Home / Forum / Mein Baby / Ot: und noch eine fahrradfrage...

Ot: und noch eine fahrradfrage...

27. Mai 2015 um 8:30

Sorry, dass ich euch noch einmal damit nerve, aaaaber:

Wir haben uns nun für ein Rad entschieden (Marke Woom aus Österreich), das uns wirklich sehr überzeugt. Nun gibt es dort zwi Grössen. Die kleinere ist angegeben mit Körpergrösse ab 95 cm und hat 14-Zoll-Räder, die zweite Grösse ist ab 105 cm und hat 16-Zoll-Räder... uns wurde von Freunden empfohlen gleich das grössere zu nehmen. Deren Tochter war ca 2, 3 cm zu klein, als sie es gekriegt hat und das sei kein Problem gewesen. Ich glaube aber, sie konnte da schon mit Pedalen fahren.

Unsere Tochter ist nun gut 100 cm gross und es wird das erste Rad mit Pedalen. Bei einem 14 Zoll Rad habe ich aber bedenken, dass es nächstes Jahr bereits zu klein ist, was auch schade wäre... andererseits will ich auch nicht, dass das Radfahren lernen ein Frust wird, weil das Rad zu gross ist. Probefahren geht leider nicht, da wir keinen Händler bei uns kennen, der die Räder hier anbietet...

Nun: was würdet ihr mir raten? Ist ein etwas zu grosses Rad ein grosses Problem? Oder denkt ihr, das wird sich schnell geben? Meine Tochter wird übrigens vier... Laufrad fahren lernen ging ihr damals recht ring...

Danke im Voraus für eure Erfahrungen/Ratschläge!

Mehr lesen

27. Mai 2015 um 8:41

Würde das kleinere nehmen
Wir standen vor 3 Jahren vor der selben Entscheidung.

Mein Sohn war im prinzip für das 16 Zoll fast zu groß, der Verkäufer riet uns dann zum 18 Zoll, war überigens ein Fachladen für Räder.

Es war sein erstes Fahrrad und er kam nicht auf den Boden richtig mit den Füßen, nur mit den Zehenspitzen, das hieß ohne Stützen traute er sich nicht, nach einen Jahr kam er zwar mit den Füßen auf den Boden, aber er fuhr sehr ungern mit diesen Rad.

Das blieb auch so, dieses Jahr bekam er dann ein neues Fahrrad weil das alte zu klein war und dieses ist Perfekt, er liebt es mit den Fahrrad zu fahren selbst zur Schule fährt er damit.

Also lieber das kleinere Ihr könnt den Sattel verstellen.

Dann haben sie die Sicherheit, die sie brauchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2015 um 9:06
In Antwort auf bubenmama3

Würde das kleinere nehmen
Wir standen vor 3 Jahren vor der selben Entscheidung.

Mein Sohn war im prinzip für das 16 Zoll fast zu groß, der Verkäufer riet uns dann zum 18 Zoll, war überigens ein Fachladen für Räder.

Es war sein erstes Fahrrad und er kam nicht auf den Boden richtig mit den Füßen, nur mit den Zehenspitzen, das hieß ohne Stützen traute er sich nicht, nach einen Jahr kam er zwar mit den Füßen auf den Boden, aber er fuhr sehr ungern mit diesen Rad.

Das blieb auch so, dieses Jahr bekam er dann ein neues Fahrrad weil das alte zu klein war und dieses ist Perfekt, er liebt es mit den Fahrrad zu fahren selbst zur Schule fährt er damit.

Also lieber das kleinere Ihr könnt den Sattel verstellen.

Dann haben sie die Sicherheit, die sie brauchen.

Super!
danke für deine Antwort... mein Gefühl sagt mir das eigentlich auch... meine Tochter ist eh eher eine ängstliche, wäre schade, wenn ihr das Rad nicht wirklich Freude machen würde. Was mich einfach etwas verunsichert, ist dass wirklich alle anderen räder die zur Diskussion standen 16 Zoll-Räder haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich bin so stolz auf sie
Von: wearefamily2013
neu
27. Mai 2015 um 8:59
Diskussionen dieses Nutzers
Radtour
Von: shisha_12084166
neu
8. März 2017 um 8:37
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram