Home / Forum / Mein Baby / OT: Stellt euch folgendes Szenario vor..( Betrug des Mannes)

OT: Stellt euch folgendes Szenario vor..( Betrug des Mannes)

23. Juni 2014 um 21:16

Ihr steht in der Küche, kocht fröhlich das Lieblingsessen eures Mannes um ihn zu überraschen und schaukelt nebenbei euer Baby hin und her, scheckert mit dem Baby als es Plötzlich an der Türe Klingelt.

Eine Dame vom Jugendamt stet vor der Türe, grüßt dich Freundlich und möchte mit deinen Ehemann Sprechen.
Du stehst dabei, und plötzlich Stürzt deine ganze welt ein.
Dein ehemann hatte eine Affäre die sehr lange ging, sie wurde schwanger und bekam das Kind, verstieß es aber als das Kind 3 jahre alt wurde und ihr zu Anstrengend wurde. Sie wollte wohl nie Kinder haben und wollte einfach keine Verantwortung übernehmen.

Die Frau vom Jugendamt, sagt also das da Dein Mann als Vater eingetragen oder angegeben wurde, er das Sorgerecht übertragen bekommt wenn er das Kind zu sich nehmen will.

Sie will das wir beide darüber reden und geht.

Wie Reagiert ihr? Trennt ihr euch auf der Stelle? Oder bleibt ihr bei ihm und versucht es auf die Reihe zu bekommen?

Vielleicht sollte ich sagen, ihr müsstet euch quasi um das Kind kümmern, den euer Mann geht ja den ganzen Tag arbeiten und ist fast nie zuhause, nur nachts zum schlafen.

Ps: nein, kein Persönliches erlebnis, sondern nur ein "Alptraum" den ich letzte Nacht hatte.

glg Fraya

Mehr lesen

23. Juni 2014 um 21:20

Das ist mir zu strange
Ich würde direkt mal die biege machen
Bzw er müsste sie machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2014 um 21:45

Und tschüüüüüss
Ich würde mich trennen. Auf der Stelle, sofort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2014 um 21:52

Hmmm
So spontan würde ich antworten, dass das arme "affärenbaby" nix dafür kann, wie es entstanden ist....und mein Mutterherz würde definitiv FÜR das Kind stimmen und sich auch kümmern wollen... was den betrug betrifft...da bedarf es Klärung... denn so einfach eine Trennung durchzuziehen, würde (bei uns) 3 kinderherzchen brechen und das andere Kind würde einen schaden fürs leben bekommen....

Ich würde nicht mein ego über das meiner Kinder stellen...wie es mit meiner ehe weiter gehen würde, müsste sich klären lassen, nachdem das andere Kind unter Dach und fach gebracht worden ist....

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2014 um 22:08

Den Begriff "abschaum" finde ich nicht angemessen
... Denn auch dieses Kind kam unschuldig zur Welt. Es kann wie Du schon sagst nichts dafür, dass die Beziehung der "Eltern" nicht öffentlich legitimiert und bekannt war... Dass Du den jahrelangen betrug nicht verzeihen könntest, kann ich nachvollziehen und mir würde es vermutlich auch so gehen. Aber ein Kind als "Abschät

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2014 um 22:12

Den Begriff "abschaum" finde ich nicht angemessen
... Denn auch dieses Kind kam unschuldig zur Welt. Es kann wie Du schon sagst nichts dafür, dass die Beziehung der "Eltern" nicht öffentlich legitimiert und bekannt war... Dass Du den jahrelangen betrug nicht verzeihen könntest, kann ich nachvollziehen und mir würde es vermutlich auch so gehen. Aber ein Kind als "Abschaum" zu bezeichnen, dass vermutlich genau so liebenswert, lebensfröhlich und lebendig wie meine kleine Tochter ist, widerspricht allem in mir. Versteh mich nicht falsch, sie ist ein Kind der Liebe, in einer Ehe entstanden und alles ist picco bello, ich meine nur man kann kein fremdes Kind als Abschaum bezeichnen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2014 um 6:33

Ich dachte
als erstes an das arme Kind und ich würde ihm eine Familie geben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2014 um 9:10

Diskutieren
hier alle ernsthaft über eine geträumte Situation???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2014 um 11:00


So habe ich im Traum reagiert:

Ich blieb wegen unserer Tochter bei meinem Mann und lies ihn aber tag täglich Leiden. Ich habe ihn wirklich nicht gut behandelt.

Um das Kind habe ich mich gekümmert, klar, aber wirklich ohne Liebe... während ich mit meinem Baby gekuschelt habe musste das andere Kind daneben sitzen und zusehen...

Das schlimme ist, ich glaube ich würde wirklich so reagieren, also lieblos dem Kind und meinem Mann gegenüber.
Ich weß nicht ob ich je einem solchen Kind liebe entgegen bringen könnte, was unglaublich doof von mir ist, ich würde nur den Betrug in dem Kind sehen... den Beweis.

Auch wen das Kind weiß Gott nichts für die Herumrammelden Eltern kann...

@dm83:
Hast du dich den nie gefragt was wäre wenn.. eine bestimmte Situation in euer Beziehnung auftauchen würde? Rückkehr der ex ect.?

Ich habe tag täglich solche Spinnereien... =D

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2014 um 11:15

Mir würde das Kind...
unendlich Leid tun. Aber ich glaube nicht, dass ich meinem Mann das verzeihen könnte. Ich denke ich würde mich trennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2014 um 11:51

Kommt drauf an wie die Beziehung lief/läuft.
Wenn alles "in Ordnung" war, dann würde ich ein klärendes Gespräch mit meinem Mann führen. Dabei müsste er mir alle meine Warum-Wieso-Wann- Fragen beantworten, aber ehrlich und aufrichtig. Dann würde ich sicherlich ein paar Nächte drüber schlafen wollen, alles erstmal "verdauen".
Wenn ich die Beziehung weiter wollen würde, dann würde ich das Kind auch mit offenen Armen aufnehmen. Ein Kind ist immer unschuldig. Nur die Erwachsenen sind es eben nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
OT: Erfahrungen Gesucht Laderma Klinik Prag
Von: fraya00
neu
6. Januar 2017 um 14:35
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam