe. Wurde also auch immer belogen der Kerl.
Leider sehr krass was da so abläuft
Klrar ist er selber schuld! Aber wenn er es ne anders kennt? Und nie da raus kam?

Naja...das noch etwas zum Hintergrund. Er hatte es nicht leicht und es tut mir sehr leid für ihn. Aber wie gesagt, er muss mir beweisen, dass er es will, deswegen die Deadline. Haben auch viele Termine diese Woche anstehen. Bis da hin warte ich noch ab und gebe ihm die Chance.
Er blüht hier sehr auf. Wird mit jedem Tag selbstbewuster. Ist aber auch sehr anhänglich und hat Angst mich wieder zu verlieren.
Etwas Zeit ist ja noch....

Aber er wird doch wissen
Warum er erwerbsunfaehig geschrieben ist,also was er hat. Also man muss da ja schon mal zum arzt.also so einfach ist das doch nicht... kann es sein,das er doch psychisch krank ist... er das aber nicht wahr haben will und er grad einfach nur eine gute phase hat und deswegen der eindruck entsteht das er gesund ist. Also mein schwager hat depressionen und panikattaken...war 18 monate krankgeschrieben und ist grad in der eingliederung. wenn das jetzt nicht klappt,wird es wohl auch auf fruehrente hinauslaufen. Man sieht/merkt ihm seine erkrankung auch nicht unbedingt an.oder meine mutter die nie zugeben wuerde das sie schizophren ist. Jahrelang mit der erkrankung auch gearbeitet hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2016 um 3:18

Koennte natuerlich sein
Jedenfalls find ich das sehr unglaubwuerdig ,das ein angeblich gesunder,junger kerl einfach so fuer erwerbsunfaehig erklaert wird und das ganz ohne sein zutun. den namen des arztes haette ich gern. Auch das er sich um die grosseltern kuemmern muss,die mutter ihm dann aber sagt,er soll von dem geld reisen und so,find ich komisch. Wer kuemmert sich denn jetzt um die? Ich waer vorsichtig und wuerd nicht alles glauben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2016 um 6:15

Gibt es die frührente
In dem Alter überhaupt noch?
Ich davhte, man rutscht vor 40 oder 45 dann in Hartz IV rein.

Ganz ehrlich, man braucht einen Grund, morgens aufzustehen, sonst wird man doch krank.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2016 um 7:03

Das wird ja irgendwie immer spannender.....
Wieso wurde er erwerbsunfähig geschrieben auf lange Zeit? ?? Und angeblich ohne selber mit einem Arzt gesprochen zu haben??
Also das gibt es nicht.
Irgendwie glaube ich langsam echt, dass er lügt.
Man kann beurlaubt werden um sich um kranke Angehörige zu kümmern, aber deswegen kommt niemand in Frührente und sowas geht auch nicht jahrelang...
Wie alt ist er eigentlich?

Ich denke auch dass er psychisch krank ist. Es könnten auch Depressionen sein, denn wenn er die schon seit Jugendlicher oder Kind hat, würde es erklären warum er so lange erwerbsunfähig ist.
Die Mutter hat aber nicht ne Vormundschaft oder sowas oder???? Sprich dass er offiziell nicht in der Lage ist sich um sich selbst zu kümmern und sie rechtlich alles regeln darf??

Sorry aber irgendwas stimmt da ganz gewaltig nicht. ....

Ich finde es gut,dass Du ihn nicht vor die Tür setzt Aber ich würde verlangen dass er alles offen legt!!!!
Dir das Schreiben zeigt wo drin steht dass er erwerbsunfähig ist und warum!
Und wenn das bei Mama ist.....dann soll sie es rausrücken.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2016 um 7:53
In Antwort auf khaleesidaenerys

Deadline
Hallo,

bitte entschuldigt, dass ich mich so lang nicht mehr gemeldet habe, aber das Wochenende musste ausgenutzt werden bei so tollem Wetter!

Danke erstmal für eure Meinungen, die ja doch teilweise sehr unterschiedlich sind! Dennoch sticht eine Ansicht hervor: Weg mit dem Kerl!

Ich selber habe mir eine Deadline für ihn gesetzt und das weiß er auch. Die geht bis zum 31.07 und wenn bis dahin nicht etwas gravierendes geschehen ist, dass seinen Willen zeigt, dann ist es vorbei und er kann wieder verschwinden.

Mir liegt er natürlich nicht auf der Tasche! Wäre ja noch schöner! Er bezieht Geld lt. SGB XII, also Sozialhilfe. Das Geld ist gerade frisch bewilligt für eine sehr lange Zeit. Danach soll er angeblich in die Frührente kommen sagt seine Mutter.
Und dass sie hinter allem steckt weiß ich inzwischen, da er mir alle Gespräche mit ihr per WA gezeigt hat. Er lebt nämlich nicht zu Hause wie manche angenommen haben, sondern im Haus der Großeltern die er pflegt und um dessen Haus er sich kümmert.
Klar, ihr kennt alle Hintergründe nicht. Aber es ist wirklich Fakt leider, dass er von seiner Familie nur benutzt wird. Seine Mutter beschimpft ihn aktuell, weil er sich ne Ausbildung suchen und was aus seinem Leben machen will. Er solle ihrer Meinung nach die Jahre mit dem bewilligten Geld genießen, sich austoben, verreisen und seine Träume leben. Sie wird da auch sehr ausfallend bei, weil sie ja so viel für ihn getan hat und für gesorgt hätte, dass er die Gelder bekommt und erwerbsunfähig geschrieben ist. Er ging ja immer von aus, dass man ihn arbeitsunfähig geschrieben hätte und dass er gar nicht arbeiten gehen dürfe. Wurde also auch immer belogen der Kerl.
Leider sehr krass was da so abläuft
Klrar ist er selber schuld! Aber wenn er es ne anders kennt? Und nie da raus kam?

Naja...das noch etwas zum Hintergrund. Er hatte es nicht leicht und es tut mir sehr leid für ihn. Aber wie gesagt, er muss mir beweisen, dass er es will, deswegen die Deadline. Haben auch viele Termine diese Woche anstehen. Bis da hin warte ich noch ab und gebe ihm die Chance.
Er blüht hier sehr auf. Wird mit jedem Tag selbstbewuster. Ist aber auch sehr anhänglich und hat Angst mich wieder zu verlieren.
Etwas Zeit ist ja noch....


Wieso ist seine Mutter dafür verantwortlich, das er erwerbsunfähig geschrieben worden ist? Versteh ich jetzt nicht so ganz.
Es kommt mir sehr so vor, als ob er sich von Abhängigkeitsverhältnis zu Abhängigskeitsverhältnis hangelt. Ist Dir gegenüber jetzt nicht böse gemeint, liebe TE, Du hast einfach eben nur ein gutes Herz. Dein Freund ist für sein Alter doch wirklich meiner Meinung nach sehr unselbstständig. Es kommt mir auch ein wenig so vor, als ob Du in wie eine Mutter in Schutz nimmst...nicht wie einen Partner. Ist wie gesagt mein subjektiver Eindruck.
Ich hoffe, das Du Dich auch wirklich an die Deadline hälst, wenn sich nichts Gravierendes (was genau wäre das denn überhaupt für Dich?) ändert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2016 um 8:14

Weißt
du echt nicht, wegen was er erwerbsunfähig geschrieben wurde und jetzt schon Sozialhilfe erhält (Arbeitslose, die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, erhalten lediglich ALG II)? Vlt. wird er nie wieder arbeiten können (hat ja bis jetzt auch noch nix geschafft im Leben), da wäre ich echt vorsichtig. Die Mutter hat für ihn wahrscheinlich deshalb immer alles erledigt (Anträge gestellt etc pp), weil er dazu nicht in der Lage war, er kann ihr eigentl. noch dankbar sein. Jetzt möchte er sich von der Mutter lossacken, und anstatt eigenverantwortlich zu handeln und sich z.B. eine Wohnung zu suchen, zieht er ratz fatz bei dir ein, obwohl ihr euch erst wenige Wochen kennt?! Du musst einsehen, dass er alleine absolut nicht klarkommt, weswegen er überhaupt so schnell zu dir gezogen ist. Er braucht jemanden (ob Mutti oder Freundin), der für ihn alles managt. Wenn du bei diesem Kerl bleibst, wirst du dich immer ausgenutzt fühlen, i-wann kommt mit Sicherheit der Punkt, wenn du nicht mehr bereit sein wirst, ihm immer und überall unter die Arme zu greifen. Auch wenn man es nicht wahrhaben will - das Hinbiegen in die richtige Richtung funktioniert in den seltensten Fällen, jemanden von Grund auf ändern (aus ihm ein fleißiges Bienchen machen) kann man sowieso nicht. Und wenn da noch mehr hinter steckt (eine schwere psychische Krankheit) dann ist es auch gar nicht wünschenswert und zielführend (deswegen ist es wichtig zu wissen, was ihm eigentl. fehlt).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2016 um 23:51

Vorstellungsgespräche
Nabend,

danke der Nachfrage. Morgen hat er das erste Vorstellungsgespräch in einem Hotel für eine Ausbildung. Am Montag schon das nächste. Es läuft also alles. Hoffe nur wir finden noch was für ihn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2017 um 14:57

Ohne guten Grund kann man niemanden einfach als erwerbsunfähig schreiben lassen... da müssen mehrere psychologische Gutachten her etc. 
Ich finde es prima, dass du ihm hilfst, meine Schwester hat einen Sozialphobiker als Freund, der kann nicht mal Bahn fahren, so schlimm ist das für ihn, Menschen zu begegnen - der wurde als Kind wohl ziemlich gequält und hat in vielen Kinderphasen zu viel Betuttelung von den Eltern erfahren. Jetzt muss sie ihn aufbauen und zu einem halbwegs vorzeigbaren Mann erziehen, sozusagen, alleine würde der das nie schaffen. Ich hoffe, dass ihr nicht irgendwann mal die Kraft ausgeht, wäre sehr schade drum, beide lieben sich sehr und möchten sogar mal Kinder (ICH halte davon gar nichts, der Mann kann weder beschützen, noch souverän auf dem Spielplatz mit dem Kind umgehen etc.)

Abturnen würde es mich ebenfalls nicht, wenn er ein toller Mann ist, super. Aber nimm nicht zu viel auf dich, noch hast du selbst genug in deinem Leben zu tun. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Depression und schwanger
Von: emateler
neu
11. März 2017 um 14:10
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen