Anzeige

Forum / Mein Baby

OT: persönliche/eigene Eheversprechen

Letzte Nachricht: 26. März 2014 um 22:01
K
katie_12123068
26.03.14 um 20:12

Hallöchen,

wir heiraten im Mai und morgen haben wir das Vorgespräch beim Standesamt.

Und nun - sehr früh, ich weiß - fällt mir ein, dass ich gar nicht weiß, ob wir es einfach bei dem Standard-Eheversprechen belassen oder lieber ein eigenes persönliches Eheversprechen nehmen sollten.

Welches habt ihr gewählt und hat die Standesbeamtin dies dann vorgesprochen oder muss man das "auswendig lernen"?

Doofe Fragen, ich weiß, aber sie brennen mir doch gerade auf der Seele.

Danke für Anregungen! LG

Mehr lesen

S
sakura_12108020
26.03.14 um 20:53

Also
bei uns gab es sowas wie ein Eheversprechen gar nicht...
Die Standesbeamtin hat einfach ihre Rede gehalten und dann die Frage der Fragen gestellt. Es gab bei uns auch kein Vorgespräch, soweit ich mich erinnere. Wir wurden auch nichtb gefragt, ob wir da ein eigenes Eheversprechen einbringen wollen. Ist das denn so üblich?

Gefällt mir

K
keysha_12827665
26.03.14 um 21:46

Sehr früh?
wir waren 6 monate vorher beim standesamt und haben alles geregelt..
aber ein wirkliches eheversprechen hatten wir nicht.. die standesbeamtin hat ihre zeremonie gehalten und fertig

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

K
katie_12123068
26.03.14 um 21:48

Naja
geregelt ist schon alles, d.h. das Standesamt hat schon unsere Anmeldung und unsere Unterlagen usw. Wir waren schon dort, um den Termin zu sichern usw. Morgen geht es nur nochmal um den Inhalt der Trauung, den Ablauf usw,

Gefällt mir

Anzeige
F
fadila_12511496
26.03.14 um 22:01

Auch bei uns
gab es auf dem Standesamt kein Eheversprechen in dem Sinne. Wir wurden gefragt, ob wir den anderen heiraten wollen und das war es auch schon (also im Punkte Versprechen oder so, die Zeremonie ansich war schon länger und sehr schön).

Eheversrechen in dem Sinne gab es in der Kirche. Da kann man das dann auch mit dem Pfarrer entsprechend absprechen. Da ich nicht glaube, habe ich eine Formel ohne Bezug zu Gott gewählt. Gewisse Punkte mussten enthalten sein. Zum Beispiel dass ich gewillt bin Kinder zu bekommen und zu verantwortungsvollen Menschen zu erziehen, ich musste die Ehe als "unauflöslich" anerkennen, also bis zum Tod.

Du kannst ja morgen einfach fragen, wie das Versprechen aussieht und ob man alternative Formen haben kann. Aber so wie ich es kenne, gibt es dort gar kein wörtliches Versprechen im Sinne "ich verspreche Dir..."

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige