Home / Forum / Mein Baby / OT: nach dem Tod- verbrennen oder nicht?

OT: nach dem Tod- verbrennen oder nicht?

13. April 2012 um 18:48

wenn wir schon mal bei den krassen themen sind:
angelehnt an den organspende-thread würde mich mal interessieren, ob ihr euch eher verbrennen lassen würdet oder so begraben.
ich hatte immer so die gedanken, dass ich lieber verbrennen würde, als langsam von würmern zerfressen zu werden
habt ihr euch schonmal gedanken über eure eigene beerdigung gemacht? musik? feier?
könntet ihr euch vorstellen, einen lieben menschen als diamanten zu tragen?
liebe grüße

Mehr lesen

13. April 2012 um 18:55

Mir egal,
bei uns ist Erdbeisetzung Tradition, aber mir persönlich ist es völlig wurscht.
Bei uns gibt es auch einen Friedwald, da wird eine Urne unter einem Baum beigesetzt. Das find ich irgendwie schön und die Hinterbliebenen haben keine Arbeit damit und es kostet nicht viel Geld.
Meine Hinterbliebenen sollen so Abschied von mir nehmen, wie sie denken, dass es für SIE gut ist, nicht für mich. Meinen Körper würd ich auch der Medizin schenken oder für sonst was hergeben, das ist mir echt egal, was nach meinem Ableben damit passiert.

Einen lieben Menschen als Diamenten tragen - das würde ich nicht wollen. Es gibt andere (unsichtbare) Wege, um einen Menschen im Herzen und in Erinnerung zu behalten.

Lg Sumpfi

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 19:10

Verbrennen
Finde ich persönlich besser...

Kann nicht genau erklären warum... Aber ich fühle mich einfach wohler mit dem gedanken als das mein körper irgendwo nich existiert brrr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 19:12

Wir
haben ganz sachlich darüber gesprochen mein Mann und ich, also wenn er stirbt wird er verbrannt und wird als Diamant verarbeitet, der wiederum kommt jenachdem wie groß er ist als Steinchen auf meinen Ehering, da er mit Kirche absolut nichts am Hut hat und mir verboten hat eine Messe lesen zulassen, hab ich ihm versprochen es so zu machen......
wenn ich erst sterbe kann er machen was er möchte, einzigste Bitte möchte verbrannt werden, hab so angst vor Würmer und Spinnen.....
Als Feier möchte ich nur ehrliche leute dabei haben, d.h. die nie nach mir gefragt haben brauchen auch nicht zu kommen.....es soll super geiles Essen geben , und bitte die Familie soll nicht in schwarz rumrennen,...
aber weinen dürfen sie
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 19:24

Verbrennen
da bin ich mir sicher. Für mich!

Meine Eltern möchten anonym, also in einem Friedwald beerdigt werden, zuvor verbrannt.

Die Idee mit dem Diamanten finde ich in diesem Zusammenhang wundervoll. Man trägt immer etwas von der Person bei sich. Ich finde das nicht anrüchig, unmoralisch, gar eklig oder sonstwas. Hätte ich die Chance das machen zu lassen, ich würde es sofort tun und ich weiß, dass weder meine Eltern noch mein Mann etwas dagegen hätten. Im Gegenteil.

Über Musik und Feier habe ich mir keinerlei Gedanken gemacht. Das dürfen dann meine Hinterbliebenen übernehmen und ich bin mir ganz sicher, dass sie es wundervoll gestalten werden, weil sie mich gut kennen und Tod und Sterben kein Tabuthema hier ist.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 19:51


Ich will auf keinen Fall begraben werden, finde es so ekelhaft, dass man in der Erde verrottet...
Ich mag auch diese Friedhofstradition nicht, wir sind im Sommer JEDEN Abend mit unserer Oma zum Grab von Opa gefahren, gießen - wer kann sich das denn im heutigen Alltag zeitlich leisten?!

Ich finde verbrannt werden auch brutal, wenn ich daran denke, dass der Körper, so voll Wasser wie er nunmal ist, mit Augen, Blut... verbrannt wird, das ist schon brutal, aber meiner Meinung nach besser, als der Verwesungsprozess!

Würde meinem Mann etwas im Auslandseinsatz passieren oder meinen Kindern, dann finde ich diese Diamanten-Sache (habs hier das erste Mal gelesen) auch schön...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 20:25

NICHT verbrennen....
habe ich meinem Mann auch schon gesagt!!!! Und wehe er hält sich nicht dran...

Liegt bei mir aber eher daran das ich Angst habe für tot erklärt zu werden obwohl ich noch lebe und wenn dann das Feuer kommt So könnte ich wenigstens noch an den Sargdeckel klopfen.
Komiche Angst, ich weiß...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 21:26

Ich finde verbrennen ganz schrecklich
Da "läuft" die Asche nach dem Verbrennen übers Fliesband (wo schon keine Ahnung wie viel andere Asche drauf lag) und an dem Band steht jemand, der nicht-verbrennbare Sachen aussortiert

Wie künstliche Hüftgelenke,
Fest implantierten Zahnersatz
Schrauben etc

Und die ganzen Sachen werden in eine Kiste geworfen, wo schon andere Gelenke drin liegen.

Ich finde das gruselig und unwürdig.
Knopf an - Sarg fährt in Ofen - kommt als Asche hinzen aufs Fliesband

Ich möchte ne Friedwaldbeerdigung

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 22:22

Ich hab so eine komische Vorstellung
vor dem Begraben...ich hab so panische Angst, dass ich dann im Sarg liege, mich langweile und nichts machen kann...ich kann eben nur die Decke "anstarren" und nicht mehr vor Langweile sterben

Deswegen möchte ich gerne verbrannt werden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 22:24
In Antwort auf lilaweisskariert

Ich hab so eine komische Vorstellung
vor dem Begraben...ich hab so panische Angst, dass ich dann im Sarg liege, mich langweile und nichts machen kann...ich kann eben nur die Decke "anstarren" und nicht mehr vor Langweile sterben

Deswegen möchte ich gerne verbrannt werden...


Die Vorstellung hab ich auch
Pure Langeweile - ohne dass eine Änderung abzusehen ist...
Und dass ich etwas nicht mitbekomme?!

Grausam!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2012 um 22:36


Nein würde mich nicht verbrennen lassen......

Mein Opa wurde verbrannt und ich konnnt nix mit der urne anfangen ich fands einfach schrecklich.....kann mit einem sarg viel mehr anfangen wo noch jemand drin liegt....

Mein gott dann fressen mich eben dir würmer

Aber hoffentlich erst in 60 jahren oder so

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 4:02

Mythos: Würmer
Würmer fressen sich nicht durch den Sarg...
Hab das schon so oft gelesen und das stimmt so nicht!!!
Würmer leben in einer Tiefe bis zu 30cm...ein Sarg aber liegt in mehr als 150cm Tiefe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. April 2012 um 10:19


is mir völlig wurscht. wenn ich tot bin, binich tot und bekomm eh nix mehr mit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 14:23
In Antwort auf lilaweisskariert

Ich hab so eine komische Vorstellung
vor dem Begraben...ich hab so panische Angst, dass ich dann im Sarg liege, mich langweile und nichts machen kann...ich kann eben nur die Decke "anstarren" und nicht mehr vor Langweile sterben

Deswegen möchte ich gerne verbrannt werden...

Streng genommen
siehst Du ja nicht mal was, wegen der undurchdringlichen Dunkelheit und Deine Augen aller wahrscheinlichkeit geschlossen sind (vielleicht sogar zugeklebt worden)

Nein keine Bange, so etwas wird wohl kaum passieren dort unten totsicher
Und wenn Du eine Feuerbestattung möchtest , brauchst Du Dir gar keine Sorgen machen, taten- und machtlos in einem vergrabenen Sarg liegen zu müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 14:32

Erdbestattung
ich habe mich dafür entschieden, daß es später eine konventionelle Erdbestattung werden soll, Erdgrab mit schlichtem Holzkreuz.
Ach ja, die Trauergäste mögen bitte nicht in Schwarz erscheinen, hab ich mal verlauten lassen.

Im Grab noch irgendwas mitzuerleben, da hab ich echt keine Angst.
Davon werde ich sicher nichts mehr mitbekommen.
Meine mit Blümchen dekorierte Hülle wird einfach daliegen und langsam zerfallen und zefressen werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 14:47

Verbrennen lassen
Ich finde die Vorstellung, unter der Erde zu verrotten, nicht sehr anregend.Verbrennen ist hygienischer und hat was Spirituelles.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 15:58

Hätt ich auch gern
ja, Lilien und Rosen, weil ich beides gerne mag stehen ganz oben auf der Liste.
sollten auch mit in den Sarg.
was hältst du von einem schönen Handstrauss davon o.ä.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 16:07

Nein
Auch wenn der gedanke von würmern zerfressen zu werden nicht schön...........aber im endeffekt juckt es mich ja nicht mehr!

Ich finde es nur für die hinterbliebenden nicht so schön!

Mein Opa wurde eingeschert und am Tag seiner beerdigung sah ich vor lauter blumengestecken sein urne garnicht

Ich fands komisch das mein opa DA DRIN sein sollte, mit einem sark hätte ich mehr anfangen können.....

War auch nciht die einzige die so gefühlt hat!
Deshalb werde ich mich normal begraben lassen.


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 17:25

Seebestattung.
Da bin ich dort wos fuer mich am schoensten ist, keiner muss sich um ein grab kuemmern.

Da muss man verbrannt werden.

Meine eltern werde ich zu diamanten pressen lassen. Also auch verbrennen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 18:10

Doch
Die kann man als schmuck tragen!

Haette doch sonst wenig sinn!

Es wird wohl aber nicht die gesamte asche verwendet. Den rest muss man wohl bestatten oder so? Ganz genau weiss ich das nicht.

Fuer diamanten besteht jedenfalls keine bestattungspflicht...

So kann ich meine eltern immer bei mir haben! Und wenn es bei mir soweit ist, moechte ich, dass man den schmuck dann mit meiner asche ins meer gibt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 18:13

Stiwen!
Also es geht auch so, dass die trauerfeier am sarg stattfindet und erst danach die verbrennung stattfindet!

Wenn das das einzige ist was dich an der verbrennung stoert dann kannste jetzt nochmal drueber nachdenken!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 18:17

Ausserdem
Schuetzt mich verbrennen davor, dass ich in 5000 jahren ausgebuddelt werde und man meinen schaedel ins museum stellt oder sowas....

Neneneneeeee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 18:23

Frage an die muslime
Die Muslime werden in ein Leichentuch gehüllt?!
Ist das denn auch in D machbar/erlaubt?
Oder wie läuft sowas?
Nur mal rein interessehalber

Ich persönlich habe mir über das thema noch garkeine gedanken gemacht...meine hinterbliebenen werden das sicher selbst entscheiden..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 18:38

Hier
http://www.lifegem-deutschland.de/diamantbestattung.html

Anders als bei einem Besuch am Grab oder bei einer Urne, in der die Asche des Verstorbenen bewahrt wird, können Sie Ihren lieben Verstorbenen auf eine ganz besondere und diskrete Weise bei sich tragen.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 19:18
In Antwort auf SucheAntwort

Seebestattung.
Da bin ich dort wos fuer mich am schoensten ist, keiner muss sich um ein grab kuemmern.

Da muss man verbrannt werden.

Meine eltern werde ich zu diamanten pressen lassen. Also auch verbrennen!


Sorry, aber das klingt soooo geil "Meine Eltern werde ich zu Diamanten pressen lassen!"
Wenn man das mal aus dem zusammenhang reißt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 19:22

Verbrennen!
Von Würmern will ich nicht gefressen werden! Aber der Diamantengedanke gefällt mir, ich glaub, das werd ich "anordnen"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 20:03

Ganz klar: verbrennen
Und warum? Es spart Platz, macht den Hinterbliebenen weniger Arbeit und verseucht nicht den Boden. Von mir aus können se mich aber auch verbrennen und in die Restmülltonne kloppen, dann hat wenigstens niemand mehr Arbeit mit mir - und weniger Kosten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 20:57

Panda!
Du kannst aus einem toten mehrere steine machen lassen!

So viele, wie es menschen gibt die ihn lieb hatten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 20:59
In Antwort auf lela_12725663


Sorry, aber das klingt soooo geil "Meine Eltern werde ich zu Diamanten pressen lassen!"
Wenn man das mal aus dem zusammenhang reißt

Najaaa
Liest sich vielleicht etwa so wie


"Luigi, du weiste wo die betoneimer stehen, eh?!"

Etwas makaber vielleicht, aber treffend!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 21:02

@Frannn11
Ja das ist machbar!

Allerdings is mir aufgefallen das bei türkischen beerdigungen auch in särge begraben werden. Die Toden aber darin in weiße tücher gehüllt werden.......

Araber zB werden nur in tücher gehüllt.........

Weiß jetzt nicht ob das nur ein zufall war das die türkischen tote in särge begraben worden sind.........allerdings beide auf dem selberm friedhof.......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 21:03

Suche Antwort
Also das wusste ich zb nicht........aber ich finde auch alleine den gedanken schöner eine leiche zu besuchen als n paar staubkörner

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 21:10

Also
Am besten der tote selbst zu seinen lebzeiten.

Ich spreche darueber mit meinen eltern!

Wenn der mensch selbst sagt wie es laufen soll ist es am besten fuer alle! Macht vieles einfacher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 21:12
In Antwort auf pippa_12857360

Suche Antwort
Also das wusste ich zb nicht........aber ich finde auch alleine den gedanken schöner eine leiche zu besuchen als n paar staubkörner

Dann denk
Dir beim besuch der leiche dann mal gleich den tagesaktuellen aggregatzustand an....

Da isses mir lieber, es bleibt staub! Oder glitzert eben schoen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2012 um 21:20

Ja
War auch mein gedanke,deswegen die frage
Vielen dank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2012 um 10:28
In Antwort auf SucheAntwort

Stiwen!
Also es geht auch so, dass die trauerfeier am sarg stattfindet und erst danach die verbrennung stattfindet!

Wenn das das einzige ist was dich an der verbrennung stoert dann kannste jetzt nochmal drueber nachdenken!

Das stimmt
Die Trauerfeier für meine Patentante nach ihrem Krebstod hat vor der Einäscherung am Sarg stattgefunden.
Vorher ist sie auch noch einen Tag beim Bestatter in einem Abschiedsraum aufgebahrt worden.
Sogar in ihrer eigenen Kleidung in der sie auch eingeäschert werden durfte. Nicht etwa in einem Kremations-Totenhemd, wie eigentlich vorgeschrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2012 um 10:37

Ist das wirklich so,
das beim muslimischen Ritual der Totenwaschung einer verstorbenen Frau oder Mädchen bis zu 5 zusammengefaltete Baumwolltücher in die Vagina geschoben werden.
Zur Hygiene.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2014 um 12:44
In Antwort auf SucheAntwort

Dann denk
Dir beim besuch der leiche dann mal gleich den tagesaktuellen aggregatzustand an....

Da isses mir lieber, es bleibt staub! Oder glitzert eben schoen!

Eine schöne Leiche
würdevoll aufgebahrt hat immer so etwas ....
würdevolles und tröstendes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2014 um 12:57
In Antwort auf damecarolin

Eine schöne Leiche
würdevoll aufgebahrt hat immer so etwas ....
würdevolles und tröstendes

Sorry
falsches Album,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2014 um 13:04

Ja
Ich will mich verbrennen lassen wenns soweit ist. Mochte niemanden im Sinne eines Grabes zu Last fallen oder möchte auch nicht ein Grab haben un das sich keiner kümmert etc. Ich möchte verbrannt werden,aber die urne soll auch nicht vergraben werden...einfach weg mit mir ob nun meer,see,Wald etc ist mir egal...hauptsache ganz weg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2014 um 13:23

Ich konnte mich
bisher nie wirklich mit dem Verbrennen lassen anfreunden und deshalb habe ich für mich entschieden, dass ich eine Erdbeisetzung will. Anonym kommt für mich nicht infrage, da es für mich wichtig ist einen Ort zu haben wo man hingehen kann, also in dem Fall das Grab. Das geht mir so mit meinem Opa, den ich leider nicht mehr gekannt habe, aber um dessen Grab wir uns kümmern und so hat man trotzdem eine gewisse "Verbundenheit".
Ich möchte auch vorher einiges "anordnen" wie ich es denn gerne hätte und was ich mir vorstelle.

Einen geliebten Menschen als Diamant zu tragen wäre für mich undenkbar. Mir gefällt dieser Gedanke irgendwie nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2014 um 14:47
In Antwort auf SucheAntwort

Ausserdem
Schuetzt mich verbrennen davor, dass ich in 5000 jahren ausgebuddelt werde und man meinen schaedel ins museum stellt oder sowas....

Neneneneeeee

DAS ist mal ein gei.les Argument.
Wobei.....stell dir mal vor.....in 10 000 Jahren stehen gelangweilte Schüler mit Megaköpfen vor deinem Schädel und denken "Boah, hatten die Miniköpfe, die waren sicher alle dumm" und fühlen sich wie kings of universe.

Krasser Gedanke.
Ich glaube, ich überdenke meine Entscheidung verbrannt werden zu wollen noch einmal.


Ich möchte auch verbrannt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2014 um 15:44

Verbrennen
so ein Urnengrab ist meist auch günstiger. Das freut dann die Nachkommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2014 um 16:29

Kommt drauf an, Hilfsmittel
nicht immer, hängt ganz vom Bestatter ab.
Es gibt auch diese Kinnstützen, um den Mund des Verblichenen geschlossen zu halten, wenn die Leichenstarre bereits eingetreten ist und sich deshalb der Kiefer schlecht bewegen lässt.
http://www.schaland.de/kinnstuetze.html

Die wird dann durch die Kleidung (Kragen) verdeckt oder mit einer Manschette, Tuch o.ä. kaschiert.
Früher wurde auch einfach eine Binde um den den Kopf gewickelt bzw. ein Block o.ä. unters Kinn geschoben. Das erfüllte auch seinen Zweck

http://www.allmystery.de/i/tF6VIfD_t4ag5ov_23jjvvn.jpg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2014 um 17:44

Ich
möchte verbrannt werden und sollte mein Mann oder Kind sterben (ich hoffe das passiert nicht bevor ich tot bin!!!!)
Werden sie auch verbrannt.
Wir lönnen den Gedanken nicht ertragen, dass unser Kind bzw wir ganz alleine kalt unter der Erde sein müssen...ich weiss es ist nur der körper ..trotzdem fühlt sich das so für uns an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2014 um 17:46
In Antwort auf zimtschnecke24

Ich
möchte verbrannt werden und sollte mein Mann oder Kind sterben (ich hoffe das passiert nicht bevor ich tot bin!!!!)
Werden sie auch verbrannt.
Wir lönnen den Gedanken nicht ertragen, dass unser Kind bzw wir ganz alleine kalt unter der Erde sein müssen...ich weiss es ist nur der körper ..trotzdem fühlt sich das so für uns an.

Achso
und am liebsten würde ich dann die Urne mit nach Hause nehmen bzw ich würde es wollten, dass man "mich" mit nach Hause nimmt...leider in D verboten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2014 um 18:12

Hallo
Ich habe immer gesagt das ich verbrannt werden will und war auch sehr froh das mein Papa das auch immer so wollte... Tja jetzt ist er ganz plötzlich vor drei Wochen gestorben und ich habe schwer mit der Vorstellung zu kämpfen das sie ihn in so ein Feuerloch gesteckt haben... Aber das war sein wunsch... Und mein Diamant den bekomm ich in zwei Wochen... Ich bin mir sicher das er mir hilft mit dem Verlust besser klar zu kommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2014 um 10:25
In Antwort auf damecarolin

Kommt drauf an, Hilfsmittel
nicht immer, hängt ganz vom Bestatter ab.
Es gibt auch diese Kinnstützen, um den Mund des Verblichenen geschlossen zu halten, wenn die Leichenstarre bereits eingetreten ist und sich deshalb der Kiefer schlecht bewegen lässt.
http://www.schaland.de/kinnstuetze.html

Die wird dann durch die Kleidung (Kragen) verdeckt oder mit einer Manschette, Tuch o.ä. kaschiert.
Früher wurde auch einfach eine Binde um den den Kopf gewickelt bzw. ein Block o.ä. unters Kinn geschoben. Das erfüllte auch seinen Zweck

http://www.allmystery.de/i/tF6VIfD_t4ag5ov_23jjvvn.jpg

Hallo...also ich bin Bestatter von Beruf und
wer fragen hat , kann sich gerne an mich wenden! Aber um an "Damecarolin " ihren Post abzuschließen..möchte ich erwähnen, das wir zb nur eine "Ligatur " Anwenden bei den Verstorbenen! Das heißt, wir nähen den Mund zu...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2014 um 11:00

Meine
eltern wurden verbrannt und die Urnen liegen nun hier auf dem friedhof in einem friedpark unter einer Buche. Sie wollten es so, sie wollten mir mit der Grabpflege nicht zur Last fallen.

Ich selber weiß noch nicht wie ich bestattet werden möchte, ich bin 24 und habe hoffentlich noch genug Zeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2014 um 11:21

Davon
hab ich noch nie gehört .

Manches mal ist einfacher Worte aufs Papier zubringen als sie auszusprechen. Eine schöne Idee ,finde ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2014 um 13:49

...
verbrennen lassen.

Pragmatisch gesehen:
es ist die kostengünstigere Variante und vermutlich wird es zukünftig auch auf den Friedhöfen immer enger, sodass "Erdgräber" immer weniger und damit noch teurer werden.

Emotional gesehen:

die letzte Beerdigung, an der ich teilnahm, war die meiner Großmutter. Der schlimmste Moment für mich war, als der Sarg in die Erde gelassen wurde.
Ich kann nicht genau in Worte fassen, weshalb genau, vermutlich weil ich wusste, dass sie da drin liegt - so wie sie war.
Ich finde es irgendwie "passender" wenn der Körper, der ja ohnehin nur die Hülle ist, als solcher auch gar nicht mehr existiert .... schwierig, das zu beschreiben.

Über meine Beerdigung bzw. den Ablauf habe ich tatsächlich schon nachgedacht. Da ich nicht in der Kirche bin, wird kein Pastor oder Pfarrer sprechen, also muss ein freier Redner her.

Ich mag so "übliche" Trauerreden nicht, in denen quasi der Lebenslauf von Geburt bis Tod mit den üblichen Stationen erzählt wird ..."Kind von ..", "Geschwister", "Schule / Ausbildung / Beruf", "Hochzeit", "Mutter / Vater von ..", "Krankheiten", naja, was da eben als Lebensstationen angegeben wird.
Vielleicht ist das auch inzwischen anders, die Beerdigung meiner Oma liegt immerhin 13 Jahre zurück.

Ich wünsche mir zwar auch eine Beschreibung meines Lebens, aber vielleicht als von mir selbst geschriebenen Brief, ergänzt um Anekdoten von Verwandten und Freunden.
Eigenschaften, die mich ausmachten, Erinnerungen, die auch zum Lachen bringen. Skurriles, Verrücktes, Lustiges, Tollpatschiges, was andere mit mit erlebt haben.

Dazu sollen Fotos von mir gezeigt werden, aus sämtlichen Lebensphasen, als Hintergrundsmusik verschiedenes z.B. "Rivers flows in you", aber eben auch Songs, die peppig, flott und lebendig sind.
Die Gäste bekommen jeweils einen mit Helium gefüllten Luftballon und eine Karte dazu. Auf diese kann jeder schreiben, was er von mir in Erinnerung behält bzw. an was er sich erinnert, wenn er an mich denkt.

Das letzte Bild soll ein schönes, fröhliches, lustiges und buntes sein, die letzte Musikuntermalung auch eher was mit Pepp, z.b: "won't forget these days" - dazu werden die Luftballons dann von allen gleichzeitig gen Himmel entlassen, während ich in der Kiste Richtig Krematorium gerollt werde......

Ich wünsche mir, dass meine Beerdigung bzw. Trauerfeier eben nicht nur traurig ist, sondern auch Momente enthält, die "lustig" sind, die den Leuten ein Lachen unter die Tränen mischen, und die sie denken lassen "Mensch, was 'ne verrückte Nudel. Typisch !"

Liebe Grüße
Friederike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mein sohn (fast 3) trinkt nachts sehr viel
Von: theres_12511113
neu
19. Juni 2014 um 10:27
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook