Home / Forum / Mein Baby / OT: restaurant und trinken

OT: restaurant und trinken

22. März 2015 um 16:47

sagt mal, ist seine reaktion gerechtfertigt? soeben war ich mit meinem Sohn Essen ( döner),wir haben zwei Essen bestellt und dazu ein grosses Ayran. Da das Essen etwas pikant war, hatte mein Großer Durst auf Wasser. Ich habe daher unsere Wasserflasche auf den Tisch gestellt. Wir waren schon fast fertig und ich habe nur ein Schluck draus getrunken., Da macht mich der Besitzer ganz schön blöd an. Ich soll 5 zahlen für die Flasche.Das war sein 1. Satz. WIr haben lange diskutiert.Er war ziemlich unhöflich. Ich verstehe an sich, dass in Restaurant nicht gern gesehen wird, eigenes Trinken mitzubringen. Aber ich hatte ja was bestellt, sogar was zu trinken. Und extra tueres Wasser zu bestellen, wenn wir selber welches haben,. Ich meine, das war Wasser, Leitungswasser von zu Hause. Und mein Kind hatte Durst.
Oder wie seht ihr das ?
Und abgesehen davon, dass ich auch was draus getrunken habe, dürfen Kinder auch nicht aus der mitgebrachten Flasche trinken?

Mehr lesen

22. März 2015 um 16:52

Wer in ein lokal geht isst und trinkt nichts mitgebrachtes
Fertig. Auch kein Leitungswasser. Ich bestelle meinem sohn auch etwas zu trinken. Ich persönlich finde nichts peinlicher als Leute, die ihr wasser rauskramen und trinken. Das finde ich unhöflich .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 16:57
In Antwort auf koalalola1864

Wer in ein lokal geht isst und trinkt nichts mitgebrachtes
Fertig. Auch kein Leitungswasser. Ich bestelle meinem sohn auch etwas zu trinken. Ich persönlich finde nichts peinlicher als Leute, die ihr wasser rauskramen und trinken. Das finde ich unhöflich .

Dein Sohn scheint ja alt genug für ein essen zu sein
Warum bekommt er dann kein getränk?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 16:57

Ich
finde es frech mitgebrachte Getränke im Restaurant zu trinken. Meiner Tochter hab ich 1,5 Jahre lang ihr eigenes Getränk mitgenommen, seitdem sie sicher aus einem Glas trinken kann, gibts auch für sie nichts mitgebrachtes mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 17:20

Hm...
Ich habe lange Zeit in der Gastronomie gearbeitet und schon die tollsten Dinger erlebt
Wenn eine Mutter mit Kind zum Essen gekommen wäre, ein Getränk bestellt hätte und dem Kind einen Schluck Wasser aus Flasche gegeben hätte, hätte ich persönlich drüber hinweg geschaut, aber da tickt anscheinend jeder anders.
Ich finde es jetzt nicht so wild,

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 17:25
In Antwort auf sisasausemaus

Hm...
Ich habe lange Zeit in der Gastronomie gearbeitet und schon die tollsten Dinger erlebt
Wenn eine Mutter mit Kind zum Essen gekommen wäre, ein Getränk bestellt hätte und dem Kind einen Schluck Wasser aus Flasche gegeben hätte, hätte ich persönlich drüber hinweg geschaut, aber da tickt anscheinend jeder anders.
Ich finde es jetzt nicht so wild,

LG

Wenn das kind aber alt genug für ein eigenes essen ist
Brauchts keine migebrachte trinkflasche.
War auch lange in der gastro und sehe es als no go.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 17:53

Ich nehme meinem jüngsten
auch immer aus seinem Trinkbecher etwas mit.
Aber eben weil er erst 17mo alt ist.
Ansonsten verstehe ich die Reaktion des Restaurants oder Imbiss.
Es hat einfach mit Anstand zutun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 17:54

Also
ich finde der Besitzer hat übertrieben . Und unter Döner essen stell ich mir eher Imbiss vor .
Da ihr ja auch was bestellt habt ist es dein gutes Recht und von deinem Kind Wasser zu trinken .
Ich sehe es auch nicht ein Wasser zu bestellen wenn ich was dabei habe O_O.
Wenn du jetzt dein eigenes essen mitgebracht und da gegessen hättest dann könnt ich die Reaktion ja verstehn aber so vergrault der Mann sich doch die Kunden ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 18:04
In Antwort auf pinkustrawberry

Also
ich finde der Besitzer hat übertrieben . Und unter Döner essen stell ich mir eher Imbiss vor .
Da ihr ja auch was bestellt habt ist es dein gutes Recht und von deinem Kind Wasser zu trinken .
Ich sehe es auch nicht ein Wasser zu bestellen wenn ich was dabei habe O_O.
Wenn du jetzt dein eigenes essen mitgebracht und da gegessen hättest dann könnt ich die Reaktion ja verstehn aber so vergrault der Mann sich doch die Kunden ..

Falsch
Auch in einem imbiss ist es nicht jemands gutes recht sein mitgebrachtes Getränk zu trinken. Was ist das für eine einstellung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 18:14

Wenn dein kind durst hatte
hättest du ihn einfach ein Glas Wasser bestellen sollen.. Er ist gross genung um einen Dönner zu essen also kann er auch ein Glas Wasser bekommen. Es ist was anderes wenn man ein Baby dabei hat und es aus eigenen Trinkbecher trinkt. Es gehört sich einfach nicht eigene Getränke in ein Restaurant,Imbiss etc.mitzubringen. lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 18:16
In Antwort auf koalalola1864

Falsch
Auch in einem imbiss ist es nicht jemands gutes recht sein mitgebrachtes Getränk zu trinken. Was ist das für eine einstellung?

Ob Imbiss oder was auch immer
Es ist nur Wasser. Man hätte natürlich noch warten können bis man draußen ist aber es hat auch was mit Anstand von Seiten des Besitzers zu tun das man auch mal darüber hinwegsieht vor allem bei einem Kind oder halt höflich darauf hinweist das es nicht gestattet ist .Aber so wie die TE es beschreibt wurde sie ja richtig angemault .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 18:28

Hab ich was davon geaagt
das ich das mache . NEIN!
Natürlich bestelle ich auch was zu trinken und meiner Tochter wenn sie im entsprechenden Alter ist auch ein eigenes Getränk . Im Moment hat sie noch ihre Trinkflasche . Ich finde nur wenn man nur mal kurz einen Döner isst und und was trinkt ist das etwas anderes als wenn ich in ein Restaurant gehe und mir da die Flasche auf den Tisch stelle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 18:42
In Antwort auf pinkustrawberry

Hab ich was davon geaagt
das ich das mache . NEIN!
Natürlich bestelle ich auch was zu trinken und meiner Tochter wenn sie im entsprechenden Alter ist auch ein eigenes Getränk . Im Moment hat sie noch ihre Trinkflasche . Ich finde nur wenn man nur mal kurz einen Döner isst und und was trinkt ist das etwas anderes als wenn ich in ein Restaurant gehe und mir da die Flasche auf den Tisch stelle.

Auch der imbiss
Gat Getränke und diese tragen nicht unerheblich zum ertrag bei. Wenn jetzt jeder die Einstellung "ist doch nur wasser" fährt , könnte ja jeder sein wasser mitbringen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 19:38

Ich
Hätte das auch nicht gemacht. Wenn ich ein Baby dabei habe, dass noch aus der Trinklernflasche trinkt dann ja (nur für das Baby!) aber sonst bestelle ich immer trinken mit.

Natürlich kalkulieren die auch mit den Getränken und ihr hattet auch die Möglichkeit, dass Essen mitzunehmen.

Er hat auch dich trinken sehen und nicht das Kind (da wäre ich noch kulanter). Du hättest sicher nocg warten können bis ihr draußen seid und dann trinken können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 19:55

.
Wenn ein Kind alt genug ist, einen Döner zu essen, dann ist es alt genug, um extra etwas zum Trinken bestellt zu bekommen.
Dabei ist es unerheblich, ob es eine 0,5 oder 1,0 Liter Flasche war, ob es Leitungswasser oder gekaufte Selter war. Babyflaschen usw. nehme ich davon mal aus. Aber auch ein bspw. 5-jähriger muss in einem Restaurant/Imbiss nicht seine Sigikid Flasche ausgepackt bekommen. Dann bestellt man was.
Und wenn ich schon Geld für 2 Döner und einen großen Ayran ausgegeben hab, dann machen mich die 2,- für's Wasser nicht kaputt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 19:55

Sowas macht man einfach nicht.
entweder man fragt nach nem Glas Leitungswasser, oder bestellt ein Wasser oder lässt das Kind nen Schluck trinken und verstaut die Flasche wieder in der Tasche. Aber auf den Tisch stellen und dann selber noch daraus trinken ist mehr als unhöflich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 19:56

Geht gar nicht
Ich finde es traurig, wenn man sagt "Ist doch nur ein Imbiss und es war nur Wasser.". Ich finde das respektlos. Wenn ich irgendwo essen gehe, dann bringe ich nichts mit.
Sowas habe ich aber auch noch nie erlebt und ich habe 7 Jahre in der Gastro als Refa gearbeitet. Mag sein, dass man es versteckt gemacht hat, ok, aber die Flasche provokant auf den Tisch zu stellen und davon offensichtlich zu trinken, das ist schon heftig.
Wenn ich mit meinem Kind essen bin, dann bekommt er ein eigenes kleines Getränk... seit er aus dem Glas trinken konnte. Hatte ich bis gerade auch als selbstverständlich gehalten.

Bei uns im Restaurant war es nicht Standard, dass man Wasser zum Kaffee gegeben hat und wir hatten 4 Sterne. Bei meiner Schwiegermutter im Café bekommt man generell zu jedem heißen Getränk...egal ob Kaffee oder Tee...ein Glas Wasser.
Das liegt eher am Laden bzw am Besitzer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 20:13


ich sehe es etwas differenzierter. Meine Maus trinkt nur aus Schnabeltassen, sonst aus nichts. Also habe ich immer eine Schnabeltasse mit dabei, bestelle eine Flasche Sprudel und fülle die dann in die Schnabeltasse um.
Oft bekommt man aber nur eiskaltes Wasser serviert, und gerade im Winter ist das schon zu viel. Manchmal hatte ich etwas normal temperiertes Leitungswasser dabei, das ich auch gegeben habe. Es gab niemals negative Reaktionen.
Meist bestelle ich für meine Maus extra einen Teller mit Brot - und bezahle den auch - dann wird auch über die anderen Sachen gerne hinweggesehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 20:14
In Antwort auf claudiilein


ich sehe es etwas differenzierter. Meine Maus trinkt nur aus Schnabeltassen, sonst aus nichts. Also habe ich immer eine Schnabeltasse mit dabei, bestelle eine Flasche Sprudel und fülle die dann in die Schnabeltasse um.
Oft bekommt man aber nur eiskaltes Wasser serviert, und gerade im Winter ist das schon zu viel. Manchmal hatte ich etwas normal temperiertes Leitungswasser dabei, das ich auch gegeben habe. Es gab niemals negative Reaktionen.
Meist bestelle ich für meine Maus extra einen Teller mit Brot - und bezahle den auch - dann wird auch über die anderen Sachen gerne hinweggesehen.

Das ist
doch auch wieder was ganz anderes und nachvollziehbar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 20:17

Absolutes No-Go!!
DAs gehoert sich ganz einfach, hat mit Anstand und Respekt zu tun!! Aber Davon scheinst Du doch nichts gehoert zu haven!

Also, alleine auf die Idee zu kommen, die mitgebrachte Wasserflasche auf den Tisch zu stellen, finds ich schon dreist, aber dann such noch unhoeflich zu dem Besitzer zu sein.....unglaublich!!!

Hast Du schon mal darueber nachgedacht, welche Werte Du Deinem Kind damit vermittelst??? Eltern sollten als Vorbilder fungieren......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 21:12

das ist echt krass
Ich bin echt schockiert....
Und das nicht von der TE!
Sondern von den Damen hier die abgehen wie sonst was. Ist das hier euer Abendprogramm?
Nach über 30 Beiträgen sollte die TE eure Meinung inzwischen verstanden haben. Da muss man nicht noch nachtreten und dann nochmal drauf und nochmal...

Zum Thema seh ich es anders als hier die breite Masse. Es war ein Imbiss, wenn es Döner gab und kein Restaurant. Somit finde ich nicht, dass man es derart streng sehen muss. Wenn man eh kurz vorm gehen ist (und so habe ich es interpretiert), dann seh ich kein Problem dem Kind etwas vom eigenen LEITUNGSWASSER zu geben. Ich habe auch die Angewohnheit immer noch gleich ein Schluck zu nehmen. Das einzige was unpassend war, war es die Flasche auf den Tisch zu stellen, aber das wars. Das Auftreten des Besitzers war unpassend. Die Diskussion hätte ich mir gespart und wäre einfach gegangen. Fertig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 21:17
In Antwort auf evonne_11896092

das ist echt krass
Ich bin echt schockiert....
Und das nicht von der TE!
Sondern von den Damen hier die abgehen wie sonst was. Ist das hier euer Abendprogramm?
Nach über 30 Beiträgen sollte die TE eure Meinung inzwischen verstanden haben. Da muss man nicht noch nachtreten und dann nochmal drauf und nochmal...

Zum Thema seh ich es anders als hier die breite Masse. Es war ein Imbiss, wenn es Döner gab und kein Restaurant. Somit finde ich nicht, dass man es derart streng sehen muss. Wenn man eh kurz vorm gehen ist (und so habe ich es interpretiert), dann seh ich kein Problem dem Kind etwas vom eigenen LEITUNGSWASSER zu geben. Ich habe auch die Angewohnheit immer noch gleich ein Schluck zu nehmen. Das einzige was unpassend war, war es die Flasche auf den Tisch zu stellen, aber das wars. Das Auftreten des Besitzers war unpassend. Die Diskussion hätte ich mir gespart und wäre einfach gegangen. Fertig.

Gastro :
Eigene Getränke und Speisen = no go.
Egal welche form. Egal ob Leitungswasser oder etwas anderes.

Ausnahme: kleine Kinder.
Hat was mit Benehm zu tun.
Fertig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 21:25
In Antwort auf evonne_11896092

das ist echt krass
Ich bin echt schockiert....
Und das nicht von der TE!
Sondern von den Damen hier die abgehen wie sonst was. Ist das hier euer Abendprogramm?
Nach über 30 Beiträgen sollte die TE eure Meinung inzwischen verstanden haben. Da muss man nicht noch nachtreten und dann nochmal drauf und nochmal...

Zum Thema seh ich es anders als hier die breite Masse. Es war ein Imbiss, wenn es Döner gab und kein Restaurant. Somit finde ich nicht, dass man es derart streng sehen muss. Wenn man eh kurz vorm gehen ist (und so habe ich es interpretiert), dann seh ich kein Problem dem Kind etwas vom eigenen LEITUNGSWASSER zu geben. Ich habe auch die Angewohnheit immer noch gleich ein Schluck zu nehmen. Das einzige was unpassend war, war es die Flasche auf den Tisch zu stellen, aber das wars. Das Auftreten des Besitzers war unpassend. Die Diskussion hätte ich mir gespart und wäre einfach gegangen. Fertig.

Es ist egal ob imbiss oder restaurant
eigene Getränke Wenn sie schon fast am gehen gewesen wären, jätte man ja draußen trinken können und nicht Flasche auf den Tisch und weiter sitzen bleiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 21:33
In Antwort auf evonne_11896092

das ist echt krass
Ich bin echt schockiert....
Und das nicht von der TE!
Sondern von den Damen hier die abgehen wie sonst was. Ist das hier euer Abendprogramm?
Nach über 30 Beiträgen sollte die TE eure Meinung inzwischen verstanden haben. Da muss man nicht noch nachtreten und dann nochmal drauf und nochmal...

Zum Thema seh ich es anders als hier die breite Masse. Es war ein Imbiss, wenn es Döner gab und kein Restaurant. Somit finde ich nicht, dass man es derart streng sehen muss. Wenn man eh kurz vorm gehen ist (und so habe ich es interpretiert), dann seh ich kein Problem dem Kind etwas vom eigenen LEITUNGSWASSER zu geben. Ich habe auch die Angewohnheit immer noch gleich ein Schluck zu nehmen. Das einzige was unpassend war, war es die Flasche auf den Tisch zu stellen, aber das wars. Das Auftreten des Besitzers war unpassend. Die Diskussion hätte ich mir gespart und wäre einfach gegangen. Fertig.

Er
Hat aber etwas gesagt, weil SIE getrunken hat. Und die Flasche auf den Tisch stellen geht wirklich gar nicht und auch nicht sich darüber noch aufzuregen.

Sie wird ja nicht zum ersten Mal einen Döner essen und wissen, dass er pikant ist und es durstig macht

Und wenn man nach Meinungen fragt, dann müssen diese eben nicht immer der eigenen gleich sein. Wahrscheinlich gewollt provo, aber trotzdem. Es gehört sich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 22:11

Unverschämter Kerl !
Ich hoffe, du hast dem nicht die 5 bezahlt, die er auf unehrliche Art einkassieren wollte.

Du darfst zwar im Restaurant keine eigenen Getränke mitbringen/auspacken/trinken, aber alles, wozu dieser Kerl berechtigt war, ist eine Bitte, die Flasche verschwinden zu lassen oder euch bitten, das Lokal zu verlassen schlimmstenfalls, aber auf keinen Fall Geld draus zu schlagen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 22:23
In Antwort auf sunnyday1231

Unverschämter Kerl !
Ich hoffe, du hast dem nicht die 5 bezahlt, die er auf unehrliche Art einkassieren wollte.

Du darfst zwar im Restaurant keine eigenen Getränke mitbringen/auspacken/trinken, aber alles, wozu dieser Kerl berechtigt war, ist eine Bitte, die Flasche verschwinden zu lassen oder euch bitten, das Lokal zu verlassen schlimmstenfalls, aber auf keinen Fall Geld draus zu schlagen.

Natürlich darf er das...
Er hat das Hausrecht d.h. er macht die Regeln. Das kriegt man sogar in Berufsschule beigebracht, dass man dafür Geld verlangen darf. Das tut den Leuten meistens mehr weh als Hausverbot.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 22:27
In Antwort auf carpe3punkt0

Natürlich darf er das...
Er hat das Hausrecht d.h. er macht die Regeln. Das kriegt man sogar in Berufsschule beigebracht, dass man dafür Geld verlangen darf. Das tut den Leuten meistens mehr weh als Hausverbot.

Mafia-Regeln beim Türken ?
Wer soll sich jetzt wundern ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 22:33
In Antwort auf carpe3punkt0

Geht gar nicht
Ich finde es traurig, wenn man sagt "Ist doch nur ein Imbiss und es war nur Wasser.". Ich finde das respektlos. Wenn ich irgendwo essen gehe, dann bringe ich nichts mit.
Sowas habe ich aber auch noch nie erlebt und ich habe 7 Jahre in der Gastro als Refa gearbeitet. Mag sein, dass man es versteckt gemacht hat, ok, aber die Flasche provokant auf den Tisch zu stellen und davon offensichtlich zu trinken, das ist schon heftig.
Wenn ich mit meinem Kind essen bin, dann bekommt er ein eigenes kleines Getränk... seit er aus dem Glas trinken konnte. Hatte ich bis gerade auch als selbstverständlich gehalten.

Bei uns im Restaurant war es nicht Standard, dass man Wasser zum Kaffee gegeben hat und wir hatten 4 Sterne. Bei meiner Schwiegermutter im Café bekommt man generell zu jedem heißen Getränk...egal ob Kaffee oder Tee...ein Glas Wasser.
Das liegt eher am Laden bzw am Besitzer.

Wasser zum Kaffee
gibt es in Italien.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 22:43

Leitungswasser gibt es
in Kulanz, aber auch das ist überhaupt kein "muss".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 22:46
In Antwort auf sunnyday1231

Mafia-Regeln beim Türken ?
Wer soll sich jetzt wundern ?

Das sind keine mafia-regeln
sondern ganz normale regeln die es in jedem Restaurant gibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 23:03
In Antwort auf fareed_11961031

Das sind keine mafia-regeln
sondern ganz normale regeln die es in jedem Restaurant gibt

Mit den Regeln habe ich kein Problem,
auch nicht damit, dass der Besitzer den Listenpreis für 1 Flasche' Wasser dementsprechend haben will und der TE das erklärt, aber ich denke nicht, dass dies die von ihm in die Deiskussion hingeworfenenen 5 ausmacht.

Die Flasche Wasser des Hauses hätte er hinstellen können, alles konform mit SEINEM Anstand.

Für den Gast wäre auch ein ordentliches Auftreten des Inhabers- oder gerade das - peinlich genug gewesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 23:07

Wie ich drauf bin, kaffee ?
Nicht so wie du, die die Flasche in der Tasche verschwinden lässt.

Auf diese Idee würde ich nie kommen, ich weiss mich im Restaurant richtig zu verhalten und kaufe mein Wasser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 23:18

Ja, jetzt von dir., katha
Man kann trotzdem korrekt bleiben als Inhaber und handeln, wie ich unten geschrieben habe, das heisst, den Listenpreis für Wasser berechnen, inklusive die peinliche Situation im Lokal als Gratiszugabe. .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2015 um 23:30

Ah ok.
Danke für die Info.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 1:10
In Antwort auf sunnyday1231

Wasser zum Kaffee
gibt es in Italien.

Das ist nicht nur in Italien geläufig
Das gibt es in jedem Land. In Frankreich steht generell eine Karaffe Wasser mit auf dem Tisch, wenn man isst und das wird nicht berechnet. In Deutschland ist das auch schon fast normal, dass man zum Kaffee auch ein Glas Wasser reicht. Mein damaliger Chef wollte das aber nicht, weil er allgemein sehr geizig war und Wasser nicht verschenken wollte. Deswegen gab es das bei uns nicht.
Ansonsten kriegt man mittlerweile fast überall ein Wasser zum Kaffee. Ich kenne in meiner Umgebung nicht ein Restaurant/Cafe, wo das nicht gemacht wird. Teilweise stehen die Karaffen schon als Standard auf dem Tisch. Das gibt's es natürlich nicht nur in Italien.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 1:34

Das ist in vielen Ländern so
Schweden und Frankreich generell. In Italien und in der Schweiz stand Wasser auch immer auf dem Tisch, wenn wir gegessen haben oder nur Wein getrunken hatten.
In Deutschland steht es zwar nicht immer automatisch auf dem Tisch, aber ich habe einem Gast nie den Wunsch nach Leitungswasser verwehrt und auch nie berechnet. Man kann immer um Leitungswasser bitten und dann bekommt man es auch gratis.
Ich habe auch noch nie erlebt, dass ein Gast nur nach Leitungswasser gefragt hatte und dann einfach gegangen ist. Wenn nur nach Leitungswasser gefragt wurde z.B. im Biergarten, dann hat der Gast immer bisschen Kleingeld auf dem Tisch gelassen. Deswegen hat man sich in der Gastronomie eigentlich auch nicht so kleinlich und reicht ein Glas Wasser oder es steht eben schon auf dem Tisch bzw wird an den Tisch gebracht, wenn man die Karte bringt, damit es immer frisch ist.

Der Mann im Imbiss hat vielleicht bisschen hart reagiert, weil er gleich 5 Euro verlangt hat, aber das war wahrscheinlich auch nur die Reaktion darauf, weil er die Reaktion der TE frech fand.
Die türkische Mafia ist da eigentlich nicht so bösartig und ich bin mir sicher, dass auch die TE ein Glas Leitungswasser umsonst bekommen hätte, wenn sie nur gefragt hätte.
Mein türkischer Schwiegervater (der Mafiaboss überhaupt ) reicht auch generell ein Glas Leitungswasser, wenn ein Kunde sich in seinem Laden durch die Ware probiert. Das gehört zum Service und zur türkischen Gastfreundlichkeit. Die türkische Mafia kann auch sehr nett sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 9:06

Wenn ein Kind Durst hat,
Bekommt man in (fast) jeder Gaststätte ein kleines Glas Leitungswasser kostenlos. Meine Tochter hat eine Weile nur Leitungswasser getrunken und sich das auch in der Gaststätte so bestellt. Ich musste nie dafür bezahlen.
Mir war das schon immer recht unangenehm. War ich froh, als sie sich das erste mal eine Apfelschorle bestellt hat

Von daher... nein, ich würde keine eigene Wasserflasche auf den Tisch stellen. Es gab nur einen Fall, wo ich das mal gemacht habe: die Bedienung kam trotz mehrfacher Aufforderung über 30 Minuten nicht, um uns etwas neues zu bringen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 9:07
In Antwort auf carpe3punkt0

Das ist in vielen Ländern so
Schweden und Frankreich generell. In Italien und in der Schweiz stand Wasser auch immer auf dem Tisch, wenn wir gegessen haben oder nur Wein getrunken hatten.
In Deutschland steht es zwar nicht immer automatisch auf dem Tisch, aber ich habe einem Gast nie den Wunsch nach Leitungswasser verwehrt und auch nie berechnet. Man kann immer um Leitungswasser bitten und dann bekommt man es auch gratis.
Ich habe auch noch nie erlebt, dass ein Gast nur nach Leitungswasser gefragt hatte und dann einfach gegangen ist. Wenn nur nach Leitungswasser gefragt wurde z.B. im Biergarten, dann hat der Gast immer bisschen Kleingeld auf dem Tisch gelassen. Deswegen hat man sich in der Gastronomie eigentlich auch nicht so kleinlich und reicht ein Glas Wasser oder es steht eben schon auf dem Tisch bzw wird an den Tisch gebracht, wenn man die Karte bringt, damit es immer frisch ist.

Der Mann im Imbiss hat vielleicht bisschen hart reagiert, weil er gleich 5 Euro verlangt hat, aber das war wahrscheinlich auch nur die Reaktion darauf, weil er die Reaktion der TE frech fand.
Die türkische Mafia ist da eigentlich nicht so bösartig und ich bin mir sicher, dass auch die TE ein Glas Leitungswasser umsonst bekommen hätte, wenn sie nur gefragt hätte.
Mein türkischer Schwiegervater (der Mafiaboss überhaupt ) reicht auch generell ein Glas Leitungswasser, wenn ein Kunde sich in seinem Laden durch die Ware probiert. Das gehört zum Service und zur türkischen Gastfreundlichkeit. Die türkische Mafia kann auch sehr nett sein.

In der Schweiz?
ich lebe hier und hab das noch nie erlebt.
Den Kindern wird aber ein Glas Himbeersirup auf Kosten des Hauses angeboten, aber eine Flasche Wasser? Nein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 9:24

Peinlich
Das ein baby eine trinkflasche dabei hat ist völlig ok, bei einem kleinkind auch noch. Aber ansonsten finde ich das nicht ok, wer im restaurant essen gehen kann, der sollte sich wegen eines glases wasser nicht anstellen.

Wenn das essen nun arg scharf war und das bestellte getränk leer war, hättest du deinem kind ja einen schluck wasser geben können aus deiner flasche und dann aber etwas neues zu trinken bestellen können. Und die flasche natürlich wieder in die tasche, aufn tisch stellt man das doch wirklich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 9:25
In Antwort auf lilaweisskariert

In der Schweiz?
ich lebe hier und hab das noch nie erlebt.
Den Kindern wird aber ein Glas Himbeersirup auf Kosten des Hauses angeboten, aber eine Flasche Wasser? Nein.

Das ist meine Erfahrung, wenn ich im Urlaub war
Natürlich außerhalb des Hotels. Da stand immer eine Karaffe Leitungswasser auf dem Tisch, wenn man gegessen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 9:29
In Antwort auf lilaweisskariert

In der Schweiz?
ich lebe hier und hab das noch nie erlebt.
Den Kindern wird aber ein Glas Himbeersirup auf Kosten des Hauses angeboten, aber eine Flasche Wasser? Nein.

In Frankreich ?
Das habe ich noch nie erlebt.

Die Franzosen sind Champions von Mineralwasser, was sogar in die ganze Welt exportiert wird. Kein Franzose will abgestandenes Leitungswasser, was aus hygienischen Gründen deshalb auch nirgendwo so auf dem Tisch steht.

Die Gaststätte KANN es in einer Karaffe oder Glas herausgeben, MUSS aber nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 9:41
In Antwort auf sunnyday1231

In Frankreich ?
Das habe ich noch nie erlebt.

Die Franzosen sind Champions von Mineralwasser, was sogar in die ganze Welt exportiert wird. Kein Franzose will abgestandenes Leitungswasser, was aus hygienischen Gründen deshalb auch nirgendwo so auf dem Tisch steht.

Die Gaststätte KANN es in einer Karaffe oder Glas herausgeben, MUSS aber nicht.

...
Jetzt zeige mir mal den Absatz, wo ich geschrieben habe, dass es ein Muss ist?

Ich habe in meiner Gastrozeit ein Jahr in Frankreich in verschiedenen Restaurants gearbeitet und da war es Standard und meine Nachfrage, ob das überall so ist in Frankreich, wurde mit Ja beantwortet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 9:44

Sorry, aber das sehe ich ganz anders.
Wenn bei einem Indoorspielplatz das Mitbringen eigener Getränke verboten ist dann ist das ein Unding.
Somit ist man ja gezwungen- meist überteuertes- Trinken zu kaufen und das sehe ich nicht ein.
Wäre für mich ein Grund den Spielplatz zu meiden oder eben, verbotenerweise, mein eignes Trinken mitzunehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 9:48
In Antwort auf carpe3punkt0

...
Jetzt zeige mir mal den Absatz, wo ich geschrieben habe, dass es ein Muss ist?

Ich habe in meiner Gastrozeit ein Jahr in Frankreich in verschiedenen Restaurants gearbeitet und da war es Standard und meine Nachfrage, ob das überall so ist in Frankreich, wurde mit Ja beantwortet.

Übrigens...
Ist es nie abgestanden. Hatte ich aber auch geschrieben, dass es frisch gebracht wird, wenn die Karte gereicht wird, aber wer lesen kann, der ist klar im Vorteil.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 10:22

Im Gesetz direkt ist das nicht verankert
Aber das ist ein Teil der AGBs bzw. das kann der Besitzer in seinem Bewirtungsvertrag festlegen. Dieser wird automatisch bei der Bestellung abgeschlossen. Wenn der Gast damit nicht einverstanden ist, dann muss er vorher diesen Vertrag einsehen und das Lokal meiden. Dann gilt das Hausrecht und der Besitzer darf den Gast vor die Tür setzen und Hausverbot aussprechen oder notfalls zu Gewalt greifen, wenn er sich nicht an die Regeln hält und dann das Hausrecht missachtet wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 11:44

Schau mal...
unter Korkengeld. Bei uns ist es unter Zapfgeld bekannt. Heißt aber überall anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 13:06

Unser
Großer (21 Monate) bekommt immer seine sportscup Flasche (nennt man das so???) mit unserem Leitungswasser auf den Tisch. Etwas anderes trinkt er nicht. Wenn uns das jemand verbietet, wären wir das letzte mal da gewesen. Wir bestellen natürlich unsere eigenen Getränke. Sowas ist uns auch noch nie passiert. Wenn ich noch Durst und was eigenes dabei hätte, würde ich hinterher draußen noch etwas trinken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 13:14
In Antwort auf krista_11865535

Unser
Großer (21 Monate) bekommt immer seine sportscup Flasche (nennt man das so???) mit unserem Leitungswasser auf den Tisch. Etwas anderes trinkt er nicht. Wenn uns das jemand verbietet, wären wir das letzte mal da gewesen. Wir bestellen natürlich unsere eigenen Getränke. Sowas ist uns auch noch nie passiert. Wenn ich noch Durst und was eigenes dabei hätte, würde ich hinterher draußen noch etwas trinken.

Das ist wieder was anderes
das Kind der TE ist glaub ich schon 4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 14:29
In Antwort auf carpe3punkt0

Übrigens...
Ist es nie abgestanden. Hatte ich aber auch geschrieben, dass es frisch gebracht wird, wenn die Karte gereicht wird, aber wer lesen kann, der ist klar im Vorteil.

Das ist purer Nonsens,
dass eine Karaffe Wasser kommt, wenn die Karte gereicht wird.

Wenn die Karte gereicht wird, fragt die Bedienung oft gleichzeitig, ob ein Aperitiv gewünscht wird.

Kein Restaurateur hat Interesse daran, die Gäste mit Leitungswasser voll zu pumpen, bevor sie etwas bestellt haben.

Übrigens, ich lebe in Frankreich und es stimmt, dass der Restaurateur Leitungswasser verweigern darf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2015 um 14:38
In Antwort auf sunnyday1231

Das ist purer Nonsens,
dass eine Karaffe Wasser kommt, wenn die Karte gereicht wird.

Wenn die Karte gereicht wird, fragt die Bedienung oft gleichzeitig, ob ein Aperitiv gewünscht wird.

Kein Restaurateur hat Interesse daran, die Gäste mit Leitungswasser voll zu pumpen, bevor sie etwas bestellt haben.

Übrigens, ich lebe in Frankreich und es stimmt, dass der Restaurateur Leitungswasser verweigern darf.

...
Ich habe also 1 Jahr Nonsens in Frankreich praktiziert.
Danke. Dann werde ich meine Erinnerung jetzt aus meinem Gedächtnis streichen, weil du das so siehst und anscheinend nicht kennst. Becca hat übrigens oben meine Erfahrung bestätigt.

Dann werde ich ab jetzt auch generell behaupten, dass Reboarder Nonsens sind und es die überhaupt nicht in Dtl. gibt und warum gibt es die hier nicht? Weil bei uns keiner damit seine Kinder transportiert. Da ich schließlich in Deutschland wohne und man die hier nicht sieht, kann es die in Deutschland generell einfach nicht geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
An mamas deren kinder einen heimmonitor haben
Von: fanney_12493046
neu
6. April 2015 um 12:48
Diskussionen dieses Nutzers
total ot: Honorar bekommen, keine Arbeit
Von: caputschino
neu
28. Mai 2017 um 11:20
Noch mehr Inspiration?
pinterest