Home / Forum / Mein Baby / OT: Trennung/Scheidung... suche Rat

OT: Trennung/Scheidung... suche Rat

25. Januar 2016 um 11:45

Hallo Ihr Lieben,

ich bin 29 und Mutter von 2 Kindern ( 7 & 4 ). Ich bin seit 10 Jahren mit meinem Mann zusammen davon 8 1/2 Jahre verheiratet. Ich kann und möchte diese Ehe aber nicht mehr weiterführen. Ich bin seit Monaten nur noch unglücklich. Wir streiten nur noch. Ich weis, streit gehört dazu das hatten wir vorher ja auch immer mal, aber es nimmt ausmaße an die Ungesund sind. Für uns beide und auch für die Kinder. Wenn wir streiten wird die Situation mittlerweile auch bereits aggressiv. Ich kann und will einfach nicht mehr.

Ich möchte mich nicht ausjammern oder mitleid von irgendwem. Sondern ich bitte euchum Ratschläge.

Ich gehe zwar arbeiten aber nur 100 Stunden im Monat und verdiehe nicht so toll. Die Wohnungseinrichtung gehört komplett meinem Mann. Wir zahlen einen Teil sogar noch ab. Aber wie ich mal ansprach das es vielleicht besser wäre sich zu trennen, bekam ich direkt zu hören er behält die Wohnung, es ist seine, er steht im Mietvertrag und die Möbel bleiben auch hier.

Ich würde mir auch eigentlich lieber eine Eigene Wohnung nehmen und nur weg von Ihm. Ich will nichts von Ihm haben, aber ich weis nicht wie ich das Finanziell stemmen soll. Kaution für eine neue Wohnung, Renovierungskosten
Möbel....

Stand vielleicht jemand von euch auch vor dem Problem? Was habt Ihr gemacht?

ich hoffe das mir vielleicht jemand antwortet,

Danke.

Mehr lesen

25. Januar 2016 um 12:11

Hallo
also erstmal muss dein Mann euren kindern Unterhalt bezahlen.Wenn du weißt wieviel er netto verdient kann man ind er Düsseldorfer Tabelle nach der Höhe des Unterhalts schauen.Je nachdem wieviel er verdient,muss er auch dir Trennungsunterhalt zahlen. Deine Kinder sind ja nicht mehr so klein,da kannst du dir ja nen Job mit mehr Stunden suchen. Auch gilt was man sich während der ehe angeschafft hat (auch Wohnungseinrichtung etc) wir 50/50 aufgeteilt

1 LikesGefällt mir

25. Januar 2016 um 12:15

Habt ihr erspartes
gemeinsames konto?
an sich gehört dir davon auch 50%. so wie schulden auch...

Gefällt mir

25. Januar 2016 um 12:52

Du kannst Gelder beantragen
Als allein erziehende.

Der einfachste Weg ist, gehe zum Jugendamt. Lass dich beraten was dir zusteht.

Mach ich auch gerade.

Dir steht Trennungsunterhalt zu. Und Unterhalt für die kinder. Das geht vor.

Du wirst schon nicht mittellos da stehen.

Gefällt mir

25. Januar 2016 um 13:15

...
Er war bis Anfangdes Jahres Langzeit Arbeitslos Geht jetzt erst wieder Arbeiten. Hat aber nur einen 6 Monatsvertrag. Den er aber auch lieber schmeisst, bevor er mir Geld gibt. Das sagt er ja selbst. Für was soll er denn arbeiten gehen... das ist einer der Gründe warum ich nicht mehr will....

ich werde mal auf dem Jugendamt anrufen und mal hören wie man mir da helfen kann.

Danke

Gefällt mir

25. Januar 2016 um 13:24

Sie erwähnt ja
das sie noch möbel abzahlen ... kann zb sein , das sie das damals zusammen unterschrieben haben. falls sie nichts unterschrieben hat ,umso besser.

1 LikesGefällt mir

25. Januar 2016 um 13:24
In Antwort auf ichbinich0886

...
Er war bis Anfangdes Jahres Langzeit Arbeitslos Geht jetzt erst wieder Arbeiten. Hat aber nur einen 6 Monatsvertrag. Den er aber auch lieber schmeisst, bevor er mir Geld gibt. Das sagt er ja selbst. Für was soll er denn arbeiten gehen... das ist einer der Gründe warum ich nicht mehr will....

ich werde mal auf dem Jugendamt anrufen und mal hören wie man mir da helfen kann.

Danke

Dann wird das natürlich eher nichts mit
dem Unterhalt für dich Kann er den Unterhalt für eure Kinder nicht zahlen,bekommen sie Unterhaltsvorschuss (sind glaub ich nur um die 120 euro)

1 LikesGefällt mir

25. Januar 2016 um 13:47

Bei uns
gibt es ein Haus der sozialen Dienste. Da kann man Wohngeld etc beantragen. Wenn du zwar einen Verdienst hast, der aber niedrig ausfällt, dann hast du wahrscheinlich Anspruch auf bestimmte Gelder. Die können dich da bestimmt beraten. Ansonsten wie bereits erwähnt kann dir das Jugendamt helfen, da ich mal annehme, das du deine Kinder mitnehmen möchtest.
Dann würde ich auch mal beim Arbeitsamt nachfragen.
Die Caritas und Pro Familia beraten auch in solchen Situationen.

Gefällt mir

25. Januar 2016 um 14:08
In Antwort auf ano100

Sie erwähnt ja
das sie noch möbel abzahlen ... kann zb sein , das sie das damals zusammen unterschrieben haben. falls sie nichts unterschrieben hat ,umso besser.

Hab ich nicht
Ich habe damals nichts unterschrieben. Ich wollte keine neuen Möbel und habe mich deshalb geweigert irgendwas mit zu entscheiden oder zu unterschreiben.

Gefällt mir

4. Juni 2018 um 11:19

du hast einen Anspruch auf den sogenannten Trennungsunterhalt bis zur Scheidung, wenn er leistungsfähig ist. Für die Kinder steht dir als betreuender Elternteil der Kindesunterhalt zu. Wenn du kein Geld siehst, kannst du im Notfall auch den Unterhaltsvorschuss beantragen. Dazu berät dich dann das Jugendamt.
Viel Erfolg und viel Kraft 
 

Gefällt mir

5. Juni 2018 um 10:21
In Antwort auf iuri

du hast einen Anspruch auf den sogenannten Trennungsunterhalt bis zur Scheidung, wenn er leistungsfähig ist. Für die Kinder steht dir als betreuender Elternteil der Kindesunterhalt zu. Wenn du kein Geld siehst, kannst du im Notfall auch den Unterhaltsvorschuss beantragen. Dazu berät dich dann das Jugendamt.
Viel Erfolg und viel Kraft 
 

Hallo iuri, der Tread ist von 2016, die Scheidung wird schon durch sein

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Schmerzen nach Orgasmus nach Geburt
Von: bienchen1401
neu
4. Juni 2018 um 16:42
Belästigung
Von: user11323
neu
4. Juni 2018 um 8:36
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen