Home / Forum / Mein Baby / OT Menstruationstasse erzählt mal von euren Erfahrungen

OT Menstruationstasse erzählt mal von euren Erfahrungen

1. August 2013 um 15:56

Hallo Mädels

Ist das auch bei ner stärkeren Periode zu empfehlen?
Wie oft muss man die "Wechseln"

Erzählt doch mal bin Neuling hab keine Lust mehr auf Obs



Danke

Blacky

Mehr lesen

1. August 2013 um 18:00

Ich
Hab jetzt eine seit etwas vier Monaten und muss sagen es ist Super.
Ich vergesse fast über Tag das ich meine Periode habe. Man merkt absolut nichts davon. Man kann schwimmen, sich bewegen ohne das was daneben läuft. Auch meine Unterleibsschmerzen sind fast weg jetzt. Ich habe jetzt auch viel kürzer meine Tage.
Wenn ich meine Tage stark habe muss ich sie alle 4-5 Std rausholen und entleeren. Sonst so alle 8-10Std.
Am Anfang habe ich mich noch schwer getan mit dem einführen und dem entleeren aber schon im zweiten Zyklus hatte ich den Dreh raus. Jetzt geht es ganz automatisch.

Tip: immer kleine Paket Feuchtücher in die Tasche packen wenn man länger unterwegs ist, damit man die Tasse auf der Toilette reinigen kann und das nicht im Waschraum machen muss. Aber meistens reichen ja 8 Std bis man wieder zu Hause ist.

Also mein Fazit: absolut empfehlenswert!

Vg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 19:18


Ich dachte zuerst, ich hätte mich verlesen...
Das gibts ja wirklich.

Hab mir mal die Rezensionen bei Amazon für den Ladys Cup angeschaut..... Das hört sich schon interessant an.
Wenn ich dann auch mal wieder soweit bin - die Kleine ist 6,5 Monate und mich hat die rote Pest bisher verschont -
Dann probiere ich das vielleicht auch mal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 19:49


Ich habe auch die Meluna. Da gibt es so ein Set, wo 2 Größen drin sind für 21euro.. So bin ich eigentlich sehr zufrieden, nur mit dem Entfernen habe ich so meine Probleme..
Hat jemand einen Tipp? Oder kann jemand mal genau beschreiben, ob und wie ich da was zusammendrücken soll etc??
Ich glaube ich mache das falsch.. Habe manchmal das Gefühl, ich bekomme einen 2. Dammriss bitte sagt mir mal, was ich falsch mache..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 19:55

Kann ich nur empfehlen.....
Habe meine Periode seit der 2. Geburt sehr stark. Um ehrlich zu sein, nach der Geburt hatte ich ein paar Schwierigkeiten die Tasse einzusetzen.
Bin dann zeitweise wieder auf OB umgestiegen, musste dann aber alle 1-2 Std. wechseln, und das bei Super plus.
Inzwischen klappt es wieder gut, habe die Meluna und bin sehr zufrieden. Die Tasse muss ich nur alle 4 Std. am Anfang wechseln. Wenn es leichter wird, alle 8-10 Std.
Ich habe mir die Tasse schon vor 5 Jahren gekauft, weil ich immer Schmerzen mit OBs hatte. Und war immer super zufrieden.
Kann es nur empfehlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 20:01

Hört sich ja alles super an
Bin nur auch so ein scheisse wg nicht mehr raus bekommen haha
Werd mich mal noch informieren was es so gibt.

Wielange kann man denn die denn dann benutzen? Also wieviel Monate ...

Und schieb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 20:07
In Antwort auf zusa_879395

Hört sich ja alles super an
Bin nur auch so ein scheisse wg nicht mehr raus bekommen haha
Werd mich mal noch informieren was es so gibt.

Wielange kann man denn die denn dann benutzen? Also wieviel Monate ...

Und schieb

Recht lang....
Habe in einem anderen Forum gelesen, bei entsprechender Pflege bis zu 5 Jahre. Hatte meine erste so 4 Jahre, immer geschrubt. War aber die Lunette und die war durchsichtiges Silikon. Und die hat sich mit der Zeit unansehnlich verfaerbt.
die Meluna hat eine andere Innenflaeche und da setzt sich gar nix ab. Ich denke dass sie wieder ein paar Jahre haelt.
Noch ein toller Nebeneffekt. Weniger Muell, weniger Kosten fuer OBs.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 20:38
In Antwort auf zusa_879395

Hört sich ja alles super an
Bin nur auch so ein scheisse wg nicht mehr raus bekommen haha
Werd mich mal noch informieren was es so gibt.

Wielange kann man denn die denn dann benutzen? Also wieviel Monate ...

Und schieb

Blöde Frage aber
Läuft die dann auch über?
Also bei ob's ist es ja so wenn se zu voll sind

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 21:00


Ja das mit dem zu sehr ansaugen habe ich auch.. Aber das Problem ist eher danach, wenn ich den Ring schon gegriffen habe, den Rest raus zu bekommen.. Also das letzte Stück, bevor es ganz draussen ist.. Muss ich das dann zusammen drücken, wie beim einführen? (Ich mache da immer das "C" wie in der Anleitung) Muss ich das beim rausnehmen auch machen?
Oh gott ich stelle mich do doof an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 21:02
In Antwort auf zusa_879395

Blöde Frage aber
Läuft die dann auch über?
Also bei ob's ist es ja so wenn se zu voll sind

Das ist .....
mir noch nie passiert.
Und wie schon gesagt, ich benutze die Tasse schon seit ein paar Jahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 21:07

Benutze menstassen seit bald einem jahr
und bin echt froh darüber, es gewagt zu haben.

natürlich ists erstmal befremdlich, aber waren die tage an sich nicht so oder so befremdlich genug, damals als wir junge mädchen waren und wussten, jetzt gehts los..? das gefühl bei meinen ersten tampons... himmel herrje!

es ist auf jeden fall etwas übungs- und geduldssache, aber es klappt schon.

ich finds einfach so unbesiegbar, weil die erstens EWIG halten. ich nehme die pille und hab normalen blutverlust, die tasse hält bei mir, wenn ich nicht wechseln möchte, sicherlich 10-12h. entnahme ist tatsächlich manchmal etwas unangenehm, aber man findet so seinen weg.. mit der zeit.

es läuft nichts über, nichts aus, es verrutscht nich (wenn doch, dann ernsthafte gedanken über bebo-training machen)..ich habs noch nie unterwegs wechseln müssen, falls doch habe ich meine 2. tasse dabei, feuchttücher und eben ein aufräumtäschchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 21:55

Wird also im Prinzip
Wie ein ob eingeführt ... Man muss es selten wechseln ...nur beim raus machen is es etwas unangenehm?

Ok gekauft

Und welche könnt ihr empfehlen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 21:59
In Antwort auf zusa_879395

Wird also im Prinzip
Wie ein ob eingeführt ... Man muss es selten wechseln ...nur beim raus machen is es etwas unangenehm?

Ok gekauft

Und welche könnt ihr empfehlen?

...
Das Entfernen muss nicht unangenehm sein. Es ist viel Uebungssache. Bei mir ist das rausholen immer leichter als das Einfuehren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 22:00
In Antwort auf zusa_879395

Wird also im Prinzip
Wie ein ob eingeführt ... Man muss es selten wechseln ...nur beim raus machen is es etwas unangenehm?

Ok gekauft

Und welche könnt ihr empfehlen?

Und ....
ich empfehle die Meluna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 22:10


Musste erstmal googeln. Interesannt! Kenne Softtampons (also Schwämmchen) und benutze sie ganz gerne (vor allem
Wenn ich trotz Menst. Verkehr haben will).
Tasse werde ich auch mal testen, bin ja mittlerweile "raushol" erfahren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 23:10


ich trage jetzt seit ca 1,5 jahren die meluna classic M mit ring und bin jedesmal wieder neu begeistert.
ich habe meine mens sehr stark und immer 7 tage. die ersten drei tage konnte ich den tampon stündlich wechseln. die tasse kann ich 4 stunden in situ lassen. ab dem 4. tag bleibt sie von morgens bis abends in situ und ich merke nichts davon.
ich habe keine mens-schmerzen mehr und empfehle sie auch sehr gerne weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2013 um 0:46
In Antwort auf mamamia2012


Ja das mit dem zu sehr ansaugen habe ich auch.. Aber das Problem ist eher danach, wenn ich den Ring schon gegriffen habe, den Rest raus zu bekommen.. Also das letzte Stück, bevor es ganz draussen ist.. Muss ich das dann zusammen drücken, wie beim einführen? (Ich mache da immer das "C" wie in der Anleitung) Muss ich das beim rausnehmen auch machen?
Oh gott ich stelle mich do doof an

?
Wie findet man den raus welche Größe der Tasse man braucht s oder l ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2013 um 17:40

Ohu man...
Ich habe mir nun auch mal so eine MensTasse zugelegt und viel darüber gelesen. Auch über das Entfernen und dass man viel üben muss.Heute war dann mein erster "Übungstag" Es ging total daneben.Erst hat sie sich nicht entfaltet und als ich dann dachte bestimmt muss sie ein bischen weiter rein, bekam ich sie nicht mehr raus. Ich weiß, dass man das Vakuum lösen muss, aber ich kam mit dem Finger gar nicht weit genug nach oben um die Tasse einzudrücken und dann gleichzeitig auch noch unten zu ziehen.
Hat vielleicht irgendjemand hier einen Tip für mich, ausser üben ? (traue mich schon gar nicht mehr). Bräuchte echt mal ein paar Ratschläge von Leuten die die MensTasse auch benutzen.
Vielen Dank im Vorraus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2013 um 3:35
In Antwort auf trudi_12181052

Ohu man...
Ich habe mir nun auch mal so eine MensTasse zugelegt und viel darüber gelesen. Auch über das Entfernen und dass man viel üben muss.Heute war dann mein erster "Übungstag" Es ging total daneben.Erst hat sie sich nicht entfaltet und als ich dann dachte bestimmt muss sie ein bischen weiter rein, bekam ich sie nicht mehr raus. Ich weiß, dass man das Vakuum lösen muss, aber ich kam mit dem Finger gar nicht weit genug nach oben um die Tasse einzudrücken und dann gleichzeitig auch noch unten zu ziehen.
Hat vielleicht irgendjemand hier einen Tip für mich, ausser üben ? (traue mich schon gar nicht mehr). Bräuchte echt mal ein paar Ratschläge von Leuten die die MensTasse auch benutzen.
Vielen Dank im Vorraus.

Oh je
Ich habe zwar noch nie diese tasse benutzt aber benutze ab und zu Softtampons (Schwämmchen um
Verkehr währrend der Periode zu haben). Die sitzen auch sehr weit oben und haben kein Bäbdchen zum ziehen.
Da hilft es immer, wenn das Schwämmchen vollgesogen und somit schwer ist. Sei entspannt, geh in die Hocke und hab keine Angst tief in dich zu gehen Vielleicht hilft es auch ein Gleitgel zu benutzen. Benutze erst Zeige und Mittelfinger, vielleicht schaffst du es den Daumen dazu zunehmen. Geh tief in die Hocke. Setz dich quasi auf die Finger. Beim
Softtampon hilft es auch leicht zu pressen. Wenn gar nichts mehr hilf geh zum Frauenarzt, die entfernen dir das schnell und einfach. Zu lange solltest du das nicht drin lassen. Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2013 um 7:15
In Antwort auf trudi_12181052

Ohu man...
Ich habe mir nun auch mal so eine MensTasse zugelegt und viel darüber gelesen. Auch über das Entfernen und dass man viel üben muss.Heute war dann mein erster "Übungstag" Es ging total daneben.Erst hat sie sich nicht entfaltet und als ich dann dachte bestimmt muss sie ein bischen weiter rein, bekam ich sie nicht mehr raus. Ich weiß, dass man das Vakuum lösen muss, aber ich kam mit dem Finger gar nicht weit genug nach oben um die Tasse einzudrücken und dann gleichzeitig auch noch unten zu ziehen.
Hat vielleicht irgendjemand hier einen Tip für mich, ausser üben ? (traue mich schon gar nicht mehr). Bräuchte echt mal ein paar Ratschläge von Leuten die die MensTasse auch benutzen.
Vielen Dank im Vorraus.


Hey

Mir ging es anfangs ähnlich.. Ich habe hier auch den Tipp bekommen, in die Hocke zu gehen und zu pressen.. Das klappt wirklich gut, auch zB wenn du auf der Toilette sitzt.
Ich habe die Tasse nun schon 3 Perioden benutzt und mittlerweile klappt alles problemlos.
Einfach weiter üben und dann klappt das

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2013 um 13:23
In Antwort auf mamamia2012


Hey

Mir ging es anfangs ähnlich.. Ich habe hier auch den Tipp bekommen, in die Hocke zu gehen und zu pressen.. Das klappt wirklich gut, auch zB wenn du auf der Toilette sitzt.
Ich habe die Tasse nun schon 3 Perioden benutzt und mittlerweile klappt alles problemlos.
Einfach weiter üben und dann klappt das

Ja...
....das habe ich auch versucht, weil ich es auch schon mehrfach im Internet gelesen habe. Aber das hat leider nicht wirklich funktioniert. Die Tasse kam mir zwar ein stückchen entgegen sodass ich schon besser ran kam, aber ich konnte sie nicht fassen, weil sie viel zu flutschig war und weil der Unterdruck sie mir immer wieder aus der Hand gezogen hat . Sie saß einfach viel zu weit hinten sodass ich sie selber hätte entfernen können. Habe auch schon oft gelesen, dass es reicht wenn man den unteren Boden der Tasse eindrückt, damit sich der Druck löst,(viel weiter oben an die Tasse wäre ich auch nicht ran gekommen) aber auch das hat nicht funktioniert. Bin irgendwie verzweifelt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen