Home / Forum / Mein Baby / OT: Reihenhaus kaufen - ja oder nein?

OT: Reihenhaus kaufen - ja oder nein?

4. Januar 2014 um 16:07

Hallo,

wir haben gestern per Zufall uns ein Reihenhaus angeschaut, welches wirklich sehr günstig ist.

Nun müssen wir uns schnell entscheiden, denn es gibt viele Interessenten.

Wir sind nur soooo unschlüssig:

- Wir suchen eigentlich nach einem Haus / DHH mit ca. 100qm Wohnfläche
- das Haus hat nur 85qm Wohnfläche, aber 600qm Grundstück
- Lage ist top (nur 3 Häuser weiter wohnen meine Eltern)
- Wir würden monatlich in dem Haus gleich oder sogar weniger Zahlen als jetzt Miete (unsere Wohnung ist auch 83qm groß); also Rate ist kleiner als die Kaltmiete - dafür aber ja etwas mehr Nebenkosten
- für unser Traumhaus (also ännähernd Traum, da eigentlicher Traum nicht finanzierbar) müssten wir mind. das doppelte oder mehr zahlen - d.h. auch viel mehr monatliche Kosten.

Wir sind uns so unsicher: Möchten wir auf mehr wohnfläche verzichten? Oder möchten wir mehr Wohnfläche, aber dafür mehr für das Wohnen ausgeben und dafür auf andere Sachen (Urlaub) verzichten?

Wollen wir die Chance verstreichen lassen und hoffen, etwas günstiges (nur ein bißchen teurer) und größeres zu finden?

Wie würdet Ihr Euch entscheiden?

Achja: Ich arbeite zurzeit Teilzeit und würde das auch gerne so beibehalten (ginge das mit Haus - fraglich)
Mein Mann hat eine chronische Krankheit, d.h. es kann immer mal sein, dass er lange krankgeschrieben ist und dann nur noch krankengeld bekommt....

SCHWIERIG

Mehr lesen

4. Januar 2014 um 16:33

Dann würde ich kein Haus kaufen
Wenn du "nur" Teilzeit schaffst und Dein Mann chronisch krank ist würde ich das Risiko nicht auf mich nehmen. Haus kaufen heißt immer über Jahrzehnte im Voraus zu planen. Wir haben ein Haus gekauft welches mit einem Einkommen finanzierbar ist, so dass im Zweifelsfall 2 halbe Einkommen ausreichen. Zusätzlich haben wir ein großes Haus gekauft und können so noch Mieteinnahmen dazuzählen die schon mehr als 50 % unserer monatlichen Ratensumme an die Bank tilgen.

Ein eigenes Haus verursacht immer ungeplante Kosten! Wir hatten im Dezember 4x eine Kanalverstopfung - Kostenpunkt 1000 Euro. Wenn du in Miete wohnst hast du solche Risiken nicht.

Und dann auch noch auf Fläche verzichten? Wenn ich ein Haus will möchte ich eins wo ich wirklich genug Platz hab, zumal sich auch komischerweise mit einem Haus viel ansammelt.

Ich würde Euch dringend abraten! Wenn du einen Vollzeit-Job hättest und dein chronisch kranker Mann zeitweise arbeitet dann würde ich sagen ok, aber so... mit diesen Risiken und keinem Vollzeitjob... never!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2014 um 16:53

Hm
An deiner stelle würde ich das reihenhaus nehmen. Klar ist ein grosses haus super. Aber auch viel arbeit und wenn die kinder aus dem haus sind dann ist meist alles zu gross für 2.
wieviel leute würden da drinn wohnen? Wie ist die zimmeraufteilung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club