Home / Forum / Mein Baby / Partner schlägt mich gelegentlich,gemeins.sorgerech t->trennung?was ist mit kind?

Partner schlägt mich gelegentlich,gemeins.sorgerech t->trennung?was ist mit kind?

18. September 2011 um 9:01

hallo,

ich bin total verzweifelt, ich bin fast 6 jahre mit meinem partner zusammen, ich habe mit ihm schwere zeiten durchgemacht und zu ihm gestanden- er hat als ich ihn kennenlernte jeden tag mehrmals marihuana geraucht,war also abhängig davon- als ich es irgendwann rausbekommen hab,hab ich versucht ihm klar zu machen entweder das zeug oder ich.....irgendwann hat er es geschafft und ist nun weg von dem zeug....
bei streitereien ist es oft ausgeartet,wenn ich mich nicht mehr wehren konnte sagte ich irgendwelche ausdrücke zu ihm-was ihn zur weißglut brachte und mich dann schlug....das kam immer wieder vor,aber jedesmal hab ich wieder zu ihm gehalten(ich weiß,bin vielleicht auch selbst schuld)

dann hatten wir einen kinderwunsch der lange zeit unerfüllt blieb bis sich rausstellte das er wg schlechter spermien keine kinder zeugen kann- ich hab den ganzen körperlichen und seelischen schmerz mehrerer künstlicher befruchtungen auf mich genommen bis ich endlich schwanger war ...sogar in der ss hat er mich als ich im 7.monat war einmal geschlagen.....

nun ist unser sohn fast 13 monate alt,gestern kam es wieder vor und das VOR unserem kind,der kleine hat angefangen zu schreien....

ich hab ihn mir geschnappt und bin erstmal zu meinen eltern, mein partner meinte wenn ich ihm das leben kaputt mache,macht er mir meines kaputt..

ich will ihm nix böses,denn trotz des ganzem hab ich immernoch mitleid und gefühle ---

ABER ich hab angst das er mir mein kind wegnehmen kann,habe vor der ss dem gemeinsamen sorgerecht zugestimmt, und nun bereue ich das so, kennt sich jemand aus? was kann ich machen???


wir sind nicht verheiratet,leben zusammen,ich bin seit ende der elternzeit wieder berufstätig für 30std...

wer kann mir helfen?

Mehr lesen

18. September 2011 um 9:30

Hallo!
Ich bin in einer ähnlichen Situation... er schlägt mich zwar nicht, sgt aber im Streit die miesesten Dinge zu mir und würde auch eher zu seiner Familie (Eltern, Geschwister) stehen wenns drauf ankommt. Da ziehe ich auch immer wieder eine Trennung in Betracht. Ich habe auch die Sorge dass er um unsren Sohn kämpfen könnte. Ein Gefühl der Panik!!
Ich halte mich auch zurück da ich hinterher nicht mehr Probleme haben will als jetzt!!

Damit er Chancen hat müßte allerdings schon viel gegen die Mutter sprechen. Hätte er denn Argumente gegen dich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2011 um 9:33

Nein
ich wüsste nicht was er mir vorwerfen könnte, bin echt am ende- will ihm sein kind ja auch nicht vorenthalten,aber es soll natürlich bei mir bleiben...

ich weiß nicht wozu er fähig ist, bin verletzt und traurig das es jetzt soweit kommen musste und ich nicht schon viel früher die kraft hatte das ganze zu beenden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2011 um 9:34

Nun ja...
helfen kann ich dir leider nicht, nur meine Erfahrungen mit Ämtern erzählen.

Du hast dem Sorgerecht zugestimmt und das ist bindend. Das Jugendamt ( erste Anlaufstelle zum Beantragen des alleinigen Sorgerechts ), arbeitet sehr nach allgemeingültigen Regeln. Also ein Kind benötigt Mutter UND Vater.
Die Meinung ( vor allen Dingen auch älterer Kinder ) zählt nicht!
Deine Gründe mit häuslicher Gewalt sind vielleicht ein ausreichend, das weiß ich nicht, aber wenn er Widerspruch einlegt, wird es sehr schwer für dich nachzuweisen, warum es besser ist, dass du das alleinige Sorgerecht bekommst.

"Im Sinne des Kindeswohls ist es absolut notwendig, dass beide Eltern einsichtig sind und ihre persönlichen Differenzen zurückstellen, ein persönliches Gespräch einmal im Monat wird beiden Elternteilen angeboten um Konfliktlösungen zu suchen."

Dennoch schadet ein Beratungsgespräch nicht, ich fürchte nur, du wirst dir so etwas wie oben anhören und auf jeden Fall mit ihm an einen Tisch vor dem Jugendamtangestellten Rede und Antwort stehen müssen (vllt. hast du ja doch bessere Chancen als ich, wenn du häusliche Gewalt und Drogen nachweisen kannst).

Viel Glück und Kopf hoch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2011 um 9:45
In Antwort auf bala_12932670

Nun ja...
helfen kann ich dir leider nicht, nur meine Erfahrungen mit Ämtern erzählen.

Du hast dem Sorgerecht zugestimmt und das ist bindend. Das Jugendamt ( erste Anlaufstelle zum Beantragen des alleinigen Sorgerechts ), arbeitet sehr nach allgemeingültigen Regeln. Also ein Kind benötigt Mutter UND Vater.
Die Meinung ( vor allen Dingen auch älterer Kinder ) zählt nicht!
Deine Gründe mit häuslicher Gewalt sind vielleicht ein ausreichend, das weiß ich nicht, aber wenn er Widerspruch einlegt, wird es sehr schwer für dich nachzuweisen, warum es besser ist, dass du das alleinige Sorgerecht bekommst.

"Im Sinne des Kindeswohls ist es absolut notwendig, dass beide Eltern einsichtig sind und ihre persönlichen Differenzen zurückstellen, ein persönliches Gespräch einmal im Monat wird beiden Elternteilen angeboten um Konfliktlösungen zu suchen."

Dennoch schadet ein Beratungsgespräch nicht, ich fürchte nur, du wirst dir so etwas wie oben anhören und auf jeden Fall mit ihm an einen Tisch vor dem Jugendamtangestellten Rede und Antwort stehen müssen (vllt. hast du ja doch bessere Chancen als ich, wenn du häusliche Gewalt und Drogen nachweisen kannst).

Viel Glück und Kopf hoch

Die Drogen sind ja
anscheinend vom Tisch. Wenn frühere Sünden auch eine Rolle spielen würden, sehe es für mich düster aus !

Im Prinzip geht es im Alltag getrennter Elter auch kaum ums SR.
Probleme gibts eher beim Umgangsrecht, er will das Kind mit in den Urlaub nehmen usw.... Das sind dann die Dinge, vor denen mir graut, das SR ist nur schlimm wenn er mich ärgern will.
Also extra immer etwas anderes sagt nur um zu trotzen...
Sonst ist es kein größeres Problem!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2011 um 9:49

Danke dir..
also mir geht es ja nicht darum das ich ihm den kontakt zu unserem kind verweigern möchte,nur möchte ich,dass der kleine bei mir wohnt,wenn es jetzt zu einer trennung kommt...

und da weiß ich halt nicht viel mit sorgerecht,umgangsrecht etc anzufangen--- beim sorgerecht kann er mitbestimmen, aber wie sieht es aus,wer hat denn das recht das kind bei sich wohnen zu haben?????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2011 um 9:52
In Antwort auf vanita_12160953

Danke dir..
also mir geht es ja nicht darum das ich ihm den kontakt zu unserem kind verweigern möchte,nur möchte ich,dass der kleine bei mir wohnt,wenn es jetzt zu einer trennung kommt...

und da weiß ich halt nicht viel mit sorgerecht,umgangsrecht etc anzufangen--- beim sorgerecht kann er mitbestimmen, aber wie sieht es aus,wer hat denn das recht das kind bei sich wohnen zu haben?????

Das hat grundsätzlich die Mutter!
Der Vater hat zum Glück nur Chancen wenn die Mutter dem Kind nicht gerecht werden kann...
Also es würde sehr schwer für ihn werden.
Ich habe aber allein schon Angst vor diesem Streß, kann mit Streß gar nicht umgehen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2011 um 9:54

Er kann dir definitiv dein Kind nicht wegnehmen
Verstehe allerdings nicht, wie man sich künstlich befruchten lassen kann von nem Mann, der einen ab und an schlägt
Und dann nimmst du ihn noch in Schutz von wegen:
"Ich habe ihn provoziert"

In der Regel bleibt das Kind bei der Mutter.
Männer haben trotz neueren Gerichtsurteilen nicht wirklich hohe Chancen.

Würde sagen, seine Drohungen sind leer, denn wenn er etwas gegen Dich tut, wird er bald gar nicht mehr sein Kind sehen können.

Falls es zu einer Gerichtsverhandlung käme, was ich nicht glaube, dann wird pro Kind entschieden.
Wer war die Hauptbezugsperson bis dato, wie ist das Umfeld?
Ein Mann, der gegen seine Frau gewalttätig ist, bekommt sicher nicht das Sorgerecht.
Wenn er Pech hat, kannst du es ihm auch entziehen.

Du hast einen Job, evtl. sogar Hilfe von deinen Eltern.
Da nimmt dir keiner das Kind weg.

Lies mal das von "erfahrenen Männern" - hab ich hier in gofem mal geschickt bekommen, als ich überlegt habe, wegzuziehen.


http://www.trennungsfaq.de/forum/archive/index.php/thread-3067.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2011 um 10:25

Sorgerecht
Also, ich habe mich in dem Thread von mir unten vllt. falsch ausgedrückt, das Sorgerecht zu bekommen, das Alleinige, wird sehr schwer, aber das Kind wird bei dir bleiben, da brauchst du,so wie ich das lese, keine Sorge zu haben

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen