Home / Forum / Mein Baby / OT: Umfrage Laufrad

OT: Umfrage Laufrad

25. Juni 2012 um 13:29

Ich habe für meine Kleine ein Laufrad gekauft in der Hoffnung, dass sie damit fährt.
ABER es steht nur rum. Es ist ein BikeStar mit Bremse, niedrigem Einstieg und Schutzbleche sowie Ständer. Fand das echt genial, noch dazu sollte es nur 4,4 kg wiegen.

Hab es aber nun mal gewogen und es wiegt an die 6kg. Kann es zum Glück zurück schicken, aber nun weiß ich nicht mehr was ich für eins kaufen soll.

Hab sie im Laden auf 3 verschiedene gesetzt und optimal war das von Puky. Das blau, rote hat ihr supi gefallen, aber mir nicht der Preis. Am Ende kaufe ich ihr das und sie lässt es in der Ecke stehen.

Noch dazu verunsichern mich die viele negativen Tests von ökotest. Wichtig dabei sind mir die Sicherheit und die Schadstoffe in den Griffen.

Könnt ihr mir zu einem Modell raten? Was habt ihr für Laufräder gekauft?
Es sollte Bremse und Ständer haben und nicht zu schwer sein.

LG ela mit Selina (bald 3) und Lynn (6Monate)

Mehr lesen

25. Juni 2012 um 13:40

Puky
wir haben das große von Puky ohne Bremse!

Die Bremse können sie noch nciht bedienen und die Kinder fallen dann oft über den Lenker wenn sie die Handbremse benutzen. Später beim Fahrrad solen sie ja auch die Rücktrittsbremse nutzen und nicht die Handbremse.

Ich würde keinesfalls eines mit Handbremse kaufen! Die Puky Laufräder sind zudem sehr stabil und lassen sich problemlos verkaufen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2012 um 13:42


Das Motorrad ist nix für sie.

Ich wollte schon gerne eins, was sie auch noch länger fahren kann. Das kleine Puky ist zu klein, da saß sie auch drauf und auch auf dem Kleinen von Kettler. Am besten war echt das Puky 12 Zoll und eins von Kettler, was aber sehr schwer war.

Hat nicht jemand die Ausgabe mit dem Ökotest-test?

Und ich find eine Bremse schon wichtig, wenn ich sehe wie schnell die Kids damit werden können. Die Bedienung ist eine Frage der Übung.

Das BikeStar was wir haben ist sehr unwendig und schwer.

Nicht so einfach alles....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2012 um 13:45

@steinigel
meinst echt, die Bremse ist nicht nötig?
Ich denk da eher so an später, wenn sie denn mal bremsen gelernt hat. Oder ist sie da viell. schon bereit für ein Fahrrad?

Ach mensch ich bin mir soooo unsicher *bäh*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2012 um 13:49

Also
Schwimu hat auch ein bikestar angeschleppt und sohni hat si h staendig hinten an den muttern vom hinterrad die fuesse aufgeschrammt. haben dann das puky von freunden getestet und siehe da er kann fahren. hab dann nen gebrauchtes puky bei ebay geschossen und seitdem faehrt er sehr gerne. gebremst wird ganz einfach mit den fuessen. in nem jaht gibts dann eh ein richtiges fahrrad dann kann das mut dem bremaen immernoch gelernt werden. lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2012 um 13:49


Haben auch das Puky Laufrad,a ber das kleinste.
Wenn das kleinste für dein Kind zu klein ist nimm doch ein größeres, gibt es ja dann wie du es möchtest auch mit Ständer und Bremse.

Und Piky ist laut Ökotest im März 2012 asl testsieger hervorgegangen.

http://www.puky.de/de/mod_content_page/seite/PUKY_Laufrad_LR_XL_ist_Testsieger_in_der_aktuellen/cmshow/Willkommen_bei_PUKY/index.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2012 um 14:05

Anschlag
wie ohne Anschlag?
Versteh ich das richtig, dass es dann um 360 drehbar ist, aber ich denke und habe gelesen, dass das nicht gut ist, wegen der Sturzgefahr. Oder versteh ich das falsch?

Werd wohl auch ein Puky bei ebay schießen

Meiner hat das am Besten gefallen:
http://www.baby-markt.de/Spielen/Kinderfahrzeuge/PUKY-LAUFRAD-LR-1-mit-Bremse-Sharky-4038.html?campaign=froogle/Spielen/Kinderfahrzeuge&gclid=CJjkktWr6bACFRHMzAodGwhxNA

Sie mag blau!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2012 um 14:12
In Antwort auf ronnie_12101785

Anschlag
wie ohne Anschlag?
Versteh ich das richtig, dass es dann um 360 drehbar ist, aber ich denke und habe gelesen, dass das nicht gut ist, wegen der Sturzgefahr. Oder versteh ich das falsch?

Werd wohl auch ein Puky bei ebay schießen

Meiner hat das am Besten gefallen:
http://www.baby-markt.de/Spielen/Kinderfahrzeuge/PUKY-LAUFRAD-LR-1-mit-Bremse-Sharky-4038.html?campaign=froogle/Spielen/Kinderfahrzeuge&gclid=CJjkktWr6bACFRHMzAodGwhxNA

Sie mag blau!


Der Lenker ist um 360 drehbar, damit, wenn die Kiddies fallen nicht in das Ende des Lenkers fallen, deswegen soll der Lenker um 360 drehbar sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2012 um 14:52
In Antwort auf ronnie_12101785

@steinigel
meinst echt, die Bremse ist nicht nötig?
Ich denk da eher so an später, wenn sie denn mal bremsen gelernt hat. Oder ist sie da viell. schon bereit für ein Fahrrad?

Ach mensch ich bin mir soooo unsicher *bäh*

Nein!
Die Handbremse ist viel zu gefährlich! Die Kinder können noch nicht "vorsichtig" bremsen sondern drücken immer volle Pulle. Dann machen sie oft nen Überschlag über den Lenker....

Auch am Fahrrad haben wir der Großen als erstes beigebracht, dass die Handbremse tabu ist! Rücktritt ist sicherer, weil das Fahrrad nicht ausbricht!

Eigentlich sollten Kinder nicht vor dem 5. Geburtstag Fahrrad fahren, da sie solange motorisch und auch von de Wahrnehmung noch nicht so weit entwickelt sind!
Das Laufrad bietet immer Kontakt zum Boden und es fährt nur so schnell wie das Kind selbst schwung gibt.
Das Gleichgewicht und die Wahrnehmung von Geschwindigkeit ist bei den Kindern unter 5 noch nicht so gut entwickelt.
Meine Große ist 4 und hat ein Fahrrad mit dem sie aber nicht im Strassenverkehr unterwegs ist sondern erstmal nur auf unserer Privatstrasse.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2012 um 15:33


wir haben ein like a bike. leider erfüllt es keins deiner auswahlkriterien. außer das es eines der leichtesten 12 zoll räder ist. 3,3 kg.
bedenke das der ganze zusatzkram wie bremse, ständer, schutzblech ect.pp. auf kosten des gewichtes gehen.

wobei ich persönlich nichts von laufrädern mit bremse halte.
gebremst wird mit den füßen. kleinkinder sind oftmals gar nicht in der lage zu bremsen, geschweige denn es vernünftig zu koordinieren. laufen, gleichgewicht, lenken .. und dann auch noch bremsen...

mit einer lenkereinschlagsbegrenzung kann ich mich auch nicht wirklich anfreunden.
aber das ist geschmackssache.

ein tiefer einstieg ist auch nicht zwingend erforderlich.
es macht das aufsteigen einfacher, ja.
meine hatte jedoch von anfang an kein problem ihr beinchen über das rad zu schwingen.

wir sind mit unserem rad sehr sehr zufrieden. vor allem unsere tochter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2012 um 20:30
In Antwort auf emmasmamma


wir haben ein like a bike. leider erfüllt es keins deiner auswahlkriterien. außer das es eines der leichtesten 12 zoll räder ist. 3,3 kg.
bedenke das der ganze zusatzkram wie bremse, ständer, schutzblech ect.pp. auf kosten des gewichtes gehen.

wobei ich persönlich nichts von laufrädern mit bremse halte.
gebremst wird mit den füßen. kleinkinder sind oftmals gar nicht in der lage zu bremsen, geschweige denn es vernünftig zu koordinieren. laufen, gleichgewicht, lenken .. und dann auch noch bremsen...

mit einer lenkereinschlagsbegrenzung kann ich mich auch nicht wirklich anfreunden.
aber das ist geschmackssache.

ein tiefer einstieg ist auch nicht zwingend erforderlich.
es macht das aufsteigen einfacher, ja.
meine hatte jedoch von anfang an kein problem ihr beinchen über das rad zu schwingen.

wir sind mit unserem rad sehr sehr zufrieden. vor allem unsere tochter.

fehlerteufel...
ich kann mich nicht damit anfreunden wenn KEINE lenkereinschlagsbegrenzung da ist.

wir haben ja eine und das find ich suuupi. vorallem weils kind auch stabil fahren konnte. grad am anfang.
auf lenker ist sie bei diversen stürzen auch noch nie gefallen.

sie saß mal auf nem puky und hat sich gleich flachgelegt, ebend weil keine begrenzung des lenkers vorhanden war.
da hat sie da ausversehen den lenker rumgerissen.
klar, sie war es ja so nicht gewohnt.

und das sah schon echt gefährlich aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook