Home / Forum / Mein Baby / OT: Rippen geprellt beim husten!

OT: Rippen geprellt beim husten!

22. November 2014 um 11:15 Letzte Antwort: 23. November 2014 um 17:12

Habe seit 3 Wochen Husten. 2 Wochen lang trockenen, und erst vom Schleimlöser wurde er etwas schleimiger.

Vor ein paar Tagen schmerzte es dann plötzlich ganz doll auf der rechten Seite an den Rippen, und der Arzt meinte, ich habe mir die Rippen geprellt! Er verschrieb mir ein Antibiotika, damit mein Husten endlich weggeht.

Nun nehme ich es schon den 3. Tag und huste gelben Schleim aus. Ist das normal???

Außerdem kann ich kaum husten - muß immer was gegen die Rippen drücken, weil sie sonst so schmerzen.
Gebrochen ist nichts, es wurde geröntgt - allerdings nur die betroffene Stelle, nicht aber die Lunge.

Bin gerade etwas am verzweifeln - kann es sein, dass ich Lungenentzündung hab? Wie erkennt man sie, wenn sie atypisch ist? (Schmerzen im Brustbereich hab ich nicht).

Hat jemand schon sowas gehabt?

Mehr lesen

23. November 2014 um 17:12

Hallo
Gelb-grünlicher Schleim deutet generell auf bakterielle Infektionen hin, wie es zb bei einer Lungenentzündung der Fall sein KANN aber nicht muss - könnte also auch was anderes sein wenn der Schleim gräulich wird, weist das auf eine abklingende bakterielle Infektion hin. Ist der Schleim weiß-glasig, dann könnte es eine Bronchitis sein. Da du Antibiotika nimmst, wird es dir sicher bald besser gehen, denn wie gesagt deutet der gelbe Schleim ja auf was bakterielles hin. Gute Besserung!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Haar Vitamine
Teilen