Home / Forum / Mein Baby / OT: Ständig werde ich zugeparkt oder mein Parkplatz ist weg

OT: Ständig werde ich zugeparkt oder mein Parkplatz ist weg

7. November 2016 um 18:49

Ich könnt kotzen...jeden Tag der selbe Mist. 
Wir wohnen in einem Haus mit 7 Mietparteien. Wir wohnen in der Innenstadt und dementsprechend ist das Parkplatzproblem. Zu dem Haus gehört ein Parkplatz (direkt vor dem Haus) für 4 Autos. In dem Haus wohnen (mit uns) 4 Familien. Nur eine Familie hat ein Auto und wir haben 2 Autos. Natürlich bezahlen wir für die Stellplätze und sie sind auch mit unseren Nummernschildern gekennzeichnet und was ist? Jeden Tag steht jemand auf unseren Parkplätzen und wenn wir drauf stehen, dann sind wir von fremden Autos so zugeparkt, dass wir nicht raus können.
Heute wieder...ich will los...komme aus dem Haus und neben mir auf dem Wäscheplatz standen 2 Autos und direkt hinter mir eins. Folge: Ich kam nicht raus. Das Grundstück ist so schon sehr schmal gebaut und es ist wirklich nur Platz für 4 Autos. Vorhin standen 7!Autos auf dem Grundstück (2 davon auf der Grünfläche neben mir und eins hinter mir) und ich war dadurch komplett zugeparkt von 4 fremde Autos.

Weiss jemand Rat? Der Vermieter sagt, dass das nicht sein kann, weil ja nur 3 Plätze vermietet sind. Natürlich...die restlichen Autos gehören Personen, die nicht dort wohnen und in der Innenstadt arbeiten oder shoppen gehen. Ich habe ihm bereits Bilder von der Parksituation geschickt und als Antwort bekam ich "Das sind fremde Autos. Was soll ich machen?".
Das kann doch nicht sein. Wir bezahlen für die Plätze (und das nicht wenig, da Innenstadt) und da hat uns der Vermieter uneingeschränkte Nurzung zu garantieren und das heißt für mich, dass ich meinen Parkplatz nutzen kann wann ich will und auch den Parkplatz verlassen kann, wenn ich es möchte. 

Was kann ich tun? Mietminderung? Abschleppen lassen will ich nicht, weil ich befürchte, dass ich dann auf den Kosten sitzen bleibe und unser Chef zeigt uns nen Vogel, wenn wir täglich ne Stunde zu spät kommen, weil wir zugeparkt sind.

Grüsse Carpe

Mehr lesen

7. November 2016 um 19:04
In Antwort auf carpe3punkt0

Ich könnt kotzen...jeden Tag der selbe Mist. 
Wir wohnen in einem Haus mit 7 Mietparteien. Wir wohnen in der Innenstadt und dementsprechend ist das Parkplatzproblem. Zu dem Haus gehört ein Parkplatz (direkt vor dem Haus) für 4 Autos. In dem Haus wohnen (mit uns) 4 Familien. Nur eine Familie hat ein Auto und wir haben 2 Autos. Natürlich bezahlen wir für die Stellplätze und sie sind auch mit unseren Nummernschildern gekennzeichnet und was ist? Jeden Tag steht jemand auf unseren Parkplätzen und wenn wir drauf stehen, dann sind wir von fremden Autos so zugeparkt, dass wir nicht raus können.
Heute wieder...ich will los...komme aus dem Haus und neben mir auf dem Wäscheplatz standen 2 Autos und direkt hinter mir eins. Folge: Ich kam nicht raus. Das Grundstück ist so schon sehr schmal gebaut und es ist wirklich nur Platz für 4 Autos. Vorhin standen 7!Autos auf dem Grundstück (2 davon auf der Grünfläche neben mir und eins hinter mir) und ich war dadurch komplett zugeparkt von 4 fremde Autos.

Weiss jemand Rat? Der Vermieter sagt, dass das nicht sein kann, weil ja nur 3 Plätze vermietet sind. Natürlich...die restlichen Autos gehören Personen, die nicht dort wohnen und in der Innenstadt arbeiten oder shoppen gehen. Ich habe ihm bereits Bilder von der Parksituation geschickt und als Antwort bekam ich "Das sind fremde Autos. Was soll ich machen?".
Das kann doch nicht sein. Wir bezahlen für die Plätze (und das nicht wenig, da Innenstadt) und da hat uns der Vermieter uneingeschränkte Nurzung zu garantieren und das heißt für mich, dass ich meinen Parkplatz nutzen kann wann ich will und auch den Parkplatz verlassen kann, wenn ich es möchte. 

Was kann ich tun? Mietminderung? Abschleppen lassen will ich nicht, weil ich befürchte, dass ich dann auf den Kosten sitzen bleibe und unser Chef zeigt uns nen Vogel, wenn wir täglich ne Stunde zu spät kommen, weil wir zugeparkt sind.

Grüsse Carpe

Mhm. Schwierig. Ordnungsamt petzen würde ich jetzt mal sagen...das die da vielleicht mal vorbei schauen. Theoretisch hast du bzw. dein Vermieter das Recht auch abschleppen zu lassen, kann aber verstehen das du dich da zurück hälst. Mietminderung wird sicher nix, der Vermieter kann da sicher nicht viel machen, es sind ja sicher nicht immer dieselben die da stehen, das lässt sich auf lange Sicht nicht zurück verfolgen. Vielleicht kündigst du eher an, nicht länger für den Stellplatz zu bezahlen wenn sich da nichts tut!
Steht da eventuell schon ein Schild...."bei widerrechtlichen Parken wird abgeschleppt", da kannst du das auf den Kosten demjenigen machen, der da sein Auto parkt.

Du kannst aber erstmal zumindest immer wenn das der Fall ist, ein Beweisfoto machen und das dem Ordnungsamt melden. Tut mir leid, mehr fällt mir auch nicht ein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2016 um 20:54

Du hast recht, das könnte sein. Sorry... 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2016 um 21:16

Ich sehe da auch den Vermieter in der Pflicht; der muss sich irgendwas einfallen lassen. Ansonsten würde ich drohen die Miete zu kürzen, immerhin könnt ihr euren Stellplatz nicht so nutzen wie gewünscht & vereinbart. 

Wir hatten das mal mit Firmen Stellplätzen, die wurden auch ständig fremdgenutzt. Der Vermieter wollte sich nicht recht kümmern, bis wir & andere Mieter die Stellplatzmiete (immerhin € 150.-) gekürzt haben. Danach hat er schnell eine Schranke hinbauen lassen und das Problem war gelöst.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2016 um 22:33
In Antwort auf carpe3punkt0

Ich könnt kotzen...jeden Tag der selbe Mist. 
Wir wohnen in einem Haus mit 7 Mietparteien. Wir wohnen in der Innenstadt und dementsprechend ist das Parkplatzproblem. Zu dem Haus gehört ein Parkplatz (direkt vor dem Haus) für 4 Autos. In dem Haus wohnen (mit uns) 4 Familien. Nur eine Familie hat ein Auto und wir haben 2 Autos. Natürlich bezahlen wir für die Stellplätze und sie sind auch mit unseren Nummernschildern gekennzeichnet und was ist? Jeden Tag steht jemand auf unseren Parkplätzen und wenn wir drauf stehen, dann sind wir von fremden Autos so zugeparkt, dass wir nicht raus können.
Heute wieder...ich will los...komme aus dem Haus und neben mir auf dem Wäscheplatz standen 2 Autos und direkt hinter mir eins. Folge: Ich kam nicht raus. Das Grundstück ist so schon sehr schmal gebaut und es ist wirklich nur Platz für 4 Autos. Vorhin standen 7!Autos auf dem Grundstück (2 davon auf der Grünfläche neben mir und eins hinter mir) und ich war dadurch komplett zugeparkt von 4 fremde Autos.

Weiss jemand Rat? Der Vermieter sagt, dass das nicht sein kann, weil ja nur 3 Plätze vermietet sind. Natürlich...die restlichen Autos gehören Personen, die nicht dort wohnen und in der Innenstadt arbeiten oder shoppen gehen. Ich habe ihm bereits Bilder von der Parksituation geschickt und als Antwort bekam ich "Das sind fremde Autos. Was soll ich machen?".
Das kann doch nicht sein. Wir bezahlen für die Plätze (und das nicht wenig, da Innenstadt) und da hat uns der Vermieter uneingeschränkte Nurzung zu garantieren und das heißt für mich, dass ich meinen Parkplatz nutzen kann wann ich will und auch den Parkplatz verlassen kann, wenn ich es möchte. 

Was kann ich tun? Mietminderung? Abschleppen lassen will ich nicht, weil ich befürchte, dass ich dann auf den Kosten sitzen bleibe und unser Chef zeigt uns nen Vogel, wenn wir täglich ne Stunde zu spät kommen, weil wir zugeparkt sind.

Grüsse Carpe

Vermieter ist da in der Pflicht.

Ich habe auch über den Vermieter einen Parkplatz und wenn sich da ein fremder drauf stellt, bräuchte ich nur den Vermieter anrufen, der würde sofort abschleppen lassen.....

Das hat man mir bei Vertragsabschluss so gesagt und ich weiß von meinen Nachbarn das unser Vermieter nicht lange fackelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2016 um 8:25
In Antwort auf carpe3punkt0

Ich könnt kotzen...jeden Tag der selbe Mist. 
Wir wohnen in einem Haus mit 7 Mietparteien. Wir wohnen in der Innenstadt und dementsprechend ist das Parkplatzproblem. Zu dem Haus gehört ein Parkplatz (direkt vor dem Haus) für 4 Autos. In dem Haus wohnen (mit uns) 4 Familien. Nur eine Familie hat ein Auto und wir haben 2 Autos. Natürlich bezahlen wir für die Stellplätze und sie sind auch mit unseren Nummernschildern gekennzeichnet und was ist? Jeden Tag steht jemand auf unseren Parkplätzen und wenn wir drauf stehen, dann sind wir von fremden Autos so zugeparkt, dass wir nicht raus können.
Heute wieder...ich will los...komme aus dem Haus und neben mir auf dem Wäscheplatz standen 2 Autos und direkt hinter mir eins. Folge: Ich kam nicht raus. Das Grundstück ist so schon sehr schmal gebaut und es ist wirklich nur Platz für 4 Autos. Vorhin standen 7!Autos auf dem Grundstück (2 davon auf der Grünfläche neben mir und eins hinter mir) und ich war dadurch komplett zugeparkt von 4 fremde Autos.

Weiss jemand Rat? Der Vermieter sagt, dass das nicht sein kann, weil ja nur 3 Plätze vermietet sind. Natürlich...die restlichen Autos gehören Personen, die nicht dort wohnen und in der Innenstadt arbeiten oder shoppen gehen. Ich habe ihm bereits Bilder von der Parksituation geschickt und als Antwort bekam ich "Das sind fremde Autos. Was soll ich machen?".
Das kann doch nicht sein. Wir bezahlen für die Plätze (und das nicht wenig, da Innenstadt) und da hat uns der Vermieter uneingeschränkte Nurzung zu garantieren und das heißt für mich, dass ich meinen Parkplatz nutzen kann wann ich will und auch den Parkplatz verlassen kann, wenn ich es möchte. 

Was kann ich tun? Mietminderung? Abschleppen lassen will ich nicht, weil ich befürchte, dass ich dann auf den Kosten sitzen bleibe und unser Chef zeigt uns nen Vogel, wenn wir täglich ne Stunde zu spät kommen, weil wir zugeparkt sind.

Grüsse Carpe

Also wir wohnen auch Innenstadt und bezahlen für einen Parkplatz hinterm Haus. Der Vermieter hat eine Schranke angebracht damit niemand fremdes dort parkt. Es kommt allerdings auch bei uns vor, dass anstatt der 4 Autos, die hinpassen 7 da stehen. Ist dann natürlich unmöglich ein oder auszuparken. Als mich meine Freundin mit meinem Baby letztens ausm Krankenhaus nach hause brachte, ließ ich sie ihr Auto auch kurz hinten hinstellen .  Fazit war, dass ein Zettel vom Hausmeister dran war, dass er es fotografiert hat und 3 Wochen später bekam sie Post von der Hausverwaltung und sollte 50 Euro zahlen und man drohte ihr mit einer Anzeige wegen xxx. Sie haben wohl mit dem Kennzeichen eine Halterermittlung durchgeführt. Natürlich habe ich es bezahlt, aber parken tut sie da nicht mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2016 um 8:41

Bei uns war es früher ähnlich, nur dass ein Teil des Parkplatzes ein öffentlicher Durchgang, aber Fußweg ist. Der Vermieter hat sich nicht dafür interessiert. Da habe ich selbst den Falschparkern einen Zettel unter den Scheibenwischer geklemmt, dass ich für den Parkplatz bezahle und das nächste Mal den Abschleppdienst rufe. Das hat sehr gut geklappt, vor allem, weil es anscheinend oft dieselben Parker waren.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen