Home / Forum / Mein Baby / OT: Steuerrückzahlung nach Heirat

OT: Steuerrückzahlung nach Heirat

12. August 2014 um 13:48

Es tut mir Leid, wegen des OT, aber ich kenn mich leider nicht aus und im Internet werd ich so auch nicht schlau

Also, mein Freund und ich wollen nächstes Jahr heiraten. Jetzt hat mir eine Freundin erzählt, dass man bei einer Heirat Ende des Jahres für das komplette Jahr Steuern zurück bekommt und dass das wohl mehr als 1000 Euro werden können.
Stimmt das? Und wie kann ich mir das ausrechnen? Und wisst ihr, wann man das Geld dann bekommt?
Wir haben jetzt nämlich gedacht, wir könnten dann im Dezember standesamtlich heiraten und im Sommer eine Hochzeitsparty mit unseren Freunden machen.

Danke für eure Infos

Mehr lesen

12. August 2014 um 15:17

Kommt auf
eure Verdienste an. Soweit ich weiß bekommt man nur dann viel zurück, wenn einer deutlich mehr als der andere verdient. Mein (jetziger) Mann und ich haben uns das letztes Jahr vor der Hochzeit mal vom Steuerberater durchrechnen lassen. Haben in dem Jahr etwa gleich viel verdient und hätten, wenn wir in dem Jahr noch geheiratet hätten, sogar 25 Euro nachgezahlt.

4 LikesGefällt mir

12. August 2014 um 18:48

So
genau kann man das nicht sagen. Wenn ihr fast gleich z.b. verdient bekommt ihr nicht wirklich was mehr. Und ob Januar oder Dezember ist unterm Strich egal. Heiratet ihr im Januar bekommt ihr die Steuerersparnis eben übers Jahr verteilt, heiratet ihr im Dezember bekommt ihr sie über die Steuererklärung ( wenn es eine gibt).

Das man die komplette Steuer zurück bekommt ist Blödsinn.Außer vielleicht wenn einer totale Verluste hat, die die Gewinn bzw. den Lohn komplett ausgleicht.

Ausrechnen könnt ihr das im Internet mit nem Brutto Netto Rechner. EInfach mal mit Stkl. 4 jeweils euren Lohn ausrechnen und dann mit jeweils 3/5 oder sogar 5/3, je nach dem eben wer mehr verdient.

Wenn ihr im Dezember heiratet, macht dann im Folge Jahr einfach eure Steuererklärung, dann bekommt ihr ggf. was zurück. Heiratet ihr im Januar, lasst ihr eure Steuerklassen sofort ändern und müsst deswegen dann keine Steuererklärung abgeben.

2 LikesGefällt mir

12. August 2014 um 18:53

Ihr
werden, wenn ich das mal pauschal sagen kann, auf jeden Fall nachzahlen. Auf die BU Rente zahlst du ja keine Steuern vorab, richtig? Die wird ja dann ebenfalls versteuert. Im Moment bist du ja unter dem Steuerfreibetrag alleine. Das Elterngeld erhöht ja den Steuersatz und wenn dein Mann dann noch Steuerklasse 3 hat dann wird das noch mehr.

Ich würde bei euch sagen das ihr in 4/4 besser aufgehoben seid.

2 LikesGefällt mir

12. August 2014 um 19:51

Wir mussten 1200 nachzahlen
haben auch ende dez geheiratet. einer hatte dann die steuerklasse drei und der andere die fünf.
aber da ich elterngeld in dem jahr bekommen hab mussten wir so viel nachzahlen. echt eine sauerei.

Gefällt mir

12. August 2014 um 21:19

Wenn
ihr heiratet und nichts beim Finanzamt ändern lasst, bekommt ihr Automatisch 4/4. Die machen euch nicht automatisch 3/5 weil dein Mann arbeitet

1 LikesGefällt mir

13. August 2014 um 19:52


Ich bin total verwirrt!
Hab jetzt am Montag nen Termin mit der Steuerberaterin, dann bin ich hoffentlich schlauer

Danke für eure Erfahrungen!

Gefällt mir

13. August 2014 um 22:29

Wir
Haben im Dezember standesamtlich geheiratet und wurden für das gesamte Jahr rückwirkend gemeinsam veranschlagt.
Die kirchliche Hochzeit hatten wir im Sommer

Gefällt mir

13. August 2014 um 23:14

Huhu
Wir haben im November 2011

geheiratet


Da haben wir 300 euro mehr steuer wieder bekommen als sonst.... ( die Jahre vorher )

Sonst ca. 700 nach dem Heirat 1000

Beide Vollzeitarbeit und 4 / 4 Steuerklasse

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen