Home / Forum / Mein Baby / OT:Neuanfang

OT:Neuanfang

27. Juli 2017 um 13:48

Ich bin immer mal wieder stille Mitleserin und brauche mal Euern Rat Eure und Meinung
auch wenn es hier nicht ganz hingehört

Mein Mann hat sich gerade mit seinem Chef überworfen und ist bis Ende des Jahres freigestellt
Auch wenn wir wissen das er einen so gut bezahlen Job wahrscheinlich nicht mehr bekommen wird. Sind wir irgendwie erleichtert.
Jetzt wohnt sein Chef 3 Häuser weiter und ein Teil unserer Familie ist auch betroffen

Mein Mann würde jetzt am liebsten alles verkaufen und unsere Zelte hier abbrechen und Richtung Ostfriesland ziehen
Ganz neu starten
Wären unsere Kinder nicht, würde ich sofort ja sagen
Nur unsere beiden sind 4 und 2 und lieben ihre Familie hier die Großeltern Onkel und Tanten...
Wir haben einen so tollen Kindergarten.
Er wird hier auch einen Job finden oder sich Selbstständig machen
Anfang nächsten Jahr kann ich wieder arbeiten mit der Unterstützung meiner Schwiegermutter

Ich weiß nicht welche Richtung ich gehen soll?

Ob ein Neustart machbar ist?

Ich bin einfach ein wenig überfordert, vor zwei Tagen waren wir noch am Urlaub planen.
das fällt jetzt erstmal weg


Mehr lesen

27. Juli 2017 um 13:56

Ich würde mir erstmal Zeit nehmen, das genau zu überdenken. Und das nicht nur einige Tage. Vielleicht kriegen die beiden das ja auch noch wieder hin...und selbst wenn nicht, deswegen gleich alle Zelte abbrechen ist schon ein wenig...kopflos. Wenn ihr eh wegziehen wolltet, wäre das was anderes...aber so klingt es nach etwas, das ihr schnell bereuen werdet.

Wir haben vor einigen Monaten einen solchen Umzug gewagt...mit Kindern (9 und 5) von der Großstadt zurück in mein Heimatdorf. Hätte ich so nie gewollt und so wirklich grün bin ich mit der Entscheidung immernoch nicht (auch wenn sie auf meinen Mist gewachsen ist). Die Kinder sind ganz gut angekommen und haben schnell Freunde gefunden, mein Mann kommt auch klar, aber mein Herz hängt noch irgendwo in der Großstadt. Bei uns gab es nur leider keine wirkliche Alternative zum Umzug.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2017 um 14:06
In Antwort auf kathastrophex

Ich würde mir erstmal Zeit nehmen, das genau zu überdenken. Und das nicht nur einige Tage. Vielleicht kriegen die beiden das ja auch noch wieder hin...und selbst wenn nicht, deswegen gleich alle Zelte abbrechen ist schon ein wenig...kopflos. Wenn ihr eh wegziehen wolltet, wäre das was anderes...aber so klingt es nach etwas, das ihr schnell bereuen werdet.

Wir haben vor einigen Monaten einen solchen Umzug gewagt...mit Kindern (9 und 5) von der Großstadt zurück in mein Heimatdorf. Hätte ich so nie gewollt und so wirklich grün bin ich mit der Entscheidung immernoch nicht (auch wenn sie auf meinen Mist gewachsen ist). Die Kinder sind ganz gut angekommen und haben schnell Freunde gefunden, mein Mann kommt auch klar, aber mein Herz hängt noch irgendwo in der Großstadt. Bei uns gab es nur leider keine wirkliche Alternative zum Umzug.

Ein zurück geht definitiv also soweit steht es schon fest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2017 um 14:07

Bitte versteh das nicht falsch
wenn er es wirklich möchte und dann bitte auch nicht kopflos 
dann steh ich hinter ihm und unterstützte ihn so wie jetzt auch immer 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2017 um 16:51

Ich denke, ich würde eher versuchen, dort in Eurer Gegend einen Neuanfang zu machen. Neuen Job suchen, im Ort umziehen, falls Ihr Euch so dicht bei seinem jetzigen Chef sehr unwohl fühlt. Gerade wenn Ihr dort vor Ort Familie habt und in Ostfriesland nicht. Bei so kleinen Kindern ist es doch für alle schön und hilfreich, wenn die Verwandtschaft in der Nähe ist - wenn das Verhältnis stimmt, zumindest. Ganz alleine ohne Unterstützung zu sein ist schon eine Umstellung. Zumindest ich wünsche mir oft, hier jemanden zu haben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2017 um 17:36

Nein leider nicht
es geht hier wirklich um einen schwerwiegenden Vertrauensbruch seitens des Chefs
also großes Zerwürfnis und dem ganzen pipapo 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2017 um 17:43

Ich würde nicht gehen! Wenn das Problem vom Chef ausging, hat sich dein Mann nichts vorzuwerfen... warum solltet ihr dann wegziehen? wenn ich von mir ausgehe, kann ich sagen dass ich meine Nachbarn drei Häuser weiter so gut wie nie sehe. Vielleicht mal wenn ein Auto vorbei fährt oder wir vorbei gehen aber das ist selten... gut, wir haben allerdings auch keine Probleme mit denen. Aber selbst wenn... kann man mich nicht aus meinem zu Hause vertreiben! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2017 um 20:30

Ich fasse mal hier unten zusammen 
nein wir haben keine Verwandschaft in Ostfriesland, das sind halt auch die Bedenken die ich habe 
Aber wie schon gesagt schwer in die Gemeinschaft reinzukommen 

uns raucht gerade echt der Kopf 
wir sind am schauen wie es weitergeht, mein Mann ist erstmal für 5 Monate freigestellt und dann müssen wir noch regeln wie wir seinen Chef aus deren gemeinsamen privaten Projekt raus kaufen 

mich bin gerade nur unendlich froh das wir im November zur MuKi können 

wie Ei es so schön heißt
Wenn eine Tür sich schließt, öffnet sich eine andere für dich 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen