Home / Forum / Mein Baby / OT: Wer hört mit dem Rauchen auf?

OT: Wer hört mit dem Rauchen auf?

9. August 2017 um 10:19

Wir hatten hier doch mal einen Thread mit einigen Usern, die der Sucht den Kampf angesagt hatten, sich gegenseitig unterstützt und ausgetauscht haben.
Gibt es heute auch noch User, die den Schritt wagen wollen? Mag sich jemand anschließen?

Ich war bis vor 1,5 Jahren abstinent. Ich hatte 4 Jahre nicht geraucht. Vor 1,5 Jahren bin ich zur Gesellschaftsraucherin geworden. Habe halt geraucht, wenn wir mit Freunden zusammen weg waren. Jetzt rauche ich abends gern, wenn mein Sohn im Bett ist. Oder mal ne Stresszigatette.
Mein Mann ist starker Raucher.

Ich habe jetzt lange geredet, dass ich keine Lust mehr auf dieses Laster habe, aber wenn der Mann die ganze Zeit stinkt, dann finde ich das wirklich ekelhaft.
So...jetzt meinte mein Mann "Ich höre auf!".
Gesagt getan....seit 3 Tagen sind wir rauchfrei. Mein Mann hat ganz schön zu kämpfen, aber bei mir ist es eigentlich ganz entspannt. Bei Stresssituationen merke ich es zwar auch, weil es dann halt ne Gewohnheit war, aber sonst ist alles tutti.

Wie ist es bei euch? Mag sich jemand outen? Wollt ihr euch spontan anschließen? Denn spontan klappt besser als geplant. 

Liebste Grüße 
Carpe

Mehr lesen

9. August 2017 um 10:51

Ich rauche nicht mehr, inzwischen 4 Jahre nicht mehr und kann insofern nicht "mitmachen", aber ich wünsch euch, dass ihr der meditativen Kraft des Glimmstengels widersteht! 

4 LikesGefällt mir

9. August 2017 um 12:01

So ähnlich beschreibt es mein Mann auch. "Frauen kriegen Kinder? Pah...ich bin auf Entzug.  " 

Deswegen bin ich froh, dass ich es nicht so sehr merke, aber ich habe auch wirklich wenig geraucht. An stressarmen Tagen eine Zigarette, wenn wir abends auf dem Balkon saßen. Im Winter alle Jubeljahre mal nur auf Arbeit im Raucherraum, wenn ich im Stress versunken war und mich bei Kollegen auskotzt wollte. 

Gefällt mir

9. August 2017 um 13:28
In Antwort auf carpe3punkt0

Wir hatten hier doch mal einen Thread mit einigen Usern, die der Sucht den Kampf angesagt hatten, sich gegenseitig unterstützt und ausgetauscht haben.
Gibt es heute auch noch User, die den Schritt wagen wollen? Mag sich jemand anschließen?

Ich war bis vor 1,5 Jahren abstinent. Ich hatte 4 Jahre nicht geraucht. Vor 1,5 Jahren bin ich zur Gesellschaftsraucherin geworden. Habe halt geraucht, wenn wir mit Freunden zusammen weg waren. Jetzt rauche ich abends gern, wenn mein Sohn im Bett ist. Oder mal ne Stresszigatette.
Mein Mann ist starker Raucher.

Ich habe jetzt lange geredet, dass ich keine Lust mehr auf dieses Laster habe, aber wenn der Mann die ganze Zeit stinkt, dann finde ich das wirklich ekelhaft.
So...jetzt meinte mein Mann "Ich höre auf!".
Gesagt getan....seit 3 Tagen sind wir rauchfrei. Mein Mann hat ganz schön zu kämpfen, aber bei mir ist es eigentlich ganz entspannt. Bei Stresssituationen merke ich es zwar auch, weil es dann halt ne Gewohnheit war, aber sonst ist alles tutti.

Wie ist es bei euch? Mag sich jemand outen? Wollt ihr euch spontan anschließen? Denn spontan klappt besser als geplant. 

Liebste Grüße 
Carpe

Solch eine Gruppe ist genau das, was ich brauche.
Ich habe nach 7 Jahren wieder angefangen, ich Depp.
Meinem Sohn habe ich versprochen, dass ich ab seinem 1. Schultag nicht mehr rauche.
Ich habe also noch die Sommerferien. 

Ich weiß jetzt schon, dass es hart wird, denn es entspannt mich so schön,.aber ich möchte keine rauchende Mutti sein. 
Also hoffe ich sehr, dass ich es schaffe, das Thema Rauchen im September als 5 monatiges Zwischenspiel at acta legen zu können.

Euch weiterhin viel Kraft! 

Liebe Grüße 

Gefällt mir

9. August 2017 um 20:02

Ich danke euch.
Hier läuft es eigentlich ganz gut. Mein Mann ist heute entspannter als die letzten Tage. Ab und zu kommt zwar beim ihm dieses "Boah...jetzt hätte ich Lust auf ne Zigarette.", aber das ist im nächsten Moment wieder vorbei.
Bei mir läuft es ganz entspannt. Gerade trinke ich ein Glas Hugo und hatte auch gerade den Gedanken "Wäre ne tolle Kombination.", aber es ist nicht so, dass ich danach Verlangen habe. 

Gefällt mir

9. August 2017 um 20:06
In Antwort auf pupsigel

Solch eine Gruppe ist genau das, was ich brauche.
Ich habe nach 7 Jahren wieder angefangen, ich Depp.
Meinem Sohn habe ich versprochen, dass ich ab seinem 1. Schultag nicht mehr rauche.
Ich habe also noch die Sommerferien. 

Ich weiß jetzt schon, dass es hart wird, denn es entspannt mich so schön,.aber ich möchte keine rauchende Mutti sein. 
Also hoffe ich sehr, dass ich es schaffe, das Thema Rauchen im September als 5 monatiges Zwischenspiel at acta legen zu können.

Euch weiterhin viel Kraft! 

Liebe Grüße 

Ja, mein Sohn war auch der Anstoß, dass mein Mann gesagt hat, dass jetzt Schluss damit ist. Er fand es natürlich auch doof, dass der Papa so viel raucht (bei mir hat er es nie gesehen)...es sei ungesund und stinkt. Bei den Argumenten konnte mein Mann auch nicht mehr wegschauen.

Wann geht denn bei euch die Schule los? Es würde mich interessieren, wie es bei dir läuft, wenn du dann aufhörst. 

Gefällt mir

10. August 2017 um 9:57

Bei dir geht das ja auch. 
Wenn dir persönlich das gesundheitliche nach dem Genuss kommt, dann ist das auch in Ordnung. Für mich war es auch immer mehr Genuss.
Bei Müttern kommt dann auch noch diese blöde Vorbildfunktion.  Und ich hasse es, wenn mein Sohn mir erklärt was richtig und was falsch ist. Dieses heimliche rauchen, das ist ja auch nur Verarsche für mich selbst. Nur weil er es nicht sieht, ist es doch nicht automatisch auch nicht da. 
Rauchende Mütter sehen einfach Scheisse aus, wenn ich das mal so direkt sagen darf. 

1 LikesGefällt mir

11. August 2017 um 14:00

Ne, so ganz war das auch nicht...zumindest nicht bei mir.
Ich habe nur geraucht, wenn ich z.B. ein Glas Wein getrunken habe. Da hat halt die Zigarette  dazu geschmeckt...das war für mich Genuss. Dann habe ich 2 Abende nicht geraucht und das hat mich auch nicht angehoben. 
Zigaretten verbinde ich nicht immer mit der Sucht. 2 Freunde von uns rauchen auch nur, wenn sie mal feiern gehen. Da rauchen sie einen Abend und dann 3/4/5 Monate nicht mehr und wenn sie weggehen, dann eben wieder an diesem Abend und das war es das wieder. Sie haben dann auch kein Verlangen danach.
Ich muss auch sagen, dass ich rein gar nichts merke. Selbst bei meinem Glas Wein gestern hat es mich nicht gestört. Es kam zwar kurz der Gedanke "Jetzt hättest du eigentlich eine geraucht.", aber der Gedanke hat kein Verlangen ausgelöst. Ich würde aber sagen, dass es reine Gewohnheit war, weil sonst war es immer so.

Bei uns läuft das richtig gut.

Gefällt mir

11. August 2017 um 14:15

Dampfen hab ich vor Jahren mal ausprobiert, weil ich eigentlich aufhören wollte, es aber nicht so richtig gepackt habe. Vielleicht hat sich der Geschmack der Liquids inzwischen verändert, aber ich persönlich fand die alle ekelig!!! Ganz schrecklich! 

1 LikesGefällt mir

11. August 2017 um 14:25
In Antwort auf thilda1978

Dampfen hab ich vor Jahren mal ausprobiert, weil ich eigentlich aufhören wollte, es aber nicht so richtig gepackt habe. Vielleicht hat sich der Geschmack der Liquids inzwischen verändert, aber ich persönlich fand die alle ekelig!!! Ganz schrecklich! 

Geht mir auch so. Ich mag den Geschmack nicht und wenn ich schon wegen dem Geschmack rauche, dann sollte es auch schmecken. 
Versteht ihr was ich meine? 

Kollegen schwören aufs dampfen. Mein Bruder auch. Ich bin davon nicht überzeugt gewesen.

Gefällt mir

11. August 2017 um 14:29
In Antwort auf carpe3punkt0

Geht mir auch so. Ich mag den Geschmack nicht und wenn ich schon wegen dem Geschmack rauche, dann sollte es auch schmecken. 
Versteht ihr was ich meine? 

Kollegen schwören aufs dampfen. Mein Bruder auch. Ich bin davon nicht überzeugt gewesen.

Ja, genau! Rauchen hat geschmeckt; natürlich war es stinkig und ekelig und überhaupt, aber manchmal (als Genussraucher empfindet man das häufiger) hat es einfach geschmeckt.
Dampfen dagegen war immer irgendwie *ürgs*
Ich kenne überzeugte Dampfer, die vorher aber nie geraucht haben; vielleicht liegt es daran?

Gefällt mir

11. August 2017 um 15:47

Ich bin nicht neidisch! Ich hasse sie! 

Gefällt mir

11. August 2017 um 15:59

Das ginge zB gar nicht bei mir. Ich bin da wie ein trockener Alkoholiker; einmal ziehen oder auch nur dampfen und ich wäre voll dabei. Dann würde dampfen nicht ausreichen und ich würde zur ersten Zigarette greifen und schön wäre ich wieder mitten in der Sucht!!! Den Teufelskreis unterbreche ich nur, indem ich abstinent bleibe! 
Aber super, dass du das kannst, jetzt hasse ich dich auch!  

Gefällt mir

11. August 2017 um 17:42

Also mein Bruder war auch starker Raucher und ist seit 2-3 Jahren überzeugter, leidenschaftlicher Dampfer. Der ist davon voll überzeugt.
Ich kann es auch nicht nachvollziehen. Mir ist das nix...kein Fisch und kein Fleisch.

Morgen haben wir unsere große Mutprobe. Wir gehen auf ne Party. Na mal gucken wie das so ganz ohne wird. 

Gefällt mir

11. August 2017 um 20:15

Ich bin da ganz optimistisch. Die Woche lief es ganz gut in solchen Situationen. 
Heute war ich mit Freunden Kaffee trinken. Um mich rum hats gequalmt und meine Freunde haben sich auch ihre Kippchen gegönnt. Mich hat es nicht gestört. Heute hat es mich nach dem Einkauf gestört. Am Eingang standen 2 Personen und ich empfand deren Qualm als ekelhaft stinkend.
Mein Mann war Dienstag beim Fußball und gestern bei Freunden und war tapfer. Dienstag hatte es ihn mehr gestört als gestern, weil er da erst einen Tag ohne Nikotin war. 

Mal schauen...die Motivation ist auch groß. Mein Mann will sich von dem ersparten Geld nen Curved UHD Fernseher kaufen. Sein fester Vorsatz: wird nur vom Geld der Zigaretten gekauft ansonsten nicht. Für den war er immer zu geizig, weil unserer noch nicht alt ist, aber das wäre seine Belohung vom gesparten Zigarettengeld. 

Gefällt mir

11. August 2017 um 20:16

Gurkensalat? Ernsthaft?
Obwohl ich Gurke ja liebe...Gurkenlimo oder Gurken-Zitronen-Eis 

Gefällt mir

13. August 2017 um 9:34

Herzlich willkommen. Berichte mal wie es euch so geht. Die Daumen sind gedrückt.

Gefällt mir

13. August 2017 um 9:42

Wir haben den Abend gut überstanden.
Mein Mann hatte zwischenzeitlich das Verlangen, er konnte sich aber gut ablenken.
Bei mir lief alles ohne Probleme. 2-3x habe ich mit Ekel reagiert, als ich Zigarillos gerochen habe. Den Geruch konnte ich noch nie leiden.
Ansonsten waren meine Gedanken frei von Zigaretten.

Gestern hat mein Sohn es das 1. Mal so richtig wahrgenommen, dass wir nicht mehr rauchen. Wir haben es ihm nicht gesagt, sondern einfach gemacht. Er ist sooooo stolz, dass wir aufgehört haben. 

Gefällt mir

13. August 2017 um 19:29

DIE Suchtverlagerung birgt nur Probleme!! 

Gefällt mir

13. August 2017 um 20:10

Jaaaaa....das ist furchtbar. Ich gönne mir entweder auch ein Glas Wein oder ne kleine Tüte Gummibärchen aus der Zuckertüte von meinem Sohn. 
Aber so toll ist das auch irgendwie nicht...das eine macht auch nur abhängig und das andere geht auf die Hüfte. Ist doch zum Mäuse melken...die Probleme lauern überall. 

Gefällt mir

14. August 2017 um 21:22

Eine Woche rauchfrei. 
Ab und zu kommt noch der Gedanke an die Gewohnheitstigarette. So nach den Motto "Da war doch mal was.". Eigentlich geht das immer schnell vorbei, aber heute war's doof.
Ich bin heute allein daheim bzw. Kind schläft schon und Mann ist unterwegs. Normalerweise setze ich mich in so einer Situation raus auf die Terasse mit einem Buch, einem kühlen Drink und...naja. 
Da ich allein war, war es komisch, da ich mich nicht ablenken konnte. Ich habe das so oft gemacht und jetzt fehlte was.
Ich hatte es dann aufgegeben und bin rein und habe angefangen meine Flurwand zu verschönern. 
Das wollte ich seit Monaten machen und jetzt war die Gelegenheit. 
Ansonsten läufts. 

Wie läufts bei dir Melontango?

Gefällt mir

19. August 2017 um 14:08

Wir sind auf einem guten Weg.
Wir sind jetzt seit fast 2 Wochen clean und es wird, auch für meinen Mann, immer einfacher. Ab und zu kommen noch diese Gewohnheitsdinger bei ihm, wo er sagt "Jetzt könnte ich gerade rauchen gehen, weil war halt immer so.", aber das wird auch immer weniger. 

Zugenommen habe ich nicht....bis jetzt jedenfalls nicht. 

Gefällt mir

19. August 2017 um 16:55

Mein Mann nascht auch nicht wirklich. Er hasst auch Chips. Alle Jubeljahre mal Erdnüsse oder ein Eis.
Er ist auch nicht der Kuchenesser. Zum Geburtstag ja, aber ansonsten ist er darauf nicht gerade scharf.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Keine Freunde
Von: meltem07
neu
18. August 2017 um 13:53
fremdeln bei papa
Von: babymama2017
neu
18. August 2017 um 10:08
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen