Home / Forum / Mein Baby / OT: "Spritze danach" beim Hund

OT: "Spritze danach" beim Hund

27. August 2012 um 10:44

Wir haben ein kleines Problem...
Wir waren ja über dieses Wochenende verreist, wir geben unseren Hund dann immer in einer Hundepension ab, eigtl klappt alles prima, sie kümmern sich sehr gut um die Hunde, wir kennen die Leute auch. Es ist niemals was passiert...bis zu diesem Wochenende...

Mein Schwiegervater brachte eben unsere Hündin vorbei (er hat seinen Hund auch übers WE hingebracht und nahm unseren Hund gleich mit) und da beichtete er mir, dass ein Mini-Hund über einen hohen Zaun gesprungen ist und wahrscheinlich meinen Hund bestiegen hat...bis sie es gemerkt haben, war es anscheinend schon zu spät und die 2 hatten anscheinend ihren Spass

Nun ist es so, dass sie läufig ist...wir sollen den Tierarzt der Pension anrufen und dieser würde ihr 2 Spritzen geben, damit nichts passieren kann aber mir graut es davor...irgendwie kann ich das nicht...

Ich werd heute Abend noch mit meinem Mann darüber reden, aber ich weiss nicht so recht...was meint ihr???

Mehr lesen

27. August 2012 um 10:54

Scheiß idee!
1.Gehört eine Hündin aus gesundheitsgründen kastriert, wenn mit ihr nicht gezüchtet wird!
Könntest du rein theoretisch auch in ein/zwei Wochen machen lassen als Alternative!
2. Soweit ich das bei der Arbeit mitbekommen habe ist dieses "wegspritzen lassen" gefährlich! Kann dir aber leider nicht sagen warum ( da habe ich nicht mehr aufgepasst)
3. Würde ich meinen Hund niemals zu irgendeinem Tierarzt bringen, sondern nur zu dem, dem ich vertraue! Es gibt leider nicht nur die von der guten Sorte!!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 10:55

Also ich weiss nicht
Falls da was passiert ist werden die spritzen es abspritzen also das sie nicht trächtig wird oder bleibt....ss abbruch beim hund eben damals musste meine mutter das auch machen lassen weil bruder und schwester zeit für einander gefunden haben (also die hunde) und das weibchen wäre auch noch viel zu klein gewesen....

Es ist deine entscheidung ...
Aber es gibt ja schon so viele hundewelpen die vertickt werden....es ist ja auch nicht grad günstig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 10:59

Wir wollten mit dem Kastrieren eigtl
warten, also bis sie 4 ist...das ist sie nun seit letztem Monat und nun wollten wir das in Angriff nehmen (die Hündin meines Schwiegervaters wurde sehr früh kastriert und veränderte sich anscheinend enorm und daher wollten wir etwas warten).

baby
jetzt wo du es sagst...zu einem fremden Tierarzt bringen würde ich jetzt wohl auch nicht... aber ob die Spritzen gefährlich sind, da muss ich wohl mal Onkel Googlen fragen, ich glaub ungefährlich werden die nicht sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 11:01


Ganz so stimmt es nicht.

Nach so einer Spritze kann die Hündin eventuell Krebs bekommen, sagte unser Tierarzt damals meinem Vater (Wir hatten keine andere Möglichkeit, da die Welpen zu groß für sie gewesen wären.

Und 10 Jahre später starb sie dann an Krebs.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 11:08


doch, das sag ich ihr jeden Tag...

Also die Welpen aussetzen oder leiden lassen, das würde ich nie machen um gotteswillen, nein niemals...wenn ich mich gegen die spritzen entscheiden würde und es würde sich wirklich was einnisten, dann würde ich mich auch um die Kleinen kümmern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 11:12


warum?
Weil ich es machen wollte, wenn mein Hund 4 ist...ich war mir dessen bewusst, dass immer was passieren kann...aufklären braucht man mich nicht
Wir wohnen auf einem Dorf und hier sind nur Rüden + 2 Hündinnen unterwegs...aber die Rüden allesamt kastriert!

und bereichern würde ich mich nicht mit den Hunden, ich geb sie lieber in gute Hände ab und weiss, dass es ihnen gut geht, statt sie zu verkaufen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 11:16

Ich will wirklich nicht stänkern!
Also nicht böse auf mich sein!
Nur zur Erklärung: Man kann eine Hündin schon vor der ersten Läufigkeit kastrieren lassen! Sollte man sogar, oder zumindest nach der ersten!
Aufgrund der Mammatumore!
Also zu jung kann sie nicht sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 11:17

Lilaaa
Meine Freundin erzählte mir letztens, dass Hunde nur während drei Tagen schwanger werden können! Klar läufig is se länger, aber passieren kann da nix...

Was habt fûr einen Hund? Wir wollen nämlich bald einen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 11:27

Wie gesagt
Das mit den Spritzen würde ich nicht machen! Meine TÄ hat da jemandem sehr davon abgeraten!
Ich würde in deinem Fall so vorgehen:
In 2 Wochen zum TA schauen, und fragen, ab wann man etwas am US sehen würde! Dann eben , falls nichts passiert ist 3 Monate nach der Läufigkeit kastrieren lassen!
Falls etwas passiert ist, je nach dem ob ich mich dem gewachsen fühle und meiner Hündin die Arbeit antun will oder nicht, entweder sofort kastrieren lassen, oder darauf hoffen, dass es nicht viele Welpen sind und sie 3 Monate nach der Geburt ( Falls KS gleich bei der Geburt) kastrieren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 11:27
In Antwort auf jayna_12072824

Ich will wirklich nicht stänkern!
Also nicht böse auf mich sein!
Nur zur Erklärung: Man kann eine Hündin schon vor der ersten Läufigkeit kastrieren lassen! Sollte man sogar, oder zumindest nach der ersten!
Aufgrund der Mammatumore!
Also zu jung kann sie nicht sein!


das mit der ersten Läufigkeit hab ich auch gelesen!
Aber augrund der Geschichte mit der Hündin meines Schwiegervaters wollten wir eben warten...
nun ja, schauen wir mal...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 11:38

Ich habs schon gelesen
ich habs auch nicht negativ gemeint oder so

aber solche Leute versteh ich auch nicht...kaufen sie erstmal Hunde aber sobald der Hund grösser wird, man kein Bock mehr hat setzt man sie aus geht mal gar nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 11:40
In Antwort auf raquel_12739832

Lilaaa
Meine Freundin erzählte mir letztens, dass Hunde nur während drei Tagen schwanger werden können! Klar läufig is se länger, aber passieren kann da nix...

Was habt fûr einen Hund? Wir wollen nämlich bald einen!

Wir haben einen Mischling
Ihre Mutter war ein Strassenhund aus Tschechien...die Besitzerin hat sie dort gefunden und sich um sie gekümmert eine Mischung aus Schäferhund/Dobermann/bernersennen/huskey

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 11:43
In Antwort auf jayna_12072824

Wie gesagt
Das mit den Spritzen würde ich nicht machen! Meine TÄ hat da jemandem sehr davon abgeraten!
Ich würde in deinem Fall so vorgehen:
In 2 Wochen zum TA schauen, und fragen, ab wann man etwas am US sehen würde! Dann eben , falls nichts passiert ist 3 Monate nach der Läufigkeit kastrieren lassen!
Falls etwas passiert ist, je nach dem ob ich mich dem gewachsen fühle und meiner Hündin die Arbeit antun will oder nicht, entweder sofort kastrieren lassen, oder darauf hoffen, dass es nicht viele Welpen sind und sie 3 Monate nach der Geburt ( Falls KS gleich bei der Geburt) kastrieren!


danke für die Tipps...
Ich denk, dass ich es so machen werde, ich geh morgen zum Tierarzt (zu meinem) und lass mich erstmal beraten,in 2Wochen dann nochmal zum US, wenn was passiert sein sollte, dann ist es eben so...

Das mit dem Kastrieren machen wir definitiv.

hoffen wir mal das alles gut geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 11:52
In Antwort auf lilaweisskariert


danke für die Tipps...
Ich denk, dass ich es so machen werde, ich geh morgen zum Tierarzt (zu meinem) und lass mich erstmal beraten,in 2Wochen dann nochmal zum US, wenn was passiert sein sollte, dann ist es eben so...

Das mit dem Kastrieren machen wir definitiv.

hoffen wir mal das alles gut geht

Ich drück die daumen,
dass nichts passiert ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest