Home / Forum / Mein Baby / OT: Nachbar's Kind

OT: Nachbar's Kind

3. Mai 2012 um 19:51

Ich muss mich mal eben auskotzen. Sorry

Kann evtl. länger wären:

Ich hab ja selber einen Sohn und ich hab nichts gegen normallaute Kinder. Kinder sind nun mal nicht immer nur leise. Das weiß ich aber:

Nun ja meine Nachbarn haben eine Tochter die ist nur gute 2,5 Jahre alt. Ist eigentlich echt ne süße. Aber ihr Eltern lassen ihr alles durch. Wir wohnen unterm Dach, sie auch also gegenüber. Ich höre den Lärm duch beide Wohnungstüren, und duch meine geschlossene Wohnzimmertür. Und unser Wohnzimmer ist auf der anderen Seite des Hauses.
Nun ist es so dass mein Sohn immer aufwacht wenn sie lärmt. Wenn es nur ab und zu wäre, fänd ich es gar nicht schlimm, aber jeden Tag ist was anderes.
Es war so schön als sie neulich mal zwei Wochen im Urlaub waren. So schön ruhig.
Es geht sogar so weit, dass sie Besuch hat und dene ihre Kinder dann bei mir Klingeln, Und mein kleiner Zwerg aufwacht und nicht mehr schlafen will und ich dann den ganzen Tag das knatschige Kind habe.


Aber mal von vorne. Am Anfang habe ich mir ja echt noch nichts dabei gedacht. Aber als es immer schlimmer wurde wie zum Beispielg.

Vom Keller bis ins Dachgeschosse geschreie:
Maaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa ammmmmmmmmmmmmmmmmmmmaaaaaaaaa aaaaaaaaaaaaaaaaaaa. Und ihr könnt euch vorstellen wie das im Treppenhaus hallt.
Damals konnte sie noch keine Treppen laufen, deswegen hat man sie unten stehen gelassen wenn man oben was vergessen hat.
Und jetzt läuft sie Treppen aber dauert halt ewig dann zählt sie jede Stufe und in was für einer Lautstärke. Aber von der Mutter kommt nichts, kein ein bisschen leiser Schatz oder sonst was.
Neulich hat sie so gezornt in der Wohnung, das ging glaube ich fast eine halbe Stunde und zum Schluss sind noch sachen zu Bruch gegangen.

Es ist noch viel mehr passiert. DAs kann ich gar nicht mehr alles aufzählen.
Aber ich hab dann mal nett mit ihrem Mann geredet als ich ihn mal im Hausgang getroffen habe und er hat sich entschuldigt. Aber besser geworden ist es nicht. Dann haben wir einen zettel (auch noch sehr freundlich geschreiebn) hingehängt (dass es jeder lesen kann) , naja der war nach nem Tag weg.
Und es wurde nicht besser.
Und dann kam der Tag als von dem Besucherkind geklingelt wurde und da bin ich raus, was das schon wieder soll:
Dann meinte sie (vor ihren Freundinnen total patzig): Dein Kind macht das ja auch mal:
Dann meinte ich: Jeden Tag ist irgendwas anderes. Mein Sohn kann deswegen nie richtig schlafen:
Dann voll pampig von ihr. Ja Sorry. Ich hatte so nen Hals , hab die Tür zu gemacht und mein Mann hat abends die Vermieterin angerufen , und sie meinte wir sollen doch nochmal mit ihr reden.

Naja da heute mein Sohn wieder aufeweckt wurde durhc geschrei(gut es war nicht so laut wie sonst aber trotzdem noch ne gute Lautstärke)
wollte mein Mann rüber gehen. Sie waren zu Hause haben aber nicht aufgemacht (sie hat durch Guckloch geschaut) Mein mann hat das genau gesehsn.

Naja nun rufen wir nachher nochmal die Vermieterin an.
Gut machen können tun können die nicht viel.
Wahrscheinlich bleibt uns nichts anderes als uns ne andere Wohnung zu suchen


Sorry fürs auskotzen
und sorry wenn Rechtschreibfehler drin sind, aber ich muss schnell tippen wiel mein Zwerg so schlecht schläft.

Mehr lesen

3. Mai 2012 um 20:07

Wie alt ist DEIN Kind?
Ich sag mal, dass jetzt fremde Kinder bei euch klingeln, okay, find ich auch nciht gut aber warte mal ab. 2,5 totales Trotzalter. Da steckt meine Kleine gerade drin und da kanns seeehhhhhrrrr laut werden. DAS ist normal.
Mein Kinder haben auch immer Treppenstufengezählt, na und?
Meine Große singt gerne mal so nebenher.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 20:08


Gut das meine Nachbarn alle alt un taub sind mein sohn ist nämlich genauso wie du dein Nachbarskind beschreibst! Leider
Und da hilft auch kein Schatz bitte leise dann wütet er noch mehr
ich kann mir gut vorstellen das dich das nervt aber denk mal dran die kleine wird auch größer und ich denke dann auch ruhiger! das ist auch meine hoffnung für mein eigenes kind....

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 20:24


ich kann Dich voll und ganz verstehen.

Solche Nachbarn habe ich auch, die bewohnen mit insges. drei Familien das ganze Nachbarhaus, im Sommer kann man nicht auf den Balkon, weil den kompletten ganen Tag ein Geschrei ist von einem der 4 Kinder, es ist nicht mehr normal, man versteht bei offener Balkontüre nicht mal mehr den Fernseher. Meine ganze SS habe ich nicht auf den Balkon gehen können, es war nicht auszuhalten

Und eines garantiere ich mein Sohn wird so nicht sein! Selbst wenn er in der Trotzphase mal schreit wie die da drüben, dann aber nicht den ganzen Tag!

Ich kann leider nict umziehen, da Eigenheim, aber ganz ehrlich wäre das nicht unsere Wohnung wäre ich hier schon lange weg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 20:24


ich sag nichts gegen singen, zählen, aber es ist geschrei und gebrülle.
in unserem treppenhaus hört man alles. ich höre unten wenn jemand im erdgeschoss normal redet.
meiner ist jetzt ein jahr.
mir ist wurscht ob sie singt spielt,

also gebrülle nachts um 10 ist das normal???
find ich nicht. in der wohnung ist es mir fast wurscht wenn du es nicht durch drei geschlossene türen hören würdest.


das ist mein drittes mehrfamilienhaus mit kindern.
und hier ist es das erste mal dass es so schlimm ist.
in meinem vorigen haus in dem ich alleine gewohnt habe , da war das kind so leise dass du sie nie gehört hast, aber dafür meinen nachbar beim poppen (sorry aber das ist genauso schlimm)


nichts gegen Trotzanfälle die haben alle (meine Nichte auch)
aber dann lass ich sie doch nicht im Hausgang zornen , sondern schnapp sie und geh in meine Wohnung.
Ich hab ihr gesagt sie solle einfach ein bsischen darauf achten zu den schlafzeiten weil mein Zwerg leider sehr schlecht schläft weil er durch ein Medikament sehr unruhig ist .

aber es war mir klar dass ich jetzt hier als "böse"dargestellt werde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 20:31

Das geht jetzt
seit fast einem jahr so,
ich schwör mir auch dass mein kind zwar seine trotzphasen hat aber nicht so wird wie die. die hat mir sogar meinen kinderwagen im hausgang mit eis versaut. ääähm. sie ist das einzigste kind in dem Alter. Komisch oder.

Und das komische ist dass wenn sie mit dem Papa unterwegs ist sie nicht brüllt nur bei der Mama.
Hm schon seltsam. Gut bei ihr darf sie alles.

eine Bekannte von mir hat mir auch erzählt dass sie ihr kind machen lassen was sie will. Sie stellen keine Regeln etc. auf. (die Bekanntin von mir ist eine Freundin von ihrem Mann)



Aber hey. wenn ihr euch so dafür einsetzt, könnt ihr ja mal mit tauschen und ich hoffe dass ihr nicht schlafen könnte.
Weil ich bin auch schon so oft wach gewesen weil sie so laut war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 20:31


Kann das sein dass du im selben Haus wohnst wie ich? Ich höre meinen Nachbarn oben niesen, da kannst du dir vorstellen wie es ist wenn seine 4 Kinder U8 zu Besuch sind

Alle die jetzt sagen dass es normal ist dass Kinder bocken und laut sind haben natürlich Recht!

Abr genauso nervtötend ist es wenn dadurch das Baby nicht schlafen kann und den Rest des Tages quengelig ist!

Ich bin z.B. jemand der nicht viel sagt, aber ich sitz aufm Sofa und könnte mit die Haare vor Wut ausreißen!

Kommt ihr mal in die Lage dass euer Kind wegen anderen nicht schlafen kann...

Nufnuf, vielleicht ischs ja bloß im Schwobaländle so...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 20:34

@needholiday
wahrscheinlich ist es nur hier so.

ich hoffe ja dass sie auszieht, weil eigentlich hatten die einen bauplatz den sie wieder verkauft haben weil sie zurück in ihre uhrsprüngliche stadt will. ich hoffe das macht sie bald

ich helf ihr auch beim packen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 20:36

Im treppenhaus
in der wohnung ist es mir wurscht

aber im Treppenhaus ist Ruhezeit. und ab 22 Uhr ist Ruhezeit.
Ich hab mich ein bisschen schlau gelesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 20:39

Hmmm nuffi
Ich hatte dir ja heute Vormittag schon was dazu geschrieben...

Ich befürchte, dass dein Problem in naher Zukunft nicht besser wird.

Meine Nichte ist 4 1/2.
Sie ist artig und gut erzogen.
ABER: hat sich Kindergartenlautstärke angewöhnt. Und sie ist auch zu Hause so laut, auch wenn man ihr sagt, sie möge bitte leiser sein. Im Eifer des Gefechts denken die Süssen eben nicht daran.
Ich kann mich auch nicht daran erinnern, dass ich als Kind mal "leise sein" sollte.

Ich kann dein Problem gut verstehen und nachvollziehen, aber ich glaube, du wirst dich damit abfinden müssen

Sonst musst du deinen Zwergi mal schreienderweise (nachdem er unsanft geweckt worden ist) vor deren Haustür halten so als Dankeschön

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 20:41

@marcshagall1
danke , der meinung bin ich auch,
ich versuche nun mit meinem fast einjährigen das auch zu machen, er findet es natürlich toll wenn es so hallt. hatt immer buuuuhhhh und baaahh etwas lauter gesagt, ich hab ihm entweder den schnuller rein oder, hab psss gesagt, wir müssen leise sein. und jetzt macht er es nicht merh.

für mich ist es sehr wichtig dass andere nicht gestört werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 20:43

Meiner ist
jetzt dann bald 11 monate.
und er hat normal auch ein recht lautes organ wenn er will und ihm was spaß machen und er ist eine totale labertasche . im treppenhaus ist inzwischen totale ruhe. wenn wir die tür zu haben fängt er wieder an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 20:46
In Antwort auf xarna25

Hmmm nuffi
Ich hatte dir ja heute Vormittag schon was dazu geschrieben...

Ich befürchte, dass dein Problem in naher Zukunft nicht besser wird.

Meine Nichte ist 4 1/2.
Sie ist artig und gut erzogen.
ABER: hat sich Kindergartenlautstärke angewöhnt. Und sie ist auch zu Hause so laut, auch wenn man ihr sagt, sie möge bitte leiser sein. Im Eifer des Gefechts denken die Süssen eben nicht daran.
Ich kann mich auch nicht daran erinnern, dass ich als Kind mal "leise sein" sollte.

Ich kann dein Problem gut verstehen und nachvollziehen, aber ich glaube, du wirst dich damit abfinden müssen

Sonst musst du deinen Zwergi mal schreienderweise (nachdem er unsanft geweckt worden ist) vor deren Haustür halten so als Dankeschön

Du glaubst gar nicht
was für ein tag das wieder war wenn er nur ne halbe stunde geschlafen hat.
er war so knatschig und nur am motzen.
wie gesagt ich hab nichts dagegen wenn sie in der wohnung rumzornt das is tmir ja inzwischen piepe.
aber das im Hausgang kann man denke ich ein bisschen leiten. oder einfach schnell hochgehen und nicht eine halbe ewigkeit brauchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 20:49

Naja Kids eben...
Der lautstärkesteller ist eben nicht inklusive wie beim Radio.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 20:51

Wo ist denn sein kinderzimmer
In dem er Mittagsschlaf macht?
Grenzt das an den Hausflur oder deren Wohnzimmer?
Oh manno

Das ist echt blöd...
Aber wenn ich an meine Nichte denke...
Irgendwie sind die halt laut
Und man hat sie ja trotzdem lieb.

Aber im Hausflur sollten sie sich schon bissl zusammreissen bzw nicht minutenlang rumbrüllen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 20:56

Ich meinte damit
Das "Maaaamaaaa" Gebrülle

Ich schrieb auch schon weiter unten, dass man sich wohl mit der Situation abfinden muss und sich so schnell nichts daran ändern wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 21:01

Ich zieh ja auch bald um
Und mir graut schon vor den neuen Nachbarn, weil ich Angst hab, Püppi könnte ihnen zu laut sein.
Aber offiziell hieß es "Herzlich Willkommen... Mit Kind? Oh schön. Meine sind schon gross, aber ich freu mich über Baby-Nachbarn"

Toi Toi Toi


Etwas makaber:
Links neben mir ist ein Bestattungsinstitut,
Die stören wir wohl kaum

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 21:03

Das ist irgendwoe süss
hihi ^^
dann ruft sie noch mal, weil sie denkt, du hast sie nicht gehört

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 21:03

War mir klar dass ich mich hier rechtfertigen muss
mir geht es nur um die schlafenzeit von meinem zwerg, danach und davor ist mir wurscht.
wir haben ihr gesagt wann er schläft.
wir haben es sehr freundlich gesagt aber es geht einfach nicht.
das zimmer grenzt an das treppenhaus an.
und das kinderzimmer grenzt so an die garagen an , an die nachts der bäcker beliefert wird schon ab halb 4 und das hört man weil der sein auto so laut auf und zu macht.
ich habe mir das über ein halbes jahr angehört und irgendwann ist auch mal schluss.
habe nie was gesagt aber wenn es um den schlaf von meinem zwerg geht dann nervt es mich. es kommt mindestens einmal in der woche vor.
und dann ist es wirklich nervig.
ich hab nichts gegen laut sein, im gegenteil aber zu den Ruhezeiten die sogar im Mietvertrag stehen kann man sich doch zusammenreissen.
Zumindest im Treppenhaus. Und man muss sich nicht total Laut im Treppenhaus unterhalten. und rumbrüllen. wenn mein kind das machen würde würde ichs chauen so schnell wie möglich in der wohnung zu sein. und nicht noch lange rumtrödeln. Das ist das was ich nicht verstehe. habe lange ja überlegt und habe freunde gefragt , auch eine freundin die das gleiche problem hatte. Und auch andere Mamis (ich bin mit Admin in einem Mamaforum) und alle stehen hinter mir. Die haben das alles mitverfolgt.



Aber ist schon gut.


ich schreibe hier jetzt nicht mehr mit, weil ich hier nicht verstanden werde.
ihr könnt gerne weiterdisskutieren
tschüssi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 21:04


Das merk ich mir für alle Fälle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 21:14

Ärger dich nicht
In meinem "Oma Opa" Thread stänker ich auch grad rum ^^

du hast doch deine Meinung/Einstellung.
Vielleicht hilft ja noch mal ein Gespräch zu 4. ohne Vermieterin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 21:19
In Antwort auf xarna25

Ärger dich nicht
In meinem "Oma Opa" Thread stänker ich auch grad rum ^^

du hast doch deine Meinung/Einstellung.
Vielleicht hilft ja noch mal ein Gespräch zu 4. ohne Vermieterin

Die machen nicht mal die
tür auf und gehen uns total aus dem weg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 21:26

Wenn du meinst ich bin lächerlich
dann mein das aber werde nicht ausfallend.

kein wunder warum ich hier nur noch so wenig bin weil hier man sofort beschimpft wird. nichmal in meinem Mamaforum mit über 50 Mädels gibt es da nicht.


ich glaub manche verstehen das nicht dass man hier total gestört ist und es teilweise auch nachts ist. man muss doch nicht mitten in der nacht ewig im hausgang rumstehn und rumbrüllen. aber ok, wo wohnt ihr dann mach ichdas bei euch auch mal.

meine vermieterin die selber mehrere Kinder hat , versteht mich voll und ganz
wir haben ja 3x versucht in ruhe mit ihr zu reden aber wenn man mich dann anpampt das geht mal gar nicht . irgendwann ist das fass voll.


wer von euch kommt freiwillig zu mir um meinen quengeligen sohn zu beaufsichtigen und das nicht nur einmal sondern immer dann wenn er aufwacht, (diese woche war es schon zweimal wegen dem)

ich glaub keiner macht das freiwillig.


und zum bezug draußen schlafne, meiner schläft draußen nicht mehr weil es viel zu sehen gibt.
Da wir keinen Kinderwagen mehr haben weil wir nur mit dem Tragetuch unterwegs sind. möchte ich nicht meinen Sohn über 2 Stunden in meinem Tragetuch schlafen lassen.


Aber da bald das bett in unserem Schrebergarten fertig ist und da dann Ruhezeiten sind und es dort ruhig ist (trotz vieler kinder aussen rum) werden wir dort schlafen.





Tschüss und weg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 21:28

Wurde gesagt
aber das macht sie nicht.
ist egal.

es bringt hier nichts weiter zu disskutieren gleich blöde angegangen zu werden.


ich kann ja staubsaugen ohne das mein kind wach wird, und auch normal reden.
mein kind hat leider ein medikament nehmen müssen (das weis meine nachbarin) dadurch wurde er leider sehr wie soll man das erklären anders. ihm ist alles in seiner umwelt zu viel.
aber egal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 21:31

Das
Einzige was ich verstehe ist das geklingel,passiert bei uns auch aber das sieben mal die Woche...als das Übermaß nahmSagte ich auch was aber der Rest...sorry hast ein an der Waffel! hast du dir mal hier berichte von schreikindern gelesen...es ist halt manchmal so bei Kindern! meine war auch schreikind und ich hatte auch Angst das meine Nachbarn durchdrehen und sich beschweren,aber was soll man machen?Kissen draufdrücken damit der nachbar glücklich ist? sorry aber finde es krass das man sich als Mama über laute Kinder aufregt. schreibe mit Handy blöde Rechtschreibung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 21:56

Ich
kann dich gut verstehen. Bei uns wars früher auch so, DG Wohnung und die Partei zu unserer Wohnung angrenzend war auch sooo laut. Sie hatten 2 Kinder, aber die Mutter (temperamentvolle Brasilianerin) war am Lautesten. Das Ende vom Lied war, dass wir uns ein Haus gekauft haben. Darüber bin ich echt froh, keiner der nervt .
LG Sanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 22:07

Hey,
aber nix gegen Spätzle!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 22:23

Ich muss nufnuf mal in schutz nehmen...
Ich hab grad überlegt, ob ich überhaupt moch was dazu schreibe, weil ihr schon wieder bei nem ganz anderen Thema seid (Nesthäkchchen und so )... Aber ich wills doch loswerden...

NufNuf schreibt bei uns in der Juni/Juli Gruppe mit. Und ich hab mit ihr schon im SS-Forum gehibbelt...

Sie ist eigentlich überhaupt nicht zickig oder verständnislos...
Wahrscheinlich liegen einfach echt die Nerven blank, Schlafmangel, n Kind, dass selbst Medikamente nehmen muss, die nicht leicht wegzustecken sind und dann bespasst man tagelang ein unausgeschlafenen, kleinen Jungen...

Wahrscheinlich (ich vermute einfach mal ), ist die Tatsache am Schlimmsten, dass die Nachbarin nicht mehr mit sich reden lassen möchte und NufNuf den Eindruck hat, dass die Mutter der 2,5 Jährigen keinerlei Anstalten macht, ihr Kind im Vorfeld zu bitten, im Hausflur kurz (sind ja maximal 60sec) ruhig zu sein, bis man draussen oder in der Wohnung ist.

Ach Mensch Nuffi,
Ich hoffe ihr findet irgendwie eine Lösung.
Aber ich denke trotzdem, dass sich an der Grundsituation schlecht was ändern lässt. Die Kleinen sind nun mal so und merken sich grad Ansagen wie "sei mal etwas ruhiger" schlecht.
Das seh ich an meiner Nichte. Sie bemüht sich dann 10 Minuten ruhiger zu sein und dann wird sie (unbewusst) im Affekt/Spiel wieder lauter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 23:05

Alsooooo
bei mir teilt sich da die meinung etwas....
ich lebe mit meinem mann seit 5 jahren in einer 3,5 zimmer wohnung (EG). ein kleines haus mit 4 parteien. das haus war kinder frei. unsere nachbarn waren schon etwas älter und die kinder schon ausgezogen und wir hatten noch keine kinder. vor knapp 2 jahren zog die nachbarin über un s aus und eine familie mit zwei kleinkindern zog ein (3 und 5 jahre)
es war die hölle!!! und ich übertreibe nicht!! krach im treppenhaus wie eine elefantenhorde, gekreische, türen zuschlagen, gegen die heizkörper treten/schlagen, auf dem balkon im sommer schlug das kleinste kind permanent mit einem gegenstand gegen das balkongelende, nachts ganz laute stampfende schritte usw....

mein mann arbeitet 10 std am tag und hatte 3 mal die woche abendschule für ne weiterbildung, ich hatte zu dieser zeit 2 jobs- morgens mein fester job und 2 - 3 mal die wochen abends einen nebenjob....

ihr könnt euch also vorstellen, wie anstrengend das war! ich habe es auch immer im guten versucht und geklingelt, mit der bitte, ob man etwas ruhiger sein könnte, bzw. den kindern ein paar hausschuhe anzieht damit es nicht so sehr trampelt. alles wurde ignoriert...meine nerven lagen blank. ich wollte nach der arbeit nicht nach hause. ausschlafen war längs ein fremdwort für uns.....lernen für die abendschule konnte mein mann auch nicht richtig...

ich habe es einsehen müssen irgendwann. nun sind wir selbst eltern von einem 7,5 monaten jungem baby . muss dazu sagen dass unser wurm sehr sehr brav ist. er eult nur bei wirklichen beschwerden wie bauchweh oder zahne oder wenn es mit dem essen zu lange dauert.
wir sind schon von den anderen nachbarn angesprochen worden, ob wir nie zuhause seien mit dem baby, da man nie was hört!

ich weis nicht wie es in 2-3 jahren sein wird. mit sicherheit lauter wie jetzt *angst*
es hat sich auch gebessert muss ich sagen, je älter die nachbraskinder werden.

da kann man nix dagegen machen....es ist wie es ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 23:09
In Antwort auf spiri1409

Alsooooo
bei mir teilt sich da die meinung etwas....
ich lebe mit meinem mann seit 5 jahren in einer 3,5 zimmer wohnung (EG). ein kleines haus mit 4 parteien. das haus war kinder frei. unsere nachbarn waren schon etwas älter und die kinder schon ausgezogen und wir hatten noch keine kinder. vor knapp 2 jahren zog die nachbarin über un s aus und eine familie mit zwei kleinkindern zog ein (3 und 5 jahre)
es war die hölle!!! und ich übertreibe nicht!! krach im treppenhaus wie eine elefantenhorde, gekreische, türen zuschlagen, gegen die heizkörper treten/schlagen, auf dem balkon im sommer schlug das kleinste kind permanent mit einem gegenstand gegen das balkongelende, nachts ganz laute stampfende schritte usw....

mein mann arbeitet 10 std am tag und hatte 3 mal die woche abendschule für ne weiterbildung, ich hatte zu dieser zeit 2 jobs- morgens mein fester job und 2 - 3 mal die wochen abends einen nebenjob....

ihr könnt euch also vorstellen, wie anstrengend das war! ich habe es auch immer im guten versucht und geklingelt, mit der bitte, ob man etwas ruhiger sein könnte, bzw. den kindern ein paar hausschuhe anzieht damit es nicht so sehr trampelt. alles wurde ignoriert...meine nerven lagen blank. ich wollte nach der arbeit nicht nach hause. ausschlafen war längs ein fremdwort für uns.....lernen für die abendschule konnte mein mann auch nicht richtig...

ich habe es einsehen müssen irgendwann. nun sind wir selbst eltern von einem 7,5 monaten jungem baby . muss dazu sagen dass unser wurm sehr sehr brav ist. er eult nur bei wirklichen beschwerden wie bauchweh oder zahne oder wenn es mit dem essen zu lange dauert.
wir sind schon von den anderen nachbarn angesprochen worden, ob wir nie zuhause seien mit dem baby, da man nie was hört!

ich weis nicht wie es in 2-3 jahren sein wird. mit sicherheit lauter wie jetzt *angst*
es hat sich auch gebessert muss ich sagen, je älter die nachbraskinder werden.

da kann man nix dagegen machen....es ist wie es ist!

Ach und nochwas vergessen
die par male, wo ich oben war um mit den eltern zu reden, habe ich mest was mitgebracht für die kinder: schokoriegel oder bonbons...
ch wollte nicht dass sie angst haben vor mir oder so.... wollte nur etwas harmonie im haus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 23:10
In Antwort auf spiri1409

Ach und nochwas vergessen
die par male, wo ich oben war um mit den eltern zu reden, habe ich mest was mitgebracht für die kinder: schokoriegel oder bonbons...
ch wollte nicht dass sie angst haben vor mir oder so.... wollte nur etwas harmonie im haus

Die pAAr male

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 23:16

Du hast aber tolle vermieter
so menschen findet man selten!!
bleib da wo du wohnst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram