Home / Forum / Mein Baby / OT: Sorgerecht ( Tochter will mit Oma in den Urlaub, und mein Ex will Wissen wohin!!!)

OT: Sorgerecht ( Tochter will mit Oma in den Urlaub, und mein Ex will Wissen wohin!!!)

25. September 2009 um 21:33

Also, meine Tochter (7Jahre) will in den Oktoberferien mit ihrer Oma von Montag bis Samstag in den Urlaub fahren. Das hat nun mein Ex (ihr Vater mit Sorgerecht) erfahren und nun will er doch tatsächlich ein Schreiben von mir haben wo sie hinfährt und wann und mit wem .
Er hat in dieser Woche auch kein Besuchsrecht sondern erst die Woche drauf, und da ist sie ja zurück.
Hat er ein recht darauf, zu erfahren wo sie hinfährt?

Ich bin gerade etwas sehr verwirrt

hat hier jemand erfahrung damit??????

Mehr lesen

25. September 2009 um 21:35

Also
So ganz sicher bin ich mir nicht, aber wir hatten schonmal einen ähnlichen Fall in unserer Kanzlei. Solange du das AUfenthaltsbestimmungsrecht hast brauch er keine Bestätigung...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2009 um 21:39
In Antwort auf simin_984473

Also
So ganz sicher bin ich mir nicht, aber wir hatten schonmal einen ähnlichen Fall in unserer Kanzlei. Solange du das AUfenthaltsbestimmungsrecht hast brauch er keine Bestätigung...

LG

Meine kleine
wohnt bei mir, da mein ex 100% schwerbehindert ist. er bekommt auch die kleine nur mit einer 3. person. wo kann man sich erkundigen wie es richtig ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2009 um 21:45
In Antwort auf giulia_12492169

Meine kleine
wohnt bei mir, da mein ex 100% schwerbehindert ist. er bekommt auch die kleine nur mit einer 3. person. wo kann man sich erkundigen wie es richtig ist?

Gut
die Behinderung usw. hat ja nichts mit der Frage zu tun.
Das Aufenthaltsbestimmungsrecht ist sehr oft gar nicht geregelt. Bei uns z.B. auch nicht.
Dann hat er ein Recht darauf das zu erfahren, denn er hat ja auch das Sorgerecht.

Ist zwar albern dass er das schriftlich will, aber dass er es wissen möchte finde ich ganz normal!!

LG und schönen Abend!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2009 um 22:28

Wie das....
von der rechltichen Seit ist weiß ich nicht aber natürlich hat er das Recht zu erfahren wo sich seine Tochter aufhält...
Ihr hab doch gemeinsam ( ) ein Kind bekommen und du würdest es doch mit sicherheit auch wissen wollen oder?
Finds schade das man eine solche Frage stellen muss....
Is nicht böse gemeint.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2009 um 22:37
In Antwort auf bienchen166

Wie das....
von der rechltichen Seit ist weiß ich nicht aber natürlich hat er das Recht zu erfahren wo sich seine Tochter aufhält...
Ihr hab doch gemeinsam ( ) ein Kind bekommen und du würdest es doch mit sicherheit auch wissen wollen oder?
Finds schade das man eine solche Frage stellen muss....
Is nicht böse gemeint.
Lg

Ich denke
sie ärgert sich dass er es schriftlich haben will und damit zeigt dass er ihr irgendwie nicht vertraut...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2009 um 23:28

Ich komme aus
radebeul/dresden. und meine schwiegermama und meine tochter fahren nur 60 km vom wohnort in den urlaub. sie fahren richtung altenberg. also das ist kein ausland . und das weiß er ja auch das sie dahin fahren, und trotzdem macht e so nen streß...
aber ich danke euch für die antworten. nun weiß ich was ich machen muß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2009 um 23:34


Na, in dem Fall denke ich, ehrlich gesagt, nicht, dass er auf weitere Auskünfte ein Recht hat. Wenn er es weiß, ist es genügend. Im Gesetz steht nicht, wie die Auskunft zu erteilen ist. Wenn er regelmäßig zu seinem Kind Kontakt hat und sich so über das Kind informieren kann, hat er eigentlich auch keinen Anspruch darauf, dass du ihm alles vorkaust. Dieses Auskunftsrecht ist eigentlich nur ein Ersatz für Zeiten, in denen er länger keinen Umgang mit dem Kind hat oder wenn wirklich unerwartet etwas Schlimmes passiert. Eine Woche ist aber auch kein wirklich längerer Zeitraum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2009 um 0:46

Hallo
ja, er hat sogar ein Recht darauf zu erfahren, wann , mit wem und wie lange Eure Tochter wegfährt.
Ihr habt sicherlich das gemeinsame Sorgerecht und Du als Mutter das Aufenthaltsbestimmungsrecht.

Aber wo ist das Problem ? Darf er das alles nicht erfahren ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2009 um 8:22

Rein rechtlich gesehen...
...gesehen:

Hat er das Sorgerecht: Du bist verpflichtet dir in Dingen von erhablicher Bedeutung sein Einverständnis zu holen. Wo geht der Urlaub hin? Ist es eine Himalayabesteigung? ISt es ins Kriegsgebiet nach Afganistan? Oder etwas ähnliches? ISt der Urlaub unverhältnismäßig lang und werden dadurch andere LEbensbereiche von erheblicher Bedeutung betroffen (z.B. Schulbesuch,...) NUR dann musst du ihn überhaupt informieren, wann das Kind mit wem wohin fährt.

Hat er KEINE Sorgerecht: Du bist nicht verpflichtet dir die Einverständnis in Dingen von erheblicher Bedeutung zu holen, denn die entscheidest du allen. Ein Urlaub dieses Ausmaßes zählt ohnehin nicht zu Dingen von erheblicher Bedeutung sondern zu Dingen von tatsächlicher Betreuung. Er darf während seine Tochter bei ihm ist auch komplett selber entscheiden, was er mit dem Kind macht und mit wem... auch wenn er kein Sorgerecht hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen