Home / Forum / Mein Baby / Partner anlügen bzgl. Schwangerschaftsabbruch ?!?

Partner anlügen bzgl. Schwangerschaftsabbruch ?!?

12. Mai 2014 um 22:07

Wir hatten eine Kondompanne...ich holte mir die Pille danach. FA sagte, dass sie nicht immer wirkt und eine Einnistung trotzdem statt finden kann.
Eine Schwangerschaft wäre für mich der totale Horror.
Nein, will ich nicht....mag ich nicht!!!!!
Für meinen Partner wäre es schön. Er wünscht sich sehr ein Kind mit mir. Ich möchte aber auf keinen fall nochmal Kinder und das weiß er von Anfang an! Wir sind seit etwas über einem Jahr zusammen.

Nun... Im Falle eines Falles...würde ich sehr wahrscheinlich abtreiben. Der Gedanke an eine erneute ss lässt mich in Tränen ausbrechen.
Ich möchte die Steri. Mein FA rät mir davon noch ab (bin 29 und hab 1 Kind)

Aber ich würde durch diesen Abbruch meinen Partner sehr kränken. Er nimmt es sehr persönlich und glaubt dass ich mit IHM keine Kinder möchte, dabei hat es nichts mit ihm zu tun. Ich möchte grundsätzlich keine Kinder mehr! Das betone ich öfter.
Deswegen habe ich überlegt, dass falls der fall einer ss eintreten sollte, ihm nichts zu sagen und es einfach zu tun.
Egoistisch, ich weiß. Aber was kann ich sonst tun??

Weitere Ratschläge bitte

Lg

Mehr lesen

12. Mai 2014 um 22:11


Geht garnicht, stell dir vor dein Partner würde dich so hintergehen.
Irgendwann wird es bestimmt raus kommen, weil es dich beschäftigen wird. Und dann?

Für mich wäre dies ein Vertrauensbruch, den ich nicht verzeihen könnte.

Gefällt mir

12. Mai 2014 um 22:12

Das weiß ich nicht
....

Gefällt mir

12. Mai 2014 um 22:21

Mein Sohn war ein absolutes Wunschkind
Mein ex Mann und ich hatten es mehrere Monate versucht bis es geklappt hatte.
Für mich stand seit eh und je fest dass ich nie mehr wie ein Kind haben möchte. Schon seit ich 18 war...und nach meiner SS hat sich dieses Gefühl noch mehr verstärkt.
Nach der Trennung von meinem Mann stand dann meine Entscheidung zu 100% fest - kein Kind mehr!!!
Eine genaue Begründung gibt es nicht. Das einzige was ich dir sagen kann ist, dass ich Null Komma Null das Bedürfnis nach einem weiteren Kind habe und je älter und selbstständiger mein Schatz wird, um so mehr merke ich, dass ich gar keins mehr will.



Gefällt mir

12. Mai 2014 um 22:21

Wenn
Bei ihm ein Kinderwunsch da ist und bei ihr nicht, wird die Beziehung früher oder später in meinen Augen sowieso auseinandergehen.
Bei dem Thema Kinder gibt es keine Kompromisse und man wird damit nie wirklich glücklich.

Gefällt mir

12. Mai 2014 um 22:22
In Antwort auf chichi210812

Wenn
Bei ihm ein Kinderwunsch da ist und bei ihr nicht, wird die Beziehung früher oder später in meinen Augen sowieso auseinandergehen.
Bei dem Thema Kinder gibt es keine Kompromisse und man wird damit nie wirklich glücklich.

Da könnte leider was wahres dran sein...
Auch wenn ich es mir gut rede....innerlich glaube ich auch, dass wir dadran zerbrechen werden

Gefällt mir

12. Mai 2014 um 22:24

Schnuki
Dein Wort in Gottes Ohr

Gefällt mir

12. Mai 2014 um 22:30

Leider
Kenne ich keine einzige Beziehung, die daran NICHT zerbrochen ist.
Ein Kinderwunsch ist einfach anders wie der Wunsch zu heiraten zum Beispiel.

Gefällt mir

12. Mai 2014 um 22:45

Ich habe versucht mit meiner sehr guten Freundin
darüber zu sprechen.

Es hagelte nur Vorwürfe!
Unter anderem kamen auch Sätze wie "andere Frauen wünschen sich nichts sehnlicher als ein Kind und du würdest es abtreiben..."
Oder
"Du kannst so froh sein dass du einen Kerl hast, der sich mit dir ein Kind wünscht und nicht die Flucht ergreift wie so viele andere..."

Na vielen dank auch liebe Freundin!!

Gefällt mir

12. Mai 2014 um 22:56

Verhüte dich richtig
Dann ist die Warscheinlichkeit recht gering.
Und du hast doch die Pilke danach genommen.
LG

Gefällt mir

12. Mai 2014 um 23:00
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Verhüte dich richtig
Dann ist die Warscheinlichkeit recht gering.
Und du hast doch die Pilke danach genommen.
LG

Was ist denn daran nicht richtig
wenn man mit einem Kondom verhütet?
Es ist gerissen... Das konnte ich vorher ja nicht wissen.

Normalerweise nehme ich die Pille aber ich muss diesen Zyklus pausieren weil ich Antibiotika genommen habe und dadurch Blutungen entstanden.
Mit der nächsten Periode (hoffentlich!!!) beginne ich wieder mit der Einnahme der Pille.

Gefällt mir

13. Mai 2014 um 8:32

Guten Morgen,
ich finde so eine Entscheidung sollte die betreffenden Personen zusammen treffen. Ihr seid in einer Beziehung und dementsprechend sollte man sich auch verhalten.
Dieses Selbstbestimmungsgequatsche finde ich so dermaßen daneben, wenn Frauen Kinder wollen dürfen sie das allein entscheiden, egal ob der Mann will oder nicht, muss er halt mitziehen und zahlen und wenn sie es nicht wollen dürfen sie das auch allein entscheiden? Solche Frauen haben in meinen Augen keinen Respekt vor den Männern, denn deren Leben betrifft es schließlich auch!
Wenn deine Beziehung das nicht aushält wird sie sowieso über kurz oder lang an seinem unerfüllten Kinderwunsch zerbrechen...
Ich finde es, wie du selbst schon erkannt hast, egoistisch...

Trotzdem hoffe ich für euch, dass es gar nicht erst soweit kommt... Liebe Grüße

Gefällt mir

13. Mai 2014 um 8:45

Eure beziehung steht unter keinem guten stern!
Und nun noch dieser evtl Vertrauensbruch, haleluja!

Ich könnte meinen Mann niemals so kränken selbst wenn es mein Körper und meine Entscheidung ist, ganz nüchtern gesehen.
In einer Partnerschaft sollte man moralisch korrekt handeln und nicht so hinterlistig. Ich könnte meinem Mann nie wieder in die Augen schauen ohne mich wieder und wieder sauschlecht zu fühlen! Verdienterweise natürlich...

Wie andere User bereits erwähnten ist eure Beziehung in dem Rahmen eh zum scheitern verurteilt! Es geht hier nicht um verschiedene Geschmäcker beim Sofa oder Küchenkauf, so dern um eine Lebenseinstellung! Hätte mein Mann keine Kinder gewollt wären wir nicht zusammen gekommen/geblieben. Das sage ich nicht nur so daher, sondern ich spreche aus Erfahrung! Meine Ex Beziehung scheiterte nach 3 Jahren an meinem Kinderwunsch. 1,5 Jahre lang wechselte ich zwischen "ok dann bekomme ich wohl keine Kinder " und "bitte bitte bitte Kinder sind so toll, schau mal wie süß, ist das Kleidchen nicht zucker!?" Doch unsere Beziehung litt darunter, ich war unglücklich und er nur noch genervt von meinem Kiwu. Das Ende vom Lied: ich bekam raus wie er sich mit anderen Weibsen traf und mich betrug. Warum ich das daran festmache?! Ich habe Mails gelesen in denen er seinen Koellehen genervt erzählte das ich unbedingt ein "Gör" möchte und er sich Applaus von denen holte welche genauso ticken und lieber mehr Geld in Autos und Co. stecken. Diese rieten ihm auch dazu sich ne andere zu suchen.

Ich kenne noch mehr aus dem Bekanntenkreis wo die Beziehung endete, mal so wie bei mir und mal einvernehmlich und aus Vernuft aber alle auf Grund der verschiedenen Lebenseinstellungen bzgl Kind.

Ihr solltet euch wirklich nochmal zusammen setzen und das klären, dieses hintenrum ist keine gute Basis und ganz ehrlich, du machst es dir mit deinen Plänen echt einfach aber das macht man nicht mit geliebten Menschen!

Gefällt mir

13. Mai 2014 um 9:04

Es gehören
immer zwei dazu um schwanger zu werden. Demnach nur fair wenn auch beide über das Schicksal der Frucht entscheiden. Hoffentlich auch positiv.

Gefällt mir

13. Mai 2014 um 10:43

Ich kann nur hoffen, dass du nicht schwanger bist
Ich glaube aber, dass eure Beziehung eh keine Zukunft hat. Er will Kinder, du nicht. Das wird früher oder später zu Konflikten führen.
Ich finde in dem Fall, bist du für ihn die falsche Partnerin für ihn, denn er verbaut sich sich schon seine Zukunft, wenn er auf Kinder verzichtet.

Ich persönlich bin gegen Abtreibung. Wer Sex hat, muß damit rechnen. Verhütung hin oder her. Pannen gibts ja immer wieder. Das Baby kann doch nichts dafür. Warum soll es nicht leben? Warum nimmt man sich das Recht raus über das Leben eines anderen zu entscheiden. Ja, für mich ist es aber der 1.Zelle ein neues Leben.

Von daher kann ich nur ganz stark hoffen, dass du noch mal "Glück" gehabt hast.
Solltest du abtreiben und dein Freund bekommt das irgendwann raus, dann wirds eh schwer.

Gefällt mir

13. Mai 2014 um 10:53

Ich
denke es ist ganz allein die Entscheidung der Frau.( bin Prochoice)
Jedoch wäre es schon sinnvoll und vorallem fair wenn er es wüsste, dass dich so entscheiden willst/ wirst.

Wenn er damit nicht klar kommt und auch nicht mit der möglichen Steri dann wäre eine Trennung am besten.
Er hat immerhin auch ein Recht glücklich zu sein und Kinder gehören meiner Meinung nach dazu. Da bist du eben vielleicht nicht die richtige Frau.

Gefällt mir

13. Mai 2014 um 11:09

Ich
finde schon, dass man das sagen sollte, weil es ja auch belastend ist. Egal welchen Weg du wählst, wird es aber sehr hart für eure Beziehung zu überleben. Wünsche dir, dass du nicht schwanger bist!

Gefällt mir

13. Mai 2014 um 12:52

Alle Achtung
In anderen Threads, vor Allem in denen, wo es ums kümmern geht, da wird der Vater immer UNBEDINGT als zu 50% beteiligt angesehen. Hier -in manchen Antworten- könnte man denken, dass der Vater nur eine kleine Nebenrolle im großen Kino des Kinderkriegens spielt. Irgendwie puseln sich die Frauen aber auch immer die Rosinen raus und schachern den Vätern den Teil zu, der gerade bei Ihnen ins Konzept passt. von 0% in Bezug auf, ich will eine Kind oder ich will ein Kind, bis 100% wer soll was bezahlen. Das finde ich nicht fair.

Gefällt mir

13. Mai 2014 um 13:38

Oh Mann....
Ich fühl mich wie ausgekotzt!!
Habe mir eure Antworten durch gelesen und es hat mich wachgerüttelt!
Wie konnte mir nur so eine bescheuerte Idee durch den Kopf gehen??
Das kam aus meiner Verzweiflung heraus. Im besten fall ist nix passiert und im schlechteren fall (zumindest für mich) bin ich schwanger und dann muss ich mit offenen Karten spielen, auch wenn es das Aus für unsere Beziehung bedeuten würde.

Ihr habt recht, das ist moralisch einfach daneben.

Bin gerade etwas fertig mit den Nerven.
Danke für alle Antworten.

Lg

Gefällt mir

13. Mai 2014 um 13:46


Dir einen anderen Partner suchen, denn du wirst deinen Partner auf Dauer nicht glücklich machen können, wenn man in so grundsätzlichen Fragen nicht harmoniert.

Sagen solltest du es ihm in Fall einer SS auf alle Fälle, aber ich sehe eure Beziehung unter keinem guten Stern.

Gefällt mir

13. Mai 2014 um 13:46

Ja und
nichtsdestotrotz sind es realistische tasachen für beide und nicht nur für einen.
Und genau DEIN Beispiel ist es, was mich dann so auf die palme bringt: die Entscheidung FÜR ein Kind trifft einer alleine und plädiert DANN darauf, das ja wohl BEIDE beteiligt waren. Stimmt zwar bei der Umsetzung, ist aber billig und niederträchtig.

Gefällt mir

13. Mai 2014 um 14:00
In Antwort auf conniefrancis

Oh Mann....
Ich fühl mich wie ausgekotzt!!
Habe mir eure Antworten durch gelesen und es hat mich wachgerüttelt!
Wie konnte mir nur so eine bescheuerte Idee durch den Kopf gehen??
Das kam aus meiner Verzweiflung heraus. Im besten fall ist nix passiert und im schlechteren fall (zumindest für mich) bin ich schwanger und dann muss ich mit offenen Karten spielen, auch wenn es das Aus für unsere Beziehung bedeuten würde.

Ihr habt recht, das ist moralisch einfach daneben.

Bin gerade etwas fertig mit den Nerven.
Danke für alle Antworten.

Lg

Mach dich doch nicht fertig
Die pIlle danach wirkt in der rEgel schon...
Ich hatte die vor vielen jahren mal über die weihnachtsfeiertage eingenommen und hab die feiertage ko... Im Bett verbracht.
LG

Gefällt mir

13. Mai 2014 um 14:01

Wenn ihr
da so unterschiedliche Meinungen über eure Zukunft habt,solltet ihr die ganze Beziehung überdenken

Er möchte mehrere eigene Kinder,du möchtest es bei dem vorhandenen Kind belassen,auf dauer wird es sowieso zum AUS kommen

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Reflex, kind schützen
Von: chichi210812
neu
13. Mai 2014 um 13:18
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen