Home / Forum / Mein Baby / OT: Würdet ihr ein altes Haus kaufen?

OT: Würdet ihr ein altes Haus kaufen?

13. November 2009 um 22:29 Letzte Antwort: 14. November 2009 um 18:26

Hallo zusammen

Mein Mann und ich haben beschlossen für ein 2tes Baby zu üben

Tja wie vll. einige gelesen haben ist es schon für uns 3 unzumutbar mit unserern Nachbarn zusammen zu leben und mit einem Baby geht das erst recht nicht.
Schauen nun nach einer 4 Zimmerwohnung oder kleines Haus.
Aber bei den Mietpreisen haut es einen ja um.
Ich hab mich nun grad ein bissel am Hausfinanzierungsrechner ausgetobt.
Miete müssten wir 600-800 Euro kalt zahlen plus ca. 250 Euro Nebenkosten.
Bei einem Hauspreis von 100000 Euro könnten wir die 700 Euro darin investieren plus eine 1mal Tilgung pro Jahr von 1000 Euro, dann wär das Haus 2024 abbezahlt. In einer Mietwohnung müsste ich danach logisch weiterzahlen, ich hab ja nicht vor da zu sterben nur das es gelohnt hat in einer Mietwohnung zu bleiben
Achja ein neues ist hier nicht bezahlbar und wenn überhaupt hat es ein Garten von vll. grad mal 100qm.

Bei so einem geringen Hauspreis kommen natürlich auch Kosten zur Renovierung gegebenfalls Sanierung dazu. Elektrik, Wasser, Dachdecken und teils Heizung wäre kein Problem, ist alles in der Familie. Dennoch hat mein Mann bedenken sich ein altes Bauprojekt zuzulegen.
Ich dagegen bin Feuer und Flamme ein altes Haus in neuem Glanz erscheinen zu lassen und bin da auch bereit länger dran zu arbeiten.

Wie seht ihr das?
Wenn Handwerklich begabt und geduld da ist ja oder bloß nicht weil...?

Wer hat sich vll. sogar schon selbst so ein Projetkt zugelegt und wie denkt ihr jetzt darüber?

Liebe Grüße Ska

Mehr lesen

13. November 2009 um 22:33

Hi!
Na warum nicht? Wenn die Zeit und das Geld da ist?
Und natürlich auch handwerkliches Geschick Für mich wär das nix
Nur unter Zeitdruck würde ich so was nicht machen.

LG

Gefällt mir
13. November 2009 um 23:04

Wir haben vor
ein paar tagen bei einer gerichtlichen auktion zugeschlagen!!

die hälfte von einem haus (die andere hälfte ist unbewohnt und können wir auch jederzeit haben) mit 3000m2 grund, 20min von unserer stadt entfernt um 22 000 euro =)

ja es ist schon einiges zu machen, böden, kaminofen, dichtungen bei fenster, küche, in zukunft mal eine bio-kläranlage, solaranlage fürs warmwasser, usw!!!

aber im prinzip könnte man sofort einziehn!!!
bi uns kommt für 2 wochen der vater von meinem freund, der hilft umbaun und dann wird der rest langsam über die jahre gemacht!!!

muss ja nicht alles sofort sein!!!

mein freund ist aber auch handwerdklich überdurchschnittlich begabt!! (sein vater hat schon 4 häuser umgebaut)
und er hat vorallem spass dran!!

lg

lena +mila 2jahre +nico 6 monate

Gefällt mir
13. November 2009 um 23:04

Finde ich gut
somit spart deine Mutter auch für die Miete. Und mit fleiß und Handwerklichen geschick schafft man alles. und spart auch ne menge Geld. Kannst stolz auf dein vater sein.

Gefällt mir
13. November 2009 um 23:05

Wir wohnen...
auch in ner alten Hütten , auch um 1900 erbaut. Gekauft haben wir es vor 10 Jahren und fertig sind wir heute noch nicht , weil wir eben auch für alles weiter erst ansparen müssen und das kostet alles einfach verdammt viel Geld. Nicht mal unbedingt Fenster und solche Sachen sondern eher die 1000 Kleinteile. Haben jetzt noch vor das Dachgeschoss auszubauen, wird also noch mal ca. ein Jahr dauern. Man braucht also verdammt gute Nerven. Mein Freund macht allerdings auch alles (wirklich alles) selbst und das dauert nun mal. Dafür haben wir 3 Stockwerke mit 120 qm pro etage wenn alles fertig ist, also nicht gerade Klein. Wobei unten vermietet ist. Und Keller, Garten und rießen Dachterrasse (auch erst vor kurzem so halbwegs fertig geworden). Wenn ihr die Nerven dazu habt könnt ihr das gerne machen aber seit euch bewusst das es trotzdem sehr viel kostet.

Lg Bienchen

Gefällt mir
13. November 2009 um 23:08

Aja
rechnet bei der kreditrückzahlung schon mal mit ein, dass ihr noch geld habt, wenn ein auto kaputtgeht usw. ....
da sollte man dann schon immer was auf der seite haben!!

eigene mittel wären auch super!!

bei einem zu hohen kredit zahlt man fast die hälfte vom kredit noch als zinsen zurück.

Gefällt mir
13. November 2009 um 23:20

Ach
lass die reden. Von nichts kommt nichts. Weisst du ich mag Menschen die sich alles hart erarbeiten.Den gönne ich das und noch mehr. Komme auch aus einer Arbeiter familie ich habe mir alles selbst erarbeitet. Mein Führerschein,Auto,mein friseurgeschäft,meine Hochzeit. Demnächst will ich mir den Traum vom Haus erfüllen. Muss noch mehr sparen... aber ich bin stolz wenn ich sagen kann habe alles selbst geschafft. Deshalb kann ich schmarotzer nicht ausstehen die alles in den Ar... gesteckt bekommen und es nicht mal zu schätzen wissen wieviel fleiß dahinter steckt.

1 LikesGefällt mir
13. November 2009 um 23:59

...
Na dann bedank ich mich mal.
Hab jetzt grad nochmal mit meinem Mann telefoniert(er arbeitet nur nachts) und hab ihm meine Auflistung erzählt so wie ich es hier auch geschrieben hab. Also abgeneigt war er dann doch nimmer so und ich solle dann mal schaun ob sich da was finden lässt.
Na hoffentlich klappt das dann auch und er überlegt es sich nicht wieder anders.

Gefällt mir
14. November 2009 um 16:17

Also
ich würde an eurer stelle nur alt kaufen, wenn ihr auch genug knatter habt, das objekt zu sanieren. wir hätten uns vor kurzem fast eine jugendstilvilla gekauft, die sollte zb nur 130 teur kosten, wir hätten aber noch gute 170 teur reinstecken müssen, um es richtig nett zu haben. dafür kann man aber dann auch schon bauen, also haben wir es gelassen

du musst zb an die dämmung denken, alte häuser haben ja kaum bzw gar keine isolierung.
bei denkmalgeschützen häusern kann man zb nur von innen isolieren, was zb richtig kohle kostet. alleine neue leitungen/kabelkramsens kostet ein halbes vermögen neue fenster sind auch nicht ohne, da gehen ruckzuck ein paar tausender drauf. dazu kommen neue badezimmer, neue böden, normale malerarbeiten etc. , einbauküche und so weiter und so fort.
also für uns (mit zwei kleinen kindern) war dieses abenteuer dann doch zu groß und zu unüberschaubar...aber wer handwerklich begabt ist, und nicht ALLES an firmen abgeben muss, für den kann es sich lohnen ,ein altes schmuckstück wieder herzurichten.

Gefällt mir
14. November 2009 um 17:10

Ich
würds nicht nochmal machen.
Viel Arbeit über lange Zeit, gerade mit Kindern, enorme Belastung des Familienlebens. Kenne viele die sich daraufhin getrennt haben.

Gefällt mir
14. November 2009 um 18:26

Wie lustig
wir haben es vor ca 2monaten gewagt, haben uns ein altes haus gekauft,mit riesen garten!!!
sind seid dem am sanieren, es mußte komplett alles neu gemacht werden, standen im prinzip nur noch die grundmauern.
mein mann hat beruflich mit vielen handwerkern zu tun ist zudem noch malermeister, das heißt wir haben ziemlich viel geld gespart bei der ganzen sache.
hätten wir alles von "fachpersonal" machen lassen, hätten die wir das gar nicht bezahlen können.
da kommt mehr zusammen als man denkt, also überleg dir das gut!!
wir kommen übrigens aus hamburg, hier ist alles teuer und wir haben mit dem haus ein schnäppchen gemacht
was du noch brauchst außer geld sind definitiv starke nerven
meine maus ist im moment 5 monate alt und ich muß sagen, seid wir sanieren bin ich quasi allein erziehend.
nach der arbeit heißt es für meinen mann: ab aufn bau!
haben geplant ende des jahres einzuziehen, hoffe das ist bald, es ist seehhhhr nervenzehrend, das sollte man wissen bevor man es wagt, und es ist noch schlimmer las man denkt
dafür hat man hinterher etwas eigenes und kann sagen: nachbarn, leckt mich!!!
und deswegen würd ichs immer wieder machen.
also. dir vile spaß, glück und gute nerven!!

lg

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers