Home / Forum / Mein Baby / OT: Werkstudentenvertrag

OT: Werkstudentenvertrag

13. Oktober 2016 um 13:46

Hallo,
da ich weiß das hier in der Regel am meisten los ist /die meisten Antworten kommen, versuche ich es hier mit einem Anliegen, wenn auch total OT. Hier gibt's ja auch viele (ehemalige) Studentinnen.

Ich studiere in DEU grenznah zu LUX und würde gerne nach meinen Praktikum (läuft noch 2 Wochen) als Aushilfe für 8 Stunden/Woche (also ein Arbeitstag/ Woche während der Vorlesungszeit) in meinem Praktikumsbetrieb arbeiten. Habe von den Chefs auf Anfrage erstmal ein Ja bekommen, man müsse das aber mit der Personalabteilung abklären. Verdienst läge bei 450 €.

Jetzt hieß es dann, dass es da vertraglich keine andere Lösung gäbe, als mir einen ganz normalen Arbeitsvertrag mit allen Pflichten und Rechten auf 20% Basis zu geben, was sich für das Unternehmen nicht lohnt, für die festkosten die ich verusache leiste ich mit 8 Stunden zu wenig. Verständlich. Scheinbar gibt es in LUX keine Art Mini-Job wie in DEU.

Meine Idee war es jetzt nach einem Vertrag als Werksstudentin zu fragen. Da darf man ja während der VL-Zeit eh höchstens 20 Stunden/Woche arbeiten, müsste dann ja auch mit 8 Std/Woche funktionieren. Außerdem sollen Werksstundenten ja günstig sein für den AG (oder) Jetzt finde ich nicht wirklich hilfreiche Infos im Internet oder ich suche falsch, kenne mich mit Arbeitgeber- und Arbeitnehmerrechten aber auch nicht aus, mit Verträgen und was eine Arbeitskraft einen Arbeitgeber kostet erst recht nicht und in LUX noch weniger.

Kann mir jemand helfen? Ich hab schon viel im I-net gesucht aber nichts hilfreiches gefunden was Grenzgänger angeht. Gibts das überhaupt: Werkstundent in LUX und Studi in DEU? Gern auch mit Internet-Links oder so.

Ist jetzt eine ziemlich spezielle Situation, aber vielleicht weiß jemand was dazu. Bin echt ein bisschen geknickt, weil es scheinbar nicht klappt, weil es keine Vertragsform dafür gibt
Vielen Dank!

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook