Home / Forum / Mein Baby / OT: Noch andere Karnevalsmuffel hier ?

OT: Noch andere Karnevalsmuffel hier ?

5. Februar 2015 um 13:04

Heute war das örtliche Prinzenpaar bei uns auf der Arbeit zu Gast und nächste Woche geht's dann richtig los mit Karneval.

Wers mag ist ja ok, aber es gibt eben auch die Menschen, die aus dem Rheinland kommen und trotzdem mit Karneval NICHTS anfangen können. Irgendwie wird man damit immer aufgezogen und belächelt, als wär man ein Alien.

Mir geht's einfach auf den Nerv, dass ich immer darauf angesprochen werde von Kollegen, Freunden, warum ich nicht Karneval feiern gehe. Kann doch jeder machen wie er will, aber hier ist das wie eine Art "Zwang".

Ich will auch Toleranz Ich mache einem das Karneval feiern ja nicht mies, aber meins ist es einfach nicht. Ich habe das auch schon mehrfach so gesagt, aber irgendwie wird's nicht gehört

Mehr lesen

5. Februar 2015 um 16:59

DA SIMMER DABAIIII
DATT IS PRIIHIIIMA!!! *träller*
In meiner Zeit im Rheinland hab ich die jecke Jahreszeit gehasst!!!! Lange Zeit hab ich in der Gastronomie gearbeitet; da konnte ich dann leider nicht flüchten, sondern musste da eben durch, aber später dann habe ich immer bei Freunden aus Nicht-Hochburgen Asyl gefunden und ward von Weiberfastnacht bis Aschermittwoch nicht mehr gesehen...

Ganz viel Kraft und ein mitfühlendes Alaaf, Helau!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2015 um 19:59

Nicht so meins
Ich hab so nichts gegen das Verkleiden oder Karneval an sich...
die Karnevalszüge finde ich für Kinder ganz toll, wobei die Ausbeute schon mal weitaus mehr war in meiner Kindheit hatte ich allein mindestens das doppelte, als die 3 meiner Schwester heute zusammen.
Was mich aber tierisch nervt, sind die dauerbesoffenen.. 3 Bollerwagen voll mit Bier und Schnaps, um 7 uhr morgens schon gröhlend durch die Straßen rennen und dabei schon seit ner Woche blau sein.
überall liegt kaputtes glas und flaschen rum und keiner achtet auf seine Mitmenschen... Man wird von links nach rechts geschubst und jeder drängelt sich dazwischen, egal ob man dadurch Kinder von den Eltern trennt oder gar wer zu fall kommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2015 um 20:03

Faschiiiiing
Ich bin auch kein Faschingsfan. Ich mach nur für die Kinder mit und das reicht mir schon
Auf der Arbeit gibt es immer eine Polonaise. Davor graut mir jetzt schon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2015 um 22:00

Hallo,
ich bin froh das meine eltern in den norden ziehen wollten, so bin ich da raus, aber meine mutter hatte uns öffters zu faschingsfeten hier vor ort geschickt, war ja gut gemeint aber ich hätte gerne drauf verzichtet, war auch immer ein graus mit dem schulfasching für meine kinder, jedesmal sich was einfallenlassen zum verkleiden, nun ist gsd ruhe und ich brauche es nicht, kann auch normal fröhlich sein und zwar immer wenn mir danach ist, lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2015 um 22:21

Ich komme aus einer Hochburg
der schwäbisch-alemannischen Fasnet und dort ist es eher eine ernste Angelegenheit zumindest neben all der ganzen Narretei auch ganz viel Tradition. Man hört quasi die Jahrhunderte atmen und spürt das dann auch im Bauch, wenn man beim Narrensprung ist.
Das Gedöns drumherum: Als Teenie supercool und auch heute mal noch witzig, vor allem wenn man dann eben der alten Zeiten wegen loszieht. Einmal im Jahr eben in die Stammkneipe, in der man wichtige Episoden der Jugend erlebt hat und dann dort alle treffen, die mehr oder weniger Protagonisten dabei waren.

Mit Fasching/Karneval hatte ich also wenig am Hut. Dabei bin ich auf den Umzügen hier in der Gegend dann immer eine der wenigen Zuschauer, die wirklich schon "Helau" rufen, ohne dass die armen auf ihren Wagen was machen müssen und ich renne auch nicht mit der Jute-Tasche hin, um möglichst viel Süßkram abzustauben. Der kommt eh geflogen wie verrückt. Bei uns zu Hause darf man mal ein Bonbon "schnupfen", 180km weiter regnet es Milchreis-Packungen und Kamelle satt. Anfangs ein Kulturschock für mich..., später dann eher "Jaaa, auch die Funkenmariechen haben Fasnet im Blut, vielleicht anders als du, aber die können doch nicht hier allein auf weiter Flur marschieren und keiner ruft ihnen was zurück...."

Aber auf eine Prunksitzung oder sonstige Party bekommt man mich auch nicht. Polonaise???????? Neeeee, da muss ich immer dringend auf die Toilette...
Aber Verkleiden an sich finde ich was tolles und halte das auch für die Kinder hoch. Allerdings machen die das das ganze Jahr über und nicht nur an Fasching. Verkleidungskiste war für meine Mädels immer das Lieblingsspielzeug und auch mein Sohn muss nicht darben an Rollen, in die er schlüpfen kann....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2015 um 1:41

Bei uns
ist auch so ne karnevalshochburg, feiern geh ich nicht, verkleiden auch nicht, saufen erst recht nicht oder kreischend männern mit schlips hinterherlaufen...hat auch keiner ein problem damit. den karnevalszug tu ich mir aber an, allein schon wegen meiner tochter. helau
ich hab aber ein paar kolleginnen die sind altweiber so dicht...viele fahren dann sogar nach köln... also meins wird das wohl nicht mehr in diesem leben. sind ja zum glück nur paar tage im jahr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2015 um 23:01

Ich
Bin auch kein grosser Freund davon,machen es nur für die Kinder die verkleiden sich gerne und gehen auch gern zum Karnevalsumzug hier im Ort.Hätte ich keine Kinder würde ich nicht mal zum Umzug gehen, mein Mann ist auch kein Karnevalist,dieses gekünstelte fröhlich sein ist nicht unser Ding.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
OT: Jemand Erfahrung mit Slangenreisen ?
Von: cupcake1286
neu
28. Juli 2015 um 7:48
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram