Home / Forum / Mein Baby / OT was soll ich machen um meine Kinder davor zu schützen

OT was soll ich machen um meine Kinder davor zu schützen

30. November um 17:18

Mein Mann hat ja zurzeit Stress mit dem Job
er ist seit 1Woche krank, wir haben immer noch keine Kündigung werden auch noch die Sache aussitzen müssen bis nächste Freitag ob dass Thema fristlose vom Tisch ist.
jetzt dreht er total durch 
ißt quasi nichts mehr (-8kg)
ist gereizt schleift sich durch die Gegend, duscht sich nur unter Zwang 
Will auch nicht zum Anwalt, will nicht mit seinem Chef reden, sein Bruder wollte helfen wurde mehrmals ausgeschlagen, will sich nicht bewerben 
meckert nur rum 
dann steht sein Plan noch im Raum alles zu verkaufen und wegzuziehen 
Heute hab ich ihm gesagt ohne neuen Job mach ich das nicht mit.
war dann kurz ohne Kinder einkaufen, komme wieder Kinder heulen weil Papa gesagt hat wir ziehen um.
als ich gefragt hab ob ich mit den Kids das WE bei meinen Eltern, da hieß es er verkauft das Haus.
ich liebe ihn und wir haben soviel Mist durchgestanden, aber gerade kann ich nicht mehr!
Die Kinder leiden darunter 
Ich könnte wahrscheinlich ab Mitte Dez. mit 16 Std wieder arbeiten gehen wenn ich fragen würde, nur was ist mit den kids werd nimmt sie die zwei Tage. Ich würde ungern alleine bei ihm lassen.

zur Zeit ist der Gefanke wenn er sich nicht fängt ihn zu verlassen da. Zum Schutz der Kinder aber weil ich auch nicht mehr kann.
Ach seine Familie gibt mir gerade die Schuld das er so depressiv ist.
oder soll ich ihm nachgeben und wir verkaufen alles 
haben dann ca. 200000€ auf dem Konto und gehen hoch nach Aurich und starten da?


Bitte schreibt mir Euern Rat ich bin gerade sowas von verzweifelt!!!!

Mehr lesen

Top 3 Antworten

1. Dezember um 14:55
In Antwort auf friesenherz

Ich gebe dir voll und ganz recht das die merken was mit Papa los ist. Klar er ißt ja auch fast nichts mehr!
Ideal find ich es nicht neu zu starten aber vom Zeitpunkt dann jetzt vor Schulbeginn und nicht dazwischen 
Wirklich weg will ich nicht. Aber ich versteh ihn auch warum er weg möchte 
ich hoffe das ich Montag bei unserem Arzt dran komm. Vielleicht weiß er Rat 

Das ist doch nur eine Flucht, die aber am Problem nichts ändert. Dein Mann nimmt seinen Rucksack ja mit, egal ob hier, oben an der Küste ode Honolulu. Das Problem dran ist: Er füllt damit drn Rucksack seiner Kinder, die gier integriert und sozialisiertsind. Wenn, dann müsste man einen weiteren Umzug gut planen und vorbereiten, damit die Kindern nicht noch mehr emotional belastet werden.
Ich kann dir nur sagen, was ich damals (war aber längst nicht so dramatisch wie bei euch) mit meinem depressiven Mann gemacht hab. Ich hab Arzttermibe ausgemacht und bin mit ihm hin. Ich hab ihn bis zumBehandlungszimmer begleitetund hab dann auf ihn gewartet. Ich hab ihn geschnappt und bin mit ihm raus in den Wald oder in die Berge zum Wandern. An deiner Stelle würde ich auch beim Anwalt anrufen und einen Termin machen, zu demdu ihn begleitest. Ja, das ist quasi ein 3. Kind, aber so wie du es schilderst, kann er gerade nicht selbst für sich sorgen. Ich würde mich auch mit ihm anden Tisch setzen, ihm eine annehmbare Portion schon in der Küche auftun und neben ihm sitzen, bis er aufgegessen hat. Wenn er motzt, dann erinnere ihn an eure Hochzeit - in guten wie in schlechten Tagen - jetzt sind es gerade leider schlechte Tage, aber ihr habt euch, ihr seid nicht allein. Und ich würde ihm auch sehr deutlich sagen, dass er das gerade aufs Spiel setzt... wenn du mit den Kindern gehst, weil er dich mit all deiner Liebe und Hilfe wegstößt, dann ist er wirklich allein.
Mein Mann hat damals einige Zeit gebraucht, aber das gat er verstanden. Und obwohl er sich megamies gefühlt haben muss, er wusste, allein wäre es noch viel viel schlimmer gewesen. Ich wünsch dir ein breites Kreuz, starke Schultern, viel Durchhaltevermögen und noch mehr Glück... aber wenn es denn so kommen sollte, auch das Entscheidungsvermögen einzusehen, falls du den Kampf verlieren solltest, dass du vor allem deine Kinderschützen musst. 

7 LikesGefällt mir

1. Dezember um 9:57

Sei mir nicht böse aber ... Ich les hier ja auch schon ein Weilchen mit... Und es gab immer wieder solche Probleme und Streits bei euch mit der Situation auf der Arbeit, der sehr speziellen Familie etc.. das ist ja nicht alles erst seit letzter Woche so kompliziert. Hattet ihr nie irgendeinen Plan B?

7 LikesGefällt mir

1. Dezember um 20:24
In Antwort auf friesenherz

Mein Bruder hat mir gesagt wenn mein Mann mag würde er ihm gerne helfen.
mein Mann hat mir dann gesagt, er will keinen rat, nur seine Ruhe haben.
zum Anwalt will er nicht.
was soll ich denn machen
wenn ich einen Termin beim Anwalt machen würde, würde er bestimmt nicht mitkommen 

Mach nen Termin. 
Wenn es so weit ist, haust du auf den Tisch, dass er gefälligst mitgeht. 
Kein bitte bitte, kein Fragen, sondern ne richtige Ansage. 
Geht er nicht, gehst du alleine.
Du kennst ja die Situation und kannst dich beraten lassen. 

5 LikesGefällt mir

30. November um 17:28

Gib bloß nicht nach, was den Verkauf angeht. 

Irgendwie muss er wieder auf den Teppich geholt werden. 
Nur wie, wenn er alles abblockt?

Was ist, wenn du ihm die Pistole auf die Brust setzt und ihn ganz deutlich sagst, was sein Verhalten mit dir und den Kindern macht und dass er sich verdammtnochmal in Bewegung setzen und zum Anwalt gehen und Bewerbungen schreiben soll, wenn er will, dass ihr neu Anfangen könnt? 

1 LikesGefällt mir

30. November um 17:29

Dein Mann braucht klar und deutlich psychologische Betreuung.

Rede auch mit seiner Familie darüber, dass er sich total gehen lässt und dir die Hände gebunden sind - du bist kein Psychologe, nur seine Frau. Das übersteigt einfach deine Fähigkeiten, was beim besten Willen normal ist.

Damit solltet ihr (seine Familie und du) hoffentlich wieder eine Einheit bilden und ihn gemeinsam überzeugen, dass er Hilfe braucht. 
 

2 LikesGefällt mir

30. November um 17:41

Bekommt man für 200 000 wirklich einfach so ein Haus, wo ihr hin wollt?

Ich muss ehrlich sagen, hier sind die Immobilienpreise dermaßen angezogen, die letzten paar Jahre, da würde man nur eine absolute Bruchbude bekommen...

4 LikesGefällt mir

30. November um 18:09

Ich sag’s mal so... 
ich weiß was es heißt in „ein Loch geraten zu sein“ und hab auch richtig viel scheiße erlebt, dieses Jahr. Es geht und ging und wird auch weiter ordentlich an die Substanz gehen... trotzdem haben meine Kinder wenig von meiner Gemütslage mitbekommen... (es stand zum Beispiel für drei lange Wochen die Diagnose Krebs im Raum... zum Glück ist es das nicht gewesen... aber das Leben steht einfach Kopf)

Er muss sich einfach ein wenig zusammen reißen. Und einen Arzt aufsuchen. 
Wenn er das allerdings ablehnt, kannst du nicht viel machen außer Tacheles reden und deine Kinder weitestgehend abschirmen... können Sie bei Freunden spielen, oder zur Oma? Oder kann ein guter Freund mit deinem Mann reden? 
Ich würde einen Brief schreiben, wenn alles Reden nix bringt...

ich drück dich! 

Achso... sollte er zum Arzt gehen, soll er unbedingt seinen Vitamin B 12 Spiegel ansehen lassen... das war bei mir der ausschlaggebende Punkt! Als der Wert durch Spritzen aufgebessert wurde, waren heuelattacken, antriebslosigkeit, Müdigkeit und selbst Suizidgedanken weg! 

Es wird irgendwie irgendwann alles alles wieder gut! 🍀

2 LikesGefällt mir

30. November um 18:20

Ich fasse mal kurz zusammen 
mit seiner Familie kann man nicht reden. Die geben mir ehr die Schuld als das man sagt er braucht HilfeB12 Mängel hat er schon seit Jahren und bekommt da Spritzen, sein Arzt hat ihn auch unter Beobachtung, ich werde ihn aber auch kontaktieren wenn es schlimmer geht.Oben in der Ecke wo er hin will kann man schöne Häuser für den Preis bekommen, mit Luft zum renovieren 

Gefällt mir

30. November um 18:34
In Antwort auf adenin

Gib bloß nicht nach, was den Verkauf angeht. 

Irgendwie muss er wieder auf den Teppich geholt werden. 
Nur wie, wenn er alles abblockt?

Was ist, wenn du ihm die Pistole auf die Brust setzt und ihn ganz deutlich sagst, was sein Verhalten mit dir und den Kindern macht und dass er sich verdammtnochmal in Bewegung setzen und zum Anwalt gehen und Bewerbungen schreiben soll, wenn er will, dass ihr neu Anfangen könnt? 

Das hab ich ihm gesagt und er blockt alles ab

Gefällt mir

30. November um 18:44
In Antwort auf friesenherz

Mein Mann hat ja zurzeit Stress mit dem Job
er ist seit 1Woche krank, wir haben immer noch keine Kündigung werden auch noch die Sache aussitzen müssen bis nächste Freitag ob dass Thema fristlose vom Tisch ist.
jetzt dreht er total durch 
ißt quasi nichts mehr (-8kg)
ist gereizt schleift sich durch die Gegend, duscht sich nur unter Zwang 
Will auch nicht zum Anwalt, will nicht mit seinem Chef reden, sein Bruder wollte helfen wurde mehrmals ausgeschlagen, will sich nicht bewerben 
meckert nur rum 
dann steht sein Plan noch im Raum alles zu verkaufen und wegzuziehen 
Heute hab ich ihm gesagt ohne neuen Job mach ich das nicht mit.
war dann kurz ohne Kinder einkaufen, komme wieder Kinder heulen weil Papa gesagt hat wir ziehen um.
als ich gefragt hab ob ich mit den Kids das WE bei meinen Eltern, da hieß es er verkauft das Haus.
ich liebe ihn und wir haben soviel Mist durchgestanden, aber gerade kann ich nicht mehr!
Die Kinder leiden darunter 
Ich könnte wahrscheinlich ab Mitte Dez. mit 16 Std wieder arbeiten gehen wenn ich fragen würde, nur was ist mit den kids werd nimmt sie die zwei Tage. Ich würde ungern alleine bei ihm lassen.

zur Zeit ist der Gefanke wenn er sich nicht fängt ihn zu verlassen da. Zum Schutz der Kinder aber weil ich auch nicht mehr kann.
Ach seine Familie gibt mir gerade die Schuld das er so depressiv ist.
oder soll ich ihm nachgeben und wir verkaufen alles 
haben dann ca. 200000€ auf dem Konto und gehen hoch nach Aurich und starten da?


Bitte schreibt mir Euern Rat ich bin gerade sowas von verzweifelt!!!!

Was passiert denn am nächsten Freitag?

Gefällt mir

30. November um 18:53

Sein Chef kann nach dem Vorfall innerhalb von zwei Wochen eine fristlose Kündigung aussprechen 

dann ist das Thema erstmal vom Tisch
Es ist gerade ein Kräfte messen 
da sie ja miteinander verwandt sind und mein Mann „zuviel“ weiß hat sein Chef evtl schiss was zu machen.
das ist es auch was mein Mann so extrem fertig macht er hat ihn Späher vertraut und wurde so hintergangen 

Gefällt mir

30. November um 18:54
In Antwort auf friesenherz

Sein Chef kann nach dem Vorfall innerhalb von zwei Wochen eine fristlose Kündigung aussprechen 

dann ist das Thema erstmal vom Tisch
Es ist gerade ein Kräfte messen 
da sie ja miteinander verwandt sind und mein Mann „zuviel“ weiß hat sein Chef evtl schiss was zu machen.
das ist es auch was mein Mann so extrem fertig macht er hat ihn Späher vertraut und wurde so hintergangen 

So sehr mein ich 

Gefällt mir

30. November um 19:32
In Antwort auf friesenherz

Ich fasse mal kurz zusammen 
mit seiner Familie kann man nicht reden. Die geben mir ehr die Schuld als das man sagt er braucht HilfeB12 Mängel hat er schon seit Jahren und bekommt da Spritzen, sein Arzt hat ihn auch unter Beobachtung, ich werde ihn aber auch kontaktieren wenn es schlimmer geht.Oben in der Ecke wo er hin will kann man schöne Häuser für den Preis bekommen, mit Luft zum renovieren 

Ich schätze, ihr bedenkt auch die Kosten für Finanzamt, Makler, Notar, Grundbucheintrag und und und, was beim Hauskauf da an Nebenkosten dazu kommt auch dazu , weil diese Nebenkosten sind ja nicht gerade Peanuts - imo kann man auf den Kaufpreis mindestens 10% für alles noch mal drauf rechnen...

Wenn sich dann ein Haus um das Geld ausgeht, bestens.

Dann würde ich jetzt aber erstmal gar nicht groß planen, sondern mal zur Ruhe kommen und alles regeln, was jetzt akut wegen Kündigung und Co ansteht.
Dann rutscht in's neue Jahr und erst danach, würde ich konkret alles mit kühlem Kopf bedenken und eine Entscheidung treffen.

Prinzipiell natürlich eine gute Sache, wenn man nach einem Rückschlag her geht und gleich mal neu anfängt. Aber alles eben in Ruhe. Ihr habt ja eine Familie und da muss man schon mit ruhigem Blut so etwas angehen.
 

Gefällt mir

30. November um 20:01
In Antwort auf friesenherz

Sein Chef kann nach dem Vorfall innerhalb von zwei Wochen eine fristlose Kündigung aussprechen 

dann ist das Thema erstmal vom Tisch
Es ist gerade ein Kräfte messen 
da sie ja miteinander verwandt sind und mein Mann „zuviel“ weiß hat sein Chef evtl schiss was zu machen.
das ist es auch was mein Mann so extrem fertig macht er hat ihn Späher vertraut und wurde so hintergangen 

Schwierig, dir hier einen Rat zu geben. (Leider) weiss ich aus dem Bekanntenkreis, dass ewiges Verständnis nicht unbedingt hilfreich ist.

Er darf jetzt down sein. Aber er muss aufhören, den Kindernsolche Sachen zu erzählen und er soll sich in deren Gegenwart zusammenreissen.

Ich finde die Idee gut, mal ein paar Tage zu deinen Eltern zu fahren.

3 LikesGefällt mir

30. November um 20:13

Also welche Kosten auf uns zukommen weiß ich beim Hauskauf 
ist nicht unser erstes😉
zur Ruhe kommen das wäre es 
Aber wie sein Bruder gibt. Ratschläge sein Vater mischt sich auch ein. Alles ganz gut gemeint. Nur jeder gibt andere Ratschläge und ich bin Schuld an der depressiven Stimmung 
(ja tolle Schwiegerfamile, zum Glück nur in solchen  Sachen)
als ich den Vorschlag gemacht hab fürs WE wegzufahren ist er quasi durchgedreht
“ Dann verkauf ich sofort)

Gefällt mir

30. November um 20:26
In Antwort auf friesenherz

Also welche Kosten auf uns zukommen weiß ich beim Hauskauf 
ist nicht unser erstes😉
zur Ruhe kommen das wäre es 
Aber wie sein Bruder gibt. Ratschläge sein Vater mischt sich auch ein. Alles ganz gut gemeint. Nur jeder gibt andere Ratschläge und ich bin Schuld an der depressiven Stimmung 
(ja tolle Schwiegerfamile, zum Glück nur in solchen  Sachen)
als ich den Vorschlag gemacht hab fürs WE wegzufahren ist er quasi durchgedreht
“ Dann verkauf ich sofort)

Also entschuldige mal, aber was ist so schlimm daran, wenn du deine Eltern ein Wochenende besuchst? Und ich gehe mal davon aus, dass er ohne dich sowieso nicht verkaufen könnte.

4 LikesGefällt mir

30. November um 22:56
In Antwort auf friesenherz

Also welche Kosten auf uns zukommen weiß ich beim Hauskauf 
ist nicht unser erstes😉
zur Ruhe kommen das wäre es 
Aber wie sein Bruder gibt. Ratschläge sein Vater mischt sich auch ein. Alles ganz gut gemeint. Nur jeder gibt andere Ratschläge und ich bin Schuld an der depressiven Stimmung 
(ja tolle Schwiegerfamile, zum Glück nur in solchen  Sachen)
als ich den Vorschlag gemacht hab fürs WE wegzufahren ist er quasi durchgedreht
“ Dann verkauf ich sofort)

Man verkauft aber doch nicht von 1 Tag auf den anderen. Allein bis zum Notartermin vergehen Wochen. Und Du bist doch sicher miteingetragene Eigentümerin des Hauses?

Gefällt mir

30. November um 23:09

 Nein bin ich nicht 
hat damals seine Gründe gehabt
Es ist ehr ein Hilfe Schrei
 

1 LikesGefällt mir

30. November um 23:30
In Antwort auf friesenherz

 Nein bin ich nicht 
hat damals seine Gründe gehabt
Es ist ehr ein Hilfe Schrei
 

Aber wie Waldmeisterin sagte: Ein Verkauf ist ja nicht so schnell erledigt.

Aber ja, wenn die nicht Miteigentümerin bist... Dumm in dem Falle.

2 LikesGefällt mir

1. Dezember um 8:58

Das ist mir bewusst das es nicht so schnell geht. Beim ersten Haus haben wir nur 3Wochen gebraucht 
Aber für mich ist das ehr ein Hilfeschrei 
mich werde am montag bei unserm Hausarzt anhalten und mit ihm reden.
ich find es wichtig das er zum Anwalt geht 
aber er will nicht
Er will garnichts

Gefällt mir

1. Dezember um 9:29

Ich hab mal auf den einschlägigen Seiten geschaut und mit 200.000 ist es in der Gegend doch nicht so einfach?... weil, ehrlich gesagt, in seinem Zustand noch groß renovieren kann er auch nicht und wenn di erstmal wieder arbeiten gehst, ebenfalls nicht. In dem Punkt seidnihr beide noch irgendwie sehr illusorisch... Ja, es ist eine Extremsituation, aber gerade im Hinock auf eure Kinder solltet ihr darauf achten, dass ihr keine überhasteten Entscheidungen auf basis temporärer Gefühle trifft. Eine "Ach wird schon"-Entscheidung kann man sich so nicht unbedingt leisten.

Aber gut... Zurück zum Thema. Evtl wäre einenKrisenintervention bzw ein psychologischer Notdienst was für euch. Den gibts in jeder halbwegs großen Stadt und ist gerade für solche Zusammenbrüche gedacht. Und klar WILL er das nicht. Deshalb liegt es an dir als Angehörige, da was zu machen, um ihn vor sich selbst zu schützen.

Gefällt mir

1. Dezember um 9:39
In Antwort auf habanera80

Ich hab mal auf den einschlägigen Seiten geschaut und mit 200.000 ist es in der Gegend doch nicht so einfach?... weil, ehrlich gesagt, in seinem Zustand noch groß renovieren kann er auch nicht und wenn di erstmal wieder arbeiten gehst, ebenfalls nicht. In dem Punkt seidnihr beide noch irgendwie sehr illusorisch... Ja, es ist eine Extremsituation, aber gerade im Hinock auf eure Kinder solltet ihr darauf achten, dass ihr keine überhasteten Entscheidungen auf basis temporärer Gefühle trifft. Eine "Ach wird schon"-Entscheidung kann man sich so nicht unbedingt leisten.

Aber gut... Zurück zum Thema. Evtl wäre einenKrisenintervention bzw ein psychologischer Notdienst was für euch. Den gibts in jeder halbwegs großen Stadt und ist gerade für solche Zusammenbrüche gedacht. Und klar WILL er das nicht. Deshalb liegt es an dir als Angehörige, da was zu machen, um ihn vor sich selbst zu schützen.

Das mit den Notdienst werde ich Montag mit meinem Hausarzt besprechen 
Auf seiner Familie kann ich da echt nicht bauen, alles was mit der Psyche zu tun hat wird totgeschwiegen 
so wird es auch mit der beginnenden Demenz meine Sanifee schwiegervaters gehandhabt. Die Psychischen Erkrankungen des Cousins werden auch als nichtig abgetan.
Also das mit dem Haus hab ich auch schon längst abgecheckt und auch schon welche gefunden die passen würden 
Wir haben schon zwei Häuser gekauft und was da auf uns zu kommt kann ich schon recht gut einschätzen. 
Nur ohne Job find ich es nicht richtig 
er will sich aber auch nicht bewerben 
Das er hier wegwil, versteh ich sogar.
3 Häuser weiter wohnt sein Chef. 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen