Home / Forum / Mein Baby / OT Umfrage: Beruf eurer Männer und Mithilfe im Haushalt

OT Umfrage: Beruf eurer Männer und Mithilfe im Haushalt

17. Oktober 2012 um 14:50

Hallo zusammen,
das Thema, bzw. die Frage steht ja eigentlich schon oben.

Bei uns zu Hause gibt es regelmäßig Diskussionen darüber, wieviel ich meinem Mann nach einem 8 Stunden Arbeitstag noch zumuten kann/darf.
Er meint, es reicht das er unsere Tochter ins Bett bringt. Ich wäre froh, wenn er ab und an mal den Geschirrspüler einräumen würde.
Er arbeitet körperlich wirklich hart, aber er ist da doch nicht der Einzige...
Hier lese ich immer wieder, wie viel eure Männer mithelfen. Sind das nur die ganz positiven Beispiele und erwarte ich zu viel von meinem Mann?

Ich bin gespannt

Mehr lesen

17. Oktober 2012 um 14:55

Meiner
Arbeitet von sieben morgens bis sieben/acht Uhr abends, Samstag eingeschlossen. Trotzdem hilft er wo er kann. Er geht einkaufen, trocknet ab, nimmt den staubsauger usw. Er muss das nicht machen, da er genug arbeitet und ich ihn bestmöglich entlasten möchte was den Haushalt betrifft. Aber er möchte es machen und er macht es gern und darüber freue ich mich natürlich sehr.

Gefällt mir

17. Oktober 2012 um 14:57

Hmm
also mein Mann arbeitet auch 8h, ist aber immer 10 oder mehr unterwegs.

Er hängt mal Wäsche auf, räumt Geschirrspüler ein oder aus, bringt Müll raus.

Ich mache schon den größten Teil, denn ich arbeite ja weitaus weniger als er.
3 Tage die Woche bin ich daheim, von daher ist es klar, dass das dann eher MEIN Job ist.

Ich finde es schon wichtig, dass beide sich beteiligen, finde aber wenn der Mann wirklich sehr hart abrbeitet, es auch verständlich, dass sein Teil an der hausarbeit geringer ist,wenn Frau daheim ist.

Dreh mal den Spieß um. Du als Frau arbeitest, der Mann ist daheim. Du kommst kaputt nach Hause und er verlangt, dass du noch den Haushalt schmeißt.

Ich glaube, dass würde uns nciht gefallen.

Jeder MUSS dazu beitragen, wieviel hängt von den jeweiligen Umständen ab.

Wenn beide voll arbeiten, dann sieht das auch wieder anders aus.

Gefällt mir

17. Oktober 2012 um 15:14

Hallo
Mein Mann arbeitet mind. 8Std am Tag und trainiert noch zusätzlich ( meistens direkt nach der arbeit ) ich schmeiße den Haushalt alleine. Bin ja auch den ganzen Tag zu Hause
Mein Mann ist nur für den Müll verantwortlich...
Wenn er zu Hause ist, kümmert er sich viel um unsere Tochter ( was ich nicht als arbeut sehe )
Ich bin damit zufrieden und er ist es auch

Gefällt mir

17. Oktober 2012 um 15:18


@sannie: Nein, ich erwarte ja auch nicht, das der Haushalt schön aufgeteilt wird zwischen uns. Er hat seinen Job und meiner ist momentan nun mal der Haushalt. Aber ich kann nach 8 Stunden auch nicht einfach sagen: so, ich hab Feierabend und mach nix mehr.


Momentan ärger ich mich halt einfach noch mehr darüber, ich bin in der 36. Woche schwanger und soll eigentlich nicht mehr so viel machen. Wenns nach meinem Mann geht gar nichts mehr Jetzt hab ich ne Woche versucht mich zu schonen und hier siehts aus wie Sau. EINMAL saugen oder so wär toll gewesen. Jetzt meint er halt es sei zu anstrengend für ihn, und ich soll mich um ne Haushaltshilfe kümmern. Tja, jetzt mach ich wieder alles selbst so gut es eben geht...

Was genau arbeiten eure Männer denn?

Gefällt mir

17. Oktober 2012 um 15:26


meiner Arbeitet entweder von 6-14 Uhr oder von 14-22 Uhr, macht aber viele Überstunden.
Wir machens aber so, dass er die kleine einmal am Tag fertig macht.
Was im Haushalt anfällt mache größtenteil Ich,
manchmal gibt es Tage da rührt mein Männe keinen Finger, mal räumt er so viel auf/um, dasss ich nichts mehr wiederfinde xD

Lg Mel

Gefällt mir

17. Oktober 2012 um 15:43
In Antwort auf ksenia_12712212


@sannie: Nein, ich erwarte ja auch nicht, das der Haushalt schön aufgeteilt wird zwischen uns. Er hat seinen Job und meiner ist momentan nun mal der Haushalt. Aber ich kann nach 8 Stunden auch nicht einfach sagen: so, ich hab Feierabend und mach nix mehr.


Momentan ärger ich mich halt einfach noch mehr darüber, ich bin in der 36. Woche schwanger und soll eigentlich nicht mehr so viel machen. Wenns nach meinem Mann geht gar nichts mehr Jetzt hab ich ne Woche versucht mich zu schonen und hier siehts aus wie Sau. EINMAL saugen oder so wär toll gewesen. Jetzt meint er halt es sei zu anstrengend für ihn, und ich soll mich um ne Haushaltshilfe kümmern. Tja, jetzt mach ich wieder alles selbst so gut es eben geht...

Was genau arbeiten eure Männer denn?

Hmm das versteh ich
Mal saugen, am Wochenende z.b., da arbeitet er ja nicht, müßte schon drin sein.
Gerade, wenn du hochschwanger bist, sollte er da schon mit anpacken.

Mein Mann arbeitet im Steuerbüro

Gefällt mir

17. Oktober 2012 um 17:57

Elektrotechniker im Schichtdienst...
... Und er schmeißt zu 65% den Haushalt, nicht weil er muss, oder ich faul bin, er sagt da unsere Maus sehr anhänglich ist, (6 Monate) macht er das gerne, zumal die kleine bei Papa auf dem Arm weint, und ich so immer mit baby am Start bin, ist vieles sehr schwer!!!

Guten Mann hab ich da erwischt

Gefällt mir

17. Oktober 2012 um 18:11

Also
Mein Mann arbeitet von 17:00-ca. 3:30 Uhr in der Nacht.
Den größtenteil zu Hause mache ich, da ich zurzeit in Elternzeit bin und nicht arbeite.
Dennoch macht er einige Dinge wie öfter kochen, seine Kleidung bügeln, Müll raus bringen, unser Bett beziehen (ist ein Wasserbett und ist mir zu kompliziert), um unsere süße Maus kümmern, vorallem wenn er Nachts von der Arbeit kommt, sie nicht schlafen möchte dann schenkt mir mein Mann Schlaf und kümmert sich um unsere Tochter

Gefällt mir

17. Oktober 2012 um 18:14

Ach ja
Mein Mann ist Abteilungsleiter bei einer großen internationalen Paketspedition

Gefällt mir

17. Oktober 2012 um 18:36

Mithilfe?
Ich glaube er weiß gar nicht wie man das schreibt!
Er ist Ingenieur und von 08-19:00 aus dem Haus, wenn er danach noch Sport macht oder Kumpels trifft entsprechend spät zu Hause.
Ich räum jeden Tag seinen Mist weg den er abends liegen lässt er schmeißt seine Sporttasche in den Flur, aber so dass die Wasserflasche, Handtuch und Klamotten dabei rausfallen, krümelt beim Abendbrot die Couch, den Tisch und Boden voll.. Ja es fallen auch mal Tomaten und Käse runter.. Sämtliches Geschirr und leere Wurstpackungen bleiben im Wohnzimmer liegen, im Bad bleiben die Handtücher auf dem Boden liegen, Deo Zahnbürste und Co werden wild im Bad verteilt, seine Klamotten da wo er sie fallen lässt, Bartstoppeln im Waschbecken.. Ich könnte ewig weiter aufzählen. Jeden Morgen bin ich mindestens eine Stunde mit aufräumen, saugen und wischen beschäftigt
Ich könnte alles so lassen bis ER das Chaos beseitigt, aber dann würde ich mich hier den ganzen Tag unwohl fühlen. Komm mir manchmal echt vor wie seine Haushälterin.
Es ist immer alles blitzblank und pikofein wenn er nach Hause kommt, er weiß glaub ich nicht was für Arbeit darin steckt 100m2 sauber zu halten und nebenbei ein Baby zu bespaßen

Gefällt mir

17. Oktober 2012 um 18:45

Meiner ist
bei der Sparkasse und macht sehr viel im Haushalt. Ich habe vor der Schwangerschaftr auch voll gearbeitet und jetzt in der Schwangerschaftt kann ich aufgrund diverser Wehwehchen nicht so viel machen. Also hilft er mir und anders würde ich das auch gar nicht wollen.

LG Katja

Gefällt mir

17. Oktober 2012 um 18:50

Meiner...
hat seine eigene Firma, vom Vater übernommen. Bereich Trockenbau, überwiegend Bürosesselpupser. Arbeitet von 8.00-17.30 Uhr.

Er macht die Küche, Geschirrspüler ein- und ausräumen (alle 2 Tage), er kümmert sich um den Müll und um den Einkauf. Besonders liebevoll entstaubt er seinen Computer und schüttelt sein Bett auf.

Der Rest ist meins. Irgendwie...

Gefällt mir

17. Oktober 2012 um 19:04


Mein Mann ist Soldat und geht morgens um 6 und kommt Abends um 18 Uhr wieder. Da ich zuhause bin mach ich alles, hab damit aber auch keine Probleme. Er bringt Abends die Klrine ins Bett

Am Wochenende putzt und wäscht, spielt und macht aber auch er

Gefällt mir

17. Oktober 2012 um 19:46

Kfz mechaniker
zu hoch zeiten steht er um kurz vor sechs auf und kommt abends zwischen 6 und 8 nach hause
außerhalb dieser hochzeiten hat er auch mal einen tag frei oder früher feierabend um die überstunden wieder los zu werden!

danach richtit sich auch was er zusätzlich macht.
wenn er spätdienst hat bringt er den kleinen weg und brinngt dann frühstück mit,auf einem der wege nimmt er den müll mit!

wenn er länger zeit hat morgens wäscht er auch mal was ab..

aber so grundsätzlich bleibt schon mehr an mir hängen.....

carina

Gefällt mir

17. Oktober 2012 um 19:59

Soldat, 70 - 8- Stunden die Woche, oft mehr, Haushalt was uebrigbleibt und schweres
bei uns ists wie bei Wurzelschnurzel, wenn er da ist, soll er Zeit mit seinem Kind verbringen, reicht, dass er die ersten Anderthalb Jahre komplett weg war.

Wenn ich wieder arbeiten gehe, teilen wir neu auf, wobi ich immer noch weniger arbeiten werde, als er.

Gefällt mir

17. Oktober 2012 um 20:19

Möbelmonteur
geht morgens um 4.15 aus dem Haus und kommt zwischen 17-20Uhr heim.

er bringt den Müll runter,und mit liebfragen geht er samstags Brötchen holen.

Gefällt mir

17. Oktober 2012 um 20:20

Mein mann ist...
...Konstrukteur (Projektleiter). Er geht um 5.15 aus dem Haus und kommt meist um 16.15 nach Hause. Ich arbeite ca. 20 Stunden pro Woche. Bin also mehr zu Hause und mache dementsprechend auch mehr. Er saugt ab und an mal, er räumt Geschirrspülmaschine ein und aus, mäht den Rasen, ist fürs Finanzielle zuständig, kocht und räumt auf,...Und kümmert sich natürlich um unsere Tochter. Für uns ist es selbstverständlich, dass sich beide im Haushalt einbringen und das erledigen was anfällt. Ich würde ihm nicht hinterherräumen und umgekehrt...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Kennt das jemand? Zyklusabhängiger Abszess an der Brustwarze
Von: ksenia_12712212
neu
7. Januar 2015 um 9:02
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen