Home / Forum / Mein Baby / OT: Zuhause im Glück - Kinderzimmer

OT: Zuhause im Glück - Kinderzimmer

15. Dezember 2015 um 20:43

Ich schaue gerade RTL II und Zuhause im Glück richtet ein Haus her. Es geht um einen Fall, bei dem das Jugendamt dem Vater die Adoption seiner Stieftochter verwehrt, nachdem deren Mama / seine Verlobte verstorben ist. Angeblich auch wegen der baulichen Mängel im Haus und der kleinen Kinderzimmer. Ich fand sie nun auch nicht gerade riesig (9 und 11qm) aber in erster Linie einfach ungünstig geschnitten.

Nun Frage ich mich einerseits, ob das JA tatsächlich an der Größe was auszusetzen haben darf? Und was ist denn bitte eine normale Größe, ich möchte Wetten, es gibt viele kleine Kinderzimmer. Wie sehen eure aus?

LG

Mehr lesen

15. Dezember 2015 um 20:51

...
Das ist mal wieder RTL-Niveau...
Nur wegen der Grösse eines Kinderzimmers wird kein Jugendamt in Deutschland eine Adoption verwehren!!!
Da geht mir (als jemand der im JA arbeitet) echt der Hut hoch!
Da wundert man sich dann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 20:53

Ein schönes kinderzimmer
finde ich ganz,ganz wichtig....aber die größe hat in meinen augen nichts mit schön,gemütlich,kindgerecht zu tun....auch kleine räume kann man liebevoll gestalten und zu einem tollen rückzugsort machen. das zimmer meiner tochter ist glaube ich 12qm groß, nicht ganz quadratisch geschnitten und ich würde dem jugendamt einen Vogel zeigen, wenn sie das als ungenügend ansehen würden. aber das jugendamt hängt sich gerne an solchen dingen auf...furchtbar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 20:55
In Antwort auf tirima

...
Das ist mal wieder RTL-Niveau...
Nur wegen der Grösse eines Kinderzimmers wird kein Jugendamt in Deutschland eine Adoption verwehren!!!
Da geht mir (als jemand der im JA arbeitet) echt der Hut hoch!
Da wundert man sich dann

Sorry, zu schnell abgeschickt!
...
Da wundert man sich dann, wenn das JA immer wieder in der Kritik steht, wenn die Medien so einen Sch*** verbreiten.
Klar wird bei der Überprüfung für eine Adoption auch die Wohnsituation begutachtet - aber gewertet wird das Gesamtbild.
An der Grösse eines Kinderzimmers wird es definitiv NICHT scheitern.

Tiri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 21:08
In Antwort auf tirima

...
Das ist mal wieder RTL-Niveau...
Nur wegen der Grösse eines Kinderzimmers wird kein Jugendamt in Deutschland eine Adoption verwehren!!!
Da geht mir (als jemand der im JA arbeitet) echt der Hut hoch!
Da wundert man sich dann

Mag sein
dass das als alleiniger grund nicht reicht, aber ich habe es selbst erlebt, wie das jugendamt drauf reagiert, wenn ihnen der wohnraum nicht gefällt. ich musste mehrer monate dieses jahr ins krankenhaus, und es war fraglich wo meine tochter in der zeit wohnt, bei ihrem vater 30km von ihrem sozialen umfeld,mit neuer kita für diese 6monate, oder nur ein haus weiter bej meiner mutter, sie bleibt im gleichen umfeld etc. da wir uns nicht einigen konnten und der vater dann das alleinige sorgerecht haben wollte etc. wurde das jugendamt mit eingeschaltet...diese bemängelten immer wieder das fehlende eigene zimmer bei meiner mutter, selbst im gerichtsprozess wurde es nochmal und nochmal deutlich erwähnt...dabei hätten wie locker das arbeitszimmer meiner mutter zum kinderzimmer machen können...hätte auch viel sinn gehabt bei nem 3jährigen kind, welches eh im familienbett schläft. und dabei hatte ich noch einen richtig netten jugendamtsmitarbeiter,kenn da noch ganz andere Kaliber aber natürluch gibt es dort auch ganz tolle und engagierte Mitarbeiter, denen macht dann aber eben auch oft noch die bürokratie einen strich durch die rechnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 21:22
In Antwort auf rokuro_12506012

Mag sein
dass das als alleiniger grund nicht reicht, aber ich habe es selbst erlebt, wie das jugendamt drauf reagiert, wenn ihnen der wohnraum nicht gefällt. ich musste mehrer monate dieses jahr ins krankenhaus, und es war fraglich wo meine tochter in der zeit wohnt, bei ihrem vater 30km von ihrem sozialen umfeld,mit neuer kita für diese 6monate, oder nur ein haus weiter bej meiner mutter, sie bleibt im gleichen umfeld etc. da wir uns nicht einigen konnten und der vater dann das alleinige sorgerecht haben wollte etc. wurde das jugendamt mit eingeschaltet...diese bemängelten immer wieder das fehlende eigene zimmer bei meiner mutter, selbst im gerichtsprozess wurde es nochmal und nochmal deutlich erwähnt...dabei hätten wie locker das arbeitszimmer meiner mutter zum kinderzimmer machen können...hätte auch viel sinn gehabt bei nem 3jährigen kind, welches eh im familienbett schläft. und dabei hatte ich noch einen richtig netten jugendamtsmitarbeiter,kenn da noch ganz andere Kaliber aber natürluch gibt es dort auch ganz tolle und engagierte Mitarbeiter, denen macht dann aber eben auch oft noch die bürokratie einen strich durch die rechnung.

...
Das mit der Bürokratie unterschreib ich sofort - deutsche Rechtsprechung ist manchmal echt der Hammer, im negativen Sinne.
Manche Regelungen zur Schweigepflicht, da könnte ich echt ko***.
Was immer wieder eine große Rolle spielt und wahrscheinlich auch in eurem Fall mit entscheidend war (mal so ins Blaue vermutet) ist das Recht von Eltern auf Erziehung ihrer eigenen Kinder. Das ist im Grundgesetz (!!) verankert und steht damit über dem (moralischen) Anspruch darauf, dass ein Kind es möglichst gut haben sollte.
So hat's mir ein Kollege mal erklärt (ich hab nen anderen Bereich, nix mit problematischen Entscheidungen oder Familien zu tun).
Wenn man bedenkt, dass jedes Jugendamt an solche Gesetze gebunden ist, sieht man so manche Entscheidungen in einem anderen Licht...

Tiri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 21:44

Kann ich
Mir wegen der zimmer auch nicht vorstellen.

wir haben hier auch eine mutter im ort die hat 4 jungs im alter von 8-13 die teilen sich ein 15-20 qm zimmer.
in den ferien ist die mutter von ihren freund noch da die schläft dann auch mit bei den jungs und dann AUCH noch die beiden Mädchen von ihren freund alle 2 wochenenden und in den Ferien.

Diese frau wird auch vom JA betreut...da wird auch nix gesagt was ich persönlich schon sehr komisch finde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 21:45
In Antwort auf kakaobaby

Kann ich
Mir wegen der zimmer auch nicht vorstellen.

wir haben hier auch eine mutter im ort die hat 4 jungs im alter von 8-13 die teilen sich ein 15-20 qm zimmer.
in den ferien ist die mutter von ihren freund noch da die schläft dann auch mit bei den jungs und dann AUCH noch die beiden Mädchen von ihren freund alle 2 wochenenden und in den Ferien.

Diese frau wird auch vom JA betreut...da wird auch nix gesagt was ich persönlich schon sehr komisch finde.

Also diese
7 personen schlafen dann alle zusammen in diesen zimmerchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2015 um 22:58

Huhu
Kann mich bei dem thema zwar nicht beteiligen...aber wie gehts euch? Hab im August 2013 meinen Sohn bekommen und im August-Thread im Schwangerschaftsforum still mitgelesen. Musste ab und zu an dich denken und wie es deiner kleinen wohl mittlerweile geht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Spirale , insbesondere Jaydess, Erfahrungen
Von: harlekin24
neu
12. Dezember 2015 um 19:01
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen