Home / Forum / Mein Baby / Ot: studierende mütter

Ot: studierende mütter

21. Juni 2014 um 18:38

Liebe Mamis,

Ich habe soeben meinen schriftlichen Antrag auf Einschreinung bei der Fernuni Hagen fertig gemacht. Ich bin mama von bald drei kindern (3 1/2, 1 1/2, et 20.12.). Wer mag mir seine erfahrungen schildern? Ist es machbar?

Es war immer mein traum noch zu studieren!! Ich bin 26 und habe nach schule und Ausbildung 1 1/2 jahre gearbeitet bevor ich das erste kind bekommen habe. Seit 2 jahren verspüre ich das dringende bedürfnis etwas zu tun... Und nun ists bald so weit und ich kanns gar nicht abwarten

Ich würde sehr gerne eure erfahrungen hören zum thema studieren mit kindern!!

Danke und lg

Mehr lesen

21. Juni 2014 um 19:11

Anstrengend...
Ich studiere Biowissenschaften in Vollzeit. Sehe mein Kind dadurch meist erst abends und am WE. Ich liebe das Studium und es macht mir wirklich Spaß, aber ich bringe leider nicht annährend die Leistungen von kinderlosen Studenten. Oft gibt es auch organisatorische Probleme, wenn VL zB lange gehen oder eine Klausur auf einen Samstag gelegt wird.
Ich bin alleinerziehend und ihr Vater ist nicht der engagierteste. Inzw. kann mein Freund mir gut was abnehmen, aber das schlechte Gewissen meinem Kind gegenüber ist groß...
Ich müsste aber, wenn ich nicht studieren würde, Vollzeit arbeiten und hätte wahrscheinlich mehr Probleme mit dem zu Hause bleiben, als im Studium. Sie ist wirklich oft krank und mit 10 Tagen im Jahr würde ich niemals hinkommen... Wenn ich eine VL deswegen sausen lasse, ist es nur für mich kacke, wenn ich es alleine verstehen muss, aber ein Arbeitgeber wäre wahrscheinlich angepisster...

Gefällt mir

21. Juni 2014 um 19:15

Ich studiere vollzeit und bin alleinerziehend.
Mein Sohn wird erst ab August in den Kindergarten gehen. Ohne meine Mutter hätte ich es niemals bis ins vierte Semestes geschafft.
Noch bin ich gut in der Zeit, aber ich habe beschlossen, mich bezüglich der Regekstudienzeit nicht mehr unter Druck zu setzen.

Gefällt mir

21. Juni 2014 um 19:15
In Antwort auf koalalola1864

Ich studiere vollzeit und bin alleinerziehend.
Mein Sohn wird erst ab August in den Kindergarten gehen. Ohne meine Mutter hätte ich es niemals bis ins vierte Semestes geschafft.
Noch bin ich gut in der Zeit, aber ich habe beschlossen, mich bezüglich der Regekstudienzeit nicht mehr unter Druck zu setzen.

Ach ja, es ist sehr anstrengend.
....

Gefällt mir

21. Juni 2014 um 19:17

Also
Machst du kein Fernstudium?
Ich habe mich für ein Teilzeitfernstudium entschieden. Bin seit Herbst 2010 in Elterntzeit und werde es auch noch 3 1/2 Jahre sein. Mein Mann unterstützt mich auf jeden Fall in meinem Vorhaben. Er geht selbst Vollzeit 40 Stunden arbeiten, und kann verstehen dass mir nun nach vier Jahren so langsam die Decke auf den Kopf fällt....

Bin noch in Elterntzeit, ich könnte nach den 3 1/2 Jahren in Teilzeit zurückkehren

Gefällt mir

21. Juni 2014 um 21:18

Ich
studiere Vollzeit und mache ein Doppeldiplom. Ohne Familie wäre es für mich nicht zu schaffen, weil ich manchmal von 7:30 bis 21 Uhr in der Uni bin. Liegt aber wie gesagt auch am Doppeldiplom. Von der Betreuung und dem Studium komme ich gut klar. Und zumindest an unserer Uni habe ich einige Möglichkeiten des Aufschubs.

Gefällt mir

21. Juni 2014 um 21:44

Ich
studiere zurzeit auch noch Teilzeit an der Fernuni Hagen. Mein Sohn ist 1 1/2 und geht von 9-13 Uhr in den Kinderladen. Für meinen Studiengang werden in TZ 20 Wochenstunden veranschlagt, die ich auch brauche. Ich möchte wenn unser zweites Kind in den Kinderladen geht irgendwann in Vollzeit weitermachen. Das ist dann halt wie vollzeit arbeiten gehen.
Es ist hart aber zu schaffen wenn man diszipliniert genug ist.
Was willst du denn studieren?

Gefällt mir

21. Juni 2014 um 21:59

Kinderladen?
Also mein grosser ist bis 12 im kiga, meine kleine kommt erst nächstes jahr im august und ich hätte dann zu beginn noch einen säugling. Familie kann mir nichts abnehmen, habe hier keine. Aber ich bin hochmotiviert - ich hoffe mal das reicht. Wenn nicht, habe ich nichts zu verlieren ausser die studiengebühren (die man ja eh nur je semster zahlt...)
Ich möchte wirtschaftsinformatik studieren. Habe bereits eine ausbildung zur IT-Systemkauffrau - das würde ganz gut passen und es liegt mir. Also sowohl IT als auch BWL

Gefällt mir

21. Juni 2014 um 22:06

Ich tippe
Kinderladen = Kindergarten.

Es ist doch mal ein guter Anfang, wenn du ordentlich motiviert bist - du schaffst das!

Gefällt mir

21. Juni 2014 um 22:45


ein Kinderladen ist eine alternative Form von Kita/Kiga mit kleineren Gruppen und so..
Ich denke, es kommt auf dein Baby an wie viel du lernen kannst. Mit meinem Großen hätte das nicht geklappt aber er war auch ein Schreibaby und extrem anspruchsvoll.
Motivation ist auf jeden Fall super und es wird dir sicher viel bringen, dass du schon Erfahrung in der Richtung hast.
Das Studium in Hagen finde ich sehr gut strukturiert. Habe es bisher nicht bereut, mich eingeschrieben zu haben obwohl es manchmal schwer ist wenn man seinen Kopf lange nicht benutzt hat

Gefällt mir

21. Juni 2014 um 22:55

Danke für deine netten worte!
Also mein großer war relativ pflegeleicht, solang ich ihn getragen habe. Meine tochter hat die ersten drei monate nur geschrien, egal was ich gemacht habe. Aber das hat mich nicht davon abgehalten, mich weiter zu bilden, dinge für mich zu tun usw

Oh mann ich bin so gespannt. Ich kanns kaum abwarten!!!!

Gefällt mir

21. Juni 2014 um 23:16

Ist das Studium an der Fernuni nicht teuer?
Wie finanziert ihr das?!

Gefällt mir

22. Juni 2014 um 6:52

Das stimmt,
Fernstudien sind sehr teuer. Ausser an der fernuni hagen, da ists echt bezahlbar.

Gefällt mir

22. Juni 2014 um 17:45

.
Ich zahle 280 Euro insg. mit Semesterticket an einer staatl. Uni. Da scheint das Fernstudium sogar noch günstiger zu sein

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Erfahrungen 3. geburt
Von: diekathiiiii
neu
14. November 2014 um 21:43

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen